Mitminderung nach Kündigung

Dieses Thema im Forum "Mietminderung" wurde erstellt von Reverendel, 17.06.2012.

  1. #1 Reverendel, 17.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 17.06.2012
    Reverendel

    Reverendel Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.06.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo allerseits,

    Ich habe im Januar ein Zweifamilienhaus für meine Familie mit Kindern (3 und 1 Jahr alt) erworben. Das machte uns zu Vermietern. Leider bisher recht unglücklichen. Zur Sachlage.

    Das ehemalige Besitzerin hat im OG des Hauses die letzten 8 Jahre Ihres lebens bettlegrig gefristet. Die Mieter im UG beide älter und seit 28 Mieter in dem Haus haben das Haus quasi für sich allein gehabt mit großem Garten. Nun haben wir das Haus gekauft und möchten das gern für unsere Familie nutzten. Weil wir gern im EG mit Gartenzugang wohnen wollen und von Anfang an die Mieter sich an allem gestört haben, haben wir Ihnen im April gekündigt mit 15 Monatiger Frist. Miete habe ich nicht erhöht die auf dem Niveau von 1998 ist und ca. 60% der ortsüblichen Miete betraägt.

    Auf die Kündigung kam Schreiben vom Anwalt das Sie die Kündigung wegen Formalitäten nicht akzeptieren. Ich habe persönlich mit Mietern gesprochen, dass ein Streit übern Anwalt für keinen von uns sinnvoll ist und darauf hingewissen,dass Ihr Anwalt Ihnen gesagt haben muss, dass die Kündigung dem Grunde nach rechtens ist. Sie bejaten das und haben Kooperation signalsiert. Ich habe die Kündigung wiederholt und erst mal nichts gehört.

    Jetzt krieg ich ein Schreiben vom Anwalt das die Miete um 22% gemindert wird (5% wegen undichten Fenstern und Türen, 3% wegen Mangel an Garage, 2% wegen unaufgeräumter Waschküche; 5% wegen Geschrei und Lärm, 5% wegen einer von zwei defekten Lampen im Keller und 2% weil wir unseren Kinderwagen im Treppenhaus stehen haben).

    Das Beste ist das Sie die Mieteminderung rückwirkend ab Dezember 2011 durchführen wollen, obwohl wir est seit Januar Besitzer und April (Grundbucheintragung) Eigentümmer des Hauses sind.

    Ich sehe mich leider gezwungen morgen mit dem Anwalt des Vermieterbundes reden.
    Mich würde aber auch brennend interessieren, wie andere vielleicht erahrerene Vermieter damit umgehen würden.

    MfG

    Lukas
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Christian, 17.06.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Lukas,

    wenn es kein schlechter Anwalt war, wird er ihnen gesagt haben, daß die Kündigung ungültig ist, solange ihr keinen gültigen Kündigungsgrund habt. Habt ihr einen gültigen Kündigungsgrund?

    Gruß,
    Christian
     
  4. #3 Reverendel, 17.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 17.06.2012
    Reverendel

    Reverendel Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.06.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Christian,

    Danke für die schnelle Antwort. Dies ist eine Besonderheit in einem 2-Fam.- Haus. Hier liegt gem. § 573 a BGB kein Kündigungsschutz des Mieters, wenn der Vermieter mit im gleichen Haus wohnt. ( Erleichterte Kündigung - ohne Angabe von Gründen). In diesem Fall verlängert sich die gesetzliche Kündigungsfrist um 3 Monate.

    Also hier 12 Monate wegen Mietzeit + § 573BGB 3 Monate = 15 Monate.

    Wir haben auch wegen Eigenbedarf nach 12 Monaten gekündigt. Da §573 angeblich viel leichter durchzusetzen ist insbesondere bei langen Mietverhältnissen, habe ich nur diesen hier aufgeführt.
     
  5. #4 BarneyGumble2, 17.06.2012
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Eine rückwirkende Minderung ist hier nicht möglich.
    Ein Fachanwalt für Mietrecht ist wohl in Deinem Fall die beste Maßnahme!
     
