Mutwillig beschädigte Wohnungstür - Wer trägt die Kosten?

Diskutiere Mutwillig beschädigte Wohnungstür - Wer trägt die Kosten? im WEG - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Wohnungseigentum; Hallo in die Runde, ich würde gerne mal eure Meinung zu folgendem fiktien Fall hören: Eigentümer A dringt gewaltsam in seine vermietete Wohnung...

ak85

Neuer Benutzer
Dabei seit
03.06.2021
Beiträge
8
Zustimmungen
0
Hallo in die Runde,

ich würde gerne mal eure Meinung zu folgendem fiktien Fall hören:

Eigentümer A dringt gewaltsam in seine vermietete Wohnung ein und beschädigt dabei die innere Türzarge der Wohnungseingangstür.
Die Wohnung wird vom ehemaligen Mieter nicht mehr bewohnt, das Mietverhältnis ist gekündigt.
EigentümerA saniert die Wohnung, tauscht die Schlösser aus, repariert die beschädigte Zarge aber nur notdürftig mit einer Metallschiene
Er vermietet die Wohnung nun an seriöse Mieter weiter. Die Wohnungseingangstüre schließt nun nicht gut, aber die Mieter akzeptieren dieses Provisorium und sind zufrieden.

Eigentümer A verkauft die Wohnung nun an Eigentümer B.
Bei der Besichtigung fällt Eigentümer B dieser Schaden nicht auf, auch die Mieter weisen darauf nicht hin.

Eigentümer B wird darauf erst zu einem späteren Zeitpunkt durch die Mieter auf den Schaden an der Zarge aufmerksam gemacht.
Der Hausverwaltung des Objekts war dieser Schaden ebenfalls nicht bekannt.

Zwei Fragen:
Wer ist verantwortlich für die Reparatur? Die Hausverwaltung, Eigentümer A oder Eigentümer B?
Und noch spannender:
Wer trägt die Kosten der Instandhaltung? Die WEG über die Instandhaltungsrücklage? Eigentümer A als Verursacher oder Eigentümer B als neuer Eigentümer (gekauft wie gesehen?)

Danke! :-)


Ergänzungen nochmal wiederholt:
  • In der Gemeinschaftsordnung werden die Wohnungseingangstüren nicht aufgeführt, d.h. es wurde keine Regelungen bzgl. der Kosten getroffen.
  • Im Kaufvertrag erklärt die Verkäuferseite, das sie keine Ihr bekannten Mängel verschwiegen habe. Die Rechte der Käuferseite wegen eines Sachmangels seien ausgeschlossen, außer u.a. bei arglistig verschwiegenen Mängeln.
 
Zuletzt bearbeitet:
immobiliensammler

immobiliensammler

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.09.2015
Beiträge
7.363
Zustimmungen
4.127
Ort
bei Nürnberg
Ich empfehle zuerst mal einen Grundkurs: "Unterschied Besitzer/Eigentümer"

Was steht bezüglich der Wohnungseingangstüren in der Gemeinschaftsordnung?

Was steht bezüglich der zugesicherten Eigenschaften (wie z.B. bekannte Mängel) im Kaufvertrag der Wohnung?
 

ak85

Neuer Benutzer
Dabei seit
03.06.2021
Beiträge
8
Zustimmungen
0
Wording angepasst, danke für den Hinweis.

In der Gemeinschaftsordnung werden die Wohnungseingangstüren nicht aufgeführt, d.h. es wurde keine Regelungen bzgl. der Kosten getroffen.
 
immobiliensammler

immobiliensammler

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.09.2015
Beiträge
7.363
Zustimmungen
4.127
Ort
bei Nürnberg
Dann wären die Wohnungseingangstüren wohl Gemeinschaftseigentum - sprich zuständig für die Reparatur wäre die WEG!
 

ak85

Neuer Benutzer
Dabei seit
03.06.2021
Beiträge
8
Zustimmungen
0
Auch bei einer mutwilligen Beschädigung?
Was wenn die Hausverwaltung den Standpunkt verträte, dass eine mutwillige Beschädigung über den alltäglichen Verschleiß hinausgehe und daher nicht durch die Gemeinschaft zu tragen sei?
 
immobiliensammler

immobiliensammler

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.09.2015
Beiträge
7.363
Zustimmungen
4.127
Ort
bei Nürnberg
Auch bei einer mutwilligen Beschädigung?
Was wenn die Hausverwaltung den Standpunkt verträte, dass eine mutwillige Beschädigung über den alltäglichen Verschleiß hinausgehe und daher nicht durch die Gemeinschaft zu tragen sei?

Gegenfrage: Das Dach wird durch einen Sturm beschädigt, das geht ja auch über den alltäglichen Verschleiß hinaus, ist der Schaden dann auch nicht durch die Gemeinschaft zu tragen?

Ernsthaft: Die Ursache für den Schaden dürfte im Verhältnis Wohungseigentümer ./. WEG egal sein, die WEG kann ja den Verursacher regreßpflichtig machen!
 

jorgk

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
29.11.2015
Beiträge
474
Zustimmungen
198
Die Ursache für den Schaden dürfte im Verhältnis Wohungseigentümer ./. WEG egal sein, die WEG kann ja den Verursacher regreßpflichtig machen!
Rein praktisch wird sich die WEG aber doch an den Vermieter wenden um den Schaden (am Gemeinschaftseigentum Wohnungseingangstür) ersetzt zu bekommen - lt. meiner Kenntnis muss der Wohnungseigentümer/Vermieter für seinen Mieter einstehen (auch wenn die WEG schon das Recht hätte, sich direkt dementsprechend an den Mieter zu wenden). So lese ich jedenfalls die einschlägigen Webseiten.
Vielleicht hat sich da was im neuen WEG geändert, der § 14 Abs. 2 sieht jedenfalls recht verändert aus (und der § wird in dem Zusammenghang offenbar genannt; ist in der alten Länge weg, aber vielleicht steht der Inhalt nur irgendwo anders).
 
immobiliensammler

immobiliensammler

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.09.2015
Beiträge
7.363
Zustimmungen
4.127
Ort
bei Nürnberg
Rein praktisch wird sich die WEG aber doch an den Vermieter wenden um den Schaden (am Gemeinschaftseigentum Wohnungseingangstür) ersetzt zu bekommen

Richtig, wobei es sich ja bei der Schilderung wohl um den Voreigentümer bzw. dessen Mieter handeln soll! Ich sehe hier ein Problem für die WEG, den "Täter" zu benennen.
 
Thema:

Mutwillig beschädigte Wohnungstür - Wer trägt die Kosten?

Mutwillig beschädigte Wohnungstür - Wer trägt die Kosten? - Ähnliche Themen

meine HP zahlt Schaden an Wand beim Nachbarn nicht; evtl, Gebäudeleitungswasserversicherung?: Anfang Oktober 2017: Der Mieter meiner ETW meldet, dass der Nachbar dieser ETW einen Schaden an dessen Wand hat. Es handelt sich um eine privat...
Zustimmung der Hauseigentümergemeinschaft notwendig? Wer übernimmt welche Kosten?: Guten Morgen Ihr Lieben, aufgrund unserer defekten Heizungsanlage steht die Umrüstung auf eine Gasetagenheizung an. Aktuell werden die Abgase...
Wer zahlt Austauch eines morschen Dachfenster bei Eigentümergemeinschaften: Hallo, ich hoffe, dass ich hier richtig bin. Bei unserer Erigentümergemeinschaft muss ein morsches Dachfenster einer Eigentumswohnung nach 18...
Mietvertrag 1980: "besenrein" oder "Schönheitsreparaturen trägt Mieter": Liebes Forum, Es geht um folgendes: Wer trägt die Kosten für Tapezieren und kleinere Renovierungsarbeiten? Hier der Hintergrund: Ich habe...
Wärmemengenzähler wer trägt die Kosten ?: Hallo, ich habe vor einiger Zeit ein Mehrfam.-Haus mit 6 Parteien gekauft. Beheizt werden alle Räume über Gasraumheizer. D.h. jede Wohnung hat 3...
Oben