Modernisierungzeitraum

Dieses Thema im Forum "Modernisierung und Sanierung" wurde erstellt von art-tiger, 18.05.2014.

  1. #1 art-tiger, 18.05.2014
    art-tiger

    art-tiger Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.05.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen, wir haben in 2013 die Dauer einer Modernisierungmassnahme für den Zeitraum 01.06.2013 bis 30.09.2013 angegekündigt. Erst im Feb. 2014 erhalten wir nach Monaten die Baugenehmigung und beginnen nun am 01.05.2014 mit den Modernisierungsarbeiten. Frage somit: ist die Ankündigung aus 2013 und auch die vorliegenden Mieterzustimmungen noch gültig oder bedarf es wegen der Nichteinhaltung des angekündigten Zeitraumes einer neuen Modernisierungsankündigung ?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Man hätte sich das Leben natürlich einfach machen können und die Maßnahme nochmal sauber ankündigen. Aber gut - der Zug ist abgefahren. Thema "abgefahrene Züge": Der 1. Mai ist auch schon durch ...


    Mieterzustimmung? Wozu? Ihr müsst die Maßnahme ankündigen, die Mieter müssen sie dulden oder können, falls eine entsprechende Situation vorliegt, ihr widersprechen. Daher einfach die Frage: Was habt ihr da genau gemacht?

    Vielleicht wäre es eine gute Idee, sich für den Anfang mal die §§ 555a bis 555f BGB durchzulesen, um wenigstens ein grobes Gefühl für den vorgesehenen Ablauf zu bekommen.


    Es ist halt so: Wenn der Mieter irgendwelche Härten geltend machen will, muss er das eigentlich bis zum Ende des auf die Ankündigung folgenden Monats tun. Selbst wenn man annehmen würde, dass eure damalige Ankündigung korrekt war (daran könnte man schon zweifeln ...), besteht das Problem, dass die Mieter jetzt trotzdem noch Einwände geltend machen können, die sich aus der Änderung des Zeitpunkts der Maßnahme ergeben.

    Wenn ihr also morgen überraschend mit dem großen Bagger anrückt, kann der Mieter noch Gründe vorbringen, warum ihm diese Maßnahme im Moment nicht zumutbar ist.
     
  4. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.750
    Zustimmungen:
    340
    "Toll"...:sauer031:
    Dann vergiss bitte nicht, die Mieter nach Abschluss der Arbeiten darüber aufzuklären, dass sie ihre Hausratversicherung über die Arbeiten und deren Dauer informieren sollten...:muede005:
     
Thema:

Modernisierungzeitraum