Nach Kündigung Mieterhöhung

Diskutiere Nach Kündigung Mieterhöhung im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Guten Tag, ich habe an Euch mal eine Frage. Folgendes Problem liegt bei mir an. Ich habe meinem Mieter mit erleichterten Kündigung gekündigt. Ist...

  1. #1 linn hepperle, 19.09.2018
    linn hepperle

    linn hepperle Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.01.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag,

    ich habe an Euch mal eine Frage.
    Folgendes Problem liegt bei mir an.
    Ich habe meinem Mieter mit erleichterten Kündigung gekündigt. Ist rechtes.
    Da ich eine lange Kündigungsfrist habe 1Jahr wollte ich von euch wissen ob ich wehrend der Kündigungsfrist die Miete erhöhen kann, ich habe die Miete seit ca. 5 Jahren nicht mehr erhöht.
    Die Kündigungsfrist läuft noch 10 Monate.
    Danke für Eure Antworten.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Nach Kündigung Mieterhöhung. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.131
    Zustimmungen:
    4.393
    Ja, natürlich. Dazu müssen die üblichen Voraussetzungen erfüllt sein:
    Kappungsgrenze passt also schon einmal. Fehlt noch die ortsübliche Vergleichsmiete.
     
  4. #3 Haus_ohne_Grund, 20.09.2018
    Haus_ohne_Grund

    Haus_ohne_Grund Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.09.2018
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    21
    Ist wohl rechtens.
    Aber meiner Meinung nach ist das schlechter Sti
    Einem Mieter der eh ausziehen muss, jetzt noch zum Abschied das ganze mit einer Mieterhöhung zu "versüßen" bzw. ihn dazu zu nötigen noch schneller auszuziehen.
    Da hätte ich das ganze besser gleich einfach mit einer Mieterhöhung probiert

    Vielleicht macht der Mieter jetzt ein paar Mängel geltend, für mich als Mieter wäre das ne Kampfansage.
     
  5. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.131
    Zustimmungen:
    4.393
    Schlechter Stil ist meiner Meinung höchstens, sein persönliches Feindbild auf jeden zweiten Sachverhalt, der hier im Forum geschildert wird, zu projizieren. Weder weißt du, aus welchen Gründen die Kündigung des Mietverhältnisses erfolgt, noch weißt du, welche Miethöhe bislang vereinbart ist, wie sich der Mieter benimmt, insbesondere seit der Kündigung, oder wie dringend der Vermieter auf das Geld angewiesen ist. Also spar' dir diese Pöbeleien, wenn du zur Sache nichts beizutragen hast.
     
    Wohnungskatz, dots, immodream und 2 anderen gefällt das.
  6. #5 Haus_ohne_Grund, 22.09.2018
    Haus_ohne_Grund

    Haus_ohne_Grund Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.09.2018
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    21
    Also ich weiss nicht von welchem Feindbild du hier redest noch was das hier im Thread zu suchen hat. Pöbeleien sehe ich hier auch keine.

    Allerdings hast du natürlich recht damit, die Hintergründe fehlen letztendlich, um das ganze letztlich in seiner Gesamtheit zu beurteilen.
    Daher möchte mich das mit dem schlechten Stil erstmal zurücknehmen und mich dafür entschuldigen.

    Trotzdem ist es doch eine ziemlich deftige doppelmaßnahme, ob nun "gerechtfertigt" oder nicht und ich glaube, dass es Gegenwehr hervorrufen könnte, die den Nutzen der Aktion in Frage stellen.
    Das wollte ich eigentlich damit ausdrücken, indem ich mich in die Rolle des Mieters versetzt habe.
    Da ich sowohl vermieter als Mieter bin bzw. war sehe uch es eher aus beiden Perspektiven.
    Und finde Fairnis und Kompromisse sinniger als auf sein Recht zu beharren.
    Daher finde ich auch wichtig etwas über den Fall zu wissen. Dass er das so machen kann ist wohl ziemlich gewiss.
    Interessanter ist aber nun die Frage ob man es machen sollte.

    Mfg
     
  7. #6 ehrenwertes Haus, 22.09.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.468
    Zustimmungen:
    2.722
    Nein, denn das war nicht die Frage des TE.
     
    GJH27 und dots gefällt das.
Thema: Nach Kündigung Mieterhöhung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Mieterhöhung nach Kündigung München

    ,
  2. mietvertrag gekündigt mieterhöhnung möglcih

Die Seite wird geladen...

Nach Kündigung Mieterhöhung - Ähnliche Themen

  1. Kündigung auf 2 Jahre

    Kündigung auf 2 Jahre: Hallo. In 2 Jahren soll Immobilie Mehrfamilienhaus Industriegebiet verkauft werden. Ein möglicher Kaufinteressent signalisiert u.U. Gebäude...
  2. Hausmeister kündigen

    Hausmeister kündigen: Die WEG hat dummerweise einen Hausmeister eingestellt für 600 Euro monatlich. Leistung: 1 x im Monat die Strasse kehren und Papier und Unrat...
  3. Mieterhöhung mit freiwilligem Verzicht auf höhere Miete

    Mieterhöhung mit freiwilligem Verzicht auf höhere Miete: Hallo zusammen, zu dieser Frage habe ich hier leider nichts gefunden. Auch bei Beck-online oder ähnlichem gab es dazu nichts. In der Wohnung...
  4. Kündigung eines gemeinsamen Mietvertrages ( zwei Mieter )

    Kündigung eines gemeinsamen Mietvertrages ( zwei Mieter ): Hallo, meinen Mietern möchte ich kündigen wegen regelmässig verspäteten Zahlungen der Miete , auch mehere Mieten sind bzw unbezahlt . Im Vertrag...
  5. Mieterhöhung auf Vergleichsmiete und Modernisierung

    Mieterhöhung auf Vergleichsmiete und Modernisierung: Hallo, ich bin neu in diesem Forum und möchte erst einmal "Hallo" sagen. Da ich über die Suche nicht fündig geworden bin und eine Frage habe,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden