Muss mal meinen Frust loswerden

Dieses Thema im Forum "Was nicht passt - der Small-Talk" wurde erstellt von bienemaya, 10.11.2009.

  1. #1 bienemaya, 10.11.2009
    bienemaya

    bienemaya Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2008
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    4
    Hallo Ihr Lieben Foris,
    heute muss ich mal was loswerden.
    Vor 6 Wochen, am Einzugstag unserer Mieter, war natürlich Samstag mittag, stellten sie fest, daß der Abfluss verstopft ist. Es musste also so schnell als möglich Jemand her, der die Verstopfung beseitigte. Gesagt, getan - kam ein Monteur von einer Firma aus dem Nachbarort. Er beseitigte die Verstopfung.
    Jetzt vor dem vergangenen Wochenende, es war wiedermal Freitag abend, sagten uns unsere Mieter, der Abfluss wäre erneut verstopft. Also beauftragten wir am Samstag morgen wieder Jemanden, diesmal unsere Stammfirma, die immer dann kommt, wenn mit den Rohren was nicht in Ordnung ist. Bei dem Lösen des Problems stellte der Monteur fest, daß der Durchfluss durch Ablagerungen nur noch 4 cm anstelle von 10 cm hat. Er meinte, wir sollten schnellstens eine Rohrreinigungsfirma beauftragen, da er nicht garantieren könne, das es die nächsten Tage frei bleibt.
    Gut, dachte ich, rufe ich die Rohrreinigungsfirma an. Ich schilderte den Fall und sagte auch, das der Monteur gesagt hatte, wir können froh sein, wenn es bis Montag halten frei bleiben würde. Da unser Mieter an dem Freitag auch anwesend war, bekam er das ganze auch mit.
    Die Rohrreinigungsfirma nahm sich dem Problem auch schnellstens an und schob uns quasi am gestrigen Montag rein. Es wurde allerdings erst nachmittag. Bis dahin versuchte ich unsere Mieter telefonisch über Handy zu erreichen. Erst gegen Mittag erreichte ich den Mann. Ich sagte ihm, das die uns reinschieben und es sein kann, das der Monteur dann ich die Wohnung müsste, falls er nicht vom Keller aus etwas ausrichten könne. Der Mann meinte, das wäre in Ordnung.
    Dann kam der Monteur von der Reinigungsf. und musste auch in deren Wohnung. Er fräste das Rohr aus und nun ist es in Ordnung.
    Gestern abend trafen wir unsere Mieter und berichteten von dem Einsatz des Monteurs. Da fing die Frau auf einmal an, das sie es nicht gut gefunden hätte, das der Monteur und ich einfach in deren Wohnung gegangen wären. Wenn ich sie am t
    Telefon erreicht hätte, dann hätte sie glatt NEIN gesagt. Sie hätte morgens nicht die Zeit um aufzuräumen und sie hätte es als Eingriff in ihre Privatsphäre empfunden, das die Betten nicht gemacht waren und Schmutzwäsche rumlag. (Rohr war im Schlafzimmer hinter einer Wand) Flecke wären auf dem Vorleger und wenn sie es gewußt hätte, dann hätte sie aufgeräumt. Also sie hat sich ziemlich aufgeregt, während ihr Mann keinen Mucks gemacht hatte. Ich hatte es ja mit ihm abgeklärt.

    Ich sagte ihr, wenn sie mir ein Nein gegeben hätte, dann hätte sie die Verantwortung übernehmen müssen. Da wurde sie dann etwas freundlicher.

    Ich sagte ihr, das ich ihre Meinung verstehen könne und bat drum, das sie versuchen solle, sich in meine bzw. unsere Lage zu versetzen. Da haben wir innerhalb von 5 Wochen zweimal eine Verstopfung und der Monteur schiebt Panik, das er nicht wüßte, wie lange es dauern würde, bis wieder verstopft ist (statt 10cm nur 4), da dachte ich, das kann nicht warten, denn wenn es dann Schaden gibt, weil das Wasser nicht mehr abfließen kann, und der Dreck zur Badewanne und zum Waschbecken rauf kommt und die dann nicht auf Toilette gehen können (wie es beide Male war) passiert noch Größeres.

    Wir haben uns dann zwar wieder abgeregt, sie auch, und meinte, sie könne es verstehen. Aber das geht mir als Vermieterneuling irgendwie nach und ich denke immer drüber nach. Mein Mann meinte ja, wir sollen denen den schmutzigen Vorleger ersetzen, damit Ruhe ist.

    Mit allen anderen Leutchen, wie z.B. der Schornsteinfeger, der in der vermieteten Wohnung auf den Speicher muss, oder den Wärmedienstableser haben wir immer Termine gemacht, wenn die Mieter auch da waren.
    Uns ist schon klar, das wir diese Räume nicht betreten dürfen ohne deren Einverständnis. Nur hier sah ich einfach ROT.
    So, jetzt hab ich mir das von der Seele geredet.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Das ist das tägliche Geschäft. Die Spülung läuft durch und wird tagelang vom Mieter ignoriert. Freitags nachmittags ist das dann "zeitnah" zu erledigen, weil der Mieter inzwischen den MV gelesen hat und nun weiß, dass er den Verbrauch dafür bezahlen muss.

