muss ich streichen/renovieren?

Dieses Thema im Forum "Renovierung" wurde erstellt von Sufenta, 14.01.2009.

  1. #1 Sufenta, 14.01.2009
    Sufenta

    Sufenta Benutzer

    Dabei seit:
    02.01.2009
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich habe eine Wohnung Mitte Juni 08 gemietet. Es war nicht renoviert, weil ich das mit
    dem Vormieter so vereinbart hatte, sonst hätte er es machen müssen.
    Ich habe die Zimmer (außer Bad) dann mit dem Einzug hellgelb gestrichen

    Meinen MV kündige ich zum 30.4., werde spätestens am 31.3. aber ausgezogen sein.l
    Muss ich beim Auszug erneut streichen?

    Darf ich die Wohnung mit hellgelb gestrichenen Wänden übergeben oder müssen sie
    weiß sein?

    Folgendes steht im MV:
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Anna-Maria R., 15.01.2009
    Anna-Maria R.

    Anna-Maria R. Benutzer

    Dabei seit:
    20.04.2007
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    sobald starre Fristen im Mietvertrag stehen, sind die Klauseln eh ungültig. Das darf der Vermieter gar nicht mehr rein schreiben.

    Selbstverständlich darfst du in hellem Gelb (wenn es wirklich pastellfarbig ist) hinterlassen. Dein Vermieter kann dich nicht zwingen in "weiß zu hinterlassen". Ausser du hast die Räume dunkel Lila lackiert, das geht natürlich nicht.

    Wenn also alles in Ordnung ist, kannst du beruhigt am 31. ausziehen.
     
  4. #3 lostcontrol, 15.01.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    830
    da stehen aber keine starren fristen sondern: "Im Allgemeinen sind diese nach folgendem Fristenplan erforderlich"
    d.h.: die klausel(n) SIND gültig.
     
  5. #4 Anna-Maria R., 15.01.2009
    Anna-Maria R.

    Anna-Maria R. Benutzer

    Dabei seit:
    20.04.2007
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Hallo lostcontrol,
    :gehtnicht :gehtnicht ????????

    Also DAS sind für mich Fristen:
    *Küche, Bad, Duschräume --> alle 3 Jahre
    * Wohn, Schlafräumen, Flure alle 5 J.
    *sonstige Nebenräume: alle 7 Jahre

    Oder nicht????????
     
  6. #5 lostcontrol, 15.01.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    830
    nö, da steht ja drüber "im allgemeinen".
    kannst ja mal hier im forum suchen, das thema hatten wir hier schon zig mal.

    durch das "im allgemeinen" relativieren sich die angaben.
    "im allgemeinen muss die küche alle 3 jahre gestrichen werden" ist ja ganz was anderes als "die küche muss alle 3 jahre gestrichen werden".
    d.h.: es wird angenommen dass eine küche etwa alle 3 jahre gestrichen werden muss, aber das hängt natürlich davon ab, wie abgenutzt der anstrich ist.
    wenn du z.b. jemanden in der wohnung hast, der seine küche garnicht nutzt (z.b. weil er auf der arbeit isst und sich abends zuhause maximal ein brot streicht) wird die küche diesen anstrich eben nicht alle 3 jahre nötig haben.
    wenn du jemand in der wohnung hast, der täglich 2 warme mahlzeiten zubereitet, dann ist es natürlich auch möglich, dass die küche schon nach einem jahr einen neuen anstrich braucht.
     
  7. #6 Anna-Maria R., 15.01.2009
    Anna-Maria R.

    Anna-Maria R. Benutzer

    Dabei seit:
    20.04.2007
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    :respekt :respekt
     
  8. Nermal

    Nermal Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.04.2008
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe gerade die gleich Situation. Du kannst die Wände nur dann gelb lassen wenn du einen Nachmieter findest der sie sowie sie sind übernimmt.
    So wie sie es damals gemacht haben.
    Ich würde an ihrer Stelle die Wohnung im Internet ausschreiben vielleicht finden sie ja jemanden der sie ihnen abnimmt dann ersparen sie sich viel!
     
  9. #8 lostcontrol, 24.02.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    830
    ich empfehle nach wie vor, unrenoviert zu vermieten.

    wir haben bisher immer problemlos jemand gefunden, auch wenn die wohnungen unrenoviert waren.
     
  10. #9 pralinchenx, 30.05.2010
    pralinchenx

    pralinchenx Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2010
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Und ich sitze hier nun mit einem zum 31.07. gekündigten Mietvertrag von 1999, in dem noch nicht "im allgemeinen" steht....wie isses denn da? Die Mieter haben seinerzeit laut Protokoll offenbar eine unrenovierte Wohnung übernommen - wenn die in den letzten 11 Jahren da nix gemacht haben sollten - ich sehe die Wohnung erst nächstes Wochenende - dann prost Mahlzeit...

    Müssen die renovieren oder nicht??
     
  11. #10 lostcontrol, 30.05.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    830
    pralinchen, mal ernsthaft:
    ihr habt vor 11 jahren gespart, weil ihr die wohnung nicht renoviert habt.
    de fakto sind schönheitsreparaturen aber nun mal in erster linie vermieter-sache, sofern man sie nicht per mietvertrag an die mieter delegiert. wenn das - wie in diesem fall vermutlich - nicht geschehen ist, dann könnt ihr beim besten willen nicht erwarten dass die mieter euch kosten abnehmen, die ihr eigentlich zu tragen hättet.

    nach 11 jahren wird da so oder so das eine oder andere zu machen sein. sieh's als lehrgeld und schau dir bei der nächsten vermietung den mietvertrag genauer an, bevor du ihn unterschreibst.

    btw.: sowas kann man übrigens auch in die kaltmiete mit reinkalkulieren, da gehört's eigentlich auch hin, denn der mieter bezahlt ja für die abnutzung der wohnung.

    p.s.: ich find das übrigens sehr gewagt von dir dich so ohne jegliche vorkenntnisse in die hausverwaltung zu stürzen. dazu gehört viel mut! aber eben auch das vermögen gewisse dinge als "lehrgeld" zu verbuchen und die verantwortung auch für fehlentscheidungen (die jeder mal trifft, das ist keine schande) zu übernehmen.
    nur eins stört mich ein bisschen: du kritisierst heftig deinen vorgänger, ohne bisher überhaupt komplett durchzublicken, wie die tragweite der entscheidungen, die gefällt werden müssen, eigentlich ist. bevor du andere kritisierst solltest du erstmal zusehen es selbst besser zu machen. z.b. kann es durchaus sein dass dein vorgänger keinen mieter gefunden hat und deshalb die laminat-entscheidung gefällt hat. das ist nämlich deutlich billiger als monatelanger leerstand (mietausfall + leerstandskosten).
     
  12. #11 Thomas76, 31.05.2010
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Wie schon von Lostcontrol geschrieben, aufgrund der starren Fristen müssen sie das nicht (wenn sie aber vom Mietrecht keine Ahnung haben, haben sie sich ja vieleicht trotzdem an die Fristen gehalten und mal etwas gestrichen ;) Soll ja auch Mieter geben, die sowas mal von sich aus machen, weil sie mal wieder "neue" Wände haben wollen).

    Etwas anderes wäre es übrigens, wenn irgendwo im Mietvertrag eine Vereinbarung getroffen wurde, nach der bei Auszug bestimmte Arbeiten zu erledigen sind, diese wären dann im Normalfall immernoch gültig.
     
  13. tokape

    tokape Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    0
    ...und mal wieder eine solche Diskussion! Was geht mir das auf den Sack! Alle wollen in eine hübsch und frisch renovierte Wohnung ziehen und der Vermietzer möchte am liebsten jahrelang Geld kassieren und nach Auszug nichts tun müssen. So kann das alles nicht gehen! Wem bricht den da ein Zacken aus der Krone, wenn er bei seinem Auszug ein wenig streicht. Während einer eventl. langen Mietzeit kommt ja auch keiner und sagt "Hallo Herr Vermieter mein weiss an der Wand ist jetzt nach 5 Jahren nicht mehr weiss, da müssen sie aber mal streichen", sondern jeder macht es selber, wobei unter Umständen ja sehr viel Möbel gerückt werden müssen, aber wehe ich ziehe aus, dann möchte ich damit nichts mehr zu tun haben. Wenn es denn solche Mieter gibt, die dann einfach ausziehen regen sich alle Vermieter auf und ziehen vor Gericht. Kostet viel Geld und bringt nur schlaflose Nächte und Antidepressiva! Die Energie, die man da verschleudert könnte man auch in die Renovierung der Wohnung stecken, denn - eine gut hergerichtete Wohnung lässt sich auch höher vermieten.

    Wohlgemerkt ich rede jetzt hier nur über kleinere Renovierungsarbeiten wie streichen!

    So, das wars - und nun machen wir weiter mit allen Rechten und Pflichten im Mietvertrag, auf das die Gerichte und die Anwälte nie arbeitslos werden.
     
  14. #13 pralinchenx, 01.06.2010
    pralinchenx

    pralinchenx Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2010
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Immer locker bleiben. Ich hatte nicht vor hier wieder eine solche Diskussion anzufangen - ich wollte mich nur informieren, was da ggfs auf uns zu kommt, weil meine Eltern das alles dämlicherweise voll und ganz dem Verwalter überlassen hatten und sich eben nie gekümmert haben.

    Ja, das hat mein Vater jetzt verstanden - und nun muss er eben auch ne Menge Lehrgeld zahlen.

    @lostcontrol: leider haben meine Eltern besagten Mietvertrag damals nicht unterschrieben - das hat der Verwalter i.A. getan. Dumm gelaufen halt, aber künftig vermieten wir ja zum Glück selbst.

    Man kann es "gewagt" oder auch "blond und blauäugig" (bin ich zwar nicht, aber macht nix) nennen, dass ich mich so ohne jedes großartige Hintergrundwissen in die eigene Wohnungsverwaltung stürze. Da ich aber keine andere Wahl habe, wenn ich nicht zusehen will wie mein Vater systematisch und stufenweise um sein Eigentum gebracht wird, bleibt mir nunmal nichts anderes übrig.

    Es mag schon sein, dass es für die "Laminat-Wohnung" dann unter Umständen so fix keinen neuen Mieter gegeben hätte - das ist ja auch gar nicht die Sache. Ich hätte nur erwartet, dass man mit uns darüber spricht, anstatt einfach still und heimlich einen Großteil der Mieten einbehält (Aussage diesbezüglich: wir möchten künftig einen Sockelbetrag von Summe x auf dem Konto behalten...wofür wird nicht erwähnt), um dann mal eben nebenbei eine fast 2000€ Rechnung zu bezahlen, von der wir gar nichts erfahren. Aber auch da hat mein Vater für die Zukunft gelernt: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.

    P.S.: wir "schenken" den Nachmietern der jetzt gekündigten Wohnung auch das Laminat für 2 Zimmer - aber DAS ist unsere eigene Entscheidung..es ging mir wirklich nur darum, dass ich gerne gefragt worden wäre :bier
     
  15. #14 lostcontrol, 01.06.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    830
    wie gesagt: der verwalter hatte ja den auftrag. da könnt ihr es ihm nicht vorwerfen dass er seinen job gemacht hat.
    dass eine summe x einbehalten wird ist völlig normal, das nennt man "rücklagen" und die braucht man auch. 2.000 euro sind da verdammt wenig, das wirst du noch merken.
    sowas geht tatsächlich ab und an mal "nebenbei" weg - z.b. wenn in einer wohnung die elektrik überholt werden muss etc. stell dich da lieber mal drauf ein und sieh zu dass du künftig wie dieser verwalter handelst und genügend rücklagen bereithälst, sonst kommst du in teufels küche.
     
  16. #15 Thomas76, 01.06.2010
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Das wäre eben noch zu klären, was genau sein Job ist bzw. war.Es muß ja irgendeine Vereinbarung mit dem Verwalter gegeben haben, in der solche Sachen geregelt sind.
     
  17. #16 pralinchenx, 02.06.2010
    pralinchenx

    pralinchenx Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2010
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Es war vereinbart, dass - wie es ja nunmal notwendig ist - eine gewisse Rücklage auf dem Konto vorhanden bleibt, falls es eben mal zu der einen oder anderen Reparatur kommt.

    So lange meine Mutter lebte, wurde sie komischerweise wegen jeder kleinen Sache angerufen und es wurden ihr auch die Mietinteressenten vorgestellt, Selbstauskünfte gezeigt usw. Seit sie tot ist, wußten wir ja nichtmal davon, dass Wohnungen gekündigt sind/waren. Und ich muß sicherlich nicht jede Woche beim Verwalter nachfragen was grad Sache ist.

    Nachdem der Verwalter dann von ihrem Tod erfahren hatte, wurde sofort ein Schreiben zur Erteilung einer Einzugsermächtigung geschickt, welches sie seinerzeit nie unterschreiben wollte - die Gründe kenne ich heute. Es wurden immer höhere Beträge einbehalten, immer später ausgezahlt usw.

    Und dann wird es plötzlich nichtmal mehr für nötig zu halten uns über einen Laminatkauf von so einem hohen Betrag zu unterrichten. Naja...kann man sich seinen Teil zu denken.

    Wir haben die Sache nun hinter uns, und bekanntlich wächst man ja mit seinen Aufgaben :bier
     
Thema: muss ich streichen/renovieren?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Frage Mietwohnung was mussich heute noch renovieren Forum

    ,
  2. Meine Mutter ist gestorben und ich soll renovieren mietvertrag von 1972

    ,
  3. muss ich wohnung streichen

    ,
  4. fristenregelung schönheitsreparaturen im allgemeinen sind diese nach folgendem fristenplan erforderlich,
  5. nach wie viele jahren muss der verwalter die wohnung streichen,
  6. Untermieter streichen,
  7. nach welcher frist muss man streichen,
  8. Renovieren 1 Jahr streichen,
  9. vermieter bad renovieren,
  10. vermieterbeteiligung an renovierungskosten,
  11. unrenovierte wohnung vermieter beteiligung renovierung,
  12. der mieter ist bei beendigung der mietzeit verpflichtet,
  13. im allgemeinen nach 3 jahren streichen,
  14. habe vor 1 jahr renoviert mus ich beim,
  15. pflichten untermieter renovierung,
  16. bad renovieren was muss alles kalkuliert werden,
  17. mieter soll streichen wie vereinbare ich das,
  18. mieter bad renovieren,
  19. möbel bei auszug dem vermieter schenken,
  20. müssen beim Auszug alle Wände weiß sein,
  21. auszug streichen gelb,
  22. Untermieter muss streichen,
  23. mietvertrag von 1999 muss ich streichen,
  24. vom vermieter kostenvoranschlag erhalten hat aber die renovierung selbst durch geführt und ich mus zahlen,
  25. wann muss der vermieter streichen 1 jahr
Die Seite wird geladen...

muss ich streichen/renovieren? - Ähnliche Themen

  1. Auch Frauen müssen bei Auszug renovieren

    Auch Frauen müssen bei Auszug renovieren: Enthält der Mietvertrag eine gültige Renovierungsverpflichtung muss der Mieter die sog. „Schönheitsreparaturen“ in gewissen Abständen – spätestens...
  2. Streichen bei Auszug

    Streichen bei Auszug: Wir haben im Sommer 2012 ein Reihenendhaus angemietet und diverse Sachen von unserem Vormieter mit übernommen. U.a. auch 2 dunkelrot gestrichene...
  3. Mietwohnung streichen oder lieber nicht?

    Mietwohnung streichen oder lieber nicht?: Hallo bei mir wird eine Wohnung frei. Sollte ich die renovieren lassen und dann vermieten oder unrenoviert vermieten? Wie geht ihr da vor? Ich...
  4. Streichen der Wände als Klausel im MV

    Streichen der Wände als Klausel im MV: Es gibt doch eine Rechtsprechung bezüglich Streichen der Wände bei Auszug. Wie habt ihr dies im Mietvertrag dementsprechend vermerkt oder formuliert?
  5. Schimmelsanierung - Wohnung - streichen?

    Schimmelsanierung - Wohnung - streichen?: Wir haben in mehreren Wohnungen - einen Erker - der Schimmelbefall zeigte renovieren lassen. Nun beschweren sich die Mieter, dass die Zimmerdecke...