  6. #5 Reverendel, 17.06.2012
    Reverendel

    Reverendel Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.06.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke nochmal für die Antworten. Mir geht es hier nicht um juristische Ratschläge. Diesbezüglich werde ich morgen meinen Anwalt aufsuchen, auf diese Haarstreubenden vorderungen werde ich aber noch delber reagieren können.

    Mir geht es mehr darum wie ich persönlich mit den Mietern umgehen soll. Klar können sich unsere Anwälte die nächsten 12 oder mehr Monate schön Briefchen schreiben, und sich bei jedem Brief die Hände reiben. Die Kosten dafür liegen meines Erachtens bei weitem über dem Streitwert. Habt Ihr Erfahrungen oder Ideen sowas wieder zu deeskalieren?
     
  7. #6 BarneyGumble2, 17.06.2012
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Warum schreibst Du das nicht gleich?

    Biete ihnen Geld, damit sie einem Aufhebungsvertrag unterzeichnen, so könnt Ihr beide Geld sparen.
    Falls sich die Mieter dennoch stur stellen, erhöhe die Miete um 20 % und kündige dann nochmal (diesmal rechtssicher!).
    Bei einer Minderung um 22 % rückwirkend ab Dezember dürften ab September 2012 2 volle Nettomieten fehlen.
    Kündige dann fristlos und hilfsweise fristgerecht wegen Zahlungsverzugs!
    Soll doch dann ein Richter über die ggf. nicht gerechtfertigte Minderung entscheiden...
     
Thema: Mitminderung nach Kündigung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mietminderung rückwirkend nach kündigung

    ,
  2. mietminderung rückwirkend nach auszug

    ,
  3. rückwirkende mietminderung nach auszug

    ,
  4. nachträgliche mietminderung nach auszug,
  5. mitminderung,
  6. mietminderung nach Auszug,
  7. mietminderung nachträglich nach auszug,
  8. ich wohne seit 17 jahren im haus jetzt soll ich gekündigt werden,
  9. rückwirkung der kündigung des mietvertrags,
  10. streitwert minderung miete gekündigt,
  11. § 573 a bgb kündigungsfrist 15 Monate,
  12. nach Kündigung Nachträglich Mietmängel,
  13. rückwirkende mietminderung bgb,
  14. mietkürzung nach auszug,
  15. mietminderung bgb rückwirkend,
  16. rückwirkende mietminderung nach beendigung mietvertrag,
  17. mietminderung dann auflösungsvertrag,
  18. fristgerechte kündigung 573 umgehen,
  19. mietminderung nach fristloser kündigung,
  20. 28 jahre wohn ich in diesem haus jetzt werd ich gekündigt weil sie es verkaufen wollen,
  21. mietminderung rückwirkend garten,
  22. mietminderung nachträglich kündigung,
  23. mietkürzung rückwirkend nach kündigung,
  24. rückwirkende mietminderung nach mietende,
  25. nachtraeglich mietminderung nach auszug
Die Seite wird geladen...

Mitminderung nach Kündigung - Ähnliche Themen

  1. Kündigung lebenslanges Wohnrecht

    Kündigung lebenslanges Wohnrecht: Seit 2005 bin ich Eigentümer eines Zweifamilienhauses und mein, seit September verwitweter Vater hat ein eingetragenes Wohnrecht in der...
  2. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  3. Kündigung vor Einzug

    Kündigung vor Einzug: Hallo Zusammen, Eine Dame wollte mir ein Zimmer vermieten, in ihrer Wohnung, in der sie selber aber auch Miete zahlt. Ihre Vermieterin darf auch...
  4. kündigung wegen eigenbedarf

    kündigung wegen eigenbedarf: guten abend, folgender sachverhalt: - wegen eigenbedarf mußte ich mieter nach über 5 jahren mit einer kündigungsfrist von 6 monaten fristgerecht...
  5. Kann ich Mietern irgendwie kündigen?

    Kann ich Mietern irgendwie kündigen?: Hilfe. Ich habe folgendes Problem: Mein Eigenheim ist seit dem letzten Jahr vermietet, da ich wieder zu meinem Mann gezogen bin. Jetzt bin ich im...