    Was den Zugang angeht:
    Warum gibt es wohl Urteile, dass vom Verwalter oder Handwerker nicht verlangt werden kann, dass dieser die Mieterwohnung nur OHNE Schuhe betreten darf.
    Kurz zur Situation:
    Kein Wasser im Bad (jedoch in der Küche). Der Verwalter will sich das mit dem Handwerker anschauen. Der Mieter, gläubiger Moslem, fordert die beiden auf, die Schuhe auszuziehen, damit seine Wohnung nicht "entweiht" wird.
    Verwalter und Handwerker weigern sich und ziehen unverrichteter Dinge wieder ab. Mieter mindert daraufhin die Mieter um 50%, weil noch immer kein Wasser in Bad ist.

    Ende des ganzen: Der Mieter muss seine einbehaltene Miete zahlen, ebenso die Gerichtskosten.

    Was lernt der Vermieter daraus: Cool bleiben, wenn der Mieter dringend etwas erledigt haben will (die Überstunden und feiertagszuschläge übernimmt kein Mieter...) und wenn irgendein Mieter den zutritt zur Wohnung verweigert, kann das nur den Mieter interessieren. Stundenzettel vom Mieter unterschreiben lassen und wieder abdampfen. Der Mieter muss eine Instandhaltung unterstützen...

    Manchmal habe ich das Gefühl, dass Mieter eine prompte Erledigung von Reps gar nicht erwarten, sonst würden sie in solchen Fällen nicht immer ungehalten reagieren...
     
  4. #3 lostcontrol, 11.11.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.603
    Zustimmungen:
    828
    kenn ich *g*.
    als ich grad mal fertig war mit renovieren und die heizungsbauer auf den frisch verlegten teppichboden mussten, hab ich sie auch gebeten die schuhe auszuziehen - und bekam als antwort "dürfen wir nicht, wir sind verpflichtet sicherheitsschuhe zu tragen". seither hab ich so bescheuerte plastik-überzieher für solche fälle zur hand (bzw. bei mir darf man mittlerweile wieder mit schuhen überall hin, aber bei mieters ist es schon wichtig sowas dazuhaben).
     
  5. #4 bienemaya, 15.11.2009
    bienemaya

    bienemaya Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2008
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    4
    Hallo, danke, jetzt weiß ich, das es bei Anderen auch nicht immer ohne Aufregung geht.
    Gruß
     
Thema: Muss mal meinen Frust loswerden
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. monteur schuhe ausziehen

    ,
  2. mieter verlangt von monteur schuhe auszuziehen

    ,
  3. sind handwerker zum ausziehen der schuhe verpflichtet

    ,
  4. muss Mieter handwerkerarbeiten unterschreiben,
  5. müssen monteure in der wohnung schuhe ausziehen,
  6. wärmedienstableser können wann in die vermietete wohnung,
  7. stundenzettel unterschreiben mieter,
  8. vermieter schuhe ausziehen,
  9. muß ein verwalter die schuhe in der wohnung ausziehen,
  10. urteil muß ein verwalter die schuhe ausziehen,
  11. mietwohnung handwerker stundenzettel unterschreiben,
  12. stundenzettel vom mieter unterschrieben,
  13. als mieter stundenzettel der handwerker unterschreiben,
  14. muss hausmeister schuhe ausziehen,
  15. muss der vermieter auf verlangen die schuhe ausziehen,
  16. Schuhe ausziehen Verwalter,
  17. www.nich unterschriebene stundenzettel,
  18. stundenzettel von mieter unterschreiben lassen,
  19. stundenzettel unterschrift verweigert,
  20. Mietvertrag Monteure,
  21. muss ein regiezettel unterschrieben sein bei eigentumswohnung,
  22. kann mieter handwerker zutritt mit schuhen verweigern urteil,
  23. einzugstag mietvertrag nicht unterschrieben,
  24. stundenzettel mieter unterschreiben,
  25. abfluss verstopft mieter verweigert zugang
Die Seite wird geladen...

Muss mal meinen Frust loswerden - Ähnliche Themen

  1. Möchte einfach mal eure Meinungen hören zum Thema

    Möchte einfach mal eure Meinungen hören zum Thema: Guten Morgen, mich beschäftigt nun seit 2 Tagen ein Vorfall von vorgestern Abend. Gegen 19.00 klingelt mein Telefon und ich kann zuerst einmal...
  2. Weil's grad mal wieder nervt...

    Weil's grad mal wieder nervt...: Muss es denn wirklich sein, dass in fast jedem Thread, in dem bestimmte Stammuser aufschlagen, sich gegenseitig angegiftet wird? Zugegeben,...
  3. Mal was neues Kinderkreide :-)

    Mal was neues Kinderkreide :-): Folgender Sachverhalt. Zwei aneiander gebaute Häuser mit je drei Parteien. Mir gehört seit letzter Woche das vordere und dem lieben Nachbarn das...
  4. Fristlos, das erste Mal

    Fristlos, das erste Mal: Moin und hallo, nach diversen Mietverhältnissen hier im Haus mit vielen Höhen und Tiefen bei den Auflösungen derselben ist nun eine fristlose...
  5. Das ist ja mal erfreulich und Vermieterfreundlich

    Das ist ja mal erfreulich und Vermieterfreundlich: Hallo, folgendes wurde mir heute zugestellt und ich möchte das gleich mal mit allen teilen: Das ist so erfreulich wie selten: Der BGH hat...