Modernisierungsumlage wegen Einbau von Funkthermostaten für Fußbodenheizung?

Diskutiere Modernisierungsumlage wegen Einbau von Funkthermostaten für Fußbodenheizung? im Modernisierung und Sanierung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Die Fußbodenheizung in meiner vemieteten Wohnung ist mit einer sehr simplen Regelung ausgestattet: Es gibt pro Kreislauf je ein Handventil (eine...

  1. #1 Dr.Seltsam, 31.01.2014
    Dr.Seltsam

    Dr.Seltsam Benutzer

    Dabei seit:
    02.01.2014
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Die Fußbodenheizung in meiner vemieteten Wohnung ist mit einer sehr simplen Regelung ausgestattet: Es gibt pro Kreislauf je ein Handventil (eine Art Stellrad) für Vor- und Rücklauf, mit denen man den Durchfluß für einzelne Räumne ganz abdrehen bzw. die Durchflußmenge grob justieren kann. Zusätzlich kann man das Strangregulierventil stufenlos auf und zudrehen und damit eine feinere Justierung erreichen, die dann aber für alle Räume gleichzeitig gilt.
    Thermostate sind nicht vorhanden, die zentrale Fernwärmeübergabestation wird über einen Außentemperaturfühler gesteuert und verfügt über eine Nachtabsenkung. So hat der Bauträger das 1995 übergeben.

    Ob dies der EnEV entspricht, oder ob eine Nachrüstpflicht von Thermostaten je Raum besteht, wird offenbar unterschiedlich beurteilt. Ich habe verschiedene Quellen gelesen und neige zu der Annahme, dass eine Nachrüstpflicht nicht besteht.

    Eine Umrüstung auf Funkthermostate würde um die 1.000,- Euro kosten. Könnte ich die Kosten im Rahmen einer Modernisierungsumlage auf den Mieter umlegen? Spielt es dabei eine Rolle, ob die Maßnahme zur Erfüllung der EnEV dient?

    Ist eine solche Nachrüstung wirklich sinnvoll? Immerhin heisst es auf
    heizungsbetrieb.de | Recht, Gesetz, DIN, Techn. Regeln

     
  2. Anzeige

  3. #2 BHShuber, 31.01.2014
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.286
    Zustimmungen:
    1.881
    Ort:
    München
    Hallo,

    das kannst hier nachlesen:

    EnEV-online: EnEV 2014, Energieausweis, EnEV 2009, DIN V18599 Wrmegesetz EEWrmeG EnEG EU-Gebuderichtlinie EPBD

    Gruß

    BHShuber
     
  4. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.110
    Zustimmungen:
    4.375
    Wenn du dich auf den Standpunkt stellen willst, dass die Maßnahme vorgeschrieben ist, wäre sie in jedem Fall umlagefähig. Wenn sie nicht vorgeschrieben ist, wäre zu begründen, warum dadurch z.B. der Gebrauchswert der Mietsache steigt. Das wird evtl. nicht ganz einfach, da man auch bisher schon die Räume einzeln regulieren kann, wenn ich dich richtig verstehe.

    Grundsätzlich muss man sich auch fragen, ob man sich das Prozedere wegen 9 € im Monat antun will. Wenn bis zur ortsüblichen Vergleichmiete noch Luft ist, kann man seine Zeit mit einer "gewöhnlichen" Mieterhöhung bei nächster Gelegenheit deutlich besser investieren.


    Ansichtssache. Bequemer dürfte sie sein, wenn auch nicht viel. Von batteriebetriebenen Geräten würde ich jedenfalls Abstand nehmen. Damit hast du nur Stress.
     
Thema: Modernisierungsumlage wegen Einbau von Funkthermostaten für Fußbodenheizung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. funkthermostaten

    ,
  2. Funktermostaten für Fußbodenheitzung

    ,
  3. umrüstung auf funk modernisierung?

Die Seite wird geladen...

Modernisierungsumlage wegen Einbau von Funkthermostaten für Fußbodenheizung? - Ähnliche Themen

  1. Überschreitung der 15 %-Grenze wegen unterschiedlichem Verhältnis Gebäude/Grund und Boden

    Überschreitung der 15 %-Grenze wegen unterschiedlichem Verhältnis Gebäude/Grund und Boden: Überschreitung der 15 %-Grenze wegen unterschiedlichem Verhältnis Gebäude/Grund und Boden Hallo liebes Forum, ich habe mit einer Software die...
  2. Frage wegen erledigtem Schufa Eintrag

    Frage wegen erledigtem Schufa Eintrag: Hallo, habe mir leider 2017 einen Schufa Eintrag eingehandelt aufgrund gekündigtem Handy Vertrag, den ich dieses Jahr jedoch vollständig getilgt...
  3. Kündigung wegen Eigenbedarfs Zweifamilienhaus Widerspruch

    Kündigung wegen Eigenbedarfs Zweifamilienhaus Widerspruch: Hallo Mein Mann hat eine Zweifamilienhaus. in der oberen Wohnung leben wir, die untere ist Vermietet. Der Mieter wohnt da schon seit 9 Jahre. Er...
  4. Wann verjähren Ansprüche wegen eines behobenen Mangels?

    Wann verjähren Ansprüche wegen eines behobenen Mangels?: Der Titel ist eigentlich schon die ganze Frage. Anfang Juni 2018 ist die Gasversorgung ausgefallen - und ja, es hat damals tatsächlich knapp 3...
  5. Fragen wegen der Steuer

    Fragen wegen der Steuer: Hallo und guten Tag, ich hoffe ihr könnt mir da helfen, ich habe aktiv gesucht um mir meine Fragen selbst zu beantworten. Entweder bin ich im...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden