Nebenkosten, Mieterbund und Fristen...

Diskutiere Nebenkosten, Mieterbund und Fristen... im Fristen Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Seit mehr als 15 Jahren rechne ich die Nebenkosten für meine 6 Mietparteien korrekt und beanstandungsfrei ab. Bei einer Neumieterin fand der...

hamichel

Benutzer
Dabei seit
17.01.2007
Beiträge
45
Zustimmungen
0
Seit mehr als 15 Jahren rechne ich die Nebenkosten für meine 6 Mietparteien korrekt und beanstandungsfrei ab.
Bei einer Neumieterin fand der Mieterbund OWL die Nebenkostenabrechnung 2005 erläuterungsbedürftig und empfahl der Mieterin, vorerst die Nachzahlung nicht zu leisten.
Die geforderten Erläuterungen habe ich 8 Tage später gegeben, aber keine Antwort erhalten. Die Mieterin hat natürlich nicht gezahlt. Erst als meine Mahnungen deutlicher wurden, regte sich nach 7 Monaten der Mieterbund wieder mit neuen Einwendungen gegen die Abrechnung, auf die ich auch sofort geantwortet habe.
Inzwischen sind weitere 4 Monate ohne Antwort und ohne Zahlung vergangen. Die Mieterin ist nach Kündigung mit Mietschulden ausgezogen, und ich warte dank Mieterbund immer noch und weiterhin auf meine berechtigten Ansprüche.
Dieser "Verein" zerstört die vernünftigen Beziehungen zwischen Mietern und Vermietern und fühlt sich in keiner Weise verantwortlich dafür.

Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht und hat Rezepte gegen solche willkürlichen Zeitverschleppungen? - Gerichtliche Auseinandersetzungen bedeuten weitere Zeitverluste und Kosten und fragliche Ausgänge!
 

Capo

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
23.04.2006
Beiträge
4.801
Zustimmungen
5
Wenn man objektiv an die Sache geht, kann ich die sogar verstehen. Wenn ein Mieter sein Recht (das er vielleicht nicht hat) durchsetzen will, wird er eben vertreten. Dafür ist der Verein doch da. Versuchen kann man es ja...

Das schlimme ist vielmehr, dass
1. Ich nicht wenige Mieter kenne, die jeden Vermieter am liebsten in den Knast stecken würden, weil Vermieter alle Haie sind...
2. der Mieterbund fast monatlich irgendwelche Horrormeldungen zum besten gibt, dass Vermieter ihren Job nicht machen können. ("Jede 2.te Abrechnung ist falsch")

Leider finde ich die Homepage nicht mehr, auf der von einem Mieterhilfeverein (Berlin?) ein echtes Kampfschwein (es war wirklich ein schwein...) abgebildet war. Die nächste Generation wird wohl eine 9 Millimeter abbilden...

Inzwischen ist es doch ein Garant für einen Anwalt, den Prozess zu gewinnen, wenn der Mieterbund klagt... Aber das ist nur mein persönlicher Eindruck.
 

justintime

Neuer Benutzer
Dabei seit
08.01.2007
Beiträge
13
Zustimmungen
0
guten morgen,
wenn alle "probleme" des mietervereins geklärt wurden hilft m.E. nur noch das gerichtliche mahnverfahren. spätestens dann kommen auch die mietervereine aus dem quark.
ist allemale preiswerter als direkt einen anwalt einzuschalten und damit gutes geld dem schlechten noch hinterherzuwerfen.
 
Thema:

Nebenkosten, Mieterbund und Fristen...

Sucheingaben

nebenkostenrückzahlung fristen

,

einspruch gegen nebenkostenabrechnung

,

nebenkostenabrechnung frist mieterbund

,
Nebenkostenabrechnung mieterbund
, nebenkostenwiderspruch, fristen des mietervereins, mieterverein nebenkostenabrechnung, gibt es eine frist wann auf einen widerspruch betriebskostenabrechnung geantwortet werden muß, mieterbund nützlich , erfahrungen owl mieterbund, mieterbund nebenkosten, einspruch gegen nebenkostenabrechnung mieterbund, welche rechte hat der mieterverein, nebenkostenfristen, Niemand fühlt sich verantwortlich bei der Nebenkostenabrechnung, Verrechnung nebenkostenrückzahlung mit Mietschulden, mieterschutzbund nebenkosten widerspruch, nebenkostenabrechnung mieter rennt sofort zum mieterbund, mieterbund nebenkosten widerspruch, antwort frist von mieterbund, frist beantwortung widerspruch mieterverein gegen abrechnung, nebenkostenabrechnung mietparteien, welche nebenkosten rchne ich mit meinen mieter, Rechte des Mieterbundes, mieterverein nebenkostenabrechnung erfahrungen
Oben