Nebenkosten für Werkstatt des Vermieters

Diskutiere Nebenkosten für Werkstatt des Vermieters im Betriebs- und Heizkostenvorauszahlung Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Hallo, mein Vermieter hat ein Nebengebäude auf dem Grundstück. Neben Abstellräumen für Mieter hat der Vermieter dort eine kleine Werkstatt, die er...

  1. #1 Percival, 07.02.2020
    Zuletzt bearbeitet: 07.02.2020
    Percival

    Percival Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.05.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    mein Vermieter hat ein Nebengebäude auf dem Grundstück. Neben Abstellräumen für Mieter hat der Vermieter dort eine kleine Werkstatt, die er für Reparaturen am Mietshaus nutzt. Ist es rechtens, die Nebenkosten dieser Werkstatt (Strom, Oberflächenentwässerung usw.) auf die Mieter zu verteilen?
     
  2. Anzeige

  3. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.531
    Zustimmungen:
    572
    Hallo Percival,

    bist Du Dir sicher, dass er nicht einen Unterzähler für seinen Strom hat? Eine Garage oder Werkstatt ist denke nicht gleichgestellt wie eine Wohnung. Oberflächenwasser wird auf Wohnungen/m2 umgelegt, nicht auf Garagen/Keller o.ä.
     
  4. #3 Percival, 07.02.2020
    Percival

    Percival Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.05.2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Pitty,
    Ja, es gibt einen Unterzähler. Kann der Strom auf die Mieter umgelegt werden?

    Die Werkstatt ist in einem Nebengebäude mit Abstellräumen für Mieter. Für die Fläche des eigenen Abstellraums und Stellplatz zahlen die Mieter Oberflächenentwässerung. Die restlichen Oberflächenentwässerungskosten sind nach Wohnfläche aufgeteilt. Können die Oberflächenentwässerungskosten der Werkstattfläche auf die Mieter umgelegt werden?
     
  5. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.452
    Zustimmungen:
    2.274
    Ort:
    Münsterland
    Ja, er kann. Wird er?
    Es kann sein, dass er sogar darf.
    Was steht im Mietvertrag?
     
    Ferdl gefällt das.
  6. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.531
    Zustimmungen:
    572
    Ich denke die müsste der Vermieter tragen, sowie seinen Strom für seine Werkstatt. Weißt Du denn wie viel Oberflächenwasser insgesamt abgerechnet wird? Lasse Dir doch die Belege zeigen. Dann weißt Du mehr
     
  7. Ferdl

    Ferdl Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.09.2015
    Beiträge:
    809
    Zustimmungen:
    474
    Ort:
    Westerwald
    Wenn die "Werkstatt" ausschließlich für die Pflege und Unterhalt des Vermieteten Objektes dient, besteht mM die Möglichkeit das die Umlage der gennanten Kosten zulässig ist.
    Ist wie bei Radio Eriwan, es kommt darauf an...
     
    dots gefällt das.
  8. #7 Schnulli, 08.02.2020
    Schnulli

    Schnulli Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2020
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    14
    Ja, man stelle sich vor, besagte Werkstatt wäre im Kellerraum des Hauses untergebracht. Niemanden würde es stören, wenn die Kosten dafür (unter der Voraussetzung der sachgerechten Nutzung dazu) entsprecchend umgelegt werden würden.
     
  9. #8 ehrenwertes Haus, 08.02.2020
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.897
    Zustimmungen:
    2.985
    Warum nur unter dieser Bedingung?

    Umlagefähige Betriebskosten sind immer umlegbar auf die Nutzer. Nutzer ist nicht an Mieter gebunden, das kann auch der VM selbst sein.
     
  10. #9 immobiliensammler, 08.02.2020
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    5.250
    Zustimmungen:
    3.277
    Ort:
    bei Nürnberg
    Ich würde es auch mit einem Hausmeisterraum vergleichen, der ja gerade in größeren Objekten üblich ist. Da käme auch niemand auf die Idee, dass der Vermieter hierfür eine fiktive Betriebskostenabrechnung erstellen muss. Diese flösse dann ja doch wieder - über die Hausmeisterkosten (zumindest anteilig) - wieder in die Betriebskostenabrechnung der Mieter ein.
     
  11. Ferdl

    Ferdl Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.09.2015
    Beiträge:
    809
    Zustimmungen:
    474
    Ort:
    Westerwald
    Die Ausgangsfrage und damit auch meine Antwort bezog sich eindeutig auf die Umlage auf die Mieter.
     
  12. #11 ehrenwertes Haus, 09.02.2020
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.897
    Zustimmungen:
    2.985
    Schon klar worauf du dich bezogen hast.

    Jetzt benenne die Werkstatt gedanklich mal um in Fahrradschuppen, Waschküche, Trockenraum.
    Das dient weder der Pflege noch dem Unterhalt eines vermieteten Objekts, die dafür anfallenden Betriebskosten wären mit deiner Einschränkung nicht umlagefähig auf Mieter. Trotzdem haben Mieter einen (theoretischen) Nutzen von den Räumen.
     
  13. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.484
    Zustimmungen:
    4.797
    Herrgott, @ehrenwertes Haus, man kann sich auch kryptisch ausdrücken. Warum nicht einfach so:

    Diese Aussage ist falsch. Ein solches Kriterium existiert nicht, eher im Gegenteil: Diese Formulierung ist schon nahe am Ausschluss aus § 1 Abs. 2 Nr. 2 BetrKV. "Reparaturen am Mietshaus" sind definitiv keine Betriebskosten.


    Diese Frage geht einfach los: Zunächst kommt das auf den vereinbarten Umlagemaßstab an. Die Werkstatt ist keine Wohnfläche und hat keine Bewohner. Betriebskosten, die nach Wohnfläche oder Personenzahl verteilt werden, tragen die Mieter. An Betriebskosten, die z.B. nach erfasstem Stromverbrauch, Wasserverbrauch oder in ähnlicher Weise verteilt werden, ist der Vermieter beteiligt.

    Danach wird es kompliziert: Sollte eine solche Umlage die Mieter in unangemessener Weise belasten, hat der Vermieter einen Vorwegabzug vorzunehmen. Es fällt mir schwer zu glauben, dass mit einem kleinen Werkstattraum solche Umstände geschaffen werden können.
     
    dots, ehrenwertes Haus und sara gefällt das.
Thema:

Nebenkosten für Werkstatt des Vermieters

Die Seite wird geladen...

Nebenkosten für Werkstatt des Vermieters - Ähnliche Themen

  1. Nachmieter und Nebenkosten

    Nachmieter und Nebenkosten: Hallo,.. Ich bin Mieter einer Wohnung und möchte kündigen. Frage 1: wenn ich einen Nachmieter finde damit ich früher raus komme, kann der...
  2. Corona Hilfsprogramm - Vermieter fallen durch!

    Corona Hilfsprogramm - Vermieter fallen durch!: Jetzt ist doch eine Gruppe „Menschen“ durch das Hilfsprogramm der Regierung in der Corona Krise durchgefallen! Wir sind Vermieter von 4 kleinen...
  3. Vermieter als Sieger in der Corona Krise?

    Vermieter als Sieger in der Corona Krise?: Mir fehlen die Worte bei dieser Darstellung der Sachlage... https://www.tip-berlin.de/corona-mieter-und-vermieter-in-berlin/
  4. Vermietung einer in meinen Augen zu kleinen Garage rechtens?

    Vermietung einer in meinen Augen zu kleinen Garage rechtens?: Hallo,..ich bin Mieter und nicht Vermieter, aber vielleicht kann mir ja trotzdem jemand meine Frage beantworten. Ich habe eine Wohnung gemietet zu...
  5. Vermieter verlangt abriss der Garage auf eigene Kosten

    Vermieter verlangt abriss der Garage auf eigene Kosten: Guten Tag. Ich habe eine ernste frage.und zwar verlangt mein Vermieter die Garageab abreißen zu lassen.die kosten müsste ich zahlen ....Obwohl...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden