Muss man als Mieter Wände Verputzen, wenn neuer Strom verlegt wird?

Diskutiere Muss man als Mieter Wände Verputzen, wenn neuer Strom verlegt wird? im Modernisierung und Sanierung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo, wir wohnen seit fast 10 Jahren zur Miete. Nun möchten wir uns eine neue Küche kaufen. Laut Vermieter wird der Strom neu verlegt, weil...

  1. #1 dummfrager, 01.11.2014
    dummfrager

    dummfrager Gast

    Hallo,
    wir wohnen seit fast 10 Jahren zur Miete. Nun möchten wir uns eine neue Küche kaufen.
    Laut Vermieter wird der Strom neu verlegt, weil in der Küche die vorhandenen 4 Steckdosen natürlich nicht ausreichend sind und auch nach heutigem Standart die Stromversorgung nicht ausreichend abgesichert ist um neue Geräte anzuschliessen.
    Nun meine Frage, der Vermieter möchte einen Elektriker kommen lassen, der den Strom neu verlegt. Wir sollen dann die Küche ,bzw dort wo der Elektriker die Leitungen verlegt hat, verputzen.
    Das wir tapezieren - streichen usw ist für mich klar, ABER verputzen?????
    Wir sind keine Handwerker und könnten das nicht fachmännisch selbst erledigen. Ist sowas nicht Vermietersache??
    Grüße mal recht herzlich alle Leser meines Beitrages
     
  2. Anzeige

  3. #2 Pharao, 01.11.2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 01.11.2014
    Pharao

    Pharao Gast

    Hi,

    also gerade wenn Stromleitungen neu verlegt werden, muss man nicht die ganze Wand verputzen (das ist durchaus nicht ganz so einfach), sondern nur diese Schlitz. Das bekommt m.E. auch jeder Laie hin. Wichtig ist nur, das man die alte Tapete soweit abzieht, das man mit der Spachtel, Kelle direkt am der Wand lang fahren kann und es somit ebenerdig wird.

    Ob das nun Vermietersache ist ? Naja, theoretisch gibt es keinen Anspruch auf neue Stromleitungen, solange also das bestehende System funktioniert und Bestandsschutz genießt. Wenn ihr dem Vermieter "doof" kommt, dann kann es passieren, das er alles beim alten lässt. Ich würde euch deswegen hier einfach mal anraten, redet doch mal freundlich mit eurem Vermieter, vielleicht lässt sich hier eine Einigung finden oder alternativ, spachtelt das einfach selber schnell zu. Und mit etwas Glück macht das evtl. auch der Elektriker, da es sich hierbei ja nun um ein paar Meter handelt.
     
  4. #3 dummfrager, 01.11.2014
    dummfrager

    dummfrager Gast

    Naja...ein paar Meter ist gut.

    Die komplette Küche müsste neu verkabelt werden und die ganze Installation geht bis zum Sicherungskasten im Flur.
    Das isses ja eben...wir möchten dem Vermieter nicht "doof" kommen. Allerdings möchte ich mich auch nicht für dumm verkaufen lassen.
     
  5. #4 dummfrager, 01.11.2014
    dummfrager

    dummfrager Gast

    ausserdem "behelfen" wir uns eh schon mit Dreifachverlängerungsleitungen, weil es nur 4 steckdosen gibt. In einer steckt der Kühlschrank, in einer der Gefrierschrank in einer die Spülmaschine und die vierte muss eben für alles herhalten was man so in der Küche benötigt.
     
  6. #5 Glaskügelchen, 01.11.2014
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Ich würde mich Pharao hier voll anschliessen:
    1. Ist der Vermieter meines Wissens nach nicht verpflichtet neue Leitungen verlegen zu lassen, nur weil ihr eine neue Küche wollt.
    2. Die kleinen Schlitze, selbst wenn sie auf viele Meter gefräst werden, bekommt auch ein Laie zu und glatt.
    3. Die meisten Elektriker machen das mittlerweile selber wieder zu.
     
