Mülltrennung

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von C_L_89, 30.10.2013.

  1. C_L_89

    C_L_89 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.04.2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe User.

    Bei meinen Mietern habe ich folgendes Problem. Diese können oder wollen den Müll nicht richtig trennen. So landet auch mal schnell etwas in den falschen Behälter.
    Jetzt wollte ich eine Mieterinfo raushängen, komme aber nicht so recht weiter.

    Zur Zeit habe ich nur das:

    " ... aus gegebenen Anlass teilen wir Ihnen mit, dass Sie bitte auf die Mülltrennung zu achten haben.

    Der Sperrmüll und Elektronikschrott muss mit der jeweiligen Anmeldekarte (diese finden Sie jähr-lich im Abfallkalender Landkreis ........) beim Landkreis ......eingereicht werden. Die Abholung ist einmal im Jahr kostenfrei. "

    Irgendwie finde ich, dass das so wenig scheint. Andererseits will ich auch keine Romane schreiben, weil ich denke mal es betrifft ja nicht alle Mieter (also die den Müll nicht richtig trennen)

    Würde mich über eure Hilfe freuen.

    LG
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Papabär, 30.10.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.716
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Hallo C_L_89,

    zu viel Text wird eh´ meist nicht gelesen ... besser sind Bilder/Piktogramme und eine große Schrift.

    Auch solltest Du herausheben, welchen Vorteil die Mieter von der Mülltrennung haben, bzw. welcher Nachteil sich aus dem Nichteinhalten selbiger ergibt (--> Kosten!).

    Die bloße Formulierung "Sie müssen ..." oder "Sie haben zu ..." erzeugt eher eine Abwehrhaltung.

    Schau doch auch mal auf der Homepage des Landkreises bzw. des beauftragten Entsorgungsunternehmens nach. Oft werden dort bereits vorgefertigte Aushänge mit großen, farbigen Piktogrammen zum download bzw. für kleines Geld zum Bestellen angeboten.

    Das sieht i.d.R. professioneller aus als man das selber hinbekommt. Ich habe für ein Objekt mal zwei solcher Hochglanzaushänge im DIN A2-Format (je Müllstandsfläche) bestellt - die Versandkosten wären höher gewesen als die beiden Poster (wenn mein Hausmeister nicht zufällig persönlich hingefahren wäre).
     
  4. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    338
    Ich würde jedem Mieter die Info schriftlich geben. Darauf vermerken, dass es Probleme und Beschwerden gab, die Argumente der Verwaltung UND auch die angedrohten Konsequenzen bei Nichtbeachtung widergeben.
    Ferner, dass Mitteilungen einzelner Mieter auf Wunsch vertraulich behandelt werden.
     
  5. #4 Papabär, 30.10.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.716
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Oder gleich: "Z'widerhandlungn sin' bei IM Bloggwo't gonsbirativ zu melden!"
     
  6. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    338
    ... und werden mit einer Tafel Schokolade belohnt...:smile004:
     
  7. #6 Aktionär, 30.10.2013
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    NRW

    Ich weiss, melden macht frei, aber das steigert nun nicht wirklich das Miteinander der Parteien im Haus.
     
  8. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Diesem Tipp möchte ich mich vollumfänglich anschließen. Auch gibt es dort neben umfangreichen Merkblättern vielleicht Aufkleber für die Tonnen, auf denen dann nocheinmal steht, was in diese Tonne (nicht) gehört.
     
  9. raivis

    raivis Benutzer

    Dabei seit:
    05.09.2013
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    1
    Eine Anmerkung auf steigende Nebenkosten darf nicht fehlen.
     
  10. #9 Papabär, 30.10.2013
    Zuletzt bearbeitet: 30.10.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.716
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Jaein. Mal abgesehen davon, dass mir das Geklüngel der Mieter untereinander zunächst einmal herzlich egal sein kann, wird es sicherlich nicht schaden, wenn die Mieter ein bissel aufeinander aufpassen.

    Dies als Forderung zu formulieren, kann in einigen Landstrichen (insbes. in jenen mit 40-Jähriger Überwachungserfahrung) jedoch unangenehm aufgefasst werden - und für den Vermieter u.U. nach hinten los gehen.




    Ooba nur die jute Bambina, gelle?
     
