Muß ich Anwaltskosten tragen?

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von cploj, 11.12.2008.

  1. cploj

    cploj Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    als ich vor zwei Jahren umgezogen bin, stellte meine Vermieterin mir eine Nachforderung auf. Da ich den Betrag nicht an einem Stück zahlen konnte bot ich ihr Raten von 50€ pro Monat an. Das war ihr zu wenig und sie sagte daß sie wenigstens 100€ pro Monat haben wolle. Also bot ich ihr zähneknirschend 100€ an (dies ist meine absolute Schmerzgrenze, da ich von meinem geringen Gehalt eine vierköpfige Familie versorge). Auf einmal war sie damit auch nicht einverstanden. Ich versuchte ihr immer wieder klar zu machen daß ich nicht mehr bezahlen könne.

    Da nahm sie sich einen Anwalt und zog vor Gericht. Das Gericht entschied damals das die Forderung überhöht sei und fällte ein Urteil über den zu zahlenden Betrag. Auch für die neue Forderung bot ich ihr meine Ratenzahlung an. Sie lehnte wieder ab.

    Nun habe ich anderweitig Geld auftreiben können (wo ich es in Raten abzahlen kann) und habe ihr das Geld überwiesen. Jetzt soll ich ihren Anwalt zahlen und da frage ich mich ob ich das wirklich muß, denn ich habe ja jederzeit versucht eine Eskalation zu verhindern.

    Gibt es da irgendwelche ähnlichen (Präzedenz) Vorfälle?

    Für jegliche Hilfe bin ich sehr dankbar, denn Aufgrund meiner finanziellen Situation stehe ich ohne Anwalt da.

    mit vorauseilendem Dank,
    Christian
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Räumungsprofi, 11.12.2008
    Räumungsprofi

    Räumungsprofi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.10.2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    wenn ich dich richtig verstanden habe, war der fall vor gericht und es gibt ein urteil

    im urteil sollte eigentlich stehen, ob du die kosten des gegnerichen anwaltes tragen musst oder nicht.
     
  4. cploj

    cploj Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Eben nicht. Darüber wird ja noch befunden. Über die Zahlung an sich herrschte ja nie wirklich Uneinigkeit. Auf den Punkt gebracht ist es doch so. Die Vermieterin wollte meine Zahlungen nicht und hat einfach einen Anwalt eingeschaltet. Völlig unnötiger Weise. Darum geht es, das ist doch ihre Sache.
     
  5. malloy

    malloy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.06.2008
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    0
    ach, fährst du auch immer an die tankstelle, rüsselst voll und schlägst dann dem tankwart winkend beim wegfahren vor, demnächst in handlichen monatsraten zu bezahlen? und dann ist der tankwart schuld, weil er dein großzügiges angebot nicht annehmen will und sich anwaltliche hilfe holt?!
     
  6. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Damit ist doch alles klar. Wenn in dem Urteil nix steht, zahlt jeder seine Kosten selbst.
     
  7. #6 weissei, 17.12.2008
    weissei

    weissei Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2007
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    ... hab mich gerade über diesen Beitrag ein bißchen geärgert !!! Ich bin selber ein
    " kleiner Vermieter " !! Muß schon sagen, das es sich einige Mieter schon sehr leicht machen. HAB KEIN GELD; ZAHL ICH HALT IN RATEN !!!!!!!! Ich glaube, das
    90 % der Mieter überhaupt keinen Plan haben, wieviel Ausgaben ein Vermieter überhaupt hat. Geht heute am Haus oder in einer Wohnung was kaputt, gehen unsere Rechnungen meistens in die TAUSENDE. Wir müssen aber unsere Rechnungen innerhalb von ein paar Tagen begleichen. DA GEHT NIX MIT
    RATENZAHLUNG !!! Sei mir nicht böse, aber deine Vermieterin handelt nach meiner
    Meinung nach RICHTIG !!! Trotzdem schöne Weihnachten an alle !!!
     
  8. cploj

    cploj Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    in diesem fall ist es aber genau andersrum gewesen. z.b. war die heizung oft defekt und es hat wochen gedauert bis der vermieter was getan hat.

    fenster waren undicht (was bestimmt seinen teil zu den überhohen nebenkosten beigetragen hat)

    als ich ausgezogen bin, bekam ich die erste nebenkostenabrechnung überhaupt (dies war auch der grund warum in der vorrunde der streitwert von ~6400 auf ~3300 €) verringert wurde. aber mal im ernst: beim besten willen kann ich nicht so eine summe aus dem ärmel schütten. wer dafür kein verständnis hat, der lebt in einer anderen welt

    und wenn eine vermieterin erst sagt sie möchte 100€ rate und wenn man diese dann anbietet dann will sie wieder höhere raten?? das ist sowas von falsch und ungerecht. in diesem system wird jemand der wenig geld hat bestraft und muß noch draufzahlen!
     
  9. #8 weissei, 17.12.2008
    weissei

    weissei Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2007
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    ... schaut bei diesen Summen natürlich anders aus. War aber am Anfang nicht rauszulesen. Sorry ! Trotzdem bin ich noch immer der Meinung, das es sich einige
    Mieter etwas leicht machen. ( der Großteil sicher nicht ! ). Warum hast du eigentlich nicht JÄHRLICH deine Nebenkostenabrechnung bekommen, bzw. verlangt ? Find ich komisch. Bei uns ist Stichtag 30. April, Abrechnung kommt mitte Mai, bezahlt oder zurückbezahlt Ende Mai. Somit kann jeder sich darauf
    einstellen und es kommt zu keinen Schwierigkeiten. Wünsch dir trotzdem noch alles Gute !!
     
Thema: Muß ich Anwaltskosten tragen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wer muss anwaltskosten tragen

    ,
  2. Anwaltskosten tragen

    ,
  3. Rechtsanwaltskosten tragen

    ,
  4. anwaltskosten des vermieters tragen,
  5. wer muss die anwaltskosten tragen,
  6. mieter anwaltskosten tragen,
  7. mussichdieanwaltskostenvomVermieter tragen,
  8. anwaltskosten mieter,
  9. https://www.google.de/search?q=muss mieter anwaltskosten des vermieters zahlen,
  10. seit wann muss mieter anwaltskosten des vermieters zahlen,
  11. wann muss vermieter anwaltskosten tragen,
  12. http:www.vermieter-forum.commv-allgemeine-fragen6186-muss-anwaltskosten-tragen.html,
  13. muss ich die rechtsanwaltkosten meiner mieterin tragen,
  14. wer muss die rechtsanwaltskosten tragen,
  15. rechtsanwaltskosten nebenkostenabrechnung,
  16. wann muss ich die anwaltskosten tragen,
  17. muss der vermieter die anwaltskosten tragen,
  18. muss anwaltskosten tragen,
  19. wer muss anwaltskosten tragen mietverzug,
  20. muss ich die anwaltskosten meines vermieters zahlen,
  21. anwaltskosten wer hat diese zu tragen,
  22. mietmängel vermieter muss anwaltskosten tragen,
  23. Vermieter verlangt Anwaltskosten,
  24. wer muss rechtsanwaltkosten tragen,
  25. wer hat die rechtsanwaltskosten zu tragen
Die Seite wird geladen...

Muß ich Anwaltskosten tragen? - Ähnliche Themen

  1. Auch Frauen müssen bei Auszug renovieren

    Auch Frauen müssen bei Auszug renovieren: Enthält der Mietvertrag eine gültige Renovierungsverpflichtung muss der Mieter die sog. „Schönheitsreparaturen“ in gewissen Abständen – spätestens...
  2. Wie könnte ich der Wahrheit näher kommen, was nun wirklich repariert werden muß?

    Wie könnte ich der Wahrheit näher kommen, was nun wirklich repariert werden muß?: In einer von mir vermieteten Wohnung befindet sich ein Wasserfleck in der Wand. Mir wurde jetzt mitgeteilt, daß dieses Problems seit 5 Jahren...
  3. Nutzungsänderung innerhalb WEG - muß WEG gefragt werden?

    Nutzungsänderung innerhalb WEG - muß WEG gefragt werden?: Hallo, diese Frage bezieht sich auf den Fall einer nachträglich bauordnungsrechtlich genehmigten Kneipe in einem Wohn- und Geschäftshaus. (WEG)...
  4. Vermieten einer Flüchtlingsunterkunft an Freie Träger der Wohlfahrt bzw. Jugendhilfe

    Vermieten einer Flüchtlingsunterkunft an Freie Träger der Wohlfahrt bzw. Jugendhilfe: Guten Tag, Ich bin Eigentümer einer ehemaligen Schule und stehe gerade im Gespräch mit dem Landkreis, der diese Schule gerne zur Unterbringung von...
  5. Thermen müssen gelabelt werben

    Thermen müssen gelabelt werben: Wenn Ihr Euch Thermen ab 1.1. einbauen lasst, achtet doch darauf, dass Ihr von Eurer Fachfirma ein Label zu der Therme bekommt. Bussgelder von...