Nebenkosten pauschal/tatsächlicher Verbrauch

Diskutiere Nebenkosten pauschal/tatsächlicher Verbrauch im NK - Ankündigungen! Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Hier die Richtline des JC LK Konstanz - was ich nicht finde ist der Ansatz der eigentlichen Miete, komisch. Deine Frage wird denke ich auf Seite...
  • Nebenkosten pauschal/tatsächlicher Verbrauch Beitrag #21
immobiliensammler

immobiliensammler

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.09.2015
Beiträge
9.005
Zustimmungen
4.697
Ort
bei Nürnberg
Hier die Richtline des JC LK Konstanz - was ich nicht finde ist der Ansatz der eigentlichen Miete, komisch.

Deine Frage wird denke ich auf Seite 11 beantwortet!

Ergänzung: Habe gerade noch eine Tabelle zu den angemessenen Miethöhen im Netz gefunden, ist aber Stand 2018!
 

Anhänge

  • KdU Konstanz LK - 207.2021.pdf
    1,6 MB · Aufrufe: 10
  • KdU-Uebersicht_03_2018.pdf
    20,4 KB · Aufrufe: 8
Zuletzt bearbeitet:
  • Nebenkosten pauschal/tatsächlicher Verbrauch Beitrag #22
immobiliensammler

immobiliensammler

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.09.2015
Beiträge
9.005
Zustimmungen
4.697
Ort
bei Nürnberg
das hört sich ja eigentlich echt gut an. Unsere Haus besteht ja nur aus eigener Familie und die Mietwohung, da würde es in der Mietwohnung ja ausreichen. Und wir könnten uns die ganzen Zähler und die Rechnerei sparen. Danke! Ich werde mich da informieren. Das kann dann ja auch anteilig auf die Nebenkosten gelegt werden, oder?

Du musst aber nicht nur die Mietwohnung ausstatten sondern alle Wohnungen, sonst ist eine Abrechnung nicht möglich. Der Anteil der auf die Mietwohnung entfällt ist umlagefähig, den Anteil für die anderen Wohnungen müsst ihr selbst zahlen.
 
  • Nebenkosten pauschal/tatsächlicher Verbrauch Beitrag #23
immobiliensammler

immobiliensammler

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
17.09.2015
Beiträge
9.005
Zustimmungen
4.697
Ort
bei Nürnberg
Jetzt hab ich grad nochmal eine Frage. Bei der ersten Angabe der Miete und Nebenkosten. Müssen die Nebenkosten da aufgeschlüsselt werden oder nur nach Nachfrage? Ende Jahr gibt es ja dann eh die detallierte Abrechnung.

Die meisten Jobcenter verlangen nur die Unterteilung in "kalte Betriebskosten" und Heizkosten, und halt die Angabe, ob Warmwasser zentral oder dezentral erzeugt wird.
 
  • Nebenkosten pauschal/tatsächlicher Verbrauch Beitrag #24

ehrenwertes Haus

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
13.10.2017
Beiträge
8.122
Zustimmungen
4.320
Illegalerweise möglich! Gibt dem Mieter ein entsprechendes Kürzungsrecht, auch kann er jederzeit eine korrekte Abrechnung für die Zukunft einklagen.
Eine Abrechnung, die nicht nach HKVO erstellt wurde, kann auch beim Amt zu Problemen führen. Die Übernahme von Nachzahlungen kann (teilweise) abgelehnt werden.

Ob das wirklich zulässig ist, weiß ich nicht. Eine befreundete Anwältin hat gerade einen solchen Fall auf dem Tisch liegen, Ergebnis bleibt abzuwarten.
Als VM ist man von solchen Entscheidungen bei "Miete vom Amt" zwar nicht direkt betroffen, Schuldner ist und bleibt der Mieter.
Man hat als VM keine Vorteile, wenn der Mieter Nachzahlungen nicht leisten kann, weil das Amt die Kostenübernahme wegen solchen Fehlern ablehnt.
Unabhängig ob ein Mieter gegen einen solchen Bescheid vorgeht oder nicht, es belastet ein Mietverhältnis.
 
  • Nebenkosten pauschal/tatsächlicher Verbrauch Beitrag #25

Bille

Benutzer
Dabei seit
07.01.2023
Beiträge
33
Zustimmungen
2
Ich möchte mich nochmal recht herzlich bedanken! Richtlinie Konstanz hab ich runtergeladen. Super! Vielen herzlichen Dank! Mir ist vorher gerade eingefallen, der Mann einer Bekannten hat die Bezirksvertretung Kalo Abrechnungsservice. Er wird wahrscheinlich nächsten Samstag mal vorbeikommen. Ich berichte dann. Bin echt froh, dass ich euch gefunden habe! Danke! ein tolles Forum! In einer Facebook Gruppe wurde ich gleich angegangen weil ich jemanden vom Amt in Miete nehme :109: da hatte ich dann gleich schon genug. Klar, kann was auch schief gehen, aber das kanns auch mit anderen Mietern. Ich geh jetzt mal positiv ran. Ich wünsche euch eine gute Nacht.
 
  • Nebenkosten pauschal/tatsächlicher Verbrauch Beitrag #26

gigi1961

Benutzer
Dabei seit
13.01.2023
Beiträge
46
Zustimmungen
6
Nie im Leben würde ich bei den Energiekosten nach einer Nebenkostenpauschale abrechnen. Der Mieter dreht die Heizung auf und lässt es sich gutgehen, im schlimmsten Fall lüftet er das teure Gas noch zum Fenster raus! Der worst case - er liebt heiße Bäder oder stellt sich stundenlang unter die Dusche.
 
  • Nebenkosten pauschal/tatsächlicher Verbrauch Beitrag #27

Bille

Benutzer
Dabei seit
07.01.2023
Beiträge
33
Zustimmungen
2
Nie im Leben würde ich bei den Energiekosten nach einer Nebenkostenpauschale abrechnen. Der Mieter dreht die Heizung auf und lässt es sich gutgehen, im schlimmsten Fall lüftet er das teure Gas noch zum Fenster raus! Der worst case - er liebt heiße Bäder oder stellt sich stundenlang unter die Dusche.
Ja, das stimmt schon. Es ist auf jeden Fall ein bedeutender Punkt der auch für Unfrieden sorgen kann. Ich lerne dazu :o)
 
  • Nebenkosten pauschal/tatsächlicher Verbrauch Beitrag #28

ehrenwertes Haus

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
13.10.2017
Beiträge
8.122
Zustimmungen
4.320
Nie im Leben würde ich bei den Energiekosten nach einer Nebenkostenpauschale abrechnen.

Es gibt Konstellationen, bei denen eine NK-Pauschale eine zulässige und sinnvolle Alternative zu Nichtvermietung ist.
I.d.R verbunden mit erleichterter Kündigung, befristeter Vermietung, verkürster Kündigungsfrist.

Das Ding ist nicht Pauschalen generell zu verteufeln, sondern dass man sich über Vor- und Nachteile bewußt ist und in Kenntnis um die möglichen Folgen sich dafür oder dagegen entscheidet.
 
  • Nebenkosten pauschal/tatsächlicher Verbrauch Beitrag #29
dots

dots

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
08.07.2014
Beiträge
7.390
Zustimmungen
2.976
Ort
Münsterland
Klar, kann was auch schief gehen, aber das kanns auch mit anderen Mietern.
Richtig!
Der Unterschied ist aber, dass beim einen was zu pfänden ist, und beim anderen nicht, nachdem z.B. 1,5 Jahre keine Miete gezahlt und auf eure Kosten geheizt wurde.

Beim einen besteht die Chance, doch noch zu seinem Geld zu kommen. Beim anderen ist sicher, dass du leer ausgehst.
 
  • Nebenkosten pauschal/tatsächlicher Verbrauch Beitrag #30

Ferdl

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.09.2015
Beiträge
4.049
Zustimmungen
1.893
Ort
Westerwald
Ich würde versuchen die KDU auf Anschlag auszureizen, lieber Betriebskosten zurückzahlen als nachfordern.
Dein Vorteil ist die kleine Wohnung, ein Single hat einen Anspruch irgendwas um die 50 m² entsprechend sind die KDU kalkuliert. Die Miete auf "Anschlag" sichert in gewisser Weise das erhöhte Risiko ab. Wer jedoch auf die Miete, warum auch immer, angewiesen ist, sollte sich möglicherweise andere Mieter suchen. Wobei, wer zumindest 2 Jahre Mietverzug nicht verkraften kann, eh im falschen Geschäft unterwegs ist.
 
  • Nebenkosten pauschal/tatsächlicher Verbrauch Beitrag #31

Bille

Benutzer
Dabei seit
07.01.2023
Beiträge
33
Zustimmungen
2
Ja, über die Risiken bin ich mir bewußt. Wenn ich jetzt unbedingt auf die Miete angewiesen wäre hätte ich nicht "übers Amt" vermietet. Ich kenne den Mieter als sehr zuverlässigen Menschen, das ist meinen Sicherheit die ich bis jetzt habe. Was kommt weiß niemand. Über das Risiko bin ich mir bewusst. Tritt es ein ärger ich mich, das ist auch klar. Aber ich möchte diesen Schritt jetzt trotzdem erst mal so gehen und ihm diese Chance geben. Er war in einem Mietverhältnis und das Haus wird verkauft. Man macht Dinge richtig im Leben um sie zu wiederholen und man macht Dinge falsch um nie wieder diesen Fehler zu machen.
 
  • Nebenkosten pauschal/tatsächlicher Verbrauch Beitrag #32
dots

dots

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
08.07.2014
Beiträge
7.390
Zustimmungen
2.976
Ort
Münsterland
Er war in einem Mietverhältnis und das Haus wird verkauft.
Sollen wir wetten, dass der Verkauf nicht der wirkliche Grund für die Beendigung seines bisherigen Mietvertrags ist?

Als Vermieter kannst du einen Mietvertrag nur unter ganz bestimmten, engen Voraussetzungen kündigen. In der Regel muss sich der Mieter in irgendeiner Form etwas zu schulden kommen lassen, damit der Vermieter den Mietvertrag kündigen darf.

Ist der Mieter wirklich so zuverlässig, wie es dir scheint? Ich höre da gleich mehrere Alarmglocken.

Wenn du erst mal einen Mietvertrag mit dieser Person hast, gilt auch für dich: ohne ganz bestimmte Voraussetzungen kommst du als Vermieter nicht mehr aus dem Vertrag raus. Also nix mit "Ach, ich versuche das jetzt einfach erst mal.".
 
  • Nebenkosten pauschal/tatsächlicher Verbrauch Beitrag #33

ehrenwertes Haus

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
13.10.2017
Beiträge
8.122
Zustimmungen
4.320
Er war in einem Mietverhältnis und das Haus wird verkauft.
Ein Verkauf beendet ein bestehendes Mietverhältnis nicht. Der Mieter wird einfach mitverkauft.

Das und die Angabe Eigenbedarfskündigung als Grund für "ich brauch ne andere Bude", sind fast immmer Warnsignale für problematische Mieter.

Ich kenne den Mieter als sehr zuverlässigen Menschen, das ist meinen Sicherheit die ich bis jetzt habe.
Als Geschäftspartner, denn das ist dein Mieter in 1. Linie für dich, oder als netten Nachbarn von Nebenan?
Sobald Geld mit ins Spiel kommt, was sich bei der Geschäftsbeziehung Mietverhältnis nicht vermeiden läßt, zeigen sehr viele ein ganz anderes Verhalten als im reinen Privatleben.


Lass dir von deinem angedachten Mieter doch mal genau erklären, warum er eine neue Wohnung braucht und Nachweise dafür vorlegen. Z.B. eine Eigenbedarfskündigung des neuen Vermieters nach Verkauf oder eine Vorvermieterbescheinigung vom aktuellen Vermieter, in der Dinge wie z.B. Zahlungsrückstände verneint werden. Du kannst Vorlagen aus dem Netz suchen und vergleichen.
Wenn ein VM eine solche Auskunft ausfüllt und unterschreibt, haftet er für die Richtigkeit.
 
  • Nebenkosten pauschal/tatsächlicher Verbrauch Beitrag #34

Bille

Benutzer
Dabei seit
07.01.2023
Beiträge
33
Zustimmungen
2
Sollen wir wetten, dass der Verkauf nicht der wirkliche Grund für die Beendigung seines bisherigen Mietvertrags ist?

Als Vermieter kannst du einen Mietvertrag nur unter ganz bestimmten, engen Voraussetzungen kündigen. In der Regel muss sich der Mieter in irgendeiner Form etwas zu schulden kommen lassen, damit der Vermieter den Mietvertrag kündigen darf.

Ist der Mieter wirklich so zuverlässig, wie es dir scheint? Ich höre da gleich mehrere Alarmglocken.

Wenn du erst mal einen Mietvertrag mit dieser Person hast, gilt auch für dich: ohne ganz bestimmte Voraussetzungen kommst du als Vermieter nicht mehr aus dem Vertrag raus. Also nix mit "Ach, ich versuche das jetzt einfach erst mal.".
Ja, da kann ich gerne wecken, weil ich es weiß. Weil ich ihn schon lange kenne und seine Umstände kenne. In dieser Hinsicht kann ich auf jeden Fall für ihn sprechen, weil ich ihn schon jahrelang kenne. Er hat auch die Kündigung noch nicht erhalten, hat lediglich bei mir angefragt als er vom Hausverkauf erfahren hat.
 
  • Nebenkosten pauschal/tatsächlicher Verbrauch Beitrag #35

Nanne

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
06.02.2014
Beiträge
6.850
Zustimmungen
1.481
Müssen die Nebenkosten da aufgeschlüsselt werden oder nur nach Nachfrage? Ende Jahr gibt es ja dann eh die detallierte Abrechnung.
Die NK sind ja vorerst eine Vorauszahlung ohne exakte Bezeichnung. Erst bei der jährlichen NK-Abrechnung werden die Rechnungsbeträge angegeben mit der genauen Bezeichnung. Im MV ist sicher der Hinweis: "Die NK/Betr.Kosten trägt der Mieter nach der Betr.KV". Das sollte reichen.
 
  • Nebenkosten pauschal/tatsächlicher Verbrauch Beitrag #36

Ferdl

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.09.2015
Beiträge
4.049
Zustimmungen
1.893
Ort
Westerwald
@Nanne die Frage des TE bezog sich auf die Mietbescheinigung, die richtige Antwort wurde in #23 von @immobiliensammler gegeben, es wird die Unterteilung in Heizkosten und kalte Betriebskosten verlangt.
Manche möchten das ganz genau aufgeschlüsselt haben, da es dafür keine Rechtsgrundlage gibt, ignoriere ich die entsprechenden Fragen einfach, hat auch noch nie Beschwerden deswegen gegeben.
 
  • Nebenkosten pauschal/tatsächlicher Verbrauch Beitrag #37

Bille

Benutzer
Dabei seit
07.01.2023
Beiträge
33
Zustimmungen
2
Ein Verkauf beendet ein bestehendes Mietverhältnis nicht. Der Mieter wird einfach mitverkauft.

Das und die Angabe Eigenbedarfskündigung als Grund für "ich brauch ne andere Bude", sind fast immmer Warnsignale für problematische Mieter.


Als Geschäftspartner, denn das ist dein Mieter in 1. Linie für dich, oder als netten Nachbarn von Nebenan?
Sobald Geld mit ins Spiel kommt, was sich bei der Geschäftsbeziehung Mietverhältnis nicht vermeiden läßt, zeigen sehr viele ein ganz anderes Verhalten als im reinen Privatleben.


Lass dir von deinem angedachten Mieter doch mal genau erklären, warum er eine neue Wohnung braucht und Nachweise dafür vorlegen. Z.B. eine Eigenbedarfskündigung des neuen Vermieters nach Verkauf oder eine Vorvermieterbescheinigung vom aktuellen Vermieter, in der Dinge wie z.B. Zahlungsrückstände verneint werden. Du kannst Vorlagen aus dem Netz suchen und vergleichen.
Wenn ein VM eine solche Auskunft ausfüllt und unterschreibt, haftet er für die Richtigkeit.
Ich kenne ihn als Geschäftspartner, er arbeitet stundenweise bei uns im Betrieb. Er hat auch noch keine Kündigung erhalten, weiß nur, dass das Haus leichter ohne bestehende Mieter verkauft werden kann und möchte raus. Hätte sich jetzt das nicht so bei uns ergeben wäre er noch länger drin geblieben.
 
  • Nebenkosten pauschal/tatsächlicher Verbrauch Beitrag #38

Bille

Benutzer
Dabei seit
07.01.2023
Beiträge
33
Zustimmungen
2
Die NK sind ja vorerst eine Vorauszahlung ohne exakte Bezeichnung. Erst bei der jährlichen NK-Abrechnung werden die Rechnungsbeträge angegeben mit der genauen Bezeichnung. Im MV ist sicher der Hinweis: "Die NK/Betr.Kosten trägt der Mieter nach der Betr.KV". Das sollte reichen.
Danke für den Hinweis. Das wäre auch noch eine Frage von mir gewesen wie das im Mietvertrag erwähnt wird. Was heißt ..."nach der Betr.KV"?
 
Thema:

Nebenkosten pauschal/tatsächlicher Verbrauch

Nebenkosten pauschal/tatsächlicher Verbrauch - Ähnliche Themen

Nebenkosten bei Zentraler Wasser- und Heizversorgung ohne Etagenzähler??: Hallo Zusammen! Wir sind als Hauseigentümer und ggf. auch bald Vermieter "neu im Geschäft" und haben daher ein paar Laienhafte Fragen. Der Wust...
Zwischenmiete: Nebenkosten, Schäden und Kaution: Liebes Forum, ich habe (mit dem Vermieter abgesprochen) für vier Monate meine Wohnung möbliert zwischenvermietet. In der Zeit sind einige Schäden...
strittiger Eigenbedarf - Widerspruch - keine Einigung: Hallo an alle, ich hoff ich mach hier nichts falsch - ist mein erster Beitrag. ;-) Also ich brauch dringend einen Rat - unsere Geschichte ist...
Dringend allgemeine Hilfe benötigt für unwissende Vermieterin!: Hallo Ihr Lieben! Erstmal danke für die Aufnahme! Ich entschuldige mich jetzt schonmal für den langen Text, aber vielleicht hat ja jemand die...
Brauche dringend Rat wegen Räumungsklage/ Mieter weigert sich auszuziehen: Hallo, erstmal danke im Voraus für alle die sich die Zeit nehmen, meinen Beitrag zu lesen und hoffentlich auch was zu schreiben. Falls es schon...
Oben