Müllgebühren - Trennung Gewerbe / Wohnen

Diskutiere Müllgebühren - Trennung Gewerbe / Wohnen im Betriebs- und Heizkostenvorauszahlung Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Hi zusammen, ich hätte folgenden Fall bei dem ich nicht ganz weiss wie ich es als Vermieter korrekt umsetzen kann. Als Beispiel werden folgende...

Logos

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.02.2015
Beiträge
264
Zustimmungen
42
Hi zusammen,

ich hätte folgenden Fall bei dem ich nicht ganz weiss wie ich es als Vermieter korrekt umsetzen kann.

Als Beispiel werden folgende Vorraussetzungen angenommen:
1 MFH mit 1 Gewerbe-Einheiten (ca. 40% d. Gesamtfläche) + 6 Wohnungen (ca. 60% d. Gesamtfläche)

Die Müllgebühren wurden bisher immer auf alle Einheiten verteilt, obwohl das Gewerbe fast keinen Müll verursacht hat.
Demnach wurde ein großer Teil (40%) der Müllgebühren vom Gewerbe getragen. Gut für die Mieter bisher.

In der Gewerbeeinheit ist jetzt ein neues Gewerbe drin und verursacht jetzt selbst sehr viel Müll.
Da die kleinen Mülltonnen nicht ausreichen, wurden bei der Stadt eigene Gewerbetonnen mit häufiger Leerung bestellt.
Mit den Kosten des Gewerbemülls habe ich als Vermieter nichts zu tun, diese werden direkt vom Gewerbemieter bezahlt.

Jetzt die Frage:
Dem Gewerbe kann ich ja schlecht noch den Müll der Mieter umlegen.
Darf ich den Umlageschlüssel für Müll bei der Nächsten BK-Abrechnung nur auf die Wohnungen verteilen ? (Gesamtfläche abzüglich Gewerbe)
Die Müll-Kosten würden demnach nicht mehr auf 100% Fläche verteilt werden sondern nur noch auf 60%.
Das wäre zukünftig teurer für die Mieter.

Danke für euren Input.

Grüße Logos.
 
Andres

Andres

Moderator
Dabei seit
04.09.2013
Beiträge
12.410
Zustimmungen
6.133
Darf ich den Umlageschlüssel für Müll bei der Nächsten BK-Abrechnung nur auf die Wohnungen verteilen ? (Gesamtfläche abzüglich Gewerbe)
Die Müll-Kosten würden demnach nicht mehr auf 100% Fläche verteilt werden sondern nur noch auf 60%.
Sofern es den tatsächlichen Umständen vor Ort entspricht, ist das zulässig. Sollte das Gewerbe nicht für sämtliche Müllarten eigene Behälter haben und für einige Müllarten die Tonnen der anderen Mieter mitnutzen, wird eben nur z.B. der Restmüll auf diese neue Art verteilt. Daher würde ich vor der Umstellung (wenn der Mieter nicht ohnehin "alle" Tonnen hat) insbesondere prüfen, welche Behälter für das Gewerbe denn nun genau vorgeschrieben sind. Das regelt die örtliche Abfallsatzung und der Entsorger kann darüber Auskunft erteilen.

Eigentlich müsste man sogar noch einen Schritt weiter gehen und sagen: Diese Umstellung ist nicht nur zulässig, sondern sogar verpflichtend. Würde man weiter wie bisher abrechnen, würden den Wohnungsmietern erhebliche Kosten aus der Gewerbeeinheit belastet. Sie hätten dann einen Anspruch auf eine Betriebskostenabrechnung mit Vorwegabzug für das Gewerbe, was effektiv genau das ist, was hier passiert, nur dass der Vorwegabzug nicht rechnerisch stattfindet, sondern die Kosten gar nicht erst beim Vermieter anfallen.

Das wäre zukünftig teurer für die Mieter.
Bei 6 Mietern kann man sich schon einmal darauf gefasst machen, dass sich jemand darüber beschwert. Dann teilt man eben ganz sachlich mit, was Sache ist - so wie du es hier getan hast. Ich würde das nur auf Nachfrage tun.
 

Logos

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
01.02.2015
Beiträge
264
Zustimmungen
42
Danke für deine Antwort.
Genau so hab ich mir das auch gedacht.

Ich vermute auch, dass hier Nachfragen kommen werden, da durch die neue Situation der Gewerbe-Flächen Bonus für die Wohnungsmieter wegfällt sprich es wird teurer.

Wie du sagst, kann ich dass dann aber auch sachlich argumentieren.
 

Ferdl

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.09.2015
Beiträge
3.019
Zustimmungen
1.466
Ort
Westerwald
Was gibt denn die Abfallgebührensatzung zu dem Thema her? Es kann gut sein, wenn der Gewerbebetrieb seinen Müll privatrechtlich entsorgen lässt, trotzdem zumindest Grundgebühren dafür anfallen.
 
Thema:

Müllgebühren - Trennung Gewerbe / Wohnen

Müllgebühren - Trennung Gewerbe / Wohnen - Ähnliche Themen

Trennung Betriebskosten bei Mischnutzung - Gewerbe / Wohnen nach Gewerbewechsel: Hallo zusammen, mich würde eure Meinung zu folgender Konstellation interessieren. Es geht um ein MFH mit einer Mischnutzung von Gewerbe ca. 30%...
Gewerbe und Privat - Müllgebühren: Hallo zusammen, hat jemand bereits Erfahrungen - auch juristisch betrachtet - wie man eine aus meiner Sicht "UNFAIRE" Nebenkostenabrechnung...
Vermieter erstellt keine NK/BK-Abrechnung - Will nun aber die Vorauszahlung erhöhen..: .. Was tun? ---------------------------------------------------------------------- Hallo, ich bin Armin und komme aus Düsseldorf. Das...
Wussten Sie, dass Strom weltweit nur 2-5Ct pro kWh kostet ?: Hier mal eine interessante Email die bei uns ankam, die ich hier so gut es geht versuche einzukopieren: ****************** Wussten Sie, dass...
Wohnhaus mit Gewerbe - Fragen zu den Umlagen für das Gewerbe: Hallo, wir haben ein Wohn- und Geschäftshaus gekauft, im Erdgeschoss befindet sich ein Laden, welches derzeit leer steht. Es hat ca. 140 qm. Der...
Oben