Mit welcher Finanzierung spare ich am meiste Steuern

Diskutiere Mit welcher Finanzierung spare ich am meiste Steuern im Baufinanzierung Forum im Bereich Finanzen; Hallo Leute, Habe eine Mfh im visier und würde euch gerne fragen welche Finanzierung am besten geeignet ist um möglichst viel an einkommensteuern...

  1. Immo61

    Immo61 Benutzer

    Dabei seit:
    20.04.2019
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    10
    Hallo Leute,
    Habe eine Mfh im visier und würde euch gerne fragen welche Finanzierung am besten geeignet ist um möglichst viel an einkommensteuern zu sparen? Soll eine 100 % Finanzierung sein kaufnebenkosten würde ich aus eignenmitteln bezahlen.
    Bevor ich mir einen Finanzierungsberater beauftrage würde ich mal euere Meinung hören wollen.

    Danke schonmal im vorraus
     
  2. Anzeige

  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.001
    Zustimmungen:
    4.240
    Vollfinanzierung mit dem höchsten Zinssatz, den du finden kannst. :finger008:

    Warum willst du Steuern sparen? Es geht doch nicht um die Steuer, es geht um die Rendite nach allen Kosten, wozu auch die Steuer gehört. Wenn du bei einem persönlichen Steuersatz von 42 % an die Bank 100 € Zinszahlung leistest, bekommst du 42 € über die Steuer zurück. Das ist schön, ändert aber nichts daran, dass die anderen 58 € trotzdem weg sind. Es wäre besser gewesen, die 100 € Zinsen nicht zahlen zu müssen. Das ist aber gerade nicht steuroptimiert.

    In einem anderen Thema schreibst du, dass evtl. eine der Wohnungen im MFH mittelfristig selbst genutzt wird. Sofern das Gebäude bereits in Eigentumswohnungen geteilt ist (bzw. der Verkäufer bereit ist, dass noch vor dem Verkauf zu tun), gibt es da etwas Gestaltungsspielraum: Man kann die selbstgenutzte Wohnung separat finanzieren und dort das vorhandene Eigenkapital unterbringen. Zur genauen Ausführung solcher Gestaltungen berät ein Steuerberater - und zwar möglichst lange vor dem Kauf.

    Steuern zahlen ist gut. Meist bedeutet das nämlich, dass man Gewinn macht. Allgemein steigert man die Rendite besonders gut, indem man all die Dinge tut, die gerade nicht zu Steuerersparnis führen: Günstig einkaufen, Kosten niedrig halten, Miete erhöhen, Eigenkapital einsetzen, ...
     
    Pitty, Easy841, sara und 6 anderen gefällt das.
  4. #3 immobiliensammler, 28.04.2019
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.795
    Zustimmungen:
    2.930
    Ort:
    bei Nürnberg
    Um noch mehr Steuern zu sparen: Tilgungsaussetzung und Ansparen der Tilgungssumme (möglichst noch bei der gleichen Bank) auf einem Tagesgeldkonto zu 0,001 % Zinsen! Dann bleiben die Zinsen konstant hoch, die sind ja steuerlich absetzbar!

    Ich liebe solche Steuervermeider um jeden Preis! Im übrigen hat @Andres schon alles weitere völlig richtig ausgeführt.
     
    Pitty, sara, immodream und 2 anderen gefällt das.
  5. #4 immodream, 28.04.2019
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    3.121
    Zustimmungen:
    1.355
    Hallo Immo61,
    wie du richtig Steuern sparst, haben die Anderen bereits beschrieben.
    Ich kenne auch einige Bekannte, die haben auch in den letzten 30 Jahren richtig Steuern gespart.
    Tilgungsaussetzung und parallel eine Lebensversicherung angespart.
    Ist leider nicht ganz so gelaufen, wie man ihnen das Steuersparmodell vorgerechnet hat.
    Die Auszahlung der angesparten Lebensversicherung ist in den letzten Jahren teilweise erheblich gesunken und jetzt muß, wo man im Alter eigentlich alles abbezahlt haben wollte , nachfinanziert werden.
    Aber macht nichts, Mit den neuen gezahlten Zinsen kann man ja auch wieder Steuern sparen.
    Grüße
    Immodream
     
