Nebenkosten-Nachzahlung bei Mieterinsolvenz

Diskutiere Nebenkosten-Nachzahlung bei Mieterinsolvenz im Zahlungsmoral der Mieter/Vermieter Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Fallbeispiel: Ein Verbraucherinsolvenzverfahren gegen den Mieter wird am 1.10.2009 eröffnet. Nebenkosten-Endabrechnung 2009 einer...

  1. hans71

    hans71 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.07.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fallbeispiel: Ein Verbraucherinsolvenzverfahren gegen den Mieter wird am 1.10.2009
    eröffnet.

    Nebenkosten-Endabrechnung 2009 einer Eigentumswohnanlage wird am 1.6.2010 bestandskräftig.
    Laut Beschluss ist die Zahlung am 1.9.2010 zu leisten.

    Handelt es sich hierbei um neue Schulden des Insolventen Mieters, da die Fälligkeit nach
    der Insolvenzeröffnung liegt oder gehen diese Forderungen in der Insolvenz unter
    (Prüfungstermin schon vor Beschlussfassung vorbei) ?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.770
    Zustimmungen:
    77
    Sorry, aber das ist einfach nur Unsinn...

    Ein Mieter, ganz egal ob insolvent oder nicht, kann niemals Schuldner aus einer "Nebenkosten-Endabrechnung 2009 einer Eigentumswohnanlage" sein.

    Mal abgesehen davon, dass es sich bei den Kosten einer Eigentumswohnanlage nicht um Nebenkosten handelt, die es neben irgendwelchen Hauptkosten geben müsste, gibt es eine Jahresabrechnung der Eigentümergemeinschaft und Schuldner kann in diesem Zusammenhang selbstverständlich nur ein Wohnungseigentümer sein.

    Der Mieter erhält von seinem Vermieter eine Betriebskostenabrechnung. Der Anspruuch des Vermieters entsteht mit Zugang der Abrechnung.
     
  4. hans71

    hans71 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.07.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Es gibt durchaus mietvertragliche Gestaltungen, dernach der Eigentümer seine aus dem Mietvertrag sich gegen den Mieter ergebende Forderung auf Nebenkosten-Zahlung an die Wohnungseigentümergemeinschaft abgetreten hat.

    Unabhängig von der mietvertraglichen Gestaltung (Normalfall Vermieter bzw. Ausnahmefall Wohnungseigentümergemeinschaft als Gläubiger) stellt sich aber auch dann die Frage (wenn ein Anspruch gegen den Mieter auf Nachzahlung der Nebenkosten. zum 1.9.2010 fällig wird), ob neue Schulden des insolventen Mieters vorliegen oder Insolvenzforderungen.
     
  5. #4 LMB-Immo, 29.07.2010
    LMB-Immo

    LMB-Immo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2007
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    die Forderung ist sowohl eine Inso-Forderung als auch Neu-Schulden. Der Stichtag ist der 1.10.09. Was er vor dem Tag schuldet ist eine Inso-Forderung, was danach ist sind neu Schulden und zubezahlen. Eigendlich hätte man zum Stichtag eine Abrechnung erstellen müssen, um eine klare Abgrenzung zuhaben. Ich denke, diese wurde aber nicht gemacht

    Ich denke, das der Schlußtermin des Falles noch nicht stattfand. Ich würde Ihnen vorschlagen: Teilen Sie die Abrechnung von 01.01.-30.09, die in die Inso geht. Die Abrechnung von 01.10-31.12 stellen Sie den Mieter fällig.
    Schick Sie dem Mieter bzw. dessen Insovenzverwalter die Abrechnungen, damit sind Sie schon mal in der Gläubiger Liste aufgelistet.

    Wie haben Sie von der Inso des Mieters erfahren?
    Hat er noch weiter Schulden bei Ihnen?

    Gruß

    lmb-immo
     
  6. hans71

    hans71 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.07.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für den Hinweis der Splittung. Als rechnerische Möglichkeit käme wohl auch in Betracht, dass bis vor der Inso-Eröffnung rückständige Vorauszahlungen an den Inso-Verwalter gemeldet werden (das war damals fällig) und die Nachzahlungsforderung dann Neu-Schulden darstellen. Könnte man die angemeldete Forderung überhaupt auch nach Feststellung bzw. teilweisem Bestreiten durch den Inso-Verwalter (im Prüfungstermin) auch später vor dem Schlußtermin noch nachträglich die Forderung bei Auftreten neuer Erkenntnisse aufstocken ?


    Der Inso-Verwalter hat den Eröffnungsbeschluss übersandt. M hat (leider) auch noch weitere Schulden aus dem Mietverhältnis: M hat Miete bewusst nicht gezahlt und von laufenden Lohn hat M in diesem Zeitraum einfach andere Gläubiger bedient - für V stellt sich dieses Verhalten als "Mietbetrug" dar.
     
Thema: Nebenkosten-Nachzahlung bei Mieterinsolvenz
Die Seite wird geladen...

Nebenkosten-Nachzahlung bei Mieterinsolvenz - Ähnliche Themen

  1. Nebenkostenabrechnung 2015 nicht erhalten - Auszug - Nebenkosten komplett zurückfordern oder warten

    Nebenkostenabrechnung 2015 nicht erhalten - Auszug - Nebenkosten komplett zurückfordern oder warten: Hallo, ich bin Anfang März 2015 in eine Mietwohnung Ein- und Ende November 2016 wieder ausgezogen. Während meiner Mietzeit habe ich brav neben der...
  2. Grundsteuer Nachzahlung rechtens?

    Grundsteuer Nachzahlung rechtens?: Hallo, unser ehemaliger Vermieter ( Hat im Sommer 2016 die Wohnung an jemanden Verkauft in der wir wohnen ) möchte nun eine Nachzahlung der...
  3. Mahnung wg. NK-Nachzahlung - Mahngebühr rechtens?

    Mahnung wg. NK-Nachzahlung - Mahngebühr rechtens?: Hallo Leute, Ich habe zum 31.12. die NK-Abrechnung in die Briefkästen geworfen, also fristgerecht, und natürlich gab es in einigen Fällen auch...
  4. Mieter Zahlt NK Nachzahlung nicht was tun.?

    Mieter Zahlt NK Nachzahlung nicht was tun.?: Hallo Wir haben eine Mieterin die Schuldet uns seit 2013 über 2100 Euro an Nebenkosten. 2015 haben wir ihr verklagt leider ist bei ihr nicht zu...
  5. Nebenkosten oder Nebenkostensaldo nach einem Jahr nicht mehr nachforderbar?

    Nebenkosten oder Nebenkostensaldo nach einem Jahr nicht mehr nachforderbar?: Anlässlich eines aktuellen Urteils zur Verjährung von Nebenkostenforderungen des Vermieters an den Mieter:...