Nachträgliche Ansprüche gegen die Hausverwaltung

Diskutiere Nachträgliche Ansprüche gegen die Hausverwaltung im WEG-Verwaltung Forum im Bereich Wohnungseigentum; Wir haben unsere Verwaltung in Bezug auf die Abrechnung immer entlastet. Jetzt haben wir eine neue HV. Diese hat festgestellt, daß ein Eigentümer...

  1. #1 1-Zimmer-Wohnung, 03.07.2013
    1-Zimmer-Wohnung

    1-Zimmer-Wohnung Gast

    Wir haben unsere Verwaltung in Bezug auf die Abrechnung immer entlastet. Jetzt haben wir eine neue HV. Diese hat festgestellt, daß ein Eigentümer falsch, zu niedrig, belastet wurde. Er musste manche Positionen der Jahresabrechnung nicht bezahlen weil die alte HV der Meinung war, er müsste nicht.

    Das Ganze war nie ein Thema in den Versammlungen, es wurde eben so gemacht.

    Ich weiß das die Entlastung des Verwalters ihn von der Haftung befreit. Aber gilt dies auch für diesen Fall?
    Immerhin hat die neue Verwaltung dies sofort erkannt. Und wir als Eigentümer müssen doch darauf vertrauen (können) das die Verteilung korrekt vorgenommen wird. Oder nicht?!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Fremdling, 04.07.2013
    Fremdling

    Fremdling Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    981
    Zustimmungen:
    448
    Hallo 1-Zi.Whg.,

    alle Eigentümer bekamen zusammen mit der Einladung zur Jahresversammlung eine Einzelabrechnung auf der Basis der Gesamtabrechnung, die zuvor von Eurem Beirat im Rahmen der 'Belegprüfung' gecheckt wurde und versehen mit der Befürwortung durch den Beirat im Beschlussverfahren der Jahresversammlung genehmigt wurde? Darüber hinaus habt Ihr dem Verwalter jährlich Entlastung erteilt? Dann könnt Ihr einen Rückgriff auf den bisherigen Verwalter betreffend die Jahresabrechnungen mit Entlastung m.E. getrost vergessen. Inwieweit hier noch eine nachträgliche Abrechnungskorrektur über wieviele Jahre durch Verrechnung der Eigentümer untereinander machbar ist, hängt vom konkreten Fall und Goodwill der Gemeinschaft ab, hätte aber zur Bedingung, dass die bisherige Verteilung tatsächlich falsch war.

    Die Einzelabrechnung sollte neben den Gesamtkosten auch die Aufteilungssystematik (Gesamtanteile, Anteil des Sondereigentümers) und die auf den Sondereigentümer entfallenden Kosten nennen. Spätestens dort hätte jeder Eigentümer erkennen können, welche Kosten nicht auf alle Eigentümer umgelegt wurden und das auch hinterfragen können. Vertrauen auf die Korrektheit der Jahresabrechnung (Verteilung) sollte niemand, ohne es selbst zumindestens in seiner Einzelabrechnung im Rahmen seiner Möglichkeiten geprüft zu haben.

    Wie Du Deine Frage formulierst, lässt mich (zurecht?) unterstellen, dass Du Deinerseits nicht übermäßig erfahren in den WEG-Belangen bist? Falls zutreffend empfehle ich Dir, die Erläuterung der alten wie neuen Abrechnung durch Euren Beirat und/oder Verwalter, bis Du sachlich und rechnerisch nachvollziehen kannst, welche Verteilung nun wirklich korrekt ist. - Viel Erfolg!
     
Thema: Nachträgliche Ansprüche gegen die Hausverwaltung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. regressansprüche gegen hausverwalter

    ,
  2. anspruch gegen hausverwaltung

    ,
  3. musterbriefe an hausverwaltung regress für mangelhafte verwaltung

    ,
  4. weg falsche abrechnung hausverwaltung,
  5. nachträgliche entlastung weg,
  6. regress gegen hausverwaltung,
  7. Regressansprüche an mangelhafte Hausverwaltung,
  8. regress wohnungsverwaltung,
  9. nachträgliche Abrechnung Wohnungseigentümer,
  10. regress gegen sondereigentümer,
  11. vermieter regress hausverwaltung,
  12. hausverwalter falsche abrechnungen,
  13. haftung hausverwaltung falsche abrechnung,
  14. Eigentümer Verwalter Kostenrückgriff,
  15. hausverwaltung falsche abrechnung,
  16. regress gegen hausverwaltung wegen falscher Abrechnung,
  17. ansprüche vermieter gegen Hausverwaltung,
  18. falsche abrechnung nach jahren erkannt wie lange haftet eine hausverwaltung,
  19. rücknahme entlastung der hausverwaltung,
  20. doppelparker defekt anspruch mieter,
  21. belegprüfung beirat entlastung,
  22. haftung schäden defekter doppelparker,
  23. wieviele jahre ansprüche an hausverwalter,
  24. nachträgliche rücknahme der entlastung des Verwalters einer weg
Die Seite wird geladen...

Nachträgliche Ansprüche gegen die Hausverwaltung - Ähnliche Themen

  1. ETW erst aus Eigenkapital bezahlen, nachträglich finanzieren

    ETW erst aus Eigenkapital bezahlen, nachträglich finanzieren: Hallo Community, ich möchte eine vermietete Wohnung als Kapitalanlage kaufen. kann es Sinn machen (z.B. um den Kaufprozess zu beschleunigen),...
  2. Pflicht der Vor-Hausverwaltung gegenüber Eigentümer

    Pflicht der Vor-Hausverwaltung gegenüber Eigentümer: Ich habe gegen den Willen der Eigentümer eine Hausverwaltung zum 31.12.2016 gekündigt. Ich habe noch Gelder seit 2013 zu erhalten. Sie zahlten...
  3. Wechsel in der Hausverwaltung

    Wechsel in der Hausverwaltung: Guten Tag, ich weiß nicht ob ich hier richtig bin. Ich habe viele Jahre die Hausverwaltung in einer 5-Parteien-Wohnanlage in der ich auch...
  4. Weitergabe von Mieterinformationen an Hausverwaltung

    Weitergabe von Mieterinformationen an Hausverwaltung: Hallo an alle, ich habe unserer Eigentumswohnung in einer kleinen Wohnanlage neu vermietet. Nun will die Hausverwaltung (seit letztem Jahr neu)...
  5. Kündigung an Hausverwaltung ausreichend?

    Kündigung an Hausverwaltung ausreichend?: Hallo zusammen, 1. im Mietvertrag steht: Mietvertrag zwischen Herrn Vermieter (ohne weitere Adressangaben) vertreten durch Hausverwaltung (mit...