Muss eine Haus- und Grundstücksversicherung zahlen,.....

Diskutiere Muss eine Haus- und Grundstücksversicherung zahlen,..... im Versicherungen Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; wenn bei Sturm ein Baum vom versicherten Grundstück in den Garten des Nchbarn stürzt und dort erheblichen Sachschaden anrichtet?

  1. #1 Unregistriert, 17.07.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    wenn bei Sturm ein Baum vom versicherten Grundstück in den Garten des Nchbarn stürzt und dort erheblichen Sachschaden anrichtet?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Unregistriert, 17.07.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    das kommt ganz drauf an ob du nachweisen kannst, dass der baum in ordnung war - so zumindest die aussage meines versicherungsexperten, nachdem bei mir ein baum beinahe aufs nachbarhaus geknallt wäre.
     
  4. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    8.298
    Zustimmungen:
    532
    Eventuell spielte auch die Windstärke eine Rolle.
     
  5. #4 Unregistriert, 17.07.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    also ich hör grad:
    o-ton: "was soll das sein, "grundstücksversicherung"? so ein produkt gibt's nicht."
    auf nachfrage: "ach du meinst grundstücks-HAFTPFLICHT-versicherung. die hilft dir in dem fall aber auch nix, die hilft dir nur wenn auf deinem grundstück jemand verunfallt."

    also rückfrage:
    was haste denn für 'ne versicherung?
    die "normale" standard-gebäudeversicherung zahlt ja auch nur bei brand und nicht bei sturm - es sei denn du hast das mit dem sturm mit drin, was natürlich teurer ist...
     
  6. #5 Martens, 17.07.2011
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Grundsätzlich:
    Zahlen muß der, dem ein Verschulden nachgewiesen werden kann.
    Hat er eine Versicherung, steht in den Bedingungen, ob sie dafür aufkommt.

    Feuer, Leitungswasser, Sturm sind die Risiken, die jede Gebäudeversicherung abdecken sollte. Welche Leistungen jedoch im Einzelfalle erbracht werden, ergibt sich aus den Verträgen und Versicherungsbedingungen.

    Nur weil ein Baum umgefallen ist, heißt das nicht, daß jemand außer dem Geschädigten für den Schaden aufzukommen hat.

    Christian Martens
     
  7. #6 Unregistriert, 17.07.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    "Feuer, Leitungswasser, Sturm sind die Risiken, die jede Gebäudeversicherung abdecken sollte. Welche Leistungen jedoch im Einzelfalle erbracht werden, ergibt sich aus den Verträgen und Versicherungsbedingungen."
    die standard-gebäudeversicherung enthält NUR feuer!
    sturm dazu zu "buchen" ist selbstverständlich sinnvoll. leitungsversicherungen sind ausgesprochene zusätze, die - je nach alter der leitungen - ziemlich teuer sein können.

    eine grundstücks-haftpflicht zahlt nur für das was AUF dem grundstück passiert. zahlt also in solchen fällen NICHT.
    der nachbar muss selbst zahlen, kann aber (o-ton versicherungsexperte) "prima rumrechteln wegen sowas" über zivilklage.
    ist das gleiche schema wie wenn vom haus ein ziegel runterfällt auf ein auf öffentlicher fläche geparktes auto. da zahlt die versicherung des eigentümers auch nicht für den schaden am auto.
     
  8. #7 Martens, 18.07.2011
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Ich weiß nicht, was eine Standardversicherung sein soll (meist wird das als Standard bezeichnet, was man selbst kennt und als "normal" betrachtet), ich schrieb jedoch, daß die Gebäudeversicherung die genannten Risiken abdecken sollte.
    In diversen Teilungserklärungen steht auch, daß das Gebäude gegen diese Risiken zu versichern ist.

    Wir wurden noch nie nach dem Alter der Wasserleitungen gefragt (ich wüßte auch nicht, wie ich diese Frage beantworten sollte - das ist völlig praxisfremd), die Prämie berechnet sich nach der Art und Fläche des Gebäudes und ggfs. nach den Vorschäden (sinnfrei aber so wird es gemacht).

    Christian Martens
     
  9. #8 Unregistriert, 18.07.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    martens, wenn du ein haus neu gegen leitungsschäden versichern willst, dann will die versicherung wissen wie alt die leitungen sind und entsprechend kostet die versicherung dann. kannst es ja mal ausprobieren.
     
  10. #9 Christian, 18.07.2011
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Wie heißt denn diese eine spezielle Versicherung, die das Alter der Leitungen bei Abschluss einer solchen Versicherung wissen will, und warum kann man das einfach so ohne weiteres verallgemeinern und auf alle anderen Versicherungen übertragen?
     
  11. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    8.298
    Zustimmungen:
    532
    Das sind mehrere Versicherungsunternehmen. Die wollen genau wissen, wann bspw. die Sanitär- und Heizungsinstallation zuletzt komplttsaniert wurde (Rechnungen!), oder das Dach bspw.
    Wir haben einen sehr zuverlässigen VersicherungsMAKLER, der die (hfftl.) beste Vers. heraussucht.
     
  12. #11 Christian, 18.07.2011
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Na ja, mir solls egal sein, ich kann nur die Folgerung, daß ausnahmslos ALLE Versicherungen nach dem Alter der Leitungen fragen, nicht verstehen - erst recht nicht mit der Begründung, daß eine bestimmte oder viele Versicherungen das so machen.
     
  13. #12 Unregistriert, 18.07.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    christian, ich hab ZIG versicherungen deswegen angeschrieben, und ALLE wollten wissen wie alt die leitungen sind. letztendlich wollte aufgrund des alters KEINE der angeschriebenen versicherungen die leitungen versichern.

    probier's doch einfach mal aus wie das läuft - mehr kann ich dir dazu auch nicht sagen, ausser dem was mein versicherungsexperte dazu sagt, und das ist was ich schon geschrieben habe.

    mit "standard" meine ich das, was früher standard war - z.b. bei der württembergischen gebäudeversicherung. und das war tatsächlich nur brand. wer also beim wechsel nicht aufgestockt hat, ist auch weiterhin nur gegen brand und nicht gegen sturm versichert.

    heute musste dein gebäude garnicht mehr versichern, wenn du's nicht willst.
    von daher hast du recht, von "standard" kann keine rede sein.
     
  14. #13 Christian, 18.07.2011
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Selbst wenn 99,9% aller Versicherungen fragen, wie alt die Leitungen sind, wäre es eindeutig falsch, in einem öffentlichen Forum, in dem die ganze Welt mitlesen kann, zu behaupten, daß das bei ausnahmslos allen Versicherern so ist.
     
  15. #14 Unregistriert, 18.07.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    "... zu behaupten, daß das bei ausnahmslos allen Versicherern so ist. "
    DAS hat ja auch niemand behauptet.
     
  16. #15 Martens, 18.07.2011
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Wenn ich ein Haus kaufe, sagen wir mal in der Zwangsversteigerung, und dann angeben soll, wie alt die Leitungen sind, Frischwasser, Abwasser... woher soll ich diese Informationen bitte bekommen?
    Ich halte diese Vorgehensweise für praxisfremd.

    Bei den verschiedenen Gebäuden, für die ich bisher Versicherungen abgeschlossen habe (immer gegen Feuer, Leitungswasser und Sturm), wurde noch nie nach dem Alter der Leitungen gefragt.

    Ich nehme trotzdem zur Kenntnis, daß es anderswo offenbar anders ist, zumindest bei der Württembergischen - aber mit der habe ich auch keine Erfahrung.

    Christian Martens
     
  17. #16 Unregistriert, 18.07.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    martens, die württembergische gebäudebrand gibt's ja auch nicht mehr.
     
  18. #17 Christian, 18.07.2011
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    M.E. schon:

     
Thema: Muss eine Haus- und Grundstücksversicherung zahlen,.....
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. grundstücksversicherung

    ,
  2. versicherung baumschäden

    ,
  3. gebäude- und grundstücksversicherung

    ,
  4. sturm baum umgefallen,
  5. sturmschaden baum umgefallen,
  6. haus und grundstücksversicherung,
  7. ziegel fällt auf auto wer zahlt,
  8. dachziegel fällt auf auto wer zahlt,
  9. gebäude und grundstücksversicherung,
  10. versicherung gegen baumschäden,
  11. baumschäden versicherung,
  12. baum umgefallen versicherung,
  13. Haus- und Grundstücksversicherung,
  14. grundstuecksversicherung,
  15. welche versicherung bei baumschäden,
  16. haftpflicht baumschaden,
  17. grundstück versicherung,
  18. versicherungsschutz baumschäden,
  19. versicherungsschutz bei baumschäden,
  20. Versicherung bei Baumschäden,
  21. muss die versicherung bei sturm baumbruch zahlen,
  22. wer zahlt bei baumschäden,
  23. haftpflicht bei sturm 9,
  24. einfamilienhaus grundstücksversicherung,
  25. wenn vom dach was runterfallt bezahlt die versicherung
Die Seite wird geladen...

Muss eine Haus- und Grundstücksversicherung zahlen,..... - Ähnliche Themen

  1. Untermieter wurde gekündigt und weigert sich zu zahlen.

    Untermieter wurde gekündigt und weigert sich zu zahlen.: Hallo, ich habe ein konkretes Problem und benötige dringend Rat. seit Januar habe ich ein Zimmer in meiner Wohnung untervermietet. Bis März lief...
  2. Mieter haben Sat-Anlage montiert - Überspannungs-Schaden - Wer muß Reparatur zahlen

    Mieter haben Sat-Anlage montiert - Überspannungs-Schaden - Wer muß Reparatur zahlen: Hallo, folgendes Problem habe ich: Meine Mieter haben irgendwann selbst eine Sat-Schüssel gekauft und montiert. Jetzt ist das LNB in der...
  3. Haus mit ELW Heizkosten Warmwasser berechnen!?

    Haus mit ELW Heizkosten Warmwasser berechnen!?: Hallo, ein paar Daten zuerst... Haus mit ELW... Haus(60%)(165m2)/// ELW (40%) (110m2) Eine Wärmepumpe (Luft) zwei Wärmemengenzähler (1x Haus)...
  4. zuerst zahlen dann arbeiten?

    zuerst zahlen dann arbeiten?: Hallo zusammen, wir werden ein Reihenmittelhaus kaufen. Der Vertrag besteht aus drei Teile. Einen Kaufvertrag zum Grundstück mit Vermittler A,...
  5. Soll ich die Gebühr zahlen und die Kreditkarte kündigen?

    Soll ich die Gebühr zahlen und die Kreditkarte kündigen?: Ich habe mich entschieden, Android Anwendungsentwickler zu werden. Ich habe mir extra wegen dem Google Play store eine VisaKreditkarte geholt,...