    Pitty, taxpert, dots und 3 anderen gefällt das.
  6. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.502
    Zustimmungen:
    699
    Ort:
    NRW
    Kann mich den Ausführungen der bisherigen Antworten nur anschließen.
    Zumindest habe ich keines meiner Häuser Vollfinanziert und war immer froh wenn die Dahrlehen dann auch getilgt waren.
    Aber gut wenn man Banken das Geld lieber schenkt als es dann nach Abzug der Steuer selbst zur Verfügung hat, muss man das was oben z. T. vorgeschlagen wurde, zur Steueroptimierung beherzigen.
    Sich aber nicht wundern, wenn man dann auf keinen grünen Zweig kommt.
     
  7. #6 ehrenwertes Haus, 28.04.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.239
    Zustimmungen:
    2.498
    Ich muss als Nichtsteuerprofi mal wieder was gegen eure Scheuklappen tun...

    Steuern lassen sich doch so einfach und ganz legal (ja, @taxpert darf mich diemal nicht hauen :158:) mit Auswanderung.

    Paraguay ist derzeit ein recht beliebtes Steuersparland für Ausländer.
    Die meisten Steuern sind auf 10% gedeckelt, KFZ-Steuer so ca 15€/jährlich, keine Versicherungspflichten, PKV ist man rund 1000€/jährlich der Mediking (Singles noch weniger), Grunderwerbssteuer gibt es nicht, nur beim VK fallen stolze 1,5% an...

    Wer als Immoinvestor auftreten möchte, die Kreditzinsen sind zwar etwas höher wie in D, dafür die Baukosten aber deutlich humaner. Renditen im +/- 3-stelligen Bereich normal, wenn man an Ausländer vermietet. Die bürokratischen Hürden für solche Investments für Ausländer (noch) relativ niedrig...

    Ok, der Weg dorthin und die Sprache sind vermutlich für Manche ein Problem, aber Steuern sparen geht da prima ganz legal.


    Und hier noch die "Grauzone" für Taxperts "Opfer":
    Falls man "vergessen" sollte seine Steuern in D zu zahlen... es gibt derzeit kein Auslieferungsabkommen... Nur den Besuch bei Freunden und Verwandten in D, sollte man dann auch besser auf Gedächtnislücke setzten.
     
    taxpert gefällt das.
  8. #7 taxpert, 29.04.2019
    taxpert

    taxpert Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2016
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    824
    Ort:
    Bayern
    Naja, ... die meisten hier haben ja bereits Immo-Eigentum in D! Somit besteht auch bei Auswanderung eine beschränkte Steuerpflicht in D! Sollte man das Zahlen der Steuer "vergessen", freut sich der Fiskus, denn dann wird halt in die Immo vollstreckt und das "Problem" hat sich für beide Seiten ziemlich schnell erledigt!

    taxpert
     
  9. AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    2.221
    Zustimmungen:
    983
    Das wäre, meiner Meinung, schon mal der erste Fehler, wenn man da an den falschen gerät.
    Ganz einfach. Legal Steuern spart man in dem man absetzbare Kosten macht. Und Kosten kann man natürlich auf viele Arten machen, das sollte ja klar sein.
    Die sinnvollste Art vonr Kosten ist wohl die, wo hinterher was zählbares geschaffen wird, was nicht direkt wieder besteuert werden kann. Wenn du also Kosten machst um eine Wohnung zu sanieren, kannst du diese absetzen, und du hast evtl. einen Wert- und Substanzzuwachs, und kannst evtl. mehr Miete verlangen, ok, was dann auch wieder besteuert wird. Leider bedeutet legale Steuervermeidung normalerweise erschreckend viel Arbeit, und ist, wenn erfolgreich auch endlich, oder du musst halt immer weiter und weiter Kosten dieser Art machen, was andererseits auch gefährlich ist, denn das muß ja irgendwie auch fiannziert werden.
    Grundsätzlich halte ich 95% angeblicher Steuerspartricks nur solange für legal, wie sich sich niemand genauer ansieht.
     
