Mülltrennung | Gelbe Mülltonne & Hausmüll

Diskutiere Mülltrennung | Gelbe Mülltonne & Hausmüll im Müllentsorgung Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Hallo zusammen, wie sieht es aus, wenn eine Partei es öfters mal nicht geregelt bekommt den Müll richtig zu trennen und Hausmüll in er "gelben...

  1. #1 robstar1976, 31.07.2019
    robstar1976

    robstar1976 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.02.2019
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    wie sieht es aus, wenn eine Partei es öfters mal nicht geregelt bekommt den Müll richtig zu trennen und Hausmüll in er "gelben Tonne" landet. Vielleicht ist in einzelfällen mal die "graue Tonne" (Hausmüll) zu voll und man schmeisst seinen Hausmüll ignorant in die glebe Tonne, nur um ihn loszuwerden. Warum auch immer...
    Da wir mit der grauen Tonne sonst auskommen, teile ich den Mietern mit, dass vereinzelter Mehrbedarf über die "grauen Säcke" unserer Stadt entsorgt werden können (kosten 2,50 EUR und diese Gebühr beinhaltet auch die Entsorgung).

    Von drei Parteien halten sich zwei an die Mülltrennung. Von der einen gibt es immer wieder mal solche ausrutscher, mit dem Ergebnis, dass die gelbe Mülltonne nicht geleert wird.

    Die Entsorgungsbetriebe kündigten bereits an, dass die Mülltonnen bei erneuter Falschbefüllung für 6 Monate eingezogen wird.

    Da mir eine Mietpartei schon heulend in den Ohren liegt, wenn die "gelbe Tonne" derzeit stehen gelassen und nicht entsorgt wird, weil dadurch für zwei Wochen Kapazität verloren geht, interessiert mich natürlich meine Position, wenn die "gelbe Tonne" tatsächlich mal für 6 Monate eingezogen werden würde.

    Bin ich mit der Stellung einer grauen Tonne aus meiner Pflicht raus ?
    Ich könnte eine weitere graue Tonne für die 6 Monate bestellen, aber müssen die die drei Mietparteien mich einheitlich dazu auffordern oder ihr ok geben, damit ich die Mehrkosten auch umlegen kann ?
    Oder teile ich denen einfach mit, dass sie den Überbedarf über die "grauen Säcke" entsorgen sollen ?
    Einzelne Parteien werden sich mit Sicherheit weigern Mehrkosten zu tragen, weil man doch immer ordentlich getrennt hat und andere Schuld an der Situation sind.

    Wäre gerne vorbereitet auf den Tag, wenn das eintreten sollte...
     
  2. Anzeige

  3. #2 Fremdling, 31.07.2019
    Fremdling

    Fremdling Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    532
    Moin robstar,
    sind es regelmäßig gleiche Fehlwürfe? Z.B.: Müll für Grau landet dann in Gelb? Lösung: mehr Kapazitäten in Grau schaffen, Kosten umlegen.
    Oder spricht etwas dagegen?
    Viel Erfolg!
     
    dots gefällt das.
  4. #3 ehrenwertes Haus, 31.07.2019
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    3.824
    Zustimmungen:
    2.233
    Schau in die Mietverträge. Was wurde dort zum Thema Müllentsorgung vereinbart. Ist die Bereitstellung der Müllbehälter als MUSS oder als KANN vereinbart?

    Kläre ab, ob in dieser Gemeinde die Müllbehälter vom Eigentümer/Vermieter gestellt werden müssen, oder ob jede Partei eigene Behälter kaufen/mieten kann.
    Sind das gemeindeeigene Behälter oder vom VM gekaufte?


    Wenn du als VM die Müllbehälter bereit stellen musst, ist der Weg von @Fremdling der einfachste. Mieter lassen sich am ehesten über ihren Geldbeutel erziehen.

    Ist die Behälterbereitstellung eine freiwillige Sache von dir, lass die Mieter ihre eigenen Tonnen aufstellen und direkt selbst bezahlen ohne den Umweg über dich. Dann hat die NK-Abrechnung einen Posten weniger.
     
  5. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    4.931
    Zustimmungen:
    2.062
    Ort:
    Münsterland
    Vermutlich nicht. Du hast (vermutlich) (unter anderem) die Möglichkeit der Müllbeseitigung (mit-)vermietet. Die Kosten dieser Müllbeseitigung wirst du vermutlich (hoffentlich) per Betriebskosten(-abrechnung) auf die Mieter umlegen dürfen. Daher kannst du (meiner Meinung nach) weitere Tonnen bestellen (wenn denn der Bedarf da ist). Dass die Müllbeseitigungskosten dadurch steigen, ist klar.
     
  6. #5 robstar1976, 31.07.2019
    robstar1976

    robstar1976 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.02.2019
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    @Fremdling
    Keine regelmäßigen Fehleinwürfe. Ist das zweite mal in 9 Monaten passiert.
    Entweder ein versehen, oder die graue Tonne war zufällig mal voll.
    Eigentlich kommen wir mit einer grauen 240L Tonne ergänzt um die gelbe
    240L Tonne aus. Es kann natürlich immer mal eine Woche geben, wo ein wenig
    mehr Müll anfällt. Eine zusäzliche graue Tonne zu bestellen, wäre eine Überreaktion
    und würde zu Streß mit den Mietparteien führen.

    @ehrenwertes Haus
    Ich stelle als Vermieter die Mülltonnen und rechne über die Nebenkosten ab.
    Mieter können über "graue Säcke" Müll über die Entsorgungsbetriebe entsorgen.
    Daher können die keine eigenen Tonnen ordern. Wäre ich auch gegen, weil wir
    keinen entsprechenden Platz hätten.
    Es gibt keine Vereinbarungen zur Anzahl oder Volumen der zu stellenden Mülltonnen.
    Auch ein Anrecht auf eine gelbe Mülltonne besteht nicht.

    Kann ich frei entscheiden, ob ich eine weitere grauche Mülltonne dazu buche und
    entsprechend umlegen ? Können die Mieter auf die Barrikaden gehen, die bisher alles
    richtig gemacht haben ?

    Ich will keinen Krieg oder Streß mit den Mietern. Bin an praktikabelen Lösungen interessiert.
    Wenn sich aber einzelne Mietparteien auf irgendwelche Rechte zurückziehen und mir
    anständige Lösungen unmöglich machen, würde ich mich auch auf meine Rechtsposition
    zurückziehen und meine Bemühungen um gütliche Lösungen einstellen. Dann entscheide
    ich im Rahmen meiner Entscheidungsbefugnisse. Da würde ich halt gern meine Rechsposition
    kennen...
     
  7. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    4.931
    Zustimmungen:
    2.062
    Ort:
    Münsterland
    Ja(, solange du das Wirtschaftlichkeitsgebot beachtest).
     
  8. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.466
    Zustimmungen:
    681
    Ort:
    NRW
    auch nicht von der Gemeinde?
    Kann ich mir fast nicht vorstellen.
    Ist aber auch egal, wenn das Volumen nicht ausreicht, dann muss eben eine größere Tonne her oder noch eine zusätzliche. Den Mietern würde ich das auch als Konsequenz auf die Fehleinwürfe und Nichtleerung der gelben Tonne nun mitteilen, wenn es wieder vorkommt, dann entsprechend handeln.
     
  9. #8 ariana64, 31.07.2019
    ariana64

    ariana64 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2018
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    50
    Wieso sprichst du nicht erst mal mit denen, die den Müll in die falsche Tonne werfen?
     
    ObiWan und dots gefällt das.
  10. #9 Fremdling, 31.07.2019
    Fremdling

    Fremdling Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    532
    @robstar1976 , mal kurz ins Unreine gedacht:

    Hier kriegt in 9 Monaten 1 Mieter die Rücksichtnahme auf andere (wieviele?) Mitbewohner 2x nicht gebacken, €2,50 für einen Grau-Sack scheinen zu teuer, ein Entsorger "droht" mit 6 Monaten "Strafbank" beim 3. Fehlwurf (ernsthaft?), die/der andere/n Mieter jammern Dir präventiv etwas vor und Du trudelst wie eine ängstliche Flipperkugel zwischen all den Deppen (sorry!). Offensichtlich habt Ihr doch alle Kontakt, so dass sachliche gut gemeinte Aufklärung über Deine einzig sinnige Alternative (noch eine graue Tonne) helfen dürfte. Falls Du es geschickt hinbekommst, disziplinieren die anderen Mieter den Fehlwerfer ggf. durch vorsorgliche Inhaltskontrolle vor jeder Gelb-Leerung. "Versuch macht kluch."

    Merke: Du bist kein Richter. Du kannst die Welt nicht heilen, allerdings Dein Verhalten den Krankheiten anpassen!
     
    notwendiges Übel, ObiWan, immodream und einer weiteren Person gefällt das.
  11. #10 immodream, 31.07.2019
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    3.104
    Zustimmungen:
    1.325
    Hallo robstar1976,
    ich habe auch hin und wieder Mieter, die entweder zu dumm oder zu faul sind ,denn Müll korrekt zu trennen.
    Das führt manchmal auch zu dem bekannten Aufkleber auf der gelben, braunen oder blauen Tonne.
    Ich habe dann kein Problem, ein Schreiben an alle ! Mietparteien zu schicken, indem ich noch einmal erkläre, das sie eigentlich nur Gebühren für die graue Mülltonne bezahlen müssen und ich auch gerne eine weitere graue Tonne bestellen werde, deren zusätzlich Gebühren von allen Mietern getragen werden müssen .
    Und dann setzt fast immer der Erziehungsprozess unter den Mietern ein.
    Ihr könnt sicher sein , das die Mieter, die korrekt trennen, den " Hausmeister Krause " geben und notfalls auf der Lauer liegen , um zu sehen, was die lieben Mitmieter in welche Tonne werfen.
    Das führt auch schon einmal dazu, das gewisse Mieter von einer Mietermehrheit zur falsch befüllten Tonne zitiert werden , um dann kopfüber den Müll zu sortieren.
    Ich halte mich aus diesem Erziehungsprozess heraus.
    Irgendwann klappt das dann.
    Grüße
    Immodream
     
    ObiWan gefällt das.
  12. Ferdl

    Ferdl Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.09.2015
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    182
    Ort:
    Westerwald
    Üblicherweise geht man von min. 15 Liter Restmüll pro Person und Woche aus, bei Babys deutlich mehr, reicht dein Behältervolumen dafür?
     
Thema:

Mülltrennung | Gelbe Mülltonne & Hausmüll

Die Seite wird geladen...

Mülltrennung | Gelbe Mülltonne & Hausmüll - Ähnliche Themen

  1. Vermieter stellt keine Mülltonnen...

    Vermieter stellt keine Mülltonnen...: ich hab mich jetzt extra angemeldet, um einmal die Sicht von Vermietern zu der ganzen Situation zu sehen, ich hoffe, das ist erlaubt und ich werde...
  2. Neue Bewohner aus dem EU Ausland & Mülltrennung klappt nicht...

    Neue Bewohner aus dem EU Ausland & Mülltrennung klappt nicht...: Hallo, ich mache als Neben (mini) Job die Hausmeister Dienste in dem Wohnblock in dem ich selbst zur Miete wohne. Jetzt ist es so, dass es mit...
  3. Zum Thema Restmüll / Mülltrennung

    Zum Thema Restmüll / Mülltrennung: In einem meiner Anwesen gibt es bei der Mülltrennung und dem damit verbundenen Restmüllaufkommen massive Probleme. Normalerweise ist das keinen...
  4. Wer entscheidet über den Aufstellungsort von Mülltonnen

    Wer entscheidet über den Aufstellungsort von Mülltonnen: Hallo, ich wende mich als Mieter an euch als Vermieter Community. Ich erhoffe mir so einen besseren Blick auf die Argumentation meines...
  5. Garten zu matschig um Mülltonnen an die Straße zu stellen

    Garten zu matschig um Mülltonnen an die Straße zu stellen: Hallo, ich habe eine Wohnung in einem MFH. Es gibt einen Gemeinschaftsgarten und zu jeder Wohnung noch einen eigenen Garten. In manchen der Gärten...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden