Mit welchen Kosten muss ein Wohnungseigentümer bzw. Vermieter rechnen?

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Fila, 15.04.2007.

  1. Fila

    Fila Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.04.2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Allerseits;
    Wir (meine frau und ich) leben seit Jahren in einer gemieteten Wohnung. Inzwischen haben wir eine kleine Summe gespart, die allerdings nicht für den Kauf einer grossen Wohnung reicht.
    So haben wir uns überlegt, unser Geld in einer kleinere Wohnung (1 Zimmer Wohnung) zu investieren und sie zu vermieten.
    Nun aber um zu wissen ob diese Geldanlage sich lohnt müssen wir die Kosten berechnen die auf uns zukommen. Was wir bisher zusammenrechiert haben, sind folgende Kosten:
    - Kaufpreis
    - Notar- und Maklerkosten (ca 10% vom Kaufpreis)
    - Grundsteuer (< 1% vom Kaufpreis jährlich)
    Was wir allerdings noch nicht wissen ist: welche andere Kosten würde auf uns zukommen und mit welchen Steurvorteilen bzw -nachteilen müssen wir rechnen?
    Ich bin für eure Antworuss

    FILA
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Keine Ahnung in welcher Gegend von Deutschland Ihr lebt bzw. Ihr vor habt eine Wohnung zu kaufen bzw. zu Vermieten.

    Eine besonders gewinnbringende Geldanlage ist sowas allerdings nicht. Mal abgesehen von dem ganzen Ärger Stress u.s.w. der damit verbunden sind.

    Und wenn Ihr, aus welchen Gründen auch immer, die Wohnung nicht vermietet bekommt oder Euch Mietnomaden einfangt kann das ganz schnell ein großes Verlustgeschäft werden. Oder ein nörgelnder Mieter der wegen jedem Furz die Miete kürzen will oder die Nebenkostenabrechnung anzweifelt.

    Nicht das ich Euch Euer Vorhaben Madig machen will, aber auf die Risiken die damit verbunden sind wollte ich mal hinweisen.

    Ich würde da lieber in Immobilienfonds oder sowas investieren. Da hat man auch ordentlich Rendite, keinen Stress und kann Nachts ruhig schlafen.
     
  4. Birgit

    Birgit Benutzer

    Dabei seit:
    27.03.2007
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Das Thema "Steuervor- oder -nachteile" überlasse ich lieber Kundigeren.

    Aber grundsätzlich sind alle Betriebskosten (und zu denen gehört z.B. auch die Grundsteuer) umlagefähig für den Vermieter und damit für ihn ein "durchlaufender Posten", sofern die Wohnung vermietet ist. Diese Kosten sollten bei der Kaufentscheidung also eher eine untergeordnete Rolle spielen.

    Als Laie auf dem Gebiet würde ich aber, wie mein Vorredner schon ausgeführt hat, eine andere Form der Geldanlage wählen, als gerade eine vermietete Immobilie, gerade wenn ich möglicherweise für Durststrecken (Stichwort: Wohnungsleerstand oder Mietnomade) nichts zuzusetzen habe.

    Und gerade beim Kauf einer Eigentumswohnung würde ich mir gut überlegen, welche Kosten mittelfristig auf mich zukommen. Deshalb unbedingt die letzten drei Protokolle zur Eigentümerversammlung ansehen EHE gekauft wird, Instandhaltungsrücklage und anstehende Arbeiten am Haus erfragen.

    Und abklären, wie Wiederverkaufswert und Vermietbarkeit der Wohnung sind. Hierbei ist zu beachten, daß gerade kleine Wohnungen eine höhrere Mieterfluktuation haben.
     
  5. #4 Thomas123, 16.04.2007
    Thomas123

    Thomas123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    1
    Bei einer 1-Zimmerwohnung kommt es - wie bei jeder Immobilie auf - die Lage drauf an, die Lage ist das Wichtigste. Wenn Ihr in einem Speckgürtel einer Großstadt wohnt, läßt sich die Wohnung einigermaßen vermieten.....

    Die Kosten für den Hausverwalter, die Instandhaltungsrücklagen, von 70 - bis ca. 120.- Teuros sind auf jeden Fall monatlich fällig....auch wenn die Wohnung leer steht....dazu kommen ggf. Sonderumlagen für Reparaturen... das sind Posten, die es zu beachten gilt. Grundsteuern, so um die 100 Teuros jährlich....kommen noch dazu, können aber auf den Mieter abgwälzt werden :zwinker

    Was ihr in jedem Fall mit einiger Wahrscheinlichkeit bei einer 1-Zimmerwohnung haben werdet ist ein laufender Mieterwechsel.... so alle 1- 2 Jahre im Schnitt....dann geht es immer wieder los...neuen Mieter suchen... Wohnung wieder wohnbar machen..... hoffen, dass man keinen Chaoten eingefangen hat.....

    Interessant ist das allemale, bringt auch viel Ärger und Verdruss.
    Gute Geldanlage..... So habe ich auch mal gedacht....:?

    Man kriegt jedenfalls mit, was es für Menschen gibt.....gute und hundsgemeine.....

    Und wenn ihr nach 15- 20 Jahren als Vermieter die Erfahrungen hinter Euch gebracht habt, die ich auch manchen mußte, seht ihr die Welt mit anderen Augen....und dann könnt Ihr im Forum (beii Fragen an Vermieter) locker mithalten...... :zwinker :bier
     
  6. #5 Thomas123, 16.04.2007
    Thomas123

    Thomas123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    1
    m
     
  7. #6 lostcontrol, 16.04.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.606
    Zustimmungen:
    831
    ich würde in jedem falle auch checken, ob es schon einen "energiepass" gibt und wie der ausschaut für das fragliche haus. und in diesem zusammenhang dann natürlich auch kontrollieren ob die rücklagen tatsächlich für eine entsprechende sanierung ausreichen, falls nicht schon gemacht (also z.b. vollwärmeschutz, dachbodenisolierung und ähnliches).
     
Thema: Mit welchen Kosten muss ein Wohnungseigentümer bzw. Vermieter rechnen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mit welchen kosten muus ich beim verkauf einer wohnung rechnen

    ,
  2. Eigentumswohnung Kostenberechnung

    ,
  3. Mit welchen Unkosten jährlich muss ich rechnen bei einer Eigentumswohnung

    ,
  4. eigentumswohnung mit welchen kosten muss man rechnen,
  5. mit welchen kosten muss man rechnen bei einem kauf einer einliegerwohnung,
  6. mit welchen kosten muss man rechnen beim vollwärmeschutz,
  7. welche kosten muss man bei einer eigentumswohnung berechnen,
  8. mit welchen kosten muss ich als wohnungsvermiter rechnen,
  9. mit welche kosten muss man rechnen beim kauf einer wohnung,
  10. wann muß ein vermieter mit grundstückssteuererhöhung rechnen,
  11. mit welchen kosten muss ich als vermieter rechnen,
  12. welche kosten muss ein wohnungseigentümer monatlich bezahlen,
  13. hausbesitzer vermieter- welche nebenkosten kommen auf uns zu,
  14. vermieter kostenberechnung,
  15. mit was für kosten muss man als hauseigentümer und vermieter rechnen,
  16. was muss ich rechnen für eine wohnung,
  17. Mit welcher Mietzinserhöhung muss der Mieter bei Totalsanierung rechnen,
  18. welche kosten habe ich als wohnungs eingentümer,
  19. welche laufende kosten habe ich als wohnungs eingentümer,
  20. vermieter kosten,
  21. was muss wohnungseigentümer monatlich bezahlen wenn wohnung leer,
  22. einzug vermieter zählerstände gefälscht,
  23. kann sie instandhaltungspflicht auf dem mieter abgwälzt werden,
  24. ich bin eigentümer muss rechtsanwaltskosten zahlen,
  25. welche laufenden kosten muß ein wohnungseigentümer bezahlen wenn wohnung leer steht
Die Seite wird geladen...

Mit welchen Kosten muss ein Wohnungseigentümer bzw. Vermieter rechnen? - Ähnliche Themen

  1. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  2. Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?

    Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?: Guten Abend, ich bin Vermieter und habe das Gewerbe vom vor Besitzer übernommen. Der vor Besitzer hat Gas Vertrag von den Stadtwerke. Und Gewerbe...
  3. Zustimmung der Hauseigentümergemeinschaft notwendig? Wer übernimmt welche Kosten?

    Zustimmung der Hauseigentümergemeinschaft notwendig? Wer übernimmt welche Kosten?: Guten Morgen Ihr Lieben, aufgrund unserer defekten Heizungsanlage steht die Umrüstung auf eine Gasetagenheizung an. Aktuell werden die Abgase...
  4. Feuchte Wohnung vermieten

    Feuchte Wohnung vermieten: Hallo, ich habe eine Wohnung, die schon immer ein Problem mit aufsteigender Feuchtigkeit in den Wänden hatte. Vor 2 Jahren habe ich diese etwas...
  5. Zu blöd zum vermieten?

    Zu blöd zum vermieten?: Hi, ich war gerade mal wieder auf Wohnungsbörse-Seiten, weil ich eine Mietwohnung für meine Mutter suche (sie hat kein Internet) und da ist mir...