    immodream und immobiliensammler gefällt das.
  10. Immo61

    Immo61 Benutzer

    Dabei seit:
    20.04.2019
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    10
    Da hast du recht da werde ich bestimmt bei mehreren einen termin vereinbaren um einen vergleich zu haben.
    Wen ich mit mehr kosten steuern Sparen kann, das ist mir schon bewusst. Meine frage war eher ob es schlupflächer, Tricks gibt als Tipp
    Um einen steuerberater werde ich eee nocht drum herum kommen von daher lass ich mich von einem gut und teuer beraten
     
  11. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.502
    Zustimmungen:
    699
    Ort:
    NRW
    die alle gerne Provisionen verdienen wollen, und entsprechend beraten... :059sonst:
    Am liebsten wohl Finanzierungen über Lebensversicherung, Bausparverträgen u. sonstiger Unsinn.
     
    immodream und immobiliensammler gefällt das.
  12. #11 immobiliensammler, 29.04.2019
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.795
    Zustimmungen:
    2.930
    Ort:
    bei Nürnberg
    Und das ist genau der, den Du fragen solltest. Alle anderen "Verkäufer", egal ob Versicherungs- bzw. Bausparkassenvertreter, Bank"berater" etc. haben alle ein eigenes Verkaufsinteresse. Wetten dass der Versicherungsvertreter Dir etwas anderes empfehlen wird als der Bausparkassenvertreter und der Bankverkäufer noch einmal was ganz anderes - merkst Du was?
     
    dots und immodream gefällt das.
  13. Immo61

    Immo61 Benutzer

    Dabei seit:
    20.04.2019
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    10
    @sara wer könnte mich den jetzt am besten bereaten welche Finanzierung für mich am besten passt und die günstigste. Man hört immer so horror Geschichten wie die einen über den Tisch ziehen gibt es eine anlauf stelle die noch seriös und vertrauenswürdig arbeitet ?
     
  14. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.502
    Zustimmungen:
    699
    Ort:
    NRW
    Schau dir jetzt WISO im ZDF an!
    Genau dein Thema ab 19:25 Uhr aktuell.
     
    Wohnungskatz gefällt das.
  15. #14 sara, 29.04.2019
    Zuletzt bearbeitet: 29.04.2019
    sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.502
    Zustimmungen:
    699
    Ort:
    NRW
    Leider war der Bericht nur zur Finanzierung von 50000€ und damit gibt es weil gering auch Probleme, bzw. wie man gesehen hat sehr unterschiedliche Empfehlungen der einzelnen Banken mit auch sehr unterschiedlich Kreditkosten.
    ( Die Ankündigung des Berichtes, der Sendung war nur mit "Baufinanzierung" betitelt)

    Aber du wirst vor allem auch ein Problem haben mit einer Vollfinanzierung, wie du es anstrebst.
    Auf jeden Fall solltest du dich selber schlau machen und dann von verschiedenen Banken, für das benötigte Darlehen, dir die Konditionen geben lassen.
    Auf keinen Fall, Bausparverträge, bzw. Lebensversicherungen dir für die Finanzierung andrehen lassen.

    Am besten aber erst mal Eigenkapital ansparen!
     
  16. Immo61

    Immo61 Benutzer

    Dabei seit:
    20.04.2019
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    10
    @sara hab leider zu spät eingeschaltet aber schaue mir das später im netz an.
    Warum sagen alle das man probleme haben wird wenn man eine Vollfinanzierung macht ich verstehe das gar nicht. Habe ca. Die kauf neben kosten als Einfenkapital gespart aber möchte dies als Sicherheit auf seite haben als finanzielles puffer und möchte wenn es doe bank zulässt eine voll Finanzierung machen ich mein Sondertilgen kann man ja trozdem noch manchen.
     
  17. #16 immobiliensammler, 29.04.2019
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.795
    Zustimmungen:
    2.930
    Ort:
    bei Nürnberg
    Gerade bei solchen Fragestellungen würde ich zu einem unabhängigen Finanzmakler (die größten: Interhyp, Dr. Klein, gibt aber genügend andere) gehen. Die wissen, welche Banken was finanzieren und können dann die mit den besten Konditionen heraussuchen. Aber auch hier Vorsicht, wenn Konstrukte mit Bausparvertrag etc. angeboten werden.
     
  18. #17 immodream, 29.04.2019
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    3.121
    Zustimmungen:
    1.355
    Hallo Immo61,
    im Augenblick sind doch die Zinsen immer noch sehr niedrig.
    Da braucht man doch auf die " Krücken " wie Bausparverträge und deren Darlehen oder Lebensverträge nicht zurückgreifen.
    Du kannst dir ja trotzdem von einer Bausparkasse und einem Lebensversicherungsvertreter ein Angebot machen lassen und dann noch ein Angebot von deiner stinknormalen Hausbank.
    Oder ein Angebot von einer Internetbank.
    Dann kannst du in Ruhe vergleichen und uns auch noch einmal befragen.
    Wir sind bei den letzten Immobilien für meine Kinder sehr gut mit der Hausbank zu Recht gekommen .
    Da hat man den Überblick über die ganzen Familienfinanzen . Und wenn die seriös und über Jahre zuverlässig sind, gibt es auch " Familienrabatt " .
    Grüße
    Immodream
     
  19. Immo61

    Immo61 Benutzer

    Dabei seit:
    20.04.2019
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    10
    @immodream ja werde ich machen vielen dank
     
  20. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.502
    Zustimmungen:
    699
    Ort:
    NRW
    Mag sein, ich habe noch keinen in Anspruch genommen. Aber ohne Gebühren geht es da wohl auch nicht oder?

    Der direkte Link zum Beitrag von WISO:
    https://www.zdf.de/verbraucher/wiso...espraech-test-mit-versteckter-kamera-100.html
     
  21. Immo61

    Immo61 Benutzer

    Dabei seit:
    20.04.2019
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    10
    @immobiliensammler @immodream @sara also würdet ihr auch eine ganz normale annuitätendarlehen mir empfehlen weil die mir jedesmal dieses bausparvertrag mit tilgungsausetzer und ansparen quatsch mit 1 % Abschluss Gebühr unter jubeln wollen ich glaub da nicht drann und da hat man noch das risiko dass das kredit nicht erteilt bekommt für für die restschulden etc.
    Also ich tendiere eher auf ein annuitätendarlehen mit langer Zins Bindung z.B. 20 jahre
     
    immodream gefällt das.
Thema:

Mit welcher Finanzierung spare ich am meiste Steuern

Die Seite wird geladen...

Mit welcher Finanzierung spare ich am meiste Steuern - Ähnliche Themen

  1. Renovierung oder Sanierung? Steuerlich richtig absetzen?

    Renovierung oder Sanierung? Steuerlich richtig absetzen?: Hallo zusammen, eine jetzt leerstehende Wohnung muss vor Neuvermietung umfassend renoviert werden: * alle Böden erneuern ca. 2500-3500 € * Bad...
  2. Steuern auf Verkauf Mietshaus

    Steuern auf Verkauf Mietshaus: Befinde mich in einer Erbengemeinschaft.Erbschaftsteuererklärung zum Finanzamt wurde verschickt. Da ein Mietshaus vererbt wird,taxiert das...
  3. Fragen wegen der Steuer

    Fragen wegen der Steuer: Hallo und guten Tag, ich hoffe ihr könnt mir da helfen, ich habe aktiv gesucht um mir meine Fragen selbst zu beantworten. Entweder bin ich im...
  4. steuerlicher Abzug -Löschungskosten- nach Verkauf?

    steuerlicher Abzug -Löschungskosten- nach Verkauf?: Es sind ja nicht sehr große Beträge, aber trotzdem die Frage, Sind die Löschungskosten der Grundschulden, für Darlehen des Mietshauses, die mit...
  5. Klärende Fragen zum Thema Steuer- Mehrfamilienhaus

    Klärende Fragen zum Thema Steuer- Mehrfamilienhaus: Guten Tag, Eins vorweg, ich habe keine Ahnung ! Seit wenigen Monaten habe ich zum ersten Mal angefangen zu arbeiten und verdiene aktuell 4200...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden