MV: Beginn 3. Werktag eines Monats

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Daniel DD, 04.03.2015.

  1. #1 Daniel DD, 04.03.2015
    Daniel DD

    Daniel DD Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.04.2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Gemeinde,

    ein Mietverhältnis wird zum 3. Werktag eines Monats begründet. Schlüsselübergabe ist ebenfalls an dem 3. Werktag.
    Beginn ist also der besagte 3. Werktag.

    Kann die Fälligkeit der Kaution und die erste Miete, in diesem Beispiel, am 1. Werktag sein? Gesetzliche Grundlage?

    Hintergrund: Geld muss bis zum 3. Werktag beim Vermieter sein.

    Vielen Dank im Voraus.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Glaskügelchen, 04.03.2015
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Rechtliche Grundlage ist der 3. Werktag. Warum sollte es bei einem Mietverhältnis, welches später beginnt, früher sein?
     
  4. #3 Pharao, 04.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 04.03.2015
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi Daniel DD,

    nicht nur die Gesetze sind hier interessant, sondern ggf. auch was in deinem Mietvertrag vereinbart ist. Ansonsten hier mal der §556b BGB Abs1:
    "Die Miete ist zu Beginn, spätestens bis zum dritten Werktag der einzelnen Zeitabschnitte zu entrichten, nach denen sie bemessen ist"

    Und im §551 BGB Abs 2 heißt es:
    "Ist als Sicherheit eine Geldsumme bereitzustellen, so ist der Mieter zu drei gleichen monatlichen Teilzahlungen berechtigt. Die erste Teilzahlung ist zu Beginn des Mietverhältnisses fällig. Die weiteren Teilzahlungen werden zusammen mit den unmittelbar folgenden Mietzahlungen fällig."



    Ich persönlich würde da aber jetzt keinen Aufstand machen, wenn das alles jetzt etwas verpätet kommt. Ich mein, der Mieter ist gerade erst eingezogen und da will man doch nicht gleich mit sowas ankommen, oder? Also bei der Miete solltest du m.E. dem Mieter min. noch 3 weitere Werktage zustehen, weil das Mietverhältnis ja nicht am 1. des Monats begonnen hat. Und bei der Kaution wäre ich jetzt auch nicht so kleinlich.
     
  5. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Nein. Von anderen Kleinigkeiten abgesehen, bestand am 1. Werktag noch gar kein Vertragsverhältnis.


    Wer die Fälligkeit am 1. Werktag behauptet, kann die gerne selbst liefern. Das wird aber nicht gelingen ...
     
  6. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.752
    Zustimmungen:
    340
    Daniel DD:

    "ein Mietverhältnis wird zum 3. Werktag eines Monats begründet. Schlüsselübergabe ist ebenfalls an dem 3. Werktag.
    Beginn ist also der besagte 3. Werktag."
    - Richtig. Also beginnt in diesem Falle der Mietmonat am 3. Werktag.

    "Kann die Fälligkeit der Kaution und die erste Miete, in diesem Beispiel, am 1. Werktag sein?"
    - Nöö.

    "Hintergrund: Geld muss bis zum 3. Werktag beim Vermieter sein."
    - Richtig, am dritten Werktag nach dem dritten Werktag.
     
  7. #6 Daniel DD, 06.03.2015
    Daniel DD

    Daniel DD Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.04.2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    3. Werktag

    Schön, dass ihr da bis hierhin meiner Meinung seit.
    Nun möchte ich auf den Sachverhalt konkretisieren, weil ich eine Aussage gefunden habe, die mir nicht mehr aus dem Kopf will.


    Es gibt Mieter die Problemfälle anziehen. Ja, man erkennt schon im Vorhinein, dass es Probleme geben wird. Seien Sie schlauer als diese Mieter. Vereinbaren Sie die Wohnungsübergabe und den Beginn des Mietverhältnisses am 3. Werktag des Monats, nicht am 1. eines Monats. Hat der Mieter die erste Miete und die erste Kaution nicht gezahlt, kann die Übergabe der Wohnung verweigert werden.
    In diesem Fall haben Sie ein Zurückbehaltungsrecht, denn sie erwarten noch mehr finanzielle Schäden.


    In dem Fall ist die Aussage doch unrecht. Der Mieter müsste noch vor Beginn die Miete überweisen.
    Transparenter wird das Problem, wenn das Mietverhältnis erst zum 15. begründet wird, es kann dem Mieter ja nicht zugemutet werden schon bis zum 3. Werktag zu zahlen, also einen halben Monat früher.

    Es geht mir nur um die trockene Theorie ,und jenes was möglich und rechtens ist. Danke nochmal für Eure Antworten.
     
  8. #7 alibaba, 06.03.2015
    alibaba

    alibaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    Berlin
    es gilt der 3Werktag nach MEZ , es sei es ist was anderes vereinbart im Mietvertrag

    so hat ein Mieter welcher zum 01 Monat mal angemietet hatte ,per vereinbarung

    bis zum 15 des Monats die Miete zu begleichen , weil er bei mir damals fragte

    ob das so ginge ,weil der Arbeitgeber immer so seine:erschreckt005: Sklaven auszahlt .

    Ja ich hatte nüscht dagegen ,wobei er Heute meisst schon gleich Anfangs des Monat

    bezahlt ,weil er sein Arbeitgeber nunmehr seit Jahren schon gewechselt ,

    treue zahlt sich aus ,am JobCenterBezieherSchalter immer pünktlich Geld ,

    auch eine Art Beamter jedoch ohne Urlaubs/Weihnachts/13Gehalt/Geld :smile007:

    Gruss
    alibaba :smile007:
     
  9. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Eine Quellenangabe wäre schön gewesen, aber gut ...

    Das finde ich schon eine komische Formulierung. Es gibt Vermieter die Problemfälle anziehen. Und es gibt Mieter, die Problemfälle sind.


    "... und schließen Sie mit solchen Vögeln keine Verträge ab." Das wäre mal ein sinnvoller Ratschlag gewesen - diese Schlaumeierei geht meistens schief.


    Problem 1: Das ist eine eher unübliche Vereinbarung. Ob man das überall durchsetzen kann, halte ich für fraglich.


    Problem 2: Natürlich kann ich eine bösartige wortwörtliche Auslegung von § 556b BGB vornehmen, aber die Auslegung von Pharao wird einen Richter eher überzeugen: Die erste Miete ist bei dieser Vertragsgestaltung nach dem Zeitraum "3. bis Monatsende" bemessen und daher bis zum 3. Werktag dieses Zeitraums zu entrichten.

    Kautionsrückstände berechtigen so oder so, die Übergabe zu verweigern. Da muss ich keine "ganz schlaue" Regelung in meinen Vertrag aufnehmen. Man muss sich halt konsequent daran halten, die Kaution (d.h. die erste Rate) vor Übergabe zu kassieren. Das bringen einige Vermieter nicht über's Herz - und dann gibt es bei bestimmten Mietern eben Probleme.


    Das ist eine seltsame Begründung. Mich würde interessieren, welches juristische Konzept der Autor dieses Texts versucht zu beschreiben. Für mich klingt das ein bischen nach einer fehlerhaften Wiedergabe von Zug-um-Zug, aber auf einen finanziellen Schaden abzustellen, passt nicht dazu.


    Hier wird eher deutlich, in welche Richtung man optimieren kann: Wird das Mietverhältnis zum 15. begründet, kann man schon nach 2-3 Wochen erstmals fristlos kündigen, wenn der Mieter keine Miete zahlt. Er ist dann nämlich für zwei aufeinanderfolgende Termine in Verzug und selbst wenn man für den ersten Monat die Miete stark ermäßigt hat, ist durch die zweite, volle Miete ein ausreichender Rückstand gegeben.
     
Thema:

MV: Beginn 3. Werktag eines Monats

Die Seite wird geladen...

MV: Beginn 3. Werktag eines Monats - Ähnliche Themen

  1. Miete ein Monat im Rückstand

    Miete ein Monat im Rückstand: Hallo, mir fehlt jetzt die Miete für den Monat Dezember 16. Ich weiß, dass wenn der Mieter mit zwei Mietszahlungen im Rückstand ist, ich ihm...
  2. Kaution...2 oder 3 KM..da war doch was

    Kaution...2 oder 3 KM..da war doch was: Mahlzeit! Habe eben mal durchs Forum gewühlt aber leider nicht das gefunden, was ich irgendwie im Hinterkopf habe.. Folgendes, ich bin der...
  3. Räumungsvereinbarung oder doch befristeter MV

    Räumungsvereinbarung oder doch befristeter MV: Hallo zusammen, ich bin neu hier und hab eine Frage. Folgender Sachverhalt: Ich habe dem Mieter meines Hauses wegen Eigenbedarf zum 31.01.2017...
  4. 3 Monate gemindert - 3 M. volle Miete - jetzt wieder gemindert

    3 Monate gemindert - 3 M. volle Miete - jetzt wieder gemindert: Mein Mieter hat 3 Monate die Miete gemindert, aus meiner Sicht unberechtigt. Dann hat er 3 Monate wieder die volle Miete gezahlt, ohne dass die...
  5. Ist der MV suspekt?

    Ist der MV suspekt?: Hallo, möchte Dienstag morgen einen Mietvertrag für ein WG Zimmer abschliessen. Auf meinen Wunsch hat mir der Vermieter den Mietvertrag vorab...