Muss Vermieter Gartenpflanzen zahlen????

Diskutiere Muss Vermieter Gartenpflanzen zahlen???? im Gartenpflege Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Hallo Zusammen! :wink Ich bin neu hier. Und ich bin froh dieses Forum gefunden zu haben, denn ich vermiete erst seit einem halben Jahr und bin...

  1. JeNi

    JeNi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.05.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen! :wink

    Ich bin neu hier. Und ich bin froh dieses Forum gefunden zu haben, denn ich vermiete erst seit einem halben Jahr und bin quasi ins kalte Wasser geworfen worden. Das meine jüngere Schwester und ich jetzt schon Vermieter geworden sind war absolut noch nicht geplant. Naja, jetzt müssen wir das beste draus machen. Eins vorweg: Wir sind absolute Laien! Aber das werdet ihr schnell merken.

    Wir besitzen ein 3 Fam. Haus von dem 2 Wohnungen bereits vermietet sind. Die 3. wird im Moment renoviert. Wir haben mit unseren Mietern sehr viel Glück, denn sie sind pflegeleicht und sehr nett. Damit es so bleibt kommen nun meine Fragen:

    Die EG Wohnung hat einen Garten von 100 qm. Der Garten musste neu kultiviert werden. Nach den Renovierungsmaßnahmen hatte er es nötig. Wir haben uns für ein junges Gärtnerpärchen entschieden, die, alleine wegen dem Garten, unbedingt dort einziehen wollten. Mündlich wurde abgemacht, dass die Zwei keine Gartenmiete zahlen müssen, da sie den Garten kultivieren mussten (10 Meter langen Zaun ziehen, den wir bezahlt haben und 80 qm Rasen ausbessern und neu säen ). Sie dürfen den Garten frei gestalten. Absprachen sind nur nötig bei baulichen Veränderungen wie zBsp. Teichanlagen; im Boden eingelassener Pool usw. Im Mietvertrag habe ich geschrieben:

    "Für die Gartennutzung wird keinen Miete verlangt. Der Garten darf frei gestaltet werden. Absprachen sind nötig bei baulichen Veränderungen wie Teichanlagen.“

    Soweit so gut. Es gibt noch einen gemeinsamen Vorgarten ca. 50 qm Rasen und 5 Sträucher. Es wurde mündlich gefragt, ob die Pflege selbst übernommen wird im Wechsel oder ob ein Gärtner eingestellt werden soll. Gegen 20 Euro monatliche Mietminderung übernimmt das Pärchen die Pflege des Vorgartens. Da die Zwei, wie schon erwähnt Gärtner sind, haben sie die Möglichkeit günstiger an Pflanzen zu kommen, die evtl. vorne zusätzlich gepflanzt werden können. Nach Absprache natürlich. Wir, die Vermieter zahlen diese. Geschrieben:

    „Die Mieter verpflichten sich zur Vorgartenpflege und erhalten dadurch eine Mietvergünstigung von 20 Euro monatlich. Sollte die Pflege des Vorgartens nicht mehr übernommen werden, so müssen die 20 Euro wieder zum Mietpreis hinzugerechnet werden.“

    Ist vielleicht kein Paragraphendeutsch, aber wir kommen alle klar und es wurde unterschrieben. Jetzt möchten unsere zwei Gärtner hinten, in dem Garten der zu ihrer Wohnung gehört Bäume für 300 Euro pflanzen und verlangt von uns, dass wir sie zahlen, da wir gesagt haben, wir zahlen die Pflanzen. Sie hätten verstanden, wir würden nicht nur die Pflanzen für vorne zahlen sondern auch für hinten.

    Was nun, damit es keinen Ärger gibt? Gibt es Paragraphen, die die Gartennutzung regeln, wenn nichts schriftliches vereinbart wurde? Ist es denn nicht sowieso klar, dass der Mieter seine Pflanzen zahlt, wenn der Vermieter nicht ausdrücklich gesagt hat, dass er die Pflanzen zahlt? Der Mieter kann sich doch nicht den privaten Garten gestalten wie er möchte und uns das bezahlen lassen. Irgendwie verstehe ich deren Gedankengänge nicht so richtig. :?Sind sie evtl. im Recht? Falls nicht, was kann ich als vernünftige, einleuchtende Argumente bringen?

    Ui, das ist ne Menge Geschreibsel. :crazyIch danke euch für die Antworten....
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. else

    else Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.11.2006
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    hallo,
    ich setze dir hier mal einen auszug aus der betriebskosten verordnung rein
    abgesehen davon ist es eine überlegung, was macht der mieter mit den pflanzen wenn er auszieht und er hat sie selber bezahlt?
    ich würde die grundausstattung von 300 euro bezahlen aber auch das schriftlich festhalten.alles was sie danach pflanzen geht bei auszug unentgeltlich in deinen besitz über, würde ich auch reinschreiben. wenn alles gepflanzt ist paar fotos machen, sicher ist sicher.
     
  4. #3 onkelfossi, 18.05.2007
    onkelfossi

    onkelfossi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.12.2006
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Also Else, sorry, was du schreibst verstehe ich nicht. :doof :crazy

    1. Die Beschädigungen am Garten durch die Modernisierung wurden doch durch den Vermieter behoben.
    2. Erneuert werden muss in dem Garten gar nichts, also hat das mit einer Umlage nach der Betriebskostenverordnung 0,0 zu tun.
    3. Diese Pflanzen dienen allein der persönlichen Gestaltung des gemieteten Gartens. Diese Kosten hat der Mieter zu tragen. Wenn er will, kann er diese Pflanzen natürlich bei Auszug mitnehmen.

    Fazit: Der Vermieter hat mit solchen Gestaltungsmaßnahmen 0,0 zu tun.

    Natürlich kannst du aus Lust und Laune die 300 Euro zahlen. Verpflichtet bist du keineswegs. Nur dann aus deiner eigenen Tasche. Umlegen auf die Betriebskosten geht nicht (da zusätzliche Neuanschaffung).

    VG

    fossi :wink
     
  5. Beluga

    Beluga Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2006
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    0
    Es ist nicht gut, die Gartengestaltung dem Mieter zu überlassen.
    Denn dies ist nicht ohne Folge, z.B. wenn Mieter schnell wachsende Bäume zu nah an der Grenze pflanzt. Der Streit zwischen Nachbar und Eigentümer ! (Mieter ziehen ja irgendwann weg) ist vorprogrammiert.

    Da die Gartengestaltung doch dem Mieter überlassen worden ist, und der Garten bei
    Übergabe kein Pflanzen hatte, ist es Kostenrisiko des Mieters.
    Nirgendwo steht, dass der Vermieter die Pflanzenkosten übernimmt.

    Vorgarten ist eine andere Gesichte. Vorgarten gehört zur Gemeinschaftsfläche, deshalb
    übernimmt der Vermieter die Pflanzen- und Pflegekosten, die er auf alle Wohnungen/Mieter umlegen kann.
     
  6. JeNi

    JeNi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.05.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    Ich danke euch für die Antworten. Jetzt, wo ich weiß, dass ich nicht im Unrecht bin kann ich wieder selbstbewusster auftreten und die Argumente besser vorbringen.

    Ihr hört sicher noch ein paar Mal von mir.

    Mfg Nina
     
Thema: Muss Vermieter Gartenpflanzen zahlen????
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mietrecht gartenpflanzen bei auszug mitnehmen

    ,
  2. gartengestaltung durch den vermieter

    ,
  3. Mitnahme von Pflanzen bei Auszug

    ,
  4. mieter gartenpflanzen,
  5. mietvertrag gartenpflanzen,
  6. muss der vermieter dem mieter Gartenpflanzen bei auszug bezahlen,
  7. mieter garten pflanzen,
  8. pflanzen auf mieter umlegen,
  9. gartenpflanzen bei auszug mitnehmen,
  10. muss der mieter die bepflanzung bezahlen,
  11. gartenbedarf mieter zahlen,
  12. auszug mitnahme von Gartenpflanzen,
  13. Gartenumgestaltung durch den vermieter,
  14. gartenbedarf mit umlage betriebskosten,
  15. vermieter verpflichtet mich alleine für die pflege des vorgarten. darf er das?,
  16. darf mieter gepflanzte gartenblumen bei auszug behalten bzw. mitnehmen,
  17. bepflanzung bezahlen bei umzug,
  18. gartenbepflanzung durch mieter,
  19. muss ich nutzpflanzen im vorgarten des vermieters bezahlen,
  20. muß ein mieter die pflanzen des gemeinsamen gartens bezahlen,
  21. wer muss pflanzen mieter vermieter,
  22. muss ich als mieter die pflanzen für den vorgarten zahlen,
  23. gartenpflanzen kosten mieter vermieter,
  24. vermeiter garten pflanzen,
  25. muss man pflanzen dem vermieter überlassen
Die Seite wird geladen...

Muss Vermieter Gartenpflanzen zahlen???? - Ähnliche Themen

  1. Haus kaufen und vermieten

    Haus kaufen und vermieten: Hallo Zusammen, ich habe mich hier gerade erst angemeldet, da ich mich mit einer Überlegung und deren Lösung plage. Meine Tante hat ein großes...
  2. Darf Vermieter Steine (bei Umgestaltung) als Gartenpflegekosten abrechnen?

    Darf Vermieter Steine (bei Umgestaltung) als Gartenpflegekosten abrechnen?: In der Nebenkostenabrechnung für das Jahr 2016 haben sich die Kosten für Gartenpflege mehr als verdreifacht (zum Vorjahr). Der Vermieter hat ein...
  3. Kaution auf den Namen des Vermieters

    Kaution auf den Namen des Vermieters: Hallo, ich bin gestern geschäftlich über ein neues Gesetz gestolpert, welches auch Auswirkungen auf die Mietkautionen auf den Vermieter haben...
  4. Mieter hinterlässt kaputte Scheiben und weigert zu zahlen

    Mieter hinterlässt kaputte Scheiben und weigert zu zahlen: Hallo, mein ehemaliger Mieter hat mir kurz vor dem Auszug mitgeteilt, dass zwei Fensterscheiben (eines Festelements am Boden) einen Riss haben. Es...
  5. Kündigung durch Vermieter

    Kündigung durch Vermieter: Hat jemand Erfahrungen mit der Kündigung eines Mieters wegen folgenden Punkten: (1) Mitteilung von Schäden an den Verwalter statt an den...