Nach Schätzung der Heizung Nachforderung möglich?

Dieses Thema im Forum "Verwaltung" wurde erstellt von LeiderVermieter, 23.08.2008.

  1. #1 LeiderVermieter, 23.08.2008
    LeiderVermieter

    LeiderVermieter Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.08.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin zur Zeit etwas ratlos :?


    Der Verbrauch von Heizung und Wasser für eine Eigentumswohnung wurde im Jahre 2005 und 2006 zweimal (!) in Folge geschätzt, da die Mieterin keinen gemeinsamen Termin mit den Ablesern finden konnte.

    Die Hausgeldabrechnungen beinhalten nun diese geschätzten Werte als Abrechnungsbasis (Die Abrechnung für 2005 wurde Mitte 2006 erstellt und 2006 Mitte 2007)

    Nun wurden für 2007 erstmals tatsächliche Zahlen ermittelt, dabei stellte sich heraus, dass in den zuvor geschätzten und bereits abgerechneten Jahren wesentlich mehr verbraucht als geschätzt wurde.

    Sind die Hausgeldabrechnungen bzw. deren Beschlüsse der vergangen Jahre noch änderbar, obwohl die Einspruchsfrist bereits abgelaufen ist, kurz gesagt, besteht seitens der Hausverwaltung / der Eigentümergemeinschaft noch ein Anspruch auf eine Nachzahlung durch mich (Eigentümer) oder sind alle Ansprüche mit der Schätzung und der Zahlung des geschätzten Betrages abgegolten?


    Es handelt sich um eine Gaszentralheizung in einem 12 Parteienhaus. (Evtl. findet auch für mich als Eigentümer die Heizkostenverordnung anwendung) Das ich die Kosten ggf. an den Mieter weitergeben kann, möchte ich bewusst ausklammern, da hier bereits die Ausschlusfrist greift.

    Ich habe verschiedene Auskünfte und bin nun echt verunsichert. Die Hausgeldabrechnungen ergingen ohne Vorbehalt.

    Was meint Ihr?

    Vielen Dank!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Grundsätzlich stünde es der Eigentümergemeinschaft frei, durch einen neuen Beschluss den bisherigen Abrechnungsbeschluss aufzuheben und über eine geänderte Abrechnung zu beschließen.

    Dazu müsste allerdings zunächst eine neue Heizkostenabrechnung erstellt werden. Sieht man von den Kosten ab, drängt sich doch die Frage auf, mit welchen Verbrauchswerten diese geänderte Abrechnung erstellt werden sollte. Eine willkürliche Festlegung der Werte entspricht sicher nicht ordnungsgemäßer Verwaltung und wäre mit Aussicht auf Erfolg anfechtbar.
    Zunächst ist schon die Annahme, Schätzwerte wären zu niedrig gewesen, mehr als nur fragwürdig. Unterstellt man, dass die Schätzung korrekt durchgeführt wurde, kann nicht ein Ablesewert aus einer späteren Periode die Schätzung falsch machen.
    Da ein Ablesewert für die zurückliegenden Zeiträumen nicht verfügbar war, musste geschätzt werden. Die Schätzung hat nach § 9a Abs. 1 HeizKV zu erfolgen "auf der Grundlage des Verbrauchs der betroffenen Räume in vergleichbaren früheren Abrechnungszeiträumen oder des Verbrauchs vergleichbarer anderer Räume im jeweiligen Abrechnungszeitraum" Spätere Zeiträume können für eine Schätzung nicht herangezogen werden. Es gibt also keine Grundlage für eine Änderung der Heizkostenabrechnung. Worüber sollte also ein neuer Beschluss gefasst werden können?
     
  4. #3 LeiderVermieter, 27.08.2008
    LeiderVermieter

    LeiderVermieter Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.08.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Einschätzung! Ich bin gespannt was bei der Sache rauskommt, der tatsächliche Heizkostenverbrauch war 8 X (!!!) so hoch wie geschätzt....
     
Thema: Nach Schätzung der Heizung Nachforderung möglich?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. heizungsableser schätzung

    ,
  2. heizkosten zu niedrig geschätzt

    ,
  3. Heizkostenabrechnung zweimal geschätzt

    ,
  4. geschätzte heizkosten,
  5. heizkosten schätzung zu niedrig,
  6. geschätzte Heizkostenabrechnung,
  7. auf welcher grundlage wird heizugsablesung geschätz,
  8. schätzung heizkostenverbrauch,
  9. nach Schätzung,
  10. schätzung heizkosten wie viele jahre möglich,
  11. heizung verbrauch geschätzt,
  12. heizkosten verbrauch schätzen zweimal,
  13. schätzung der heizkosten zweimal,
  14. wie hat eine schätzung der heiz,
  15. zu geringe wasser schätzung heizkosten,
  16. verbrauch heizung wurde geschätzt,
  17. schätzung heizkosten,
  18. was tun bei schätzung vom hauserbe,
  19. wassergebühren schätzung widerspruch,
  20. heizung schätzung,
  21. heizungsablesung schätzung nachzahlung,
  22. heizkostenverordnung nachforderung,
  23. widerspruchsschreiben heizkostenabrechnung da schätzung zu hoch,
  24. nachforderung bei eigentumsgemeinschaft,
  25. Heizkostenabrechnung zu niedrig
Die Seite wird geladen...

Nach Schätzung der Heizung Nachforderung möglich? - Ähnliche Themen

  1. Wäre das für euch ein Grund, die Heizung-/ Sanitär Firma zu wechseln?

    Wäre das für euch ein Grund, die Heizung-/ Sanitär Firma zu wechseln?: Also, die Firma hat den Auftrag regelmäßig nach den Heizungen zu schauen. Jetzt ist im 2. UG schon seit einer Woche nass. Ich dachte es kommt von...
  2. An Alle MFH´ler, in denen Heizung per WMZ abgerechnet wird.

    An Alle MFH´ler, in denen Heizung per WMZ abgerechnet wird.: Hallo, bei mir im MFH sind die WMZ´s für die Heizung jeder Wohnung alle zentral im Heizraum. Geht da auf dem Weg zu den Wohnungen viel Energie...
  3. Mietvertrag Garage - kreative Gestaltung möglich ?

    Mietvertrag Garage - kreative Gestaltung möglich ?: Liebe Forumsmitglieder, angenommen es gäbe folgenden Sachverhalt: Bis Mitte diesen Jahres habe ich zu einem MFH die dazugehörige Doppelgarage...
  4. Heizung Vorlauf auf welche Raumtemperatur einstellen?

    Heizung Vorlauf auf welche Raumtemperatur einstellen?: Hallo, ich bin nur Mieter in einem MFH, mache dort nebenberuflich die Hausmeisterdienste. Mich würde mal interessieren, wie die Eigentümer im...
  5. Neue Heizung = Mieterhöhung?

    Neue Heizung = Mieterhöhung?: Hallo, ich werde demnächst in meiner Mietwohnung die alte Heizung von 1960 gegen eine neue mit A++ austauschen lassen. Eine Firma hatte ich schon...