Namensschilder. Wer bezahlt?

Diskutiere Namensschilder. Wer bezahlt? im Betriebs- und Heizkostenvorauszahlung Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Sehr geehrte Damen und Herren, ich vermiete seit 1 Jahr eine Wohnung. Die Hausverwaltung verlangt, dass alle Namensschilder einheitlich sind. 1...

  1. Trini

    Trini Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.07.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich vermiete seit 1 Jahr eine Wohnung. Die Hausverwaltung verlangt, dass alle Namensschilder einheitlich sind. 1 Schild kostet 3 Euro. Davon habe ich nichts gewusst, als ich den Mietvertrag erstellt habe, darüber hinaus gibt es kein Wort darüber im Mietvetrag.
    Heute habe meine erste Hausgeldabrechnung erhalten. Wie es aussieht, hat der Hausverwalter die Kosten (12 Euro) vom von mir bezahlten Hausgeld abgezogen. Darf ich bei Verrechnung diese Kosten auf den Mieter umlegen oder wie ist es gesetzlich geregelt? Es geht mir nicht um die 12 Euro, sondern generell um die gesetzliche Regelung.
    Vielen Dank im Voraus, Trini
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Namensschilder. Wer bezahlt?. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.833
    Zustimmungen:
    130
    Eine gesetzliche Regelung gibt es nicht...

    Da es keine Vereinbarung mit dem Mieter gibt, wird dieser die Kosten auch nicht zu tragen haben.
     
  4. Trini

    Trini Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.07.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Antwort! Bedeutet das für mich, dass wenn ich z.B. alle 3 Monate einen neuen Mieter habe, jedes Mal die Kosten für die neuen Namensschilder zu tragen habe? Oder kann ich mich da irgendwie im Mietvertrag absichern?
     
  5. #4 anitari, 30.07.2013
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.365
    Zustimmungen:
    1.034
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Genau das bedeutet es. Es sind Verwaltungskosten und somit nicht auf den Mieter umlegbar. § 1 der Betriebskostenverordnung.

    Wenn Sie nicht alle 3 Monate 12 € zahlen wollen, sorgen Sie dafür das die Mieter länger mieten.
     
  6. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    2.195
    Zustimmungen:
    877
    Ort:
    Stuttgart
    ..
    sorry falscher Beitrag
     
  7. #6 Martens, 31.07.2013
    Martens

    Martens Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    In einer WEG haben die Eigentümer neulich beschlossen, daß die Namenschilder wieder einheitlich nach dem ursprünglichen Muster ausgeführt werden müssen. Da kostet das Schild incl. Gravur 38 Euro und dann kommt noch die Montage hinzu...

    Da der vermietende Eigentümer unternehmerisch tätig ist, sind das seine Kosten und sein Kostenrisiko.

    Christian Martens
     
  8. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.493
    Zustimmungen:
    571
    Du könntest 2 jahresverträge abschliessen. Dann kommt das etwas seltener vor. Ich kann mir nicht vorstellen, das man nach 3 Monaten wieder auszieht.
     
  9. Trini

    Trini Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.07.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Empfehlung. Das habe ich nur hypothetisch gefragt. Meine erste und bis jetzt einzige Mieterin wohnt in der Wohnung schon seit 1 Jahr. Ich wollte nur für die Zukunft wissen, wie das geregelt ist, wenn ich einmal wie viele Vermieter Pech habe und ständig wechselnde Mieter bekomme. Ob ich dann immer wieder auf diesen Verwaltungskosten sitzen bleibe.
    Kann ich gegen die Hausverwaltung etwas unternehmen? Mir ist es egal, ob die Türschilder einheitlich sind oder nicht. Die Hausverwaltung habe ich beim Kauf der Wohnung übernommen. Kann so etwas auf einer Eigentümerversammlung entschieden werden?
     
  10. #9 anitari, 31.07.2013
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.365
    Zustimmungen:
    1.034
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Ob die Türschilder einheitlich sein müssen? Natürlich. Und wenn die Mehrheit dafür ist mußt Du Dich beugen oder die Wohnung wieder verkaufen, ein EFH kaufen und die Türschilder gestalten wie Du willst.

    Das und noch mehr sind nun mal die Nachteile einer ETW.
     
  11. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.833
    Zustimmungen:
    130
    Dass Verwaltungskosten keine umlagefähigen Betriebskosten sind bedeutet nun keineswegs, dass die Kosten zwingend vom Vermieter getragen werden müssten.
    Im konkreten Fall müsste nur mit dem Mieter vereinbart werden, dass dieser für die Namensschilder einen bestimmten Betrag zu zahlen hat.
     
  12. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    340
     
  13. #12 immodream, 03.08.2013
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    3.117
    Zustimmungen:
    1.349
    Hallo Trini,
    als Eigentümer einer ETW würde ich es begrüßen, wenn die Hausverwaltung darauf achtet, das die Namensschilder einheitlich sind. Das macht einen sauberen Eindruck.
    Es gibt natürlich auch Wohnanlagen, in denen der größte Teil der Mieter gar keine Namenschilder hat oder nur Isolierband als Grundlage für das Namenschild verwendet.
    Dort benötigt man auch keine Schlüssel für das Öffnen der Briefkästen.
    Ich würde als Vermieter gerne 12 € für diesen Service zahlen.
    Grüße
    Immodream
     
  14. #13 MonikaBerger, 03.08.2013
    Zuletzt bearbeitet: 05.08.2013
    MonikaBerger

    MonikaBerger Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.11.2012
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    1
    12 Euro als VM zu zahlen nenne ich sehr günstig. Angesehen davon ist es ja das Eigentum. Da liegt es ja im eigenen Interesse dass es ordentlich aussieht.
    Aber..... , andere VM andere Befindlichkeiten.

    M.
     
  15. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    896
    Richtig, andere Befindlichkeiten... Bei uns macht das ein Brother Laser-Drucker. Preis pro "Schild" im MicroEuroBereich.:50:
     
  16. #15 MonikaBerger, 05.08.2013
    MonikaBerger

    MonikaBerger Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.11.2012
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    1
    Yep, machen wir auch so Berny.
    Klappt sehr gut und das Schriftbild hält lange.

    Moni
     
  17. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    340
    Ich stell mir gerade vor wie der Brother Laser-Drucker das Schild austauscht ;-))
     
Thema: Namensschilder. Wer bezahlt?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. muss mieter klingelschild bezahlen

    ,
  2. namensschilder wer zahlt

    ,
  3. klingelschild kosten vermieter

    ,
  4. kosten türschild mieter,
  5. wer trägt kosten für klingelschild,
  6. klingelschild kosten mieter,
  7. namensschilder hausverwaltung,
  8. kosten namensschild hausverwaltung,
  9. Namensschilder kosten Mieter ,
  10. klingelschild mieter kosten,
  11. wer zahlt das klingelschild,
  12. wer übernimmt die kosten für die namensschilder mieter oder vermieter,
  13. mietwohnung klingelschild,
  14. kosten für klingelschild,
  15. namensschilder wer bezahlt,
  16. wer bezahlt namensschilder,
  17. namenschilder wohnung mieter,
  18. mietvertag gebühren für schider anbrigung,
  19. Austausch Namensschilder hausgeld,
  20. Klingel Schild vermieter,
  21. klingelschild wechseln vermieter,
  22. wer ändert das namschild wohnungkauf,
  23. mieter vermieter wer bezahlt namenschilder,
  24. klingelschilder mietwohnung wer zahlt,
  25. gebühr klingelschild rechtens?
Die Seite wird geladen...

Namensschilder. Wer bezahlt? - Ähnliche Themen

  1. 2. Briefkastenanlage, wer ist verantwortlich?

    2. Briefkastenanlage, wer ist verantwortlich?: Streit um Aufstellung einer 2. Briefkastenanlage Die WEG besteht aus 7 WE mit 2 Gebäudeeingängen, Nr. 4 (5 WE) und 4a (2WE) Für Nr. 4 besteht eine...
  2. Notwendige Umstellung der Wasserversorgung - wer zahlt?

    Notwendige Umstellung der Wasserversorgung - wer zahlt?: Moin, ich besitze und vermiete einen Teil eines grösseren Hauses. Vorne, im Teil des Hauses der zur Strasse geht wohnt Verwandschaft, hinten in...
  3. Wer kann Miete wann einklagen?

    Wer kann Miete wann einklagen?: Ich bin durch eine Diskussion in einem anderen Thread auf folgendes Problem gestoßen: Wie kann fehlende Miete im Zeitraum zwischen Übergang...
  4. Hilfe wer kann mir Helfen wasserschaden

    Hilfe wer kann mir Helfen wasserschaden: schönen guten Abend ich hoffe hier Hilfe zu bekommen. Nun zur Sache Am 5.6 war bei uns hier im schönen Saarland Ein (kleiner Sturm) durch Zufall...
  5. Wer muss jetzt kündigen?

    Wer muss jetzt kündigen?: Hallo zusammen, folgende Situation: Ich bin nun Besitzer eines Einfamilienhauses, in dem ein Herr wohnt (1 Raum) und 2 Räume über einen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden