Nachtspeicher 2020

Dieses Thema im Forum "Bautechnik" wurde erstellt von snake55555, 11.02.2013.

  1. #1 snake55555, 11.02.2013
    snake55555

    snake55555 Gast

    Hallo zusammen,

    ich habe folgendes Problem. Ich selbst wohne in einem 1 Familienhaus und würde mir gerne eine kleine Wohnung anschaffen. Hab da auch schon eine im Auge. Diese hat jedoch Nachtspeicherheizung. Die Wohnung liegt in einem ca. 30 Parteienblock. Da ja ab 2020 die Nachtspeicher verboten werden bzw. wohl alles auf dieses Gebäude fällt, würde ich gerne wissen ob es sich lohnt die Nachtspeicher zu ersetzen oder erst mal abwarten und schauen ob und wie sich die Eigentümer einigen bzw. auf welche Versorgung dort tendiert wird?

    Im falle eines "Umbaus", welche kosten würden dann auf mich entfallen?

    Kurz Info zur Wohnung: 75m², 3 ZKDB. Baujahr zurzeit nicht bekannt, dürfte aber um 1965 sein.

    LG
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo snake55555


    Wenn du alleine tätig werden solltest,
    wirst du vermutlich in das Gemeinschaftseigentum eingreifen müssen,
    dazu brauchst dann die Zustimmung der anderen Eigentümer.


    VG Syker
     
  4. #3 immodream, 11.02.2013
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    460
    Hallo,
    ich würde grundsätzlich nichts überstürzen und in Ruhe abwarten.
    Ich denke da nur an die Pflicht, das Abwassersystem zu überprüfen.
    Diese Aktion ist schon wieder verschoben werden.
    Bis 2020 wird sich noch wieder viel ändern, je nachdem welche Regierung welche Umweltschutzmaßnahmen bevorzugt und umsetzen will.
    Grüße
    Immodream
     
  5. #4 Mattieu, 12.02.2013
    Mattieu

    Mattieu Benutzer

    Dabei seit:
    10.11.2010
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    6
  6. MBS

    MBS Benutzer

    Dabei seit:
    23.09.2012
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    ...ich mache im Moment eine Altbausanierung und lege vorsorglich in jedes Zimmer zusätzlich 5x2,5mm² Kabel, damit man später mal Elektroheizungen mit ausreichender Leistung betreiben kann. Wenn der Russe uns das Gas abdreht weil ers selbst braucht, dann wird es möglicherweise so kommen. :50: Wollen wirs mal nicht hoffen.

    Ansonsten sind Nachtspeicheröfen etwas abschreckendes für Mieter. Die meisten Mieter brauchen nur das Wort "Nachtspeicherofen" lesen und lesen schon nicht mehr den Rest der Anzeige. Allein das wäre ein Grund die Wohnung nicht zu kaufen, auf jeden Fall aber einer um den Preis deutlich zu drücken. Ist allerdings die Lage top und der Markt angespannt, dann ist es völlig egal. Wie sagt man so schön: Bei Immos zählen drei Dinge. 1. Die Lage 2. Die Lage und 3. Die Lage :)
     
  7. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi snake55555,

    also ich würde da jetzt auch nichts überstürzen (mal abgesehen davon, das du bei einer Eigentumswohnung eh nur eine Stimme dazu hast), aber über mögliche Kosten solltest du dir schon vorab mal gedanken machen.

    Ich hehaupte mal, das die meisten Mieter die mit Nachspeicherheizung keine eigene Erfahrung haben, diese auch erstmal völlig falsch bedienen.

    Interessant wird es eh, falls ein Verbot rauskommen sollte, was ist mit den Immobilien wo keine andere Heizungsart mal eben eingebaut werden kann, sei es baulich oder geldlich bedingt ?
     
  8. #7 Mattieu, 21.02.2013
    Mattieu

    Mattieu Benutzer

    Dabei seit:
    10.11.2010
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    6
    Moderne Nachtspeicherheizungen sind inzwischen komfortabel zu bedienen und in den Gesamtkosten nicht unbedingt teurer als andere Systeme. Was bleibt, ist die dank ihres zugedachten Wirkprinzips vorhandene Trägheit. Wenn demnächst tatsächlich auch tagsüber geladen werden sollte, fällt aber auch dies weg.

    Umweltschädlich ist sie nicht mehr als ein Elektroauto.


    Laut Enev muss der Austausch wirtschaftlich sinnvoll sein. Es gibt durchaus Ausnahmen von dem Verbot .
     
