mündliche absprache: bleibts jetzt an uns hängen?

Dieses Thema im Forum "Gartenpflege" wurde erstellt von fachaela, 03.08.2010.

  1. #1 fachaela, 03.08.2010
    fachaela

    fachaela Benutzer

    Dabei seit:
    20.08.2009
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich hatte ja schon im Vorfeld einige Probleme mit unseren Mietern, die ich hier eingestellt hab.
    Jetzt gehts um mündliche Absprachen in der Gartengestaltung, die beim Einzug im November letzten Jahres getroffen wurden.
    Konkret betrifft es ein Hochbeet vor deren Haustür. Wir hatten Ihnen damals Freiheit im Umgang mit diesem Beet und in der Gestaltung des Platzes vor ihrer Tür zugesichert. Wir dachten mündlich reicht da aus.
    Sie konnten das Beet behalten oder wegmachen oder bepflanzen.
    Jetzt will die Mieterin es weg haben und besteht darauf, daß das unsere Aufgabe sei. Sie habe keine Ahnung davon und kein Hilfe und überhaupt, sie würde dort am liebsten Fliesen haben, aber sei ja nicht ihre Wohnung, also würde sie nichts investieren.
    Mein Mann machte aus Goodwill den Vorschlag an einem freien Tag Ihr beim Abbau zu helfen. Sie war einverstanden, kam an besagtem Tag aus der Tür ging grusslos zum Auto und fuhr weg. Mein Mann weigert sich jetzt dort noch einen Handschlag zu machen.
    Eine Woche später kamen Gartengestalter zu uns, die Teile der Erde gebrauchen konnten und nach Rücksprache die Umrandung demontiert haben und einen grossen Teil der Erde in unserm Garten verbrachten.
    Jetzt liegt noch ein Rest Schutt dort und ein Teil aufgeschüttete Erde und Sie liegt mir dauernd in den Ohren was sie damit machen soll ich werd das Gefühl nicht los, daß sie als meine Aufgabe ansieht ihr das Beet zu beseitigen. Ist es das denn auch?
    Ihr Mann, der hier seinen 2. Wohnsitz hat, tut keinen Handschlag.
    Wie würdet Ihr weiter verfahren? Müssen wir den Herrschaften jetzt echt das Beet weg machen?

    lg
    Gina
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 03.08.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.618
    Zustimmungen:
    840
    tja, immer das problem mit den mündlichen absprachen...
    mündlich reicht eigentlich für garnichts aus, denn im zweifel steht dann aussage gegen aussage. je nachdem wie weitreichend sowas ist, kann das auch übel ausgehen. ein hochbeet abbauen zu müssen dürfte da noch das kleinste übel sein.

    ist ja jetzt schon passiert, aber mal ehrlich: wie kommt sie drauf dass das eure aufgabe wäre? hey - ihr habt dort ein wunderbares hochbeet installiert das sie benutzen darf und so hat sie's auch angemietet!
    ich hätte da garnichts weggemacht. die mieterin will's weg haben, ihr erlaubt ihr es wegzumachen, dann soll sie auch selbst hand anlegen!

    neeee is klar - als ob man zum abbauen von einem hochbeet ahnung und hilfe brüchte. das ist einfach nur ARBEIT!

    sei froh wenn sie da nichts macht. nachher betoniert sie noch und du darfst das dann irgendwann mühevoll wieder rausspitzen.
    glaubst du ernsthaft dass die sich dann hinstellt und in regelmässigen abständen die fugen auskratzt? ich nicht.

    recht so. würd ich genauso machen.

    nö, wieso sollte das deine aufgabe sein?
    du bist ihr doch schon entgegen gekommen indem du das hochbeet entfernt hast.
    jetzt soll sie mal selber anpacken.
    ich würd's grad so lassen wie's ist und fliesen würd die von mir schon garnicht kriegen, es sei denn sie zahlt sowohl die arbeiten als auch hinterher die pflege.
    was habt ihr denn bezüglich gartennutzung und -pflege vertraglich vereinbart?

    nö, wieso denn? es gilt doch "gemietet wie gesehen".
    fraglich ist halt was in eurem mietvertrag steht, das wäre schon wichtig zu wissen in diesem zusammenhang.
     
  4. #3 fachaela, 04.08.2010
    fachaela

    fachaela Benutzer

    Dabei seit:
    20.08.2009
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Da wir Erstvermieter waren und es noch sind, haben wir "nur" einen Standartvertrag verwendet, in dem keine Zusatzabsprachen fixiert wurden.
    Ich tendierte aber langsam dazu, daß wir alles was den Garten betrifft nochmal niederschreiben.
    Dann kann unsere Mieterin sich nicht mehr drauf rausreden, sie hätte uns nicht verstanden, weil ihr Deutsch so grottig ist.
    Nebenbei die mündliche Absprache bezüglich des Beetes hat sie verstanden beim Einzug verstanden und durchgenickt.
     
  5. #4 lostcontrol, 04.08.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.618
    Zustimmungen:
    840
    bedeutet das, dass über die gartennutzung- und gartenpflege überhaupt nichts vereinbart wurde? dann bleibt's so oder so an euch hängen, denn der garten bzw. das beet wurde ja nicht mitvermietet.

    dir ist aber schon klar dass die mieterin einer nachträglichen vertragsänderung nicht zustimmen muss?

    wie gesagt: mündliche absprachen sind schall und rauch...
    oder habt ihr unabhängige zeugen?
     
