Nachweis des fachmännischen Herdanschlusses

Diskutiere Nachweis des fachmännischen Herdanschlusses im Ausstattung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Guten Abend, ein Mieter bezieht eine frisch renovierte Wohnung mit allen Anschlüssen (inklusive Starkstrom) für eine Küche. Die Küche kauft er...

Frank_2022

Neuer Benutzer
Dabei seit
10.07.2022
Beiträge
24
Zustimmungen
5
Guten Abend,

ein Mieter bezieht eine frisch renovierte Wohnung mit allen Anschlüssen (inklusive Starkstrom) für eine Küche. Die Küche kauft er selbst. Ob er den Herd durch eine Fachkraft anschliessen lässt oder nicht ist unbekannt. Ist es üblich, dass hier der Mieter dem Vermieter einen Nachweis über den Anschluss des Herdes durch eine Elektrofachkraft nachweist oder ist das überzogen. Allgemein sollte ja bekannt sein, dass solche Arbeiten nur durch eine Fachkraft ausgeführt werden. Ich gehe davon aus, dass der Mieter im Versicherungsfall beweispflichtig ist? Grüße
 
immodream

immodream

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
05.05.2011
Beiträge
3.748
Zustimmungen
2.015
Hallo Frank 2022,
da der Mieter nachweisbar die Küche selbst gekauft hat, ist doch eindeutig, das der Vermieter den Herd nicht angeschlossen hat.
Bei einem Brand oder Defekt am Herd und der Steckdose ist dann der schwarze Peter beim Mieter.
Ich habe bisher jedenfalls noch nie gelesen, das irgendeine Versicherung vom Vermieter eine Bescheinigung über den fachgerechten Anschluß eines elektrischen Gerätes gefordert hat.
Dann müsstest du ja auch eine Bescheinigung fordern, dass der Wasseranschluß der Einbaugeräte oder der Waschmaschine auch fachgerecht durchgeführt wurde.
Und wenn der Mieter Schränke und Bilder an den Wänden befestigt hat, müsstest du dann auch einen Elektriker beauftragen, der überprüft, ob der Mieter beim Bohren nicht irgendein Kabel getroffen hat und vielleicht ein Schutzleiter zerstört ist.
Diese Fragen stellt man eigentlich erst, wenn der Schadensfall eingetreten ist.
Grüße
Immodream
 
Andres

Andres

Moderator
Dabei seit
04.09.2013
Beiträge
12.563
Zustimmungen
6.216
Ist es üblich, dass hier der Mieter dem Vermieter einen Nachweis über den Anschluss des Herdes durch eine Elektrofachkraft nachweist oder ist das überzogen.
Ich weiß, dass es Vermieter gibt, die da etwas haben wollen. Ich gehöre nicht dazu. Der Anschluss eines Herdes an eine vorhandene Herdanschlussdose ist m.E. keine geschützte Tätigkeit, die nach § 13 NAV nur durch Fachkräfte durchgeführt werden dürfte. Dieser These wird gerne und häufig widersprochen und wer das tun möchte, kann mir ja gerne erklären, inwiefern hier eine "Errichtung, Erweiterung, Änderung [oder] Instandhaltung der elektrischen Anlage" vorliegen soll. Und nachdem das passiert ist, möge man mir bitte unter Anwendung der gleichen Logik erklären, warum der Anschluss eines Bügeleisens an eine handelsübliche Schuko-Steckdose auch ohne Elektriker erlaubt sein soll.

Das heißt keinesfalls, dass man bei diesem Anschluss nicht richtig Mist bauen könnte, aber auch beim Aufhängen eines Bilderrahmens kann man versehentlich das Haus zum Einsturz bringen, falls man sich nur blöd genug anstellt. Das ist also kein Argument.

da der Mieter nachweisbar die Küche selbst gekauft hat, ist doch eindeutig, das der Vermieter den Herd nicht angeschlossen hat.
Bei einem Brand oder Defekt am Herd und der Steckdose ist dann der schwarze Peter beim Mieter.
So sehe ich das auch.

Diese Fragen stellt man eigentlich erst, wenn der Schadensfall eingetreten ist.
... und dann muss man eben ggf. die Bereitschaft mitbringen, sich mit der Versicherung zu streiten. Das muss man aber sowieso einplanen, also sehe ich da kein wirkliches Problem.
 

Frank_2022

Neuer Benutzer
Dabei seit
10.07.2022
Beiträge
24
Zustimmungen
5
Ich danke euch beiden für die schnelle und kompetente Meinung. Der Vermieter stellt den den korrekten Herdanschluss. Alles andere ist Sache des Mieters, welchem man vernünftiges Handeln oder gesunden Menschenverstand unterstellt. Zwingen zum Bestellen eines Elektrikers kann man ihn nicht und kontrollieren auch nicht. Ich bin ebenfalls darauf aufmerksam geworden, dass es wohl Vermieter gibt die den Nachweis einer Installation eines E-Herdes durch eine Fachkraft verlangen.

Aber wie oben ausgeführt, müsste man dann logischerweise auch jeden Bohrversuch und jedes Lampenaufhängen des Mieters kontrollieren oder begleiten.

Durch die letzte Wohnungsübergabe bin ich leider etwas vorbelastet und seither am gesunden Menschenverstand mancher Mieter am Zweifeln und seither für ein Verkaufsverbot von Silikon an Laien.
 

ehrenwertes Haus

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
13.10.2017
Beiträge
7.344
Zustimmungen
4.073
Durch die letzte Wohnungsübergabe bin ich leider etwas vorbelastet und seither am gesunden Menschenverstand mancher Mieter am Zweifeln und seither für ein Verkaufsverbot von Silikon an Laien.
Das könnte ein Fall für unsere Schmunzelecke sein.

Bei allem Mitgefühl, der Ärger verfliegt wieder.

PS:
Der Verstand setzt gerne aus, wenn es ums Sparen geht. Mit "gesund" ist das nicht immer verreinbar ;)
 

Frank_2022

Neuer Benutzer
Dabei seit
10.07.2022
Beiträge
24
Zustimmungen
5
:huepfend013::huepfend013:danke für das Mitgefühl!

Dank dieses Forums wird es besser. Ich bin zwar erst zehn Tage angemeldet. Dafür habe ich für meine Anfragen jedesmal ausführliche und hilfreiche Rückmeldungen bekommen.
 

Frank_2022

Neuer Benutzer
Dabei seit
10.07.2022
Beiträge
24
Zustimmungen
5
Ja. Auch. Und Malerkrepp/Klebeband bitte für alle künftig frei auf dem Markt kostenlos erhältlich mit Einweisung in die Erstanwendung und Aufklärung über die Nebenwirkungen bei Nichtanwendung.
 
immodream

immodream

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
05.05.2011
Beiträge
3.748
Zustimmungen
2.015
Hallo Frank,
wir sind hier alle etwas mehr oder weniger vorbelastet, sonst gäbe es dieses Forum nicht.
Und wenn es nach einigen von uns ginge, dürfte nicht nur der Verkauf von Silikon an Laien verboten werden, sondern grundsätzlich jeglicher Verkauf von Werkzeug und Material, welches zur Instandsetzung einer Wohnung mißbraucht werden kann .
Es gibt aber manchmal auch Mieter, die handwerklich begabt sind oder wenigstens einen kennen, der die Arbeit sauber ausführt.
Grüße
Immodream
 
Ino75

Ino75

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
11.06.2021
Beiträge
200
Zustimmungen
136
Durch die letzte Wohnungsübergabe bin ich leider etwas vorbelastet und seither am gesunden Menschenverstand mancher Mieter am Zweifeln und seither für ein Verkaufsverbot von Silikon an Laien.
Sorry, aber jetzt hast Du bei mir Kopfkino ausgelöst ;-)

Was um alles in der Welt hat der denn mit Silikon Schlimmes angestellt?!? Da reicht meine Fantasie irgendwie nicht für aus...

Hast Du vielleicht Lust, da mal einen kleinen Schwank zu erzählen? Ich könnte einen Lacher gut gebrauchen!
 
Duncan

Duncan

Moderator
Dabei seit
19.01.2014
Beiträge
7.294
Zustimmungen
4.034
Ort
Mark Brandenburg
Was um alles in der Welt hat der denn mit Silikon Schlimmes angestellt?!? Da reicht meine Fantasie irgendwie nicht für aus...
Zumindest gab es schon Fälle, die mit Baumarktsilikon Brüsten und Hintern zu Leibe gerückt sind, so ein Schönheitschirurg ist ja auch nur ein Geldschneider oder so....
Dagegen erscheint mir fast alles, was die mit Silikon in einer Wohnung anrichten können, fast als harmlos, wobei das auch schon zum "abdichten" von Gas- und Wasserleitungen benutzt worden sein soll, gerade nach unbeabsichtigtem anbohren.
 

Frank_2022

Neuer Benutzer
Dabei seit
10.07.2022
Beiträge
24
Zustimmungen
5
Also bei uns war es eine vom Mieter eingebaute Decke aus Kunststoffpaneel. Ja. Kunststoff. Da der Mieter mit den Stößen der Paneele irgendwie überfordert war, wurden alle Stöße, alle umlaufenden Risse und jeden Kante ordentlich mit Silikon überschmiert. Da in der Wohnung auch noch geraucht wurde, war das Silikon (kein Acryl) schon ganz gelb. Die Decke noch leidlich weiß. Da das ganze eh eine Totalsanierung war, wurde die Decke dann rausgerissen. Ok . Es gibt schlimmeres.
 
immodream

immodream

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
05.05.2011
Beiträge
3.748
Zustimmungen
2.015
Hallo Frank,
" Verschönerungen " durch Mieter habe ich regelmäßig . Die sind dann ganz erstaunt , wenn ich beim Auszug den Ausbau der "Verschönerungen" verlange oder einen Teil der Kaution einbehalte, wenn ich später den Mist wieder rausreißen und entsorgen muß .
Grüße
Immodream
 
Thema:

Nachweis des fachmännischen Herdanschlusses

Nachweis des fachmännischen Herdanschlusses - Ähnliche Themen

Küche ohne Erdung: Guten Abend! Seit 01.02. mieten mein Freund und ich eine Wohnung, die vom Vermieter neu renoviert wurde. Erste Unstimmigkeiten gab es bei der...
Erster Immobilienerwerb über Zwangsversteigerung - Fallstricke und Lösungsansätze: Hallo zusammen, ich würde gerne eine mögliche Immobilieninvestition mit euch diskutieren, da ich bisher auf dem Immobilienmarkt lediglich als...
Wussten Sie, dass Strom weltweit nur 2-5Ct pro kWh kostet ?: Hier mal eine interessante Email die bei uns ankam, die ich hier so gut es geht versuche einzukopieren: ****************** Wussten Sie, dass...
Starre Klausel or not starre Klausel?: Hallo, wenn diese Frage oder das Thema in diesem Forum schon ein alter Hut ist bitte ich um Links oder Gerichtsurteile, die mir weiterhelfen...
Küche technischer Standard 1969, Änderung: Mieter bemängelt (zurecht?), dass in der Küche noch den Standard von der Erstellung aus 1969 vorzufinden ist. D.h.: Abgesehen von dem häßlichen...
Oben