nachträgliche Abmahnung Mietzahlung

Diskutiere nachträgliche Abmahnung Mietzahlung im Zahlungsmoral der Mieter/Vermieter Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Nehmen wir an die Miete für Januar 2011 ist erst am 4. Werktag auf dem Konto des Vermieters eingegangen und es fehlten auch ca. 10% ohne...

  1. susi

    susi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2007
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    2
    Nehmen wir an die Miete für Januar 2011 ist erst am 4. Werktag auf dem Konto des Vermieters eingegangen und es fehlten auch ca. 10% ohne Begründung. Eine Woche später wird der fehlende Betrag überwiesen.

    Kann der Vermieter den Mieter abmahnen, weil die Miete zum Zeitpunkt der Fälligkeit nicht auf dem Konto war?

    Kann der Vermieter die unvollständige Zahlung auch abmahnen?

    Welchen Vorteil hat der Vermieter durch so eine Abmahnung?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 pragmatiker, 17.01.2011
    pragmatiker

    pragmatiker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    eine "abmahnung" hat den zweck, eine kündigung vorzubereiten. in die abmahnung sollte also der hinweis hinein, das das jeweilige vertragswidrige verhalten bei wiederholung zur kündigung führen wird.

    eine mahnung hat in der regel den zweck, den vertragspartner in verzug zu setzen mit der folge von verzugszinsen.

    bei der mietzahlung ist eine mahnung nicht nötig, denn der mieter befindet sich auch ohne mahnung in verzug, da der zeitpunkt der mietzahlung immer feststeht: 3. werktag. danach automatisch verzug mit verzugszinsen.
     
  4. #3 Max_Headroom, 17.01.2011
    Max_Headroom

    Max_Headroom Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2008
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Also mahnen kann er, in der Regel macht das auch Sinn wenn man eine Kündigung vorbereiten will. Zwar ist unstrittig, daß die Mietzahlung vollständig zum 3. Werktag auf dem Konto sein muß doch viele Richter haben da ganz schön Nachsicht...daher ist mahnen unter Auffoderung der Verhaltensänderung sinnvoll wenn man das eben gerichtlich verwerten will. Allerdings würde ich das immer von allen Seiten betrachten: Macht es Sinn, den Mieter abzumahen? Rechnet man mit Problemen? War es das erste Mal oder gab es schon andere Probleme? Sollte man alles berücksichtigen...

    MH
     
Thema: nachträgliche Abmahnung Mietzahlung
Die Seite wird geladen...

nachträgliche Abmahnung Mietzahlung - Ähnliche Themen

  1. Entnahme aus Instandhaltungsrücklage nachträglich beschließen

    Entnahme aus Instandhaltungsrücklage nachträglich beschließen: Hallo, ich habe gelesen, dass die Entnahme aus der Instandhaltungsrücklage (IHR) nur erfolgen darf, wenn die Eigentümergemeinschaft dies...
  2. kein Lüften - Nasse Wände - abmahnen?

    kein Lüften - Nasse Wände - abmahnen?: Frage: Weche Rechte habe ich als Vermieter? Mieter hat feuchte Wände und massive Wasserränder an Fenstern. Ich habe schon mehrfach darauf...
  3. Nachträgliche Änderung von linearer auf degressive Abschreibung

    Nachträgliche Änderung von linearer auf degressive Abschreibung: Hallo. Ich habe im Jahr 2005 eine Wohnung erworben und seit 2012 vermietet. Seitdem schreibe ich linear ab. Die degressive Abschreibung wäre auch...
  4. Zinsenforderungen für fehlende Mietzahlungen möglich?

    Zinsenforderungen für fehlende Mietzahlungen möglich?: Hallo Gemeinde, kann ich für die Zeit, in der der Mieter zu unrecht Mieten gemindert hatte, für die fehlenden Zahlungen Zinsen (bspw. 5%punkte...
  5. Abmahnung wg. verwahrlosung NACH Kündigung?!

    Abmahnung wg. verwahrlosung NACH Kündigung?!: Hallo, folgender Fall. Habe in der Mietwohnung direkt neben meiner Wohnung einen jungen Mann (mit neuer Freundin), dem ich am 4.12.16 erst...