Nachbar verlangt das ich Mieter kündige

Diskutiere Nachbar verlangt das ich Mieter kündige im Kündigung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo liebes Forum, mein Mieter ist gelegentlicher Raucher und raucht am Fenster und auf den Balkon. Dagegen habe ich nichts. Nun fühlt sich...

  1. loofer

    loofer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.12.2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    5
    Hallo liebes Forum,
    mein Mieter ist gelegentlicher Raucher und raucht am Fenster und auf den Balkon. Dagegen habe ich nichts. Nun fühlt sich jedoch der Obermieter durch den aufsteigenden Qualm beeinträchtigt und hat mich als Eigentümer per Rechtsanwalt aufgefordert meinen Mieter abzumahnen und danach zu kündigen. Er ist der Meinung, dass mein Mieter sehr starker Raucher ist und es ihn um den Schlaf bringt. Es handelt sich hier um eine WEG mit Hausordnung. Müsste sich der Obermieteranwalt daher nicht eher an die Hausverwaltung wenden anstatt an mich? Die Hausordnung ist doch Gemeinschaftssache. Sollte ich mich anwaltlich beraten lassen?
    Freue mich auf eure Meinung und Erfahrungen.
     
  2. Anzeige

  3. #2 Sweeney, 09.04.2017
    Sweeney

    Sweeney Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.07.2014
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    725
    Ohne einen substanziierten Vortrag der konkreten Beeinträchtigung ist das Begehren eher lächerlich. Rauchen gehört zum normalen und ordnungsgemäßen Gebrauch der Mietsache, solange das Rauchverhalten nicht exzessiv ist.

    Ich ahne bereits, dass der Rechtsanwalt das Urteil des BGH, vom 16.01.2015 - V ZR 110/14 las und hier mit allen Kräften versucht, einen ähnlichen Fall für seinen Mandanten zu konstruieren. Ich empfehle daher das vorbennante Urteil vorsorglich im Detail zu lesen.
     
    loofer, Berny, Newbie15 und 4 anderen gefällt das.
  4. #3 Fischlaker, 09.04.2017
    Fischlaker

    Fischlaker Benutzer

    Dabei seit:
    12.07.2016
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    30
    Raucher sind lästig. Ohne Frage. Insbesondere wenn man Nichtraucher ist. Der Verwalter ist meiner Meinung nach nicht Ansprechpartner bei diesem Vorgang. Rauchen ist grundsätzlich nicht verboten in seinen eigenen, angemieteten Räumen. Ich gehe davon aus, dass in der Hausordnung , die der Mieter in seinen Vermietungsunterlagen hoffentlich unterschrieben hat , nicht steht : rauchen in den angemieteten Räumen ist verboten. Und wenn, ich dass nicht durchsetzbar. Ich würde zunächst nicht reagieren. Zumal eine Kündigung nach einmaliger Abmahnung eines Mieters wegen "rauchen" sicherlich so nicht wirksam ist.
     
    loofer gefällt das.
  5. #4 BHShuber, 10.04.2017
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.293
    Zustimmungen:
    1.885
    Ort:
    München
    Hallo,

    im Sinne des Zusammenlebens ist es so, dass man aufeinander Rücksicht nehmen sollte, es gehört zum Anstand mit seinem Tun, keinen Anderen zu belästigen.

    Hier ist der Vermieter insofern in der Pflicht dafür Sorge zu tragen, dass aufgrund der Vermietung und des Verhaltens des Mieters, kein anderer Miteigentümer oder dessen Mieter belästigt wird.

    Ob nun das Rauchen bei offenem Fenster auch geahndet werden sollte, hängt ganz stark vom Grad der Belästigung ab, keinesfalls aber muss der Vermieter auch wenn ein Rechtsverdreher hier das kundtut, den eigenen Mieter darauf hinweisen oder auf Aufforderung des Anwaltes tätig werden, dies liegt alleine im Ermessen des Vermieters.

    Fühlt sich ein Nachbar davon belästigt, dann kann er seinen Anwalt anweisen, dies dem Belästiger mitzuteilen und bitten, das zu unterlassen, was denkt sich dieser Winkeladvokat eigentlich.

    Rauchen auf dem Balkon und in der Mietwohnung in Maßen gehört zum vertragsgemäßen Gebrauch einer Mietsache, der Vermieter kann hier einen netten Brief schreiben, in dem er mitteilt, dass es Beschwerden gab und bitten, auf die anderen Mitbewohner des Hauses Rücksicht zu nehmen.

    Gruß
    BHShuber
     
    Berny und loofer gefällt das.
  6. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.655
    Zustimmungen:
    345
    @loofer,
    wurde die Auseinandersetzung gleich mit dem Anwalt begonnen?
    Vielleicht wäre ein Gespräch mit dem Mieter dahingehend sinnvoll, mal ab zu klären ob er sein Rauchen auf den Ort beschränkt der den Obermieter etwas weniger stört, denn vielleicht zieht der Rauch aus seinem Zimmer genau in sein Schlafzimmer und wenn er auf dem Balkon raucht wäre das nicht ganz so schlimm?
     
  7. loofer

    loofer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.12.2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    5
    Ein Gespräch gab es schon und es ist genau so wie du beschrieben hast. Das Gespräch führte leider nicht zu einer Lösung, da keiner bereit ist sein Verhalten zu ändern.
     
  8. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    897
    So weit kommt das noch, dass mich jemand auffordert... *pffft*
    Und Übertreibungen sind ja heutzutage an der Tagesordnung...
     
  9. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.424
    Zustimmungen:
    1.309
    Wie oft wäre "gelegentlich"?, da könnte man sich als Obermieter ja "gelegentlich" etwas zurückziehen. Allerdings möchte ich als Nichtaucher nicht zwangsweise mitrauchen müssen, sollte der Qualm auf dem Balkon/Fenster ständig stattfinden. In diesem Fall wäre die Lösung "ausziehen".
     
  10. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.517
    Zustimmungen:
    573
    Warum verweist Du ihn nicht an das Ordnungsamt?

    Der Rechtsstreit wird für Dich im Desaster änden. Er bräuchte als Zeuge nur seine Aussage nicht machen und schon hast Du sämtliche Gerichtskosten zu zahlen.

    Warum holt er sich nicht eine Einstweilige Verfügung?
     
    Berny gefällt das.
  11. loofer

    loofer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.12.2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    5
    Den Zusammenhang verstehe ich leider nicht.

    Das "gelegentliche" Rauchen ist mein persönlicher subjektiver Eindruck (als Nichtraucher). Der obere Bewohner behauptet natürlich, es handelt sich um starke Kettenraucher die intensiv und ständig rauchen. Wie genau der Umfang tatsächlich ist, kann ich natürlich auch nicht sagen, da ich ja nicht in der Wohnung wohne.

    Welche Haftpflichtversicherung würde eigentlich in so einem Fall greifen? Die private ja sicherlich nicht, weil es Vermietung ist. Die Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht der Eigentümergemeinschaft/Hausverwaltung ja sicherlich auch nicht, weil es hier um Sondereigentum geht und nicht alle Eigentümer betrifft.
     
  12. #11 Akkarin, 16.04.2017
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    817
    Bist du denn von beiden der Vermieter oder was hast du mit dem Obermieter vertraglich zu tun?
     
  13. loofer

    loofer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.12.2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    5
    Entschuldigung, da war ich etwas unkonkret. Der Obermieter ist gar kein Mieter, sondern Eigentümer bzw. Selbstnutzer der Wohnung. Er beschwert sich über den Rauch, der aus meiner vermieteten Wohnung darunter austritt.
     
  14. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.517
    Zustimmungen:
    573
    Dann Klage Deinen Mieter aus der Wohnung raus, gebe den Eigentümer der oberen Wohnung als Zeugen an.
    Wenn Du die Klage verloren hast, denke über mein Geschriebenes noch einmal nach. Aber sicherlich brauchst Du eine Niederlage um meine Zeilen zu verstehen.

    Für was sollte eine Versicherung greifen?
    Weil Du einen Brief vom oberen Eigentümer erhalten hast?
    Weil Dein Mieter raucht?


    Den Zusammenhang verstehe ich leider nicht.
     
  15. #14 Akkarin, 16.04.2017
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    817
    Wie h at der Anwalt sein Ansinnen denn begründet?
     
  16. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.550
    Zustimmungen:
    725
    Ort:
    NRW
    vielleicht kannst du den Anwalt mal fragen wie er meint eine Kündigung zu rechtfertigen, und wie das zu bewerkstelligen ist???
    In Düsseldorf versucht schon seit Jahren eine Vermieterin einen Mieter wegen des Rauchens aus der Wohnung zu bekommen. Das ging bis zum BGH und nun hat der BGH, das nochmal zurückverwiesen...
    http://www.spiegel.de/panorama/just...iegt-vor-dem-bundesgerichtshof-a-1019131.html
     
  17. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    897
    Der hat gar kein "Ansinnen", sondern nur das dumme Zeugs geschrieben, wofür ihn sein Mandant bezahlt hat.
     
  18. #17 Akkarin, 16.04.2017
    Akkarin

    Akkarin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2013
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    817
    Jein, das was der Anwalt schreibt ist tatsachlich moeglich. Nur halt nicht direkt so ..
     
  19. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.517
    Zustimmungen:
    573
    Genau, er hat seine Schuldigkeit getan und nun soll der andere Eigentümer die Gerichtskosten zahlen. So ist er fein raus aus jeglicher Pflicht. Und hat sein Geld im Säckchen.
     
  20. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.424
    Zustimmungen:
    1.309
    Bei Kenntnis der neuen Sachlage ist "ausziehen" keine Option. Das könnte man einem Mieter eher empfehlen, bei einem Eigentümer der Wohnung nicht ganz einfach.

    Wenn Du diesbezüglich prozessieren willst wäre eine Rechtsschutz-Versicherung evtl. von Vorteil, je nach Bedingungen.
     
  21. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.517
    Zustimmungen:
    573
    Er hätte sie ja nicht kaufen müssen.
     
Thema: Nachbar verlangt das ich Mieter kündige
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mieter raucht am fenster und andere mieter fühlt sich belästig

Die Seite wird geladen...

Nachbar verlangt das ich Mieter kündige - Ähnliche Themen

  1. Vereinbarung vor dem Todesfall des Mieters

    Vereinbarung vor dem Todesfall des Mieters: Hallo liebe Leute, hat jemand Erfahrungen wie man in dem Fall vorgehen soll, wenn der Mieter ankündigt bald zu versterben? Der Mieter hat keine...
  2. Mieter meldet neben Mietschulden Strom ab - wohnt weiter drin, wer zahlt

    Mieter meldet neben Mietschulden Strom ab - wohnt weiter drin, wer zahlt: Hallo, liebes Forum. Im Herbst 2018 zog ein Mieter in unser EFH, der sich nach Einzug bei einem Stromversorger wie vereinbart angemeldet hatte....
  3. Auf welchen Portalen nach Mietern suchen?

    Auf welchen Portalen nach Mietern suchen?: Hallo in die Runde, ich baue gerade ein 4 Familienhaus in NRW, in einem ruhigen Ort, der einigermaßen gefragt ist. Es sind 4 Wohneinheiten von...
  4. Stress mit Mietern

    Stress mit Mietern: Leider haben wir einen absoluten Fehlgriff bei Mietern gemacht. Das Paar (zwei Frauen) streiten sich lautstark und gehen aufeinander los, u.a....
  5. Schizophrener Nachbar bedroht meine Mieterin - Wohnung verkaufen?

    Schizophrener Nachbar bedroht meine Mieterin - Wohnung verkaufen?: Hallo! Ich bin erst seit wenigen Monaten Vermieterin und habe einfach ein Pech nach dem anderen. Zuerst zwei Monate Stress mit Mietnomaden. Und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden