Nebenkosten Nachzahlung Frist ?

Diskutiere Nebenkosten Nachzahlung Frist ? im Zahlungsmoral der Mieter/Vermieter Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo Ich bin neu hier und möchte erstmal jeden begrüßen :wink Wie lange hat ein Mieter zeit die Nebenkostennachzahlung zu bezahlen ? Gibt es...

Normhaus01

Neuer Benutzer
Dabei seit
29.08.2010
Beiträge
7
Zustimmungen
0
Hallo

Ich bin neu hier und möchte erstmal jeden begrüßen :wink

Wie lange hat ein Mieter zeit die Nebenkostennachzahlung zu bezahlen ?
Gibt es Urteile wo die Fristen klar aufgezeigt werden ?

Zum Fall:

Nebenkostenabrechnung im April 2009 für das Abrechnungsjahr 2008 bei den Mietern abgegeben.
Mit und mit kamen Teilzahlungen über die Nachtrags Forderung .

Jetzt ist noch eine Zweistellige Summe übrig. Mehrfach den Mieter aufgefordert zu Zahlen.
Es kommt einfach nichts.

Wie kann ich jetzt gegen die Mieter vor gehen?

Für schnelle Hilfe wäre ich Dankbar.
 

Suzuki650

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
04.08.2007
Beiträge
339
Zustimmungen
0
Hi Normhaus,

Original von Normhaus01
Wie lange hat ein Mieter zeit die Nebenkostennachzahlung zu bezahlen ?

Vier Wochen nach Rechnungsstellung, wenn nichts anderes vereinbart wird.


Original von Normhaus01
Jetzt ist noch eine Zweistellige Summe übrig.

Tret ihn in seine rückwärtige Hälfte. Alles andere kommt teurer! Sich wg. 2-stelliger Beträge vor Gericht auseinander zusetzen bringt nichts.

Wohnst du mit ihm im 2-Familienhaus?

Suzi
 

tokape

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
24.04.2007
Beiträge
494
Zustimmungen
1
@suzuki 650: wieso bringt das nicht wenn ich im recht bin? Ich denke mal ihn in seine Hälfte zu treten komm u.U. wesentlich teurer als den rechtlichen Weg zu gehen!

@normhaus: Wenn du schon gemahnt hast und nichts gekommen ist, dann im Internet Mahnbescheid ausfüllen und über Gericht zustellen lassen. Was da an Gebühren anfällt, muss der Beschuldigte auch bezahlen. Meistens wird dann ganz schnell bezahlt, wenn so ein Ding ins Haus flattert. Falls nicht gezahlt wird, kannst du ihm den Gerichtsvollzieher auf den Hals hetzen. So mach ich das immer und zwar recht erfolgreich. Auch wenn es sich nur um 40 Euro handelt. Ist halt ne kleine Summe, aber machen das 10 Mieter so, dann sind wir schon bei 400 Euro und dann würde mich mal interessieren, ob Suzuki immer noch sagt, bringt nichts!
 

Normhaus01

Neuer Benutzer
Dabei seit
29.08.2010
Beiträge
7
Zustimmungen
0
@Suzuki650 : Vier Wochen nach Rechnungsstellung, wenn nichts anderes vereinbart wird.

Steht das Irgendwo geschrieben ? Gesetz ? Urteil ?

Würde gerne erst einmal einen Brief aufsetzten wo die Frist ( 4 Wochen ) aufgezeigt wird.
Am besten mit Auszug aus Gesetzt / Urteil . Evtl. reicht das erstmal schon !?

Womit kann ich drohen wenn die Zahlung nicht erfolgen sollte ? Nur Mahnbescheid ?
 

tokape

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
24.04.2007
Beiträge
494
Zustimmungen
1
So etwas sollte immer unter der Abrechnung stehen! Was willst du denn mehr. Fang doch erst einmal mit nem Mahnbescheid an! Ansonsten bleibt dir nur Anwalt und der kostet!



Nachzahlungen sind, sofern nichts anderes vereinbart ist, einen Monat nach Zugang der Abrechnung fällig und zu bezahlen. Guthaben werden unverzüglich erstattet oder mit Gegenforderungen aus dem Mietverhältnis verrechnet.Sollten Sie nicht bis zum Ablauf der vorgenannten Frist die Nachzahlung geleistet haben, können Sie durch eine Mahnung nach § 286 Absatz 1 BGB in Verzug gesetzt werden. Von da an müssen Sie Verzugszinsen nach § 288 BGB entrichten. Sie geraten gemäß § 286 Absatz 3 BGB auch ohne Mahnung dann in Verzug, wenn Sie nach Ablauf der obigen 1-Monats-Frist nicht innerhalb von 30 Tagen die Nachzahlung leisten. Auch in diesem Fall müssen Sie nach § 288 BGB Verzugszinsen zahlen. Belege und Rechnungen können auf Wunsch nach Absprache eingesehen werden.
 

Normhaus01

Neuer Benutzer
Dabei seit
29.08.2010
Beiträge
7
Zustimmungen
0
Vielen Dank !!! :wink

Genau des Text habe ich gesucht !

Werde ihn ab jetzt auch unter die Nebenkostenabrechnung schreiben !
 
lostcontrol

lostcontrol

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
04.08.2006
Beiträge
16.857
Zustimmungen
946
Original von tokape
Nachzahlungen sind, sofern nichts anderes vereinbart ist, einen Monat nach Zugang der Abrechnung fällig und zu bezahlen. Guthaben werden unverzüglich erstattet oder mit Gegenforderungen aus dem Mietverhältnis verrechnet.Sollten Sie nicht bis zum Ablauf der vorgenannten Frist die Nachzahlung geleistet haben, können Sie durch eine Mahnung nach § 286 Absatz 1 BGB in Verzug gesetzt werden. Von da an müssen Sie Verzugszinsen nach § 288 BGB entrichten. Sie geraten gemäß § 286 Absatz 3 BGB auch ohne Mahnung dann in Verzug, wenn Sie nach Ablauf der obigen 1-Monats-Frist nicht innerhalb von 30 Tagen die Nachzahlung leisten. Auch in diesem Fall müssen Sie nach § 288 BGB Verzugszinsen zahlen. Belege und Rechnungen können auf Wunsch nach Absprache eingesehen werden.
netter text, aber woher hast du den?
da wär 'ne quellenangabe schon sinnvoll, denn auch ich finde das in unserer gesetzgebung jedenfalls nicht.

wir schreiben bei nachzahlungen immer dazu bis wann zu zahlen ist (normalerweise auch ca. 4 wochen), entsprechend wird dann auch gemahnt.
 

tokape

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
24.04.2007
Beiträge
494
Zustimmungen
1
den hatte ich mal irgendwann im netz gefunden, als ich so etwas gesucht habe. den nehme ich immer bei mir nter meinen Abrechnungen
 

Normhaus01

Neuer Benutzer
Dabei seit
29.08.2010
Beiträge
7
Zustimmungen
0
Original von tokape
So etwas sollte immer unter der Abrechnung stehen! Was willst du denn mehr. Fang doch erst einmal mit nem Mahnbescheid an! Ansonsten bleibt dir nur Anwalt und der kostet!



Nachzahlungen sind, sofern nichts anderes vereinbart ist, einen Monat nach Zugang der Abrechnung fällig und zu bezahlen. Guthaben werden unverzüglich erstattet oder mit Gegenforderungen aus dem Mietverhältnis verrechnet.Sollten Sie nicht bis zum Ablauf der vorgenannten Frist die Nachzahlung geleistet haben, können Sie durch eine Mahnung nach § 286 Absatz 1 BGB in Verzug gesetzt werden. Von da an müssen Sie Verzugszinsen nach § 288 BGB entrichten. Sie geraten gemäß § 286 Absatz 3 BGB auch ohne Mahnung dann in Verzug, wenn Sie nach Ablauf der obigen 1-Monats-Frist nicht innerhalb von 30 Tagen die Nachzahlung leisten. Auch in diesem Fall müssen Sie nach § 288 BGB Verzugszinsen zahlen. Belege und Rechnungen können auf Wunsch nach Absprache eingesehen werden.

Hat denn mittlerweile jemand herausgefunden wo der Text genau her stammt?
 

Berny

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
26.09.2010
Beiträge
9.795
Zustimmungen
897
Original von Normhaus01Hat denn mittlerweile jemand herausgefunden wo der Text genau her stammt?
Ähem..., nicht so direkt....
Bereits in meinen MVs steht geschrieben, dass die BK-Abrechnungen innerhalb von vier Wochen ab Zugang auszugleichen sind.
 

atsiz77

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
08.07.2008
Beiträge
137
Zustimmungen
2
Wenn du schon gemahnt hast und nichts gekommen ist, dann im Internet Mahnbescheid ausfüllen und über Gericht zustellen lassen. Was da an Gebühren anfällt, muss der Beschuldigte auch bezahlen. Meistens wird dann ganz schnell bezahlt, wenn so ein Ding ins Haus flattert. Falls nicht gezahlt wird, kannst du ihm den Gerichtsvollzieher auf den Hals hetzen. So mach ich das immer und zwar recht erfolgreich.

Wie lauft denn das ganze ab, also Mahnantrag habe ich soeben ausgefüllt und ausgedruckt, muss ich den Mahnantrag dann direkt an der zuständigen Mahngericht abgeben oder reicht es aus wenn ich in meinem Fall beim Amtsgericht Dortmund abgebe?

Wie hoch sind die Gerichtsvollzieher gebühren, werden diese auch komplett vom Schuldner übernommen?
 

tokape

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
24.04.2007
Beiträge
494
Zustimmungen
1
Wenn du es im Internet gemacht hast, dann wird die Adresse des zuständigen Gerichts vorgegeben. Wenn du das eingereicht hast bekommst du erst einmal eine Rechnung. Die musst du vorstrecken. Dieser Betrag wird aber auch auf dem Mahnbescheid erscheinen und muss vom Schuldner gezahlt werden. Ebenso der GV, sofern denn Geld vorhanden ist!
 

atsiz77

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
08.07.2008
Beiträge
137
Zustimmungen
2
@tokape,
wie gehst du denn bei solchen Fallen vor, machst du das auch Online oder gehst du zu einem İnkasso Büro / Rechtsanwalt ?
 
Thema:

Nebenkosten Nachzahlung Frist ?

Nebenkosten Nachzahlung Frist ? - Ähnliche Themen

NK Nachzahlung wird nicht gezahlt: Hallo zusammen, ich habe einen (für mich) schwierigen Fall und hoffe, dass Ihr mir helfen könnt. Ich vermiete ein Dreifamilienhaus und habe die...
Mieter zahlt Miete und Nachzahlung nicht - was kann ich tun?: Hallo zusammen, ich wollte mal nach Hilfe und Tipps bitten: Ich habe seit etwa 2,5 Jahren Mieter in einer Eigentumswohnung. Dann kam die...
Widerspruch zur NK-Abrechnung berechtigt?: Guten Morgen allerseits, ich habe für das Jahr 2016 zum ersten Mal eine Nebenkostenabrechnung für ein Mehrfamilienhaus mit 3 Parteien erstellt...
Probleme mit Nebenkosten: Hallo, ich bin Mieter und habe dieses Problem Vorher war mein Bruder der Vermieter. Das ist jetzt egal. Außerdem er hat kein Interesse mir zu...
Räumungsklage - ein langer Weg nähert sich dem Ende!: Hallo zusammen, ich habe in den letzten zwei Jahren viel Rat und Hilfe in diesem Forum erfahren. Bis dato war ich aber eher ein passiver Leser...

Sucheingaben

nebenkostennachzahlung

,

Nebenkostennachzahlung Fristen

,

Nebenkosten Nachzahlung

,
frist für nebenkostennachzahlung
, nebenkostenabrechnung bezahlen frist, nebenkostenabrechnung nachzahlung frist, Nachzahlung Nebenkosten, frist nebenkostennachzahlung, nebenkosten bezahlen frist, mahnung nebenkostennachzahlung muster, mahnung mietnebenkosten, Nebenkostenabrechnung fristen, nebenkosten frist zahlung, fristen für nebenkostennachzahlung, betriebskostenabrechnung nachzahlung frist, frist nachzahlung nebenkostenabrechnung, nachzahlung mietnebenkosten frist, nachzahlung nebenkosten frist, fristen nebenkostennachzahlung, nebenkostenzahlung frist, fristen nachzahlung nebenkosten, mahnung nebenkostenabrechnung muster, nebenkostennachzahlung wann zahlen, mahnung nebenkosten, frist nachzahlung nebenkosten
Oben