Möglichkeiten gegen Mietnomaden vorzugehen?

Diskutiere Möglichkeiten gegen Mietnomaden vorzugehen? im Räumungsklage Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Wir haben hier einen absolut üblen Fall von Mietnomaden uns zugezogen und vielleicht hat ja jemand bereits ähnliche Erfahrungen gesammelt und ein...

  1. #1 Alexandra M, 24.11.2013
    Zuletzt bearbeitet: 24.11.2013
    Alexandra M

    Alexandra M Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben hier einen absolut üblen Fall von Mietnomaden uns zugezogen und vielleicht hat ja jemand bereits ähnliche Erfahrungen gesammelt und ein paar Tipps.

    Vor 1 Jahr waren wir auf der Suche nach neuen Mietern (kleines 3 Familien-Haus, davon 2 Wohnungen in Eigennutzung). Bisher hatten wir immer umgängliche, langjährige Mieter, man ist in der "Provinz" und denkt nichts böses.
    Die neuen Mieter hatten zunächst einen freundlichen, unkomplizierten Eindruck gemacht, man kannte das Elternhaus (ich sag ja, Provinz),...

    2 Monate nach Einzug wurden wir dann gewarnt, die Familie seien stadtbekannte Mietnomaden, ob wir schon Probleme hätten.
    Die Probleme gingen nach 7 Monaten los. Obwohl man bis dahin einen guten Kontakt hatte, kam ein Anwaltsschreiben mit einer 18-punktigen Mängelliste.
    Viele davon konnten nicht einmal belegt werden, bzw. sind aus unserer Sicht nicht vorhanden (angeblich sei eine Gartennutzung durch Dauerbelegung anderer Mietparteien nicht möglich, was absoluter Unsinn ist, angeblicher Schimmelbefall der Wohnung der aber an keiner Stelle gezeigt werden konnte, der angebliche "Schimmel" im Bad stellte sich bei Überprüfung durch einen Fachmann als schwarzer Dreck heraus,...).
    Einige waren bei Übergabe der Wohnung aus unserer Sicht nicht vorhanden (Löcher in Boden und Wänden), laut Anwaltsschreiben der Mieter seien die Mängel vorhanden gewesen aber aufgrund des verdreckten Zustands der Wohnung aber nicht erkennbar gewesen (wir hatten eine Raumpflegerin beauftragt, die nach Auszug der Vormieter die Wohnung gereinigt hat, von Spinnweben an der Decke über Fenster und Bäder bis zum Boden. Diese war auch angemeldet und sie ist bereit, auch eine entsprechende Aussage für uns zu machen, falls notwendig).
    Das Auto des Mieters hat auf dem Parkplatz einen größeren Ölfleck hierlassen. Dem Hinweis und der Bitte um Beseitigung folgte nur ein neues Anwaltsschreiben, der Ölfleck sei von anderen verursacht worden (es steht allerdings sonst niemand auf diesem Parkplatz und der Fleck ist frisch und schmierig), das Auto lecke nicht, wenn nötig würde man sich dies auch bescheinigen lassen. Parallel verschwand das betreffende Auto aber am gleichen Tag, als das Schreiben des Mieters eintraf für 24 Stunden. Es konnte beobachtet werden, wie die Mieter am Folgetag gemeinsam weg fuhren und knapp 30 Minuten später mit ihren beiden Autos wieder ankamen. Offensichtlich wurde das betreffende Auto an diesem Tag instant gesetzt.
    Jede Reparatur zieht spontanes Auftreten neuer Mängel mit sich. Nachdem die undicht gewordene Silikondichtungen der Dusche gerade erst vollständig ersetzt wurden, ist die Dusche nun auf einmal gar nicht mehr nutzbar. Der Alurahmen ist verbogen, das Plexiglas herausgesprungen. Erschreckenderweise dröhnten 3 Tage vor Meldung des neuen Mangels mehrere laute Schläge aus der Wohnung der Mieter, eben aus dem Bereich des Bads. Es ist nicht das erste Mal, dass aus der Wohnung ungewöhnliche Schläge / Geräusche zu hören sind, jedoch das erste Mal, dass wir zwischen auftretendem Mangel und Vorkommnissen einen direkten Bezug meinten erkennen zu können.

    Die Mieter mindern bereits seit mehreren Monaten aufgrund dieser immer neuen auftretenden Mängeln um 30%, unsere Anwältin hält dies für völlig überhöht und wir gedenken nun vor Gericht zu gehen.
    Wir fürchten zudem, das hier mutwillige Beschädigungen des Mieteigentums erfolgen, um die Mietminderung möglichst lange aufrecht zu erhalten. Da es jedoch nur Ohrenzeugen gibt, kann es dem Mieter nicht direkt nachgewiesen werden. Insbesondere, da der Mieter eine Besichtigung der Mängel nur durch Handwerker(!) gestattet (kostet ja auch gar nichts), wir als Vermieter werden in die Wohnung nicht mehr eingelassen.

    Hat jemand ähnliche Erfahrungen? Wir hätten diese Mieter lieber gestern als heute los und hoffen das es Möglichkeiten der Räumungsklage gibt.
    Inzwischen haben wir erfahren, dass die Mieter das gleiche auch bei ihrem vorherigen Vermieter durchgezogen haben. Dieser hat aus lauter Verzweifung am Schluss die Wohnung verkauft (Eigentumswohnung) und der neue Eigentümer hat sie auf Eigennutzung heraus bekommen.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 immodream, 24.11.2013
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.492
    Zustimmungen:
    719
    Hallo Alexandra M,
    der legale Weg ist die Räumungsklage.
    Es gibt aber auch Menschen, die z. b. als Türsteher vor gewissen Einrichtungen stehen, und auch bei der Lösung von Problemen mit Mietnomaden helfen.
    Grüße
    immodream
     
  4. Pharao

    Pharao Gast

    Wer hier immer gleich als "Mietnomade" dargestellt wird .... :049sonst: Sorry, hier habt einfach einen unliebsamen Mieter, aber das ist doch deswegen noch lange kein Mietnomade (also wenigstens in meiner Auffassung).

    Naja, dürfte für den Mieter vor Gericht m.E. dann schwerer werden, das er selber nicht für die aktuellen Mängel, die er beanstandet, verantwortlich war ....

    Ich mein, zb ein Alurahmen verbiegt sich nicht einfach so aus heiterem Himmel, genauso wenig springt i.d.R. ein Plexiglas raus.

    Das ist leider kein Beweis, sondern höchstens ein Indiz.
     
Thema: Möglichkeiten gegen Mietnomaden vorzugehen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. forum gegen wohnungsmessi

Die Seite wird geladen...

Möglichkeiten gegen Mietnomaden vorzugehen? - Ähnliche Themen

  1. Was habe ich für Möglichkeiten

    Was habe ich für Möglichkeiten: Hallo. in meiner Wohnung in der ich derzeit lebe habe ich letztes Jahr viele Sanierungsarbeiten durchgeführt. Nun plane ich aber eventuell ein...
  2. Kündigung möglich?

    Kündigung möglich?: Sehr geehrte "Mit-Vermieter", bis dato war ich immer stiller Mitleser und bin begeistert wie gut ihr euch immer gegenseitig unterstützt! Leider...
  3. Parasitärer Mietnomade

    Parasitärer Mietnomade: Ich habe lange überlegt wie ich es am besten beschreiben soll was momentan bei uns abläuft, bin allerdings zu dem Endschluss gekommen das es eine...
  4. Umschuldung - welche Möglichkeiten bestehen

    Umschuldung - welche Möglichkeiten bestehen: Ein Immobilienkreditvertrag läuft in ca. 6 Monaten aus. Wir benötigen nun einen Vorschlag für die Umschuldung eines kleineren Betrages....
  5. Rauchen in der (möblierten) wohnung verbieten im Mietvertrag möglich?

    Rauchen in der (möblierten) wohnung verbieten im Mietvertrag möglich?: Ist es rechtlich zulässig das Rauchen in der Wohnung im Mietvertrag zu verbieten? Wie sieht es bei der Vermietung einer möblierten (!) Wohnung...