Nachträglich wesentlich größere Wohnfläche

Diskutiere Nachträglich wesentlich größere Wohnfläche im Mieterhöhung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo, ich habe da eine Wohnung vermietet. Aus Gründen, die ich aus heutiger Sicht mit mehr nachvollziehen kann, stellte sich vor einigen Tagen,...

  1. #1 IceRage, 08.08.2009
    IceRage

    IceRage Benutzer

    Dabei seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe da eine Wohnung vermietet. Aus Gründen, die ich aus heutiger Sicht mit mehr nachvollziehen kann, stellte sich vor einigen Tagen, bei einer Neuvermessung des vermieteten Wohnraums heraus, dass dieser Wohnung 129qm und nicht, wie im Mietvertrag 110qm groß ist.

    Der Mietvertrag besteht seit ca. 5 Jahren über 110qm. Gibt es da eine Möglichkeit, die Wohnfläche, im Mietvertrag nachtäräglich anzupassen? Oder könnte man evtl. eine Anlage zum Mietvertrag beifügen o.ä. ?

    Gruß, IceRage
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 09.08.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.849
    Zustimmungen:
    935
    beim eigentlichen mietvertrag ist das nicht weiter tragisch, niemand ist gezwungen hier überhaupt eine quadratmeterzahl anzugeben. ich mache das grundsätzlich nicht.

    viel dramatischer stellt sich das bei den betriebskosten dar, sofern diese bzw. ein teil davon nach quadratmetern umgelegt wird.
    in einem mehrfamilienhaus müssen dann nämlich die betriebskosten ALLER parteien neu berechnet werden.

    erklärt sich der mess-unterschied vielleicht aus terrassen- bzw. balkonberechnung?
     
  4. #3 IceRage, 09.08.2009
    IceRage

    IceRage Benutzer

    Dabei seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Es stimmt tatsächlich, dass die Nebenkostenabrechnung bzw. die Heizkostenabrechnung dahingehend umgestellt werden müsste. Wobei die Nebenkosten abrechnung keine allzu dramatische Veränderung erfahren würde. Dort benutze ich durchweg den Einheitenschlüssel - ist ja ok, so lange das im Mietvertrag so "ausgemacht" wurde habe ich mir sagen lassen.

    Die HK müssten bei Techem qm-mäßig angepasst werden. Aber was mich schon interessieren würde, ist, ob ich nun einfach hergehen kann, und denen die Miete auf die reale qm Anzahl anheben kann.

    Wie die Abweichung zustande gekommen ist, darüber kann ich im Nachhinein nur mutmaßen. Diese ganzen Absprachen stammen noch aus einer Zeit, in der ich mich noch nicht darum gekümmert habe. Soweit ich das aus heutiger Sicht sagen kann, stammt die Abweichung aus einer Vergrößerung des Wohnraums. Weil aber wohl kein neuer Mietvertrag abgeschlossen werden sollte, meine ich, galt einmal die mündliche Absprache, dass im Gegenzug von den Mietern 2-3 mal im Jahr die Hecke geschnitten werden sollte ...

    Mir ist das alles zu schwammig geworden. Ich halte von solchen Absprachen nichts. Ich will da jetzt einmal ein bisschen Ordnung reinbringen, damit jeder weiß, was er zu tun und zu lassen hat. Das sollte letztlich ja auch das Zusammenleben erleichtern.

    Gibt es da eine Möglichkeit im Nachhinein die Miete auf die korrekte Qm-Zahl anzupassen?

    Gruß, IceRage
     
  5. #4 lostcontrol, 10.08.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.849
    Zustimmungen:
    935
    ich nehme doch stark an dass der einheitenschlüssel dann entsprechend umgerechnet werden müsste - und zwar für sämtliche parteien. und da liegt halt der hund begraben.

    mit welcher begründung?

    fand diese vergrößerung des wohnraums denn wenigstens niederschlag im betriebskostenverteiler? das wäre hier wichtig zu wissen. falls nicht, dann werden ja die anderen bewohner letztendlich betrogen.


    dann würde ich an deiner stelle mich zu allererst mal um den betriebskostenverteiler kümmern - der ist es nämlich, der dir (ja dir, als vermieter!!!) gewaltigen ärger bringen kann, wenn da die quadratmeter falsch eingeflossen sind. da könnte es z.b. mächtig nachzahlungen an die anderen mieter hageln, die DU (ja DU) tragen musst.

    warum? mit welcher begründung?
    natürlich kannst du die miete erhöhen, solange du dich im gesetzlichen rahmen bewegst. da kann dann durchaus auch die quadratmeterzahl eine rolle spielen. wann wurde zuletzt die miete erhöht? wie ist der gültige qualifizierte mietspiegel?
     
  6. #5 IceRage, 10.08.2009
    IceRage

    IceRage Benutzer

    Dabei seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Die Miete wurde dort noch nie erhöht. Leider gibt es für diesen Bereich hier keinen, von der Stadt, oder Gemeinde ausgerufenen Mietspiegel.

    Die Sache mit der Betriebskostenabrechnung sehe ich nicht so kritisch. Bei der Heizkostenabrechnung steht zufällig, die exakt beheizte Fläche und bei den übrigens Betriebskosten werden wie gesagt alle anfallenden Kosten durch die Anzahl der Einheiten (4) umgelegt.


    Gruß, IceRage
     
  7. #6 lostcontrol, 10.08.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.849
    Zustimmungen:
    935
    dann wirst du wohl mit vergleichswohnungen operieren müssen. sollte aber kein problem sein.
     
  8. #7 IceRage, 10.08.2009
    IceRage

    IceRage Benutzer

    Dabei seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ja denke ich doch. Nur wie funktioniert das konkret. Gibt es da eine Form, die eingehalten werden muss, wie bei einem Mietvertrag?
     
  9. #8 lostcontrol, 10.08.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.849
    Zustimmungen:
    935
Thema: Nachträglich wesentlich größere Wohnfläche
Die Seite wird geladen...

Nachträglich wesentlich größere Wohnfläche - Ähnliche Themen

  1. Gehören "Funktionsflächen" zur Wohnfläche

    Gehören "Funktionsflächen" zur Wohnfläche: Hallo Kollegen, ich habe gerade einen Vertragsentwurf von einer Bekannten meiner Mutter zum "Drüberschauen" bekommen und bin jetzt unsicher, was...
  2. Nutzfläche zu Wohnfläche

    Nutzfläche zu Wohnfläche: Hallo miteinander, ich bin neu hier, werde aber mein Profil zeitnah anpassen und mich kurz vorstellen. - In unserem Haus haben wir 4 Parteien,...
  3. Entnahme aus Instandhaltungsrücklage nachträglich beschließen

    Entnahme aus Instandhaltungsrücklage nachträglich beschließen: Hallo, ich habe gelesen, dass die Entnahme aus der Instandhaltungsrücklage (IHR) nur erfolgen darf, wenn die Eigentümergemeinschaft dies...
  4. Nachträgliche Änderung von linearer auf degressive Abschreibung

    Nachträgliche Änderung von linearer auf degressive Abschreibung: Hallo. Ich habe im Jahr 2005 eine Wohnung erworben und seit 2012 vermietet. Seitdem schreibe ich linear ab. Die degressive Abschreibung wäre auch...
  5. Erhöhung Miete - Indexmietvertrag - auf Basis tatsächlicher Wohnfläche?

    Erhöhung Miete - Indexmietvertrag - auf Basis tatsächlicher Wohnfläche?: Liebe Forenmitglieder, ich möchte zeitnah die Miete meiner Mieter auf Basis eines abgeschlossenen Indexmietvertrags erhöhen. Da die Miete sehr...