Miteigentumsanteil beschränkt sich auf Stellplatz

Dieses Thema im Forum "WEG - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Stellpli, 20.01.2011.

  1. #1 Stellpli, 20.01.2011
    Stellpli

    Stellpli Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    eine belastende Frage hat mich in dieses Forum gebracht:

    Beim Kauf unserer Eigentumswohnung erwarben wir auch einen PKW-Stellplatz auf einem anderen Grundstück
    - 1.000/100.000 Miteigentumsanteil am Grundstück... Gebäude- und Freifläche verbunden mit dem Sondereigentum an dem...
    Es gibt ein Mehrfamilienhaus mit 7 Eigentumswohnungen - 7 Stimmen - lt. Teilungserklärung.
    Die ersten Jahre gab es keine funktionierende Hausverwaltung, das hat sich vor ein paar Jahren geändert.
    Wir haben kein Stimmrecht, werden aber nach unserem Miteigentumsanteil an Instandhaltungs-/Renovierungskosten am Gebäude hinzu gezogen. Mit dem Gebäude haben wir nichts zu tun.
    Wer kann uns hier einen Ausweg aufzeigen ?
    Wir würden verkaufen, aber von der Eigentümergemeinschaft besteht kein Interesse und so ist das nicht so einfach.

    Ich bedanke mich schon mal für jede Antwort.

    Stellpli
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Christian, 20.01.2011
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Lässt sich denn kein anderer Interessent für den Stellplatz (außerhalb der Eigentümergemeinschaft) finden?

    Vielleicht ist der Preis das Kriterium? Wenn man weit genug mit dem Preis runtergeht, besteht bestimmt irgendwann Interesse seitens der Eigentümergemeinschaft.

    Gruß,
    Christian
     
  4. #3 Stellpli, 21.01.2011
    Stellpli

    Stellpli Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke für Deinen Beitrag, Christian.

    Ja, Verkauf außerhalb der E.-Gemeinschaft müssten wir versuchen. Aber wie ist denn Euere Meinung dazu, dass man ohne am Haus beteiligt zu sein und auch kein Stimmrecht hat, für Instandhaltung, Renovierung mit zahlen muß.
    Ist das rechtlich so? "Verkehrskosten" wie Versicherungen, Str.-Reinigung, Steuern, Niederschl.wasser sehen wir ja alles ein, aber das Haus mit sanieren, mit dem wir nichts zu zun haben?!

    Ich bin gespannt auf Euere Meinungen!
     
  5. malloy

    malloy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.06.2008
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    0
    Schon komisch. Ich habe in einem 40 Wohnparteienhaus nur 5 Tiefgaragenstellplätze (von 20 Tiefgaragenplätzen, also 60 "Einheiten" über alles) und keinen Wohnraum. Mein Anteil am Haus beträgt pro Stellplatz 3,33/1.000stel, habe auch Stimmrechte in dieser Höhe, aber bei allen Kosten, die das Haus an sich betreffen, werde ich nicht beteiligt, darf aber abstimmen. Dafür werden aber auch die Wohnungseigentümer nicht an Kosten und Instandhaltungen der Tiefgarage beteiligt. Diese müssen die Eigentümer der 20 Plätze alleine tragen, OBWOHL die Tiefgarage eigentlich einen abgegrenzten Kellerbereich und das Fundament des Wohnhauses darstellt.
    In einem anderen Haus habe ich pro Tiefgaragenstellplatz nur 1/10.000stel MEA und kein Stimmrecht hieraus (Stimmrecht nur für Wohnungs-MEA/10.000stel), aber die gesamte WEG trägt anteilig nach MAE die Kosten der Tiefgarage mit auch wenn jemand dort keinen Platz hat, aber eine große Wohnung, zahlt er ein vielfaches mehr als ein tatsächlicher Tiefgaragenplatzeigentümer und -nutzer.

    In beiden Tiefgaragen handelt es sich bei den Stellplätzen um frei handelbares Sondereigentum mit eigenem Grundbuchblatt, also kein Sondernutzungsrecht.
    Das alles hängt also wohl von der Gestaltung des WEG-Vertrages und der Teilungserklärung ab.
     
  6. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Ob das so ist muss sich aus der Teilungserklärung ergeben. Ein Blick in diese Urkunde wird zu beträchtlichem Erkenntnisgewinn führen.
     
  7. #6 Stellpli, 27.01.2011
    Stellpli

    Stellpli Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke für Euere Beiträge.

    In der Teilungserklärung steht: 7 Wohnungen = 7 Stimmen.
    Für die Kosten zur Instandhaltung des Gebäudes sind die Wohnungseigentümer verantwortlich.

    Somit müßten wir für das Gebäude nicht mit zahlen. Wir sind ja nur Eigentümer eines Stellplatzes.

    Kann die Wohnungseigentümergemeinschaft eine Änderung der Teilungserklärung dahingehend beschließen, dass wir für Instandhaqltung des Gebäudes mit zahlen müssen - wobei sich am Stimmrecht nichts ändern würde?

    Ich bin gespannt!
     
  8. #7 Verwalter24, 28.01.2011
    Verwalter24

    Verwalter24 Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2011
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Hi Stellpli,

    nach deinen Aussage hast du

    Somit bist du Miteigentümer am Gemeinschaftseigentum, am gemeinschaftlichen Vermögen, am Dach, am Fundament, an der Heizung, am Aufzug, an den Aussenwänden und und und.

    Aus diesem Grunde ist es angebracht dass bei Wohnungseigentum im Sinne des WEG auch die anfallenden Kosten von jedem Miteigentümer getragen werden. Die übliche Regelung ist hier nach Miteigentumsanteilen. Bei einem Brand des Gebäudes wäre dir sicherlich an einer Wiederherstellung gelegen, bei einer Klage gegen deine Eigentümergemeinschaft z.B. wegen Schadenserstz wegen mangelhaften Winterdienst an einem Versicherungsschutz (Haftpflichtversicherung) und und und ..

    Zu unterscheiden sind hier Sondernutzungsrechte und Sondereigentum. Beim Sondernutzungsrecht an einem Stellplatz ist dieser Gemeinschaftseigentum, mit der Einschränkung dass die alleinige Nutzung dir zusteht. Lfd. Kosten fallen hier keine an. Da trifft bei dir nicht zu. Du hast Sondereigentum erworben. Daraus vermute ich jetzt mal dass es sich nicht um einen Aussenstellplatz handelt.

    Was RMHV hier schreibt ist 100% richtig. Von dir muss jedoch die ganze Urkunde im Zusammenhang gelesen werden, und ggf. die Beschlüsse der Gemeinschaft herangezogen werden.

    Es gibt Teilungserklärungen, welche auf die Problematik des Sondereigentums an Garagenstellplätzen gesondert eingehen und Regelungen treffen. Diese trennen dann die Instandhaltungskosten auf Gebäude und Tiefgarage auf. Denn was passiert wenn in der Garage arbeiten notwendig wären? Du wärst der Nutzer, als Nicht-Wohnungseigentümer allerdings nach deiner Interpretation von den Kosten befreit?

    Zusammenfassend: Eine richtige Information kann dir nur geben, wer die Teilungserklärung bzw. auch die Beschlüsse der Gemeinschaft zur Kostenregelung gelesen hat. Das hat hier keiner. Also kannst du hier nur "Wasserstandsmeldungen" bekommen. Gelesen haben (sollte) dies die WEG-Verwaltung und der verfassende Notar. Frag mal dort nach oder lass dich mit den erwähnten Unterlagen anwaltlich in der Sache beraten.
     
  9. #8 Stellpli, 28.01.2011
    Stellpli

    Stellpli Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke schön, Verwalter24! Ich muß jetzt erst mal alles sacken lassen. Stimmt natürlich, dass Euch der Inhalt der Teilungserklärung nicht bekannt ist. Anwaltliche Beratung werden wir doch in Anspruch nehmen müssen.

    Nach dem Kaufvertrag sind wir Miteigentümer am Grundstück, Gebäude und Freifläche, aber in der Teilungserklärung ist die Rede von den "Wohnungseigentümern", die die Kosten am Gebäude tragen.
    Warum ist da nicht die Rede von den "Miteigentümern" ?

    Nach den Vereinfachungen im WEG-Gesetz von 2007 kann durch Beschluss die Kostenverteilung geändert werden. (Stimmt doch so?!)
    Aber in keinem Protokoll ist über einen solchen Beschluss etwas zu lesen.
     
  10. #9 Verwalter24, 28.01.2011
    Verwalter24

    Verwalter24 Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2011
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ja und nein. Lies doch mal den § 16 (3) des WEG (Link dazu: http://www.immobilienmanager24.de/service.html und nach unten scrollen). Hier wird von den Betriebskosten gesprochen. Die Kosten der Instandhaltung bzw. Rücklagenzuführung werden hier nicht erwähnt.

    Unter § 16 (4) wird dann auf "Einzelfallentscheidung" bei Instandhaltung/Instandsetzung abgestellt.

    Du kannst sicherheitshalber in der Beschlusssammlung bei der Hausverwaltung mal nachsehen. Da sind sämtliche Beschlüsse verzeichnet. Findest du nichts, gibt es nichts. Zumindest mal keine neueren Beschlüsse dazu.

    Tja, warum die Wortwahl des Notars. Deine Variante: Wohnung "Null", Stellplatz "1" ist sicherlich nicht die Norm und wohl auch nicht eine Möglichkeit welche der Notar im Sinn hatte als er eure Teilungserklärung geschaffen hat. Sicher gibt es Garageneigentümer ohne Wohnung, aber es ist doch eher nicht die Norm sondern die Ausnahme.
     
Thema: Miteigentumsanteil beschränkt sich auf Stellplatz
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Miteigentumsanteil Garage

    ,
  2. miteigentumsanteil tiefgarage

    ,
  3. miteigentumsanteil stellplatz

    ,
  4. garage miteigentumsanteil,
  5. Tiefgaragenstellplatz Miteigentumsanteil ,
  6. stimmrecht garageneigentümer,
  7. miteigentumsanteile garage,
  8. WEG Stimmrecht Garage,
  9. garageneigentümer stimmrecht,
  10. stellplatz miteigentumsanteil,
  11. miteigentumsanteil am grundstück,
  12. miteigentumsanteil stellplätze,
  13. sondereigentum garage,
  14. tiefgaragenstellplatz abtrennen,
  15. weg stimmrecht garageneigentümer,
  16. stimmrecht sondereigentum,
  17. stellplatz stimmrecht,
  18. garage eigentumsanteil,
  19. miteigentumsanteile tiefgarage,
  20. miteigentumsanteil parkplatz,
  21. garage miteigentumsanteile,
  22. Miteigentumsanteile verkaufen,
  23. miteigentumsanteil von garagen,
  24. stimmrecht stellplatz urteil,
  25. stimmrecht miteigentumsanteil
Die Seite wird geladen...

Miteigentumsanteil beschränkt sich auf Stellplatz - Ähnliche Themen

  1. Motoröl auf Stellplatz und Auto abgemeldet

    Motoröl auf Stellplatz und Auto abgemeldet: Hallo, ich würde gerne eure Meinung zu folgendem Fall hören: Das Auto eines Mieters verliert nicht gerade wenig Öl und das tropft auf den zur...
  2. Anderweitig genutzter Stellplatz bei Verkauf

    Anderweitig genutzter Stellplatz bei Verkauf: Hallo Vermieterforum, nachdem ich mich vor ein paar Tagen angemeldet habe, habe ich eine Frage, zu der ich gern Eure Meinung hören würde:...
  3. Stellplatz, teilweise geräumt aber Müll liegt noch auf dem Grundstück und der Briefkasten hängt.noch

    Stellplatz, teilweise geräumt aber Müll liegt noch auf dem Grundstück und der Briefkasten hängt.noch: Hallo, hatte/habe mein Grundstück in einer kleinen Ortschaft als Stellplatz an Schausteller vermietet. Ich wollte ihnen entgegen jedes Vorurteils...
  4. Stellplatz lässt sich nicht vermieten - was tun?

    Stellplatz lässt sich nicht vermieten - was tun?: Hallo zusammen, leider habe ich ein Problem mit einem Stellplatz. Und zwar ist der Stellplatz in Leipzig Zentrum Süd, also in einer Gegend, wo...