  9. #8 MBS, 21.02.2013
    Zuletzt bearbeitet: 21.02.2013
    MBS

    MBS Benutzer

    Dabei seit:
    23.09.2012
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Es kommt immer darauf an wo der Strom herkommt. Mehr Speicher im Stromnetz benötigt man ja schließlich weil der Wind eben weht wann es ihm gefällt und nicht wenn das Land gerade viel Strom benötigt. Wenn kein Wind weht und die Bude kalt ist, dann muss man den Strom aus Kohle, Gas oder der bösen Kernspaltung gewinnen. Die konventionellen Kraftwerke haben aber einen begrenzten Wirkungsgrad. Üblich sind bei sehr guten Gaskraftwerken an die 40%. Der Rest geht in Form von Wärme in Umwelt hinaus. Einen Teil kann man mittels Wärmetauschern zurückgewinnen und zum Heizen benutzen (die vielgelobe Kraft-Wärme-Kopplung), zumindest bei Gaskraftwerken wird das aber selten gemacht, weil die eben nicht so oft laufen. Bei Kohlekraftwerken dagegen ist das üblicher, aber in Deutschland aufgrund des Alters der Kraftwerke auch meist nicht umgesetzt worden. Neue Kohlekraftwerke will keiner und Wärme aus dem Atomkraftwerk sowieso niemand.

    Wenn man sich jetzt überlegt, dass ein moderner Brennwertkessel der mit Gas oder Öl betrieben wird einen Wirkungsgrad von fast 100% erreicht, sieht eine Elektroheizung die mit Strom betrieben wird, der aus Gas, Öl oder Kohle erzeugt wurde ganz schön alt aus. Da kommen dann von den 100% unter Berücksichtigung des Wirkungsgrades der Kraftwerke und des Leitungsverlustes nur etwas über 30% an.

    Das zeigt sich auch im Vergleich von Gaspreisen pro kWh und Strompreisen pro kWh. Da steht ungefähr der Faktor 2,5 zwischen.

    Wenn der Strom komplett aus Windkraft und Solarkraft usw. stammt und die Speicherheizung ihre Energie dann abgibt wenn man sie benötigt, ist das natürlich eine ganz tolle Sache. Leider gibt es da einige Hürden. Man braucht eine Speicherheizung, die einen Speicher besitzt, dem man befehlen kann, wann er seine Energie abzugeben hat und da ist Wasser mit seiner hohen Wärmekapazität und der Möglichkeit es hin- und herzupumpen gar nicht schlecht. Deshalb glaube ich, dass es darauf hinauslaufen könnte, dass man die Gas- und Ölheizkessel von heute in der Zukunft durch eine Art Elektrokessel mit großem, gut gedämmten Wasserspeicher ersetzt oder zumindest ergänzt.

    Deshalb ist man vielleicht nicht schlecht dran, wenn man schon eine wasserbasierte Gas- oder Ölheizung hat. Durch die Rohre kann man wenns doch anders kommt eventuell auch gut ein paar Kabel schieben :50:

    Ob man jetzt bei bereits vorhandenen Nachtspeicheröfen was anderes einbaut hängt meiner Ansicht nach fast nur davon ab, ob einem die angesichts der für den Mieter höheren Nebenkosten erzielbare Kaltmiete ausreicht und da spielt - wie schon gesagt - die Lage die wohl größte Rolle. :verrueckt009:
     
  10. #9 jwgauer, 27.08.2013
    jwgauer

    jwgauer Gast

    Nachtspeicherheizung

    Mich wundert, dass bisher niemand den möglichen Wechsel auf eine Infrarotheizung angesprochen hat.
    Nachtspeicher raus - Infrarotheizung rein.
    Es braucht nur eine Steckdose für den Anschluss.
    Die Stromeinsparung liegt je nach Dämmung der Wohnung oder des Hauses bei 40 - 60 %.
    In das Gemeinschaftseigentum muss auch nicht eingegriffen werden. Strom bleibt weiter der "Heizstoff".
    Bei Häusern mit entsprechenden Dachflächen bietet sich die Kombination von Photovoltaik und der Nutzung des Stroms für den Eigenverbrauch (ca. 30-40%) an. Ergänzt man noch ein Speichersystem können bis zu 90% des erzeugten Stroms selbst verbraucht werden. Mit jeder selbst verbraucht kWh spart man der jeweils aktuellen Strompreis. Der Strompreis wird dadurch für die nächsten 20 Jahre bei ca. 19 ct/kWh eingefroren. Betrachtet man die Investitions- und Betriebskosten über 20 Jahre ist diese Lösung hoch wirtschaftlich.
    Von der positiven Wirkung einer IR-Heizung auf das Raumklima (kein verwirbelter Stau, kein Schimmel) und die Bewohner gar nicht zu sprechen.
    Das System eignet sich auch bei Sanierungen von Häusern und Wohnungen mit NSH oder Ofenheizungen.
    Gerne gebe ich weitere Information.
    Im Raum Köln kann ich auch ein Probeheizen anbieten.
    Mail mich an. jwgauer@web.de
     
  11. #10 Pharao, 27.08.2013
    Zuletzt bearbeitet: 27.08.2013
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    ob Strom weiterhin interessant bleibt oder nicht, liegt eher daran, was der Strom kosten soll aus der Steckdose ?

    Der Vorteil von Nachtspeicheröfen war ja, das man diese mit billigen Nachtstrom aufgeladen hat. Bei einer Infrarotheizung kommt das schon mal nicht in Frage und ob sich Infrarotheizungen mit teurem Tagstrom rentiert ?

    Öhm, Strom selber zu produzieren rentiert sich nur, weil man ihn teurer über Jahre verkaufen kann. Selber nutzen rentiert sich bislang (meiner Meinung nach) nicht, dafür sind die Anschaffungs-, Reparatur-, Wartungskosten, ect zu hoch.

    Und wer Garantiert dir, das eine Photovoltaikanlage über 20-30 Jahre hält bzw. mit welchen Verlusten muss bei der Energiegewinnung da gerechnet werden ? In manchen Foren werden zwar Lebensdauer von 20 Jahren angegeben mit 10-15% Verluste, aber auch welche mit nur 13 Jahren und dann war das Ding ein Totalschaden.

    Und da in der heutigen Zeit manche Gegenstände auch garnicht ewig halten sollten, wäre auch hier die Frage, in wieweit hier die Firmen am Material oder an der Konstruktion absichtlich sparen, um somit die Lebensdauer absichtlich zu begrenzen ?

    Die schönste Wärme macht immer noch ein echtes Kaminfeuer mit Holz.
     
Thema: Nachtspeicher 2020
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nachtspeicherheizung ersetzen kosten

    ,
  2. moderne nachtspeicherheizung 2013

    ,
  3. nachtspeicherheizung 2020

    ,
  4. nachtspeicher ersetzen,
  5. eigentumswohnung nachtspeicherheizung,
  6. nachtspeicherheizung kosten,
  7. nachtspeicher 2020,
  8. nachtspeicherheizung ersetzen oder behalten,
  9. nachtspeicherofen erneuern,
  10. nachtspeicherheizung austauschen,
  11. moderne nachtspeicherheizung erfahrungen 2013,
  12. moderne nachtspeicherheizung kosten,
  13. nachtspeicherheizung ersetzen behalten,
  14. nachtspeicherheizung 75m,
  15. nachtspeicherheizung kosten mieter,
  16. Nachtspeicheröfen ersetzen zustimmund andere Eigentümer,
  17. moderne nachtspeicherheizungen 2013,
  18. nachtspeicherwohnung,
  19. nachtspeicher erneuern,
  20. nachtspeicherheizung ersetzen,
  21. energieberechnung bei nachtspeicherheizung 75m,
  22. kosten nachtspeicherheizung ersetzen,
  23. eigentumswohnung nachtspeicherheizung ersetzen,
  24. nachtspeicherheizung kosten für ein familienhaus,
  25. nachtspeicher
Die Seite wird geladen...

Nachtspeicher 2020 - Ähnliche Themen

  1. BREKO : Schnelles Internet bis 2020

    BREKO : Schnelles Internet bis 2020: Siehe hier: http://www.onlinekosten.de/news/artikel/62498/0/BREKO-Breitbandstudie-2015-Standard-Upload-steigt-bis-2020-auf-ueber-100-Mbits...
  2. Aufteilung Heizgrundkosten b. sukzessivem Wechsel v. Nachtspeicher a. Zentralheizung

    Aufteilung Heizgrundkosten b. sukzessivem Wechsel v. Nachtspeicher a. Zentralheizung: Der Sachverhalt: In einem Mietshaus mit fünf nachtspeicherbeheizten Wohnungen wird eine neue Zentralheizung installiert. In den einzelnen...
  3. wie teuer sind die nachtspeicher?

    wie teuer sind die nachtspeicher?: hallo ziehe nachste monat in eine wohnung ein, die nachtspeicher hat. die wohnung ist eine 2 1/2 zimmer wohnung mit 63 qm. wie ich gemerkt habe...