  11. #10 Aktionär, 30.10.2013
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    NRW
    Da zeigt sich dann der Unterschied zwischen V+v eigener und fremder Immobilien. :smile043:

    Gehen auch Südfrüchte?
     
  12. #11 immodream, 30.10.2013
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    460
    Hallo CL 89,
    ich hab mein Einheitsschreiben zu Thema Mülltrennung bereits für die regelmäßige Wiederverwendung gespeichert.
    Ich weise per Aushang meine Mieter daraufhin, dass das Sammeln von Müll in gelben, braunen und blauen Tonnen im Prinzip kostenlos ( wir haben es ja eigentlich über den gelben Punkt schon mitbezahlt , aber das kapieren die meisten Mieter sowieso nicht ) ist und nur die graue Restmülltonne kostenpflichtig ist.
    Sollte in Zukunft nicht regelmäßig der Müll getrennt werden, habe ich keine Probleme , eine weitere kostenpflichtige graue Tonne zu bestellen.
    Die Kosten werden ja von den Mietern getragen.
    Und dadurch passen und erziehen sich die Mieter wieder gegenseitig, wenn die "Müllhauswarte " wieder aufpassen.
    Man kann die Leute nur " erziehen " wenn man ihnen an's Geld geht.
    Dann funktioniert die Mülltrennung wieder einige Monate.
    Grüße
    Immodream
     
  13. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.268
    Zustimmungen:
    316
    Ich würde mitteilen, wenn nicht getrennt wird, der Anbieter den Müll nicht mehr mitnimmt und dadurch entstehen Mehrkosten, die über die Betriebskosten auf die Mieter umgelegt werden müssen, wenn dieser über die Restmülltonne entsorgt werden muss.
     
  14. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    338
    Soo einfach ist das nicht.
    Hierüber gibt es hier Threads, ebenso Gerichtsurteile.
     
  15. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.268
    Zustimmungen:
    316
    Bei uns nimmt die Stadtreinigung Mülltonnen nach Ermahnung nicht mehr mit. Da gibt es Zettel von der Stadtreinigung an die Tonne, das richtig getrennt werden muss und die Tonne bleibt stehen.:erschreckt010:
     
  16. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    1.172
    Zustimmungen:
    281
    Ort:
    Nordostoberfranken
    Das mag schon sein - aber einmalige Gebühren für Falschbefüllungen fallen eben nicht regelmäßig an...
     
  17. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.268
    Zustimmungen:
    316
    Das habe ich auch nicht gemeint. Ich meinte, wenn vieles über die allgemeine Mülltonne entsorgt wird, ist es teurer als wenn ich Papier Glas und gelbe Tonne alles auseinander sortiere.
     
  18. #17 Papabär, 31.10.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.716
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Naja, ... das halte ich für diskussionswürdig.

    Meines Erachtes können hier ähnliche Maßstäbe angesetzt werden, wie z.B. bei den Kosten der Graffitybeseitigung. Die müssen schließlich auch nicht jedes Jahr anfallen um umlagefähig zu sein.
     
  19. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    1.172
    Zustimmungen:
    281
    Ort:
    Nordostoberfranken
    Ups, schon wieder was dazugelernt, da mich alle 3 Punkte bislang nicht betrafen: Teilinklusivmiete, Müll wird brav getrennt, keine Fassaden"verzierungen"...
     
  20. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    338
    Wenn ich einen unbelehrbaren Mieter habe, bleibt mir als letzte Konsequenz, ihn dem Amt zu melden, welches dann nach nochmaliger erfolgloser Ermahnung ein OWiVerfahren einleiten wird.
     
Thema: Mülltrennung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. aushang mülltrennung

    ,
  2. Mülltrennung aushang

    ,
  3. asylbewerber mülltrennung kosten

    ,
  4. formulierung mülltrennung,
  5. Aushang im Haus an Mieter Wegen Mülltrennung,
  6. abfalltrennung vermieter mieter,
  7. vermieter oder mieter mülltrennung,
  8. vermieter mülltrennung,
  9. mülltonne aushang ,
  10. Aus Gegebenem Anlass bitten wir um Mülltrennung,
  11. mülltrennugn funktioniert nicht schreiben an mieter,
  12. müll sortieren brief an mieter,
  13. bei nichteinhaltung der Mülltrennung