Mitelloser Mieter beschädigt und zerstört! Darf ich jetzt kündigen?

Dieses Thema im Forum "Kündigung" wurde erstellt von hilflos24, 15.09.2011.

  1. #1 hilflos24, 15.09.2011
    hilflos24

    hilflos24 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.06.2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin mit meinen Nerven jetzt endgültig am Ende!
    Alles fing damit an dass Die Mieterin meines Geerbten (ink. Mieter) vor ca 18 Monaten starb.
    Sie wurde zu Letzt von einer gesetzlichen Betreuerin betreut, ihr Sohn wohnte unerlaubt einfach mit im Haus!
    Die Betreuerin kündigte nach dem tot der Mieterin den Mietvertrag, bat mich um eine Kündigungsfrist von 6 Monaten und wies mich darauf hin das der Mietzins vielleicht etwas geringer ausfallen kann bis zum Auszug.(war bis jetzt nicht so)
    Habe mich darauf verlassen das alles klappt, und hatte zu dieser Zeit viel Stress, und merkte gar nicht das die Mietzeit eigentlich schon vorbei war!
    Ich rief bei der Betreuerin an, und sie meinte da ich ja nicht reagiert hätte bzw. widersprochen ging das jetzt alles in eine Stillschweigendes Mietverhältnis über!
    Jetzt ist ca. 1 Jahr um, Mieter hat Kaminofen kaputt (Scheibe ) bekommen, den ich natürlich ersetze musste da er ja mittellos ist! Und laut Nachbarin wohne jetzt auch sein Bruder mit drin, dieser leugnet es natürlich! Und letzte Woche musste ich mit Schrecken feststellen das er ein Kellerfenster(3fach verglast ) eingetreten hat, und nicht mal den Anstand besaß mir beschied zu geben. Bei Regen könnte es jetzt eine Überschwemmung im Keller geben.
    Nun warf mir die Betreuerin vor, warum ich damals nicht in den 14 tagen widersprochen hätte.
    Und wenn ich ihn jetzt raus habe wollen würde, ginge dies nur mit Räumungsklage!
    Dann würde er vom Bürgermeister eine Unterkunft zugewiesen bekommen!
    Sie fände für ihn sowieso nichts, da sein Name nicht gerade positive bekannt wäre!
    Meine Frage lautet nun:
    Kann ich im jetzt wenigsten kündigen da er ja jetzt auch noch ein Fenster eingeschlagen hat, und das mit Sicherheit nicht aus versehen!
    An der neu verputzen Hauswand hat er auch Dellen reingehauen!
    Grundsätzlich wird von ihm alles geleugnet!
    Er meint er kann sich alles erlauben, da er immer noch brav die Miete bezahlt bekommt!
    Gibt es eine Kündigungsfrist und ein § Soundso ?


    Sorry, wenn ich zu ausschweifen war!
    Aber man muss ja auch die Hintergrunde wissen warum ich ihm eigentlich kündigen will!

    Danke für eure Hilfe
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 weigela, 16.09.2011
    weigela

    weigela Gesperrt

    Dabei seit:
    09.09.2011
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    den zuzug direkter verwandtschaft kannst du eh nicht verbieten...

    es wurde also offiziell gekündigt.

    du hast also keinen termin für 'ne wohnungsübergabe vereinbart oder ähnliches?
    wie hattest du dir das denn mit dem auszug vorgestellt?
    (und natürlich frage ich mich insgeheim, was du denn mit der wohnung nach dem auszug vorhattest, denn normalerweise kümmert man sich ja aus wirtschaftlichen gründen schleunigst um einen neuen mieter für die freiwerdende wohnung, ansonsten hat man ja nur kosten daraus.)

    völlig korrekt.

    der kaminofen gehört doch sicherlich zur wohnung, oder? und wurde auch mitvermietet, oder nicht?
    entsprechend musst du den so oder so reparieren lassen, das gehört zu deinen instandhaltungs- bzw. instandsetzungspflichten.

    dann frag doch mal beim einwohnermeldeamt nach.
    aber ändern wirst du's vermutlich nicht können, da gilt ja das gleiche von wegen zuzug von direkter verwandtschaft kannst du nicht verbieten (ausser bei überbelegung, aber die liegt ja nicht vor).

    1.) woher weisst du das er das war? kannst du das beweisen? ansonsten hast du schlechte karten...
    2.) rein interessehalber: warum verglast man ein KELLER-fenster 3fach?

    wie, du hast die scheibe noch nicht ersetzt?
    tja, dann wird wohl auch keine versicherung zahlen, falls es wirklich 'ne überschwemmung gibt (sofern du überhaupt gegen überschwemmung versichert bist).
    wenn du jetzt natürlich einfach "nur" regen meinst: nun ja, es ist ein kellerfenster. das könnte man in der not auch zwischendurch mit 'nem brett zumachen, bis die neue scheibe da ist, oder nicht?

    das kann sie garnicht - sie hat ja offiziell gekündigt, und gegen eine kündigung eines mieters kannst du garnicht widersprechen.
    es ging ihr dabei wohl um die verlängerung der kündigungsfrist von den normalen 3 monaten auf die genannten 6 monate.

    das stimmt so nicht. aber du brauchst halt 'n ordentlichen kündigungsgrund, und wenn die mutter schon länger da gewohnt hat, dann ist die kündigungsfrist für dich vermutlich auch länger als 3 monate.
    für 'ne fristlose kündigung muss schon ein bisschen was vorfallen, das du auch beweisen kannst.

    ich glaub zwar nicht, dass sich bürgermeister um unterkünfte für gekündigte mieter kümmern, aber ansonsten: kann dir doch egal sein.

    kannst du das denn beweisen?
    falls ja: das wäre tatsächlich ein grund für eine fristlose kündigung.

    auch hier die frage: kannst du das beweisen?
    ansonsten: wasn das fürn putz in den man dellen reinhauen kann? ohne sich zu verletzen? bist du sicher dass du nicht irgend 'ne verkleidung meinst?

    ja, gibt es.
    allerdings wirst du erstmal 'nen kündigungs-GRUND brauchen.
     
  4. #3 hilflos24, 16.09.2011
    Zuletzt bearbeitet: 17.09.2011
    hilflos24

    hilflos24 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.06.2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    würde dies nicht in Frage kommen?
    Vorliegen einer erheblichen Gefährdung der Mietsache durch Vernachlässigung der dem Mieter obliegenden Sorgfaltspflichten (§ 543 Abs. 2 Nr. 2 BGB)
    UND
    Unbefugte Gebrauchsüberlassung der Mietsache an Dritte (§ 543 Abs. 2 BGB)

    Es ist sein Halbbruder?

    Sie bat mich eine Auflösungsvertrag zu unterschreiben, das ich dann tat.
    Glaub mir, wenn der jemals aus dem Haus ist, muss ich erst kernsaniere, damit ich überhaupt wieder an jemand vermieten kann!




    Nein gehörte er nicht, Mieterin hatte in einfach installieren lassen!
    Ich musste ihn jetzt auswechseln lassen weil er auch hier mal wieder etwas zu temperamentvoll war und mittellos ist!

    Habe ich schon, er ist seit 2006 nicht mehr gemeldet,-wurde ich auch nicht machen wenn ich Schulden hätte!
    Wer soll es den sonst gewesen sein? Es ist ein Kellerfenster auf der Hinterseite des Hauses, da ist der Garten abgeschlossen, es kommt also niemand Fremdes in Frage!
    Warum sollte man Kellerfenster nicht 3-fach verglasen?
    Nein, ich hatte gerade keine passende dabei!

    Auf die Idee bin ich auch schon gekommen...



    Was ist ein ordertlicher Kündigungsgrund, -Wenn das Haus in flammen steht?
    Alle im Ort meckern, der gehört doch ins ... , warum kündigen die dem nicht und so weit und so fort!

    So wurde es mir im O-Ton von der Betreuerin gesagt! Er wäre dann Obdachlos und somit kümmere sich dann das zuständige Bürgermeisteramt um ihn.

    Leider gibts keine Zeugen!

    Auch dies kann ich nicht beweisen!
    Es gibt schon Möglichkeit für ihn ohne seine Faust die Dellen in die Hauswand zu schlagen!
    Womöglich habe die Dellen auch was mit dem kaputten Fenster zu tun!
    Wahrscheinlich wollte er im Rausch irgendwelche Balken hin und her schmeißen!
    Oder er hat sich wieder mit seinem Bruder gestritten und da fliegen auch mal Steine!

    Hätte ich ja,-Sachbeschädigung!
     
  5. #4 Papabär, 17.09.2011
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.717
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Hier stimmt doch schon etwas nicht ...

    Mit dem Tod der (betreuten) Mieterin geht das Mietverhältnis per Gesetz auf den/die Erben über. Die Betreuerin der verstorbenen Mieterin hätte die Wohnung m. E. gar nicht kündigen können.
     
  6. #5 weigela, 18.09.2011
    weigela

    weigela Gesperrt

    Dabei seit:
    09.09.2011
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    probier's halt. ich würd mich nicht drauf verlassen wollen dass das reicht...
    hast du schon abmahnungen geschrieben?

    auch halbgeschwister sind direkte verwandtschaft.

    und trotzdem hast du dich nicht um die wohnungübergabe gekümmert?

    um so verwunderlicher, dass du dich dann nicht um die wohnungsübergabe, also seinen auszug gekümmert hast...

    dann musst du dich um das ding auch nicht kümmern, es weder reparieren noch ersetzen lassen.
    oder gibt's sonst keine heizung in der wohnung?

    tja - dann stoss den behörden doch einfach bescheid.
    es gibt ein meldegesetz in deutschland, was er da treibt ist also illegal.

    nachbarskinder beim fussballspielen?
    jemand der trotz "abgeschlossenheit" in den garten gelatscht ist?
    einbrecher?
    wie auch immer, du wirst das nicht beweisen können dass er es war...

    weil sich die ausgabe nicht lohnt, da es sich bei einem keller nicht um einen beheizten wohnraum handelt, bei dem besonderer wert auf wärmeschutz gelegt werden muss.
    und 3-fach-verglasung ist nun mal nicht der standard, sondern liegt drüber, das haben die meisten leute noch nicht mal in wohnräumen, warum sollte man das geld also ausgerechnet für den keller zum fenster raus schmeissen?

    keine passende scheibe? nicht? komisch, ich hab immer ein kleines sortiment an scheiben bei mir...
    spass beiseite, dann geht man halt nochmal hin und macht wenigstens ein brett davor, so lange bis die neue scheibe da ist. dann brauchste auch keine angst vor überschwemmungen zu haben. an denen wäre übrigens in dem fall nicht der mieter schuld, sondern ganz allein du, weil du deiner instandhaltungspflicht nicht nachgekommen bist.
    also ich würd da so schnell wie möglich reagieren...

    Google ist dein Freund
    lässt sich einfach nachlesen, was ordentliche kündigungsgründe sind...
    tja, dann haben "alle im ort" halt auch keine ahnung vom mietrecht. als vermieter kannst du nicht einfach so ohne ordentlichen kündigungsgrund kündigen.

    aber wenn du wirklich so unsicher bist wie es hier rüberkommt, dann nimm dir besser wirklich 'nen anwalt dafür.

    das ist doch nicht dein problem!
    davon abgesehen wird man nicht automatisch obdachlos, wenn man seine wohnung verliert, deine wohnung ist ja nicht die einzige auf der welt.

    auf was auch immer das bezogen ist - damit fällt es als kündigungsgrund flach.

    sachbeschädigung an sich ist noch kein kündigungsgrund - es muss schon ABSICHTLICH etwas an der mietwohnung kaputt gemacht worden sein, dann wäre es ein verstoss gegen den mietvertrag und somit ein kündigungsgrund.
    aber abgesehen davon kannst du die sachbeschädigung ja nicht beweisen, noch nicht mal dass es überhaupt eine war und nicht vielleicht doch ein unfall bzw. ein versehen.
     
  7. #6 hilflos24, 18.09.2011
    hilflos24

    hilflos24 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.06.2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Das einzige was vielleicht klappen könnte ist Kündigung wegen Eingenbedarf!
    Ich wohne selbst zur Untermiete bei meiner Familie in einem kleinem Zimmer, und ausziehen wollte ich schon länger mal. Warum nicht jetzt?
    Ist doch mein gutes recht, ich kündige ja nicht wegen Eingenbedarf einer fünfköpfigen Familie, sondern einer Einzelnen Person deren die Nebenkosten sowieso zu hoch sind!
     
  8. #7 weigela, 18.09.2011
    weigela

    weigela Gesperrt

    Dabei seit:
    09.09.2011
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    ja dann mach das doch!
    du hast ein eigenes haus geerbt und wohnst trotzdem zur untermiete bei deiner familie? kann ich nicht nachvollziehen.
     
  9. #8 hilflos24, 19.09.2011
    hilflos24

    hilflos24 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.06.2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kann ich heute auch nicht mehr verstehen!
    Aber weil mir damals seine Mutter die eigentliche Mieterin so leid tat, sah ich von einer Kündigung nach dem Erbe ab!
    Ich habe aber schnell gemerkt das Mitleid im Viermietergeschäft nix zu suchen hat!
    Werde mich mit eine Fachanwalt wegen Eigenbedarf beraten, nicht das ich mich da irgendwie wieder in die Nessel setzte. Seine Betreuerin kämpft nämlich mit allen Mittel! Einerseits sind die Nebenkosten zu hoch; anderseits sucht sie nicht wirklich nach einer alternative!
    Amt zahlt liebe Miete für ein ganzes Haus für eine Person, bevor es Tausende von Euro für ein betreutes wohnen zahlt! Das ist mir schon klar......

    Was den Halbbruder betrifft sagt Sie : Das gefalle ihr gar nicht (wegen Nebenkosten) , aber mir als Vermieter kann ihn ja nicht Rausschmeißern, da direkte Verwandtschaft.
     
Thema: Mitelloser Mieter beschädigt und zerstört! Darf ich jetzt kündigen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mieter zerstört wohnung

    ,
  2. mieter beschädigt mietsache

    ,
  3. mieter verwüstet garten

    ,
  4. mieter verwüstet wohnung,
  5. mieter zerstört garten,
  6. mietwohnung verwüstet ,
  7. sachbeschädigung kündigungsgrund,
  8. mieter beschädigt wohnung,
  9. mieter zerstört,
  10. mieter die zerstoeren,
  11. wohnung zerstört kündigung,
  12. mittelloser verwüstet mietwohnung,
  13. mittelloser mieter zerstört wohnung,
  14. mieter hat wohnung verwüstet,
  15. wohnung verwüstet mieter anzeige wegen sachbeschädigung,
  16. kündigung mietwohnung nach zerstörung,
  17. fristlose kündigung zerstörung,
  18. ständig meckernder mieter - was kann vermieter tun,
  19. mieter zerstören,
  20. mieter beschaedigt,
  21. •Vorliegen einer erheblichen Gefährdung der Mietsache durch Vernachlässigung der dem Mieter obliegenden Sorgfaltspflichten (§ 543 Abs. 2 Nr. 2 BGB),
  22. was tun wen ein mieter die wohnung verwüstet,
  23. Zerstörung/Gefährdung der Mietsache,
  24. vermieter kündigung wohnung verwüstet,
  25. scheibe eingeschlagen kündigungsgrund
Die Seite wird geladen...

Mitelloser Mieter beschädigt und zerstört! Darf ich jetzt kündigen? - Ähnliche Themen

  1. darf ich bei 2/3 Nießbrauch Mietvertrag abschließen?

    darf ich bei 2/3 Nießbrauch Mietvertrag abschließen?: Kann mir hier jemand sagen, ob ein Mietvertrag dadurch gültig geworden ist, dass der Mieter schon seit 2009 regelmäßig Miete zahlt? Mir wurde...
  2. Licht in der Wohnung - Mieter vor Ende der K-Frist ausgezogen

    Licht in der Wohnung - Mieter vor Ende der K-Frist ausgezogen: Guten Abend in die Runde, mich beschäftigt folgende Frage: Wer muß für die Beleuchtungsmöglichkeit sorgen wenn der Mieter vor Vertragsende...
  3. Unterliegende Wohnung durch Wasser beschädigt

    Unterliegende Wohnung durch Wasser beschädigt: Ich habe meine Mietwohnung an Dritten für einen Monat überlassen (1.11-1.12). Als ich zurückgekommen war, habe ich diesen Brief gefunden: picload...
  4. Kündigung lebenslanges Wohnrecht

    Kündigung lebenslanges Wohnrecht: Seit 2005 bin ich Eigentümer eines Zweifamilienhauses und mein, seit September verwitweter Vater hat ein eingetragenes Wohnrecht in der...
  5. Miete ein Monat im Rückstand

    Miete ein Monat im Rückstand: Hallo, mir fehlt jetzt die Miete für den Monat Dezember 16. Ich weiß, dass wenn der Mieter mit zwei Mietszahlungen im Rückstand ist, ich ihm...