Mindestmietdauer (1 oder 2 jahre) bindend?

Diskutiere Mindestmietdauer (1 oder 2 jahre) bindend? im MV - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Wie ist das denn: Wenn man in den (ansonsten unbefristeten) Mietvertrag eine Mindestmietdauer von 1 (oder 2 Jahren) hineinschreibt: Ist diese...

  1. #1 csveni33, 30.07.2015
    csveni33

    csveni33 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2015
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Wie ist das denn:
    Wenn man in den (ansonsten unbefristeten) Mietvertrag eine Mindestmietdauer von 1 (oder 2 Jahren) hineinschreibt: Ist diese Klausel eigentlich bindend?

    Ich habe jetzt schon zwei widersprüchliche Aussagen dazu gehört.

    Claudia
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    1.618
    Zustimmungen:
    882
    Ort:
    Nordostoberfranken
    Sofern das per beidseitigem Verzicht auf eine ordentliche Kündigung in diesem Zeitraum geschieht ist das wirksam. Hauptsache, der Mieter wird nicht einseitig benachteiligt und der Kündigungsverzicht geht maximal 4 Jahre.
     
  4. Pharao

    Pharao Gast

    Hi,

    "selber reinschreiben" ist m.E. immer etwas heitel, nimm doch lieber einen MV wo das schon geregelt ist bzw. wo es nur noch vereinbart/angekreuzt werden muss. Ergänzend noch zu "GJH27": Und das Recht zu fristlosen Kündigung darf nicht ausgeschlossen werden/sein.
     
    GJH27 gefällt das.
  5. #4 anitari, 30.07.2015
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.095
    Zustimmungen:
    914
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Das kommt auf den exakten Wortlaut der Klausel an.

    Eine sog. Mindestmietdauer ist nur in Form eines Kündigungsverzichtes (für die ordentliche Kündigung) möglich/zulässig. Im Normalfall auch nur dann wenn er für beide Parteien gelten soll.

    Der Verzicht auf die ordentliche Kündigung darf maximal 3 Jahre + 9 Monate ab Vertragsabschluß gehen.

    Meine Antwort bezieht auf entsprechende Vereinbarungen in einem Formularmietvertrag.

    Selbst damit können sich Vermieter ein Eigentor schießen.
     
  6. Pharao

    Pharao Gast

    Hi Anitari,

    das ist so nicht richtig! Das max. sind 4 Jahre.

    Einige MV schreiben das nur aus "Sicherheitsgründen" rein, weil die max 4 Jahre ab Vetragsunterschrift laufen und nicht ab Vertragsbeginn. Letztlich spielt das aber keine große Rolle, denn alles über 3 Jahre ist eher eine Seltenheit, auch für Toplagen.
     
  7. Anzeige

    Vielleicht wirst du HIER Antworten finden.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    5.429
    Zustimmungen:
    2.332
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Da der Kündigungsverzicht auch gerne mit einem Ausschluss von Mieterhöhungen gekoppelt wird, will man das irgendwann auch beenden. Des Weiteren will man sich selbst seine Handlungsmöglichkeiten nicht noch weiter beschneiden, Kündigungen sind so schon nicht sonderlich leicht.
     
  9. Pharao

    Pharao Gast

    Hi,

    aus Vermietersicht hätte ich da kein Problem das Maximum zu vereinbaren, schließlich bedeutet das auch eine gewisse Planungssicherheit. Letztlich scheitert das aber i.d.R. immer wegen dem Mieter, weil die sich i.d.R. nicht so lange fest binden wollen bzw. können, was ja auch irgendwie etwas nachvollziehbar ist.

    Aus Vermietersicht versteh ich den Satz nicht, denn i.d.R. kann der Vermieter eh nicht ohne Grund einfach kündigen, ganz egal ob hier nun ein Kündigungsausschluss vereinbart worden ist oder nicht. Also von dem her "beschneidet" man aus Vermietersicht hier eigentlich garnix.
     
Thema: Mindestmietdauer (1 oder 2 jahre) bindend?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mietvertrag über ein jahr bindend

    ,
  2. Mindestmietdauer 1 Kalenderjahr

    ,
  3. ist mindestmietdauer bindend?

    ,
  4. Mindestmietdauer 2 Jahre Verzicht auf ordentliche Kündigung,
  5. mietvertrag 2 jahre bindend
Die Seite wird geladen...

Mindestmietdauer (1 oder 2 jahre) bindend? - Ähnliche Themen

  1. 2-Parteien-Haus

    2-Parteien-Haus: Hallo, ist es Pflicht in einem Objekt mit zwei Wohneinheiten eine Hausverwaltung zu haben oder könnte man das auch selbst regeln? Die zwei...
  2. Guten Rutsch ins neue Jahr

    Guten Rutsch ins neue Jahr: Wünsche mal auf diesem Weg allen Mitusern einen guten Rutsch ins neue Jahr 2018, viel Glück und Gesundheit
  3. 5200€ an Miete für eine 30m² 1-Zimmerwohnung

    5200€ an Miete für eine 30m² 1-Zimmerwohnung: Ich habe heute gesehen, daß ich dieses Jahr 5200€ an Miete für eine 30m² 1-Zimmerwohnung gezahlt habe. Ich frage mich, was ich mit dieser...
  4. Kündigung bei 2 Vermietern

    Kündigung bei 2 Vermietern: Hallo, ich hoffe, ihr könnt mir ein wenig weiterhelfen. Folgende Situation: Meine Schwester und ich haben ein Mehrfamilienhaus ( 3 Parteien )...
  5. Stadt hinkt mit Abgabenbescheid 2 Jahre hinterher

    Stadt hinkt mit Abgabenbescheid 2 Jahre hinterher: Hallo, wir sind seit Mitte 2016 Besitzer eines 3-Parteien-Hauses, in dem wir selbst nicht wohnen. Der Vorbesitzer hatte das Haus bis Ende 2015...