  6. #5 fachaela, 05.08.2010
    fachaela

    fachaela Benutzer

    Dabei seit:
    20.08.2009
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    ich glaub wir haben sogar zeugen, die vorbesitzer des hauses waren bei der besichtigung auch anwesend. ich hoffe die können sich noch erinnern.

    aber ich werd trotzdem eine schriftliche anpassung des vertrags vornehmen, da kommen ja sowieso nur mündliche absprachen rein und wenn die mieter nicht unterschreiben, dann werden sie halt gekündigt.
    sind die einzigen mieter im von uns selbstgenutzen haus.

    ich lass zwar nicht gerne die muskeln spielen, aber ich bin den immer wieder hickhack ziemlich leid.
     
  7. #6 lostcontrol, 05.08.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.618
    Zustimmungen:
    840
    tröste dich, meine mietverträge (bzw. vor allem natürlich die "individuellen vereinbarungen darin") werden auch immer umfangreicher. irgendwas neues kommt immer dazu, schönes beispiel: eine mieterin wollte schadensersatz verlangen, weil sie ihre "diplomarbeit" (sie hat garnicht studiert, aber das war in ihrem fall noch die harmloseste lüge) im gewölbekeller eingelagert hatte und die dort natürlich verschimmelt ist. wir sagen ALLEN mietern immer dass die gewölbekeller naturgemäss feucht sind und deshalb nicht zur einlagerung von papieren etc. geeignet sind. zuvor hatten wir uns da auch auf deren gesunden menschenverstand verlassen, jetzt steht's halt zusätzlich auch im mietvertrag... so kommt halt immer was dazu, irgendwann muss ich meine mietverträge vermutlich als buch binden lassen - in 'ne klassische prospekthülle krieg ich sie jetzt schon nimmer rein.
     
  8. #7 schnuki, 29.05.2011
    Zuletzt bearbeitet: 29.05.2011
    schnuki

    schnuki Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.02.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    naja..ehrlich gesagt, wenn nichts schriftlich festgelegt ist, dann kannst du auch nix beweisen..mündlich absprachen sind unseriös...man kann einfach sagen, ne sowas gabs nicht, ich weiß nix und dann kannst du nix machen, verstehst du...du kannst es dann nicht nachweisen, dass es solche absprachen gab...alles schriftlich festhalten..!



    ________________________________
    Ich brauche keine Lebensversicherung. Ich möchte, dass alle richtig traurig sind, wenn ich einmal sterbe.
     
Thema: mündliche absprache: bleibts jetzt an uns hängen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mündliche absprachen

    ,
  2. mündliche absprachen mietvertrag

    ,
  3. mietvertrag mündliche absprachen

    ,
  4. vermieter hält sich nicht an mündliche absprachen,
  5. mündliche vereinbarung mit vermieter,
  6. vermieter hält sich nicht an absprachen,
  7. mündliche absprachen mit vermieter,
  8. mündliche absprache,
  9. mündliche absprachen bei weg,
  10. fachaela,
  11. mündliche absprachen zum mietvertrag,
  12. mündliche absprachen vor mietvertrag,
  13. mündliche vereinbarung vormieter,
  14. eigentümer absprachen,
  15. mündliche absprachen vermieter garten,
  16. mündliche absprachen mieter ,
  17. mündliche absprache mit mietern,
  18. mündliche absprache mietvertrag,
  19. mündliche absprache mit vermieter,
  20. gartennutzung mündlich,
  21. vermieter mündliche vereinbarung,
  22. mein vermieter hält sich nicht an absprachen,
  23. absprache gartenpflege beenden,
  24. mündlichen Absprache wegen renovierung in Wohnung,
  25. mündliche absprachen mietvertrag nur mit mieter selbst
Die Seite wird geladen...

mündliche absprache: bleibts jetzt an uns hängen? - Ähnliche Themen

  1. Mieterin ist nach langer, mündlicher Vereinbarung kurzfristig abgesprungen

    Mieterin ist nach langer, mündlicher Vereinbarung kurzfristig abgesprungen: Hallo an alle im Forum, folgende Situation: In unserem 3-Familien Haus hat sich das Ehepaar aus der Erdgeschosswohnung getrennt. Die Wohnung...
  2. Wie viel bleibt von der Miete übrig?

    Wie viel bleibt von der Miete übrig?: Hallo zusammen, mir stellt sich gerade die Frage, wie viel Geld von der Vermietung meiner ETW übrig bleibt - hier daher ein paar Eckdaten: 1)...
  3. Ein Hauptmieter verschwindet, zweiter Hauptmieter bleibt drin und blockt formal alles

    Ein Hauptmieter verschwindet, zweiter Hauptmieter bleibt drin und blockt formal alles: Hallo zusammen, ein freundliches Hallo an alle. Ich lese hier schon länger mit und hoffe dass ihr mich bei meiner ersten Frage ein bisschen...
  4. Wie viel bleibt von der Miete übrig?

    Wie viel bleibt von der Miete übrig?: Hallo zusammen ☺ Ich spiele mit dem Gedanken, in 1-2 Jahren ein kl. Blockhaus mit ca. 50 qm als Ferienhaus in meinen Garten zu stellen. Das Haus...