  7. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    5.978
    Zustimmungen:
    2.902
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Also die vorhandene Leitung ist etwas altersschwach und von der Dimensionierung nicht mehr den heutigen Ansprüchen gewachsten. Wenn man die heute anfasst muss man sie VDE-konform hinbiegen. Das ist etwas Aufwand und nicht ganz billig. Man kann sich jetzt streiten ob das eine reine Instandhaltung ist oder nicht doch auch ein Stück weit eine Modernisierung.

    Ich würde auch das verputzen auf keinem Fall vom Mieter machen lassen, es ist erstaunlich was es für Künstler gibt, die auf der kleinen Fläche die tollsten Wellen und Buckel und Kanten hinbekommen. Das wieder auszuspachteln ist teurer als da gleich Marek mit dem bewundernswert dichtem Haar hinzuschicken.

    Da die Arbeiten wohl initiativ auf den Wünschen und auf betreiben der Mieter erfolgen wäre ein gewisses Entgegenkommen durchaus wünschenswert, aber besser nicht in Form von Eigenleistungen an der Mietsache.
    Hm, will ich die Mieter länger halten oder eher nicht? Die Mieter dürften wahrscheinlich länger bleiben wollen...
     
  8. #7 Taliesin, 04.11.2014
    Taliesin

    Taliesin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.02.2007
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo,

    wenn Ihr keine Handwerker seid, werdet Ihr doch sicher fürs Tapezieren einen Maler kommen lassen.
    Und für einen Maler ist das verspachteln von Wandunebenheiten Tagesgeschäft.

    Gruß
    Tali
     
Thema: Muss man als Mieter Wände Verputzen, wenn neuer Strom verlegt wird?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schlitze verputzen

    ,
  2. wände verputzen nach neue stromleitung wer übernimmt kosten mieter oder vermieter

    ,
  3. muss mieter wände verputzen bei neue strom

    ,
  4. müssen elektriker neu verputzen,
  5. Wand soll von Mieter selber komplett verspachtelt werden,
  6. müssen Mieter Wände verputzen?,
  7. Mietvertrag wände verputzt,
  8. vermieter will neue stromleitung in ganze wohnung verlegen,
  9. Wenn Leitungen verlegt wurden verputzen
Die Seite wird geladen...

Muss man als Mieter Wände Verputzen, wenn neuer Strom verlegt wird? - Ähnliche Themen

  1. Neu als Vermieter, eine Frage bezüglich eine

    Neu als Vermieter, eine Frage bezüglich eine: Hallo, ich bin neu hier im Forum und wir haben als Privatpersonen zwei kleine Einraumwohnungen in einem denkmalgeschützten Gebäude durch...
  2. Psychoterror durch Mieter

    Psychoterror durch Mieter: Allen Forumsmitglieder einen guten Tag (oder jetzt gerade um 3 Uhr eher gute Nacht), durch meine Internetrecherche bin ich auf dieses Forum...
  3. Betriebskosten 2018 mit Mieter bereits abgerechnet, Hausverwaltung ändert nachträglich Abrechnung

    Betriebskosten 2018 mit Mieter bereits abgerechnet, Hausverwaltung ändert nachträglich Abrechnung: Ende Juni erhielt ich die Betriebskostenabrechnung 2018 von der Hausverwaltung. Da ich zum Jahresende den Schreibtisch voll habe und nicht mehr...
  4. Probleme mit Mietern eines anderen Eigentümers

    Probleme mit Mietern eines anderen Eigentümers: Ich bräuchte wieder mal ein paar Denkanstöße von Euch allen: Folgende Situation: - Stadt in Westsachsen mit rund 70.000 Einwohner - MFH mit 7...
  5. Mieter/in installiert Steckdose ohne Erlaubnis was tun?

    Mieter/in installiert Steckdose ohne Erlaubnis was tun?: Hey Leute, die Mieterin die mittlerweile raus ist, hat eine Steckdose in der Wohnung angebracht aber ohne unsere Erlaubnis. Ihr *Ehemann* ist...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden