Nebenkosten-Höhe in Abrechnung falsch

Dieses Thema im Forum "Abrechnungs-/Umlagmaßstab" wurde erstellt von Silgix, 15.05.2014.

  1. Silgix

    Silgix Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.05.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo,

    zuerst will ich alle begrüßen, da ich neu im Forum bin :hut001:

    Ich habe auch gleich eine Frage :)

    Ich habe 2009 eine vermietete Wohnung gekauft, bei diesem ich aber erst für 2011 die erste Nebenkosten-Abrechnung erstellt habe.
    Ich habe bei der Abrechnung die NK i.H.v. 87,-€ eingetragen gehabt, habe dem Mieter dann 185,-€ vergütet. 2012 war es die gleiche Höhe und es wurden 50,-€ vergütet!

    Das Problem ist: Ich habe im Nachhinein bemerkt, dass im Mietvertrag zwischen meinem Mieter und dem Vorbesitzer 70,-€ Nebenkosten eingegeben wurden!

    Ich habe jetzt die Abrechnung erstellt mit 80,-€ Nebenkosten, der Mieter muss mir diesmal 287,-€ zurückzahlen (Wasserkosten sind gestiegen!). Könnte es Probleme mit meinem Mieter geben? Oder habe ich die ganze Zeit falsch erstellt? Oder kann ich die NK-Abrechnung mit 70,-€ erstellen?

    Dem Mieter hat es natürlich nicht gefallen, dass er jetzt zurückzahlen muss, da er sonst immer bekommen hatte! Ich muss noch sagen, dass ich seit 2011 auch an die Hausverwaltung immer zurückzahlen muss :(

    Muss ich jetzt rechtliche Konsequenzen befürchten?

    Für Eure Hilfe bin ich allen dankbar.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    200
    Ort:
    NRW
    was du schreibst ist ein wenig verwirrend.

    Ich gehe jetzt mal davon aus, dass du die Mieter mit übernommen hast und der alte Mietvertrag - Miete und Nebenkosten auch noch nicht geändert wurden.

    In diesem Fall gibt es lt. Mietvertrag eine Miete xxx + 70 Euro Mt. Vorauszahlung auf die Nebenkosten.
    Du hast dem Mieter in den letzten Abrechnungen zwar mehr angerechnet.
    Bei der neuen Abrechnung würde ich aber nur die 70 € Vorauszahlung anrechnen.

    Das ist dem Mieter auch leicht zu erklären.
    Er hat in den letzten Jahren ja einen Vorteil gehabt. (Ob ihm das wirklich nicht aufgefallen ist???)
     
  4. Silgix

    Silgix Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.05.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo Sara,

    genau! Der Mieter wurde von mir übernommen. Im Mietvertrag steht Miete xxx+70 NK!
    In der neuen Abrechnung habe ich jetzt 80,-€ eingegeben als NK, weil mit 70,-€ würde der Mieter noch mehr an mich zurückzahlen müssen, und ich will ihn jetzt nicht zuviel zumuten :) Ich habe mich auch nicht getraut gleich 70,-€ einzugeben, da ich bei der Mieterhöhung 2011 87,-€ NK angab und bei der in diesem Jahr 80,-€ eingegeben habe! Ich dachte ich darf bei der Abrechnung dann nicht 70,-€ als Vorauszahlung eingeben.
    Aber nächstes Jahr werde ich definitiv 70,-€ eingeben, da ich mir vorgenommen habe, den alten Mietvertrag zu erneuern, mit 70,-€ NK!
     
  5. #4 ChristianP, 15.05.2014
    ChristianP

    ChristianP Gesperrt

    Dabei seit:
    29.04.2014
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Ähm ... sorry, wenn ich das so deutlich schreibe, aber für mich liest sich das so, als wenn dir das allernötigste Grundwissen fehlt.
    Ich meine, kann ja auch sein, daß ich mich irre ... und außerdem kriegen wir das hier bestimmt hin ...

    Du kannst und darfst nicht einfach so "den alten Mietvertrag erneuern".

    Der Mietvertrag zwischen Mieter und Vorbesitzer ist genau der, der aktuell zwischen dir und dem Mieter gilt. Du bist automatisch in den Mietvertrag eingestiegen.

    Wenn im Mietvertrag eine Nebenkostenvorauszahlung von mtl. 70€ vereinbart sind, warum willst du einen anderen Betrag anrechnen?
    Was wurde denn tatsächlich gezahlt?

    Gruß,
    Christian
     
  6. #5 sara, 15.05.2014
    Zuletzt bearbeitet: 15.05.2014
    sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    200
    Ort:
    NRW
    Hey, was für eine Mieterhöhung?

    ...davon hast du vorher nichts geschrieben.
    Entweder du hast eine Mieterhöhung gemacht oder du hast eine Nebenkostenerhöhung gemacht.
    Das sind zwei Paar Schuhe!
    Wenn du eine Nebenkostenerhöhung gemacht hast und der Mieter hat den geforderten Betrag bezahlt, dann musst du natürlich diesen neuen Vorauszahlungsbetrag von 87 € auch berücksichtigen.
    Du kannst nicht einfach irgendwelche Zahlen nehmen.

    Einen neuen Mietvertrag braucht der Mieter nicht zu unterschreiben, der alte Mietvertrag gilt weiter.
    Die Nebenkostenvorauszahlungen können aber bei Bedarf angepasst werden, wenn es zu höheren Nachzahlungen kommt. Das ist immer nach einer Nebenkostenabrechnung schriftlich möglich.
     
  7. #6 Aktionär, 15.05.2014
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    NRW
    Du nimmst den Betrag den der Meiter als Vorauszahlung geleistet hat und dann wird gerechnet ob er nachzahlen muss oder eine Erstattung bekommt.
    Anschließend würde ich bei einer Nachzahlung dann über die Erhöhung der Vorauszahlung nachdenken. Das was Du da machst liest sich für mich so, als wolltest Du dem Mieter nicht zu viel zumuten und rechnest ihm mehr an, als er tatsächlich bezahlt hat, machst ihm im Endeffekt ein Geschenk.
     
  8. #7 Papabär, 15.05.2014
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.716
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Nuja - eine "Soll-Abrechnung" wäre jetzt m.E. nicht per´se unzulässig ... allerdings sollte man dann schon wissen, welche VZ im Abrechnungszeitraum vereinbart sind/waren.
     
Thema:

Nebenkosten-Höhe in Abrechnung falsch

Die Seite wird geladen...

Nebenkosten-Höhe in Abrechnung falsch - Ähnliche Themen

  1. Abrechnung ohne Heizkosten, wie abrechnen?

    Abrechnung ohne Heizkosten, wie abrechnen?: nehmen wir mal den fiktiven Fall an, die Abrechnungsfirma schafft es nicht die Heizkostenabrechnung 2015 rechtzeitig fertig zu stellen. Ich...
  2. Abrechnung Wasserverbrauch

    Abrechnung Wasserverbrauch: Hallo, meine Eltern besitzen ein Haus (Bj. ca 1976). In dem Haus befinden sich drei Wohnungen, 1. Stockwerk meine Eltern, zweites Stockwerk mit 2...
  3. Abrechnung Betriebskosten

    Abrechnung Betriebskosten: Hallo Zusammen, kann jemand mir einen Tipp geben, wo ich kostengünstig die Betriebskosten für ein 3 Familienhaus im Raum Recklinghausen abrechnen...
  4. NK-Abrechnung - wie und was...

    NK-Abrechnung - wie und was...: Hallo zusammen, ich muss erstmals eine NK-Abrg. erstellen und habe Fragen hierzu. Es handelt sich um ein Zweifamilienhaus, in dem meine Mutter...
  5. Bitte um Hilfe, Stromzähler ist falsch

    Bitte um Hilfe, Stromzähler ist falsch: Hallo ich bin Vermieter, die Abschläge habe ich vereinfacht dargestellt um besser zu rechnen, sind aber fast, wie im original. Abschlag jeden...