Nachtspeicherheizung und EnEV 2009

Dieses Thema im Forum "Bautechnik" wurde erstellt von michi, 02.04.2010.

  1. michi

    michi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.04.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich besitze u.A. eine vermietete Eigentumswohnung in einem Haus mit 6 Wohneinheiten und habe anlässlich einer Renovierung im Jahr 2002 eine neue Nachtspeicherheizung eingebaut. In dem Haus befindet sich eine weitere Wohnung mit Nachtspeicherheizung älteren Baujahres, die übrigen Wohnungen werden anders beheizt. Nun habe ich gelesen, dass die EnEv 2009 eine Außerbetriebsetzung von Nachtspeicherheizungen mit Übergangsfristen beinhaltet, wobei die Länge der Übergangsfrist nicht eindeutig zu ersehen ist. Hat jemand vielleicht ein ähnliches Problem und sich schon kundig gemacht?

    Gruß
    michi
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BarneyGumble2, 02.04.2010
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    In Hessen gibt es Bestandschutz. Ich glaube bis 2020 darf man defekte Geräte noch gegen neue austauschen.
    In einen Neubau aber glaube ich darf man ab diesen oder den nächsten Jahren keine Neuinstallation mehr vornehmen.
     
  4. #3 Michael_62, 03.04.2010
    Michael_62

    Michael_62 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    0
    Es ist eigentlich höchst betrüblich, dass die Nachtspeicherheizungen aus dem Bestand genommen werden.
    Die Grüne Fraktion hat sich sicherlich nicht überlegt, dass diese ideale Speicher für die nachterzeugte Wind- und Wasserkraft sind.
     
  5. #4 BarneyGumble2, 03.04.2010
    BarneyGumble2

    BarneyGumble2 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2009
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    0
    Das stimmt, aber das ist ja nicht das erste Mal, dass die nur von der Tapete bis zur Wand denken.
    Ich will nicht wissen, wie umweltbelastend die Herstellung UND die Entsorgung einer WDVS-Fassade ist...
     
  6. michi

    michi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.04.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Das hab ich dazu von der Dena gefunden. Absatz 1 und Absatz 3 widersprechen sich irgendwie, denn wenn sie nicht das einzige Heizsystem darstellen (in Absatz 1 angesprochen), dann kann Absatz 3 nicht zum Tragen kommen, auch wenn das zweitälteste Heizaggregat älter als 30 Jahre ist, oder?
     
  7. #6 nobrett, 12.04.2010
    nobrett

    nobrett Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.

    Sorry, aber ich halte Nachtspeicherheizungen für nicht zeitgemäß. Gerade in der Übergangszeit muss man am Vortag erahnen, ob es am nächsten Tag warm oder kalt wird. Liegt man falsch friert man entweder weil man das Ding nicht aufgeladen hat oder man hat das warme Ding im Zimmer stehen das Wärme abgibt auch wenn man es nicht aufdreht. Und jede Aufladung kostet spürbar Geld und wenn man die Wärme nicht braucht ist sie verloren.

    Wenn ich da an den Komfort einer Zentral- oder Etagenheizung sehe - kein Vergleich. Wärme auf Abruf und an ist an und aus ist aus.

    Der Hauptvorteil von Nachtspeicherheizungen bestand darin, dass sie billig und ohne große Baumassnahmen zu installieren waren. Zeitgemäß und im Betrieb wirtschaftlich sind sie nicht mehr.
     
  8. #7 Michael_62, 12.04.2010
    Michael_62

    Michael_62 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    0
    Es sei mal dahingestellt, ob sich solche Heizungen mit modernen Regelungen und Vorhersagen kombinieren lassen.
    Sie stellen aber ideale Speicher für Windkraft dar. :wink
     
  9. #8 Christoph, 12.04.2010
    Christoph

    Christoph Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.02.2008
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    4
    Also ich habe meine Nachtspeicheröfen bis auf einen vor 3 Jahren rausgeschmissen und durch eine Luft-Wärmepumpe ersetzt.
    Resultat: Reduktion des Strombedarfs von 25000 auf ca. 9000 kwh inkl. Warmwasserversorgung.
    Wie man, trotz verbilligten Stroms, diesen Stromverbrauch im Winter noch bezahlen kann, ist mir ein Rätsel...
    Mit Abschaffung dieser Öfen geht zumindest der kaufmännische Vorteil, sprich eigener Tarif mit eigenem Nachtstromzähler zuende; laut EVU wird das dann alles abgebaut. Selbst wenn das Heizen technisch dann noch möglich ist, mußt dann natürlich mit ca. 21 ct. /kwh statt 13 ct./kwh kalkulieren.
     
  10. #9 lostcontrol, 12.04.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    das leuchtet mir jetzt nicht ein.
    solange die öfen nicht abgeschafft werden, wird der nachttarif ja weiterlaufen.
    und selbst wenn die öfen abgeschafft werden, da würd ich doch ganz gerne wissen ob dann tatsächlich der nachttarif "abgeschaltet" wird - das ist nämlich nicht überall der fall.
     
  11. #10 Christoph, 12.04.2010
    Christoph

    Christoph Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.02.2008
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    4
    @ losti , meine Lady aus baden-württembergischen Adelsgeschlecht :handkuss

    Wenn die Nachtspeicheröfen bis 2020 ( meines wissens bis 2018 ) weiterlaufen, wird bis dahin auch ein eigener Tarif gelten.
    Auf jeden Fall wird das EVU dann die Schaltanlage inspizieren und dann entsprechend umbauen. Ich habe mit der Luft-Wärmepumpe ja auch einen neuen Zähler mit eigenem Tarif bekommen. So wie ich die Pumpe anmelden musste, muß dann wahrscheinlich der Nachtspeicherofen bis 2018 abgemeldet werden. Auf jeden Fall verschwindet dann der gesonderte Tarif, wobei das aus meiner Sicht nicht heißt, dass man den einen oder anderen Nachtspeicherofen nicht illegal weiterbetreiben kann. Wird dann halt teuer. In harten Wintertagen hatte ich eh einen Überlauf in den Tagstrom,weil die Nacht für den Ladevorgang nicht ausgereicht hat
     
  12. #11 lostcontrol, 12.04.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    öhm - muss ich das jetzt verstehen? *irritiertguck*

    weiss ich nicht, ob die das tun - dazu müssten sie vermutlich doch erstmal wissen, dass die nachtspeicheröfen abgebaut wurden, oder?
    und dann weiss ich sicher, dass es auch nachttarife gibt in häusern, in denen es niemals, zu keiner zeit, nachtspeicheröfen gegeben hat. der versorger weiss das natürlich, denn bei jeder ablesung taucht der wert ja auf.

    was macht dich da so sicher?
     
  13. #12 Christoph, 12.04.2010
    Christoph

    Christoph Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.02.2008
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    4
    Also ich habe nach der Umstellung einen Anruf meines EVU bekommen, weil ja meine Stromkosten für den Nachtstrom gigantisch zurückgegangen sind: Man müßte den Nachtstromzähler ja jetzt abbauen, weil ich keine Speicheröfen mehr betreibe. Ich habe Sie darauf aufmerksam gemacht, daß noch einer in Betrieb ist, den ich im Winter mal für 3 Wochen zuschalte. Das Gespräch wurde dann vom EVU, leicht verärgert, beendet.
     
  14. #13 lostcontrol, 12.04.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    christoph - ich hab hier im privathaus nach wie vor nachtstrom. und das ohne dass hier jemals irgendwelche nachtspeicheröfen betrieben worden wären, das haus wurde bereits 1932 mit zentralheizung ausgestattet (angeblich die allererste in unserem kleinstädtchen).
    auf meine frage ob das vielleicht mit dem alten elektroboiler-monster zur warmwasserbereitung zusammen hängen könne (den ich bis 2007 noch betrieben habe) wurde mir geantwortet: "auf keinen fall, das ist was ganz anderes". unter der hand wurde mir geraten lieber nicht nachzufragen wie ich zu der ehre mit dem nachtstrom komme.
    als wir 2006 die komplette elektrik inklusive zähler und sicherungskästen ausgetauscht haben (unter anderem auch die zähler vom einen stockwerk ins andere versetzt haben) wurde das auch genau so vom versorger abgenommen - da hat's auch niemand interessiert ob ich nachtspeicheröfen betreibe oder nicht.
    die wissen also dass ich nach wie vor nachtstrom habe - abgesehen davon, dass sie ja regelmässig die zählerstände von BEIDEN zählern bekommen.

    DARUM bin ich 100% sicher dass es nachtstrom auch in gebäuden geben kann, in denen keine nachtspeicheröfen installiert sind. warum das allerdings so ist, da mach ich mich lieber nicht direkt schlau...
     
Thema: Nachtspeicherheizung und EnEV 2009
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. enev 2009 nachtspeicheröfen

    ,
  2. nachtspeicher windkraft

    ,
  3. nachtspeicherheizung 2018

    ,
  4. bestandsschutz nachtspeicherheizung,
  5. nachtspeicheröfen bestandsschutz ,
  6. nachtspeicherheizung enev,
  7. enev 2009 nachtspeicher,
  8. nachtspeicher 2018,
  9. nachtspeicheröfen enev,
  10. enev nachtspeicherheizung,
  11. nachtspeicheröfen übergangsfrist,
  12. enev 2018,
  13. Nachtspeicher EnEV 2009,
  14. übergangsfrist nachtspeicheröfen,
  15. Nachtspeicherheizung bestandsschutz,
  16. bestandsschutz nachtspeicheröfen,
  17. nachtspeicher 2020,
  18. nachtstrom 2018,
  19. enev 2009 nachtspeicherheizung,
  20. nachtspeicherheizung bis 2018,
  21. nachtspeicherheizung enev 2009,
  22. nachtstromspeicherheizung enev,
  23. bestandsschutz nachtspeicheröfen enev,
  24. nachtspeicherheizung übergangsfrist,
  25. ENEV 2018 nachtspeicheröfen
Die Seite wird geladen...

Nachtspeicherheizung und EnEV 2009 - Ähnliche Themen

  1. EnEV = Geldstrafe für unsanierten Bestandsbau?

    EnEV = Geldstrafe für unsanierten Bestandsbau?: Servus, aus aktuellem Anlass eine Spezialfrage an die Immo-Experten und die erfahrenen Forenfreunde, MFH BJ 1972 voll vermietet energetisch...
  2. [Energieausweis] Abgrenzung Wohngebäude/Nichtwohngebäude § 2 Nr. 1 EnEV?

    [Energieausweis] Abgrenzung Wohngebäude/Nichtwohngebäude § 2 Nr. 1 EnEV?: Ich möchte ein altes, stark sanierungsbedüftiges Haus von ca. 1925 verkaufen. Es steht seit Jahren überwiegend leer. Nur ein kleiner Teil der...
  3. Enev 2014 - Pflicht zur Dämmung obere Geschossdecke - Hilfe !

    Enev 2014 - Pflicht zur Dämmung obere Geschossdecke - Hilfe !: Hallo Vermieter Freunde, der Punkt 2 der neuen Enev 2014 - Pflicht zur Dämmung obere Geschossdecke bis Ende 2015 hat mich eiskalt erwischt. Die...
  4. Sanierung 3fam Haus 1935 Enev

    Sanierung 3fam Haus 1935 Enev: Hallo, Wir haben ein 3 Fam Haus aus 1934 erworben. Wir möchten das bisher ungedämmte Dach erneuern und mit obersparren Dämmung neu eindecken....