Nebenkostenabrechnung 2005 durch Hausverwaltung

Diskutiere Nebenkostenabrechnung 2005 durch Hausverwaltung im Fristen Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Hallo kurze Frage.... Ich lasse die Nebenkosten-Abrechnung für meine geerbte vermietete Eigentumswohnung durch eine Hausverwaltung erstellen.Wie...

  1. #1 collydm, 03.08.2007
    collydm

    collydm Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    kurze Frage....
    Ich lasse die Nebenkosten-Abrechnung für meine geerbte vermietete Eigentumswohnung durch eine Hausverwaltung erstellen.Wie bereits von meinem verstorbenen Onkel seit Jahren auch.
    Nun wurde die Nebenkosten-Abrechnung 2005 am 26.09.2006 durch die hausverwaltung erstellt und an mich weitergeleitet ( Erbe war am 15.04.2006 )Da ich mich wenig auskenne , habe ich es irgendwie vergessen an den Mieter weiterzuleiten. Der müßte eigentlich noch € ca. 500,00 nachzahlen. Habe ich da eine Chance wenn ich ihm das jetzt schicke ? Habe was von einem Jahr gelesen. Gilt da der 31.12.2005 ( also nur bis 31.12.2006 möglich ) oder ein Jahr nach Erhalt durch die hausverwaltung ( also noch bis 26.09.2007 möglich ?
    :? :?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Vermieterheini1, 03.08.2007
    Vermieterheini1

    Vermieterheini1 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2007
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    Zur exakten Beantwortung der Frage muss man die Abrechnungsperiode für den Fall kennen!
    Die Mieterabrechnung muss innerhalb von einem Jahr nach Ende der (normalen) Abrechnungsperiode zugegangen sein.
    Ein Vermieter, der sich so lange Zeit lässt, "hat nicht alle Tassen im Schrank".
    Allerspätestens 6 Monate nach Ende der Abrechnungsperiode muss die Mieterabrechnung zugegangen sein.

    Auch wenn man die Frist versäumt hat, kann man mit dem Mieter reden. Es gibt ja auch anständige Mieter!
     
  4. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Du bist dennoch verpflichtet Deinem Mieter die Abrechnung zuzustellen. Dieser ist jedoch nicht mehr verpflichtet die Nachzahlung zu leisten.

    Möglicherweise weis er das aber nicht.
     
  5. #4 collydm, 15.08.2007
    collydm

    collydm Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Abrechnungsperiode in der Nebenkosten-Aufstellung ist immer 01.01.-31.12.
    Nur ich habe die Abrechnung für das Kalenderjahr 2005 erst von der Hausverwaltung in 9/06 erhalten und durch den ganzen Erbmist und weil ich mich nicht auskenne nicht an den Mieter weitergeleitet. Jetzt bei der Abrechnung für 2006 ist das erst aufgefallen. Daher wollte ich eigentlich nur hören ob ich die eigentlich lt. Gesetz noch dem Mieter präsentieren kann oder eher nicht. Das ich mit dem Mieter in dieser bestimmten einmaligen Konstellation reden kann ist klar.Ging nur um die Rechtslage
     
  6. #5 Vermieterheini1, 15.08.2007
    Vermieterheini1

    Vermieterheini1 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2007
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    Hallo collydm,

    dein Wort "präsentieren" stört mich, da es für mich so klingt, als ob dir deine Rechtslage immer noch nicht bewusst ist.
    Präsentieren verbinde ich mit Nachzahlen bzw. gnädigerweise Übergeben.
    Dabei musst du froh dein, wenn der Mieter hier nicht von seinen gesetzlichen Rechten Gebrauch macht!

    Nicht "reden kann", sondern solltest (musst). Ich als Vermieter würde mich höflich entschuldigen und um Verständnis bitten.
    Wenn ich vom Mieter korrektes Verhalten erwarte, dann schulde ich das selbstverständlich auch dem Mieter.


    Kurze Zusammenfassung der Rechtslage:

    1. Der Mieter hat ein unzweifelhaftes Recht auf die fristgerechte Mieterabrechnung = Betriebs- und Nebenkostenabrechnung. Dies gilt mindestens innerhalb der Verjährungsfrist (ich glaube das sind 3 Jahre) auch für zurückliegende Abrechnungsperioden!

    2. Legt der Vermieter die Mieterabrechnung nach Aufforderung durch den Mieter nicht innerhalb einer angemessenen Frist vor, so kann der Mieter - so weit ich das weis - die künftigen Vorauszahlungen für die Betriebs- und Nebenkosten so lange zurückhalten, bis der Vermieter seinen gesetzlichen Verpflichtungen nachgekommen ist. Möglicherweise kann der Mieter sogar die Rückzahlung der Vorauszahlungen für die Betriebs- und Nebenkosten verlangen!

    3. Die Mieterabrechnung muss spätestens innerhalb von einem Jahr nach Ende der Abrechnungsperiode dem Mieter zugegangen sein.

    4. Kommt die Mieterabrechnung später beim Mieter an, so muss der Mieter nicht nachzahlen, hat aber das Recht mindestens innerhalb der Verjährungsfrist die Auszahlung von Guthaben zu verlangen. *
    Ausnahme: Der Vermieter hat die Verspätung nicht zu verantworten. Daran werden aber hohe Anforderungen gestellt, die der Vermieter erst mal beweisen muss.
    * Ob hier vom Mieter eine Verzinsung und Schadenersatz (z.B. Rechtsanwaltkosten) verlangt werden kann weis ich nicht.
     
  7. #6 Martens, 15.08.2007
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    moin zusammen,

    präsentieren heißt nichts anderes als vorzeigen und vorzeigen bzw. übergeben muß der Vermieter dem Mieter auch die Abrechnung 2005.

    Die übrigen Ausführungen von Heini zu 1-4 sind zutreffend.

    Ich würde vor allem das Gespräch mit der Verwaltung führen und diese fragen, warum sie die Abrechnung zwar erstellt aber nicht dem Mieter zustellt, gerade in der besonderen Situation 2006. Dieses unnütze Procedere würde ich sofort abstellen oder zumindest an meine wirklichen Bedürfnisse anpassen.

    hoffe geholfen zu haben,
    Christian Martens
     
Thema: Nebenkostenabrechnung 2005 durch Hausverwaltung
Die Seite wird geladen...

Nebenkostenabrechnung 2005 durch Hausverwaltung - Ähnliche Themen

  1. Nebenkostenabrechnung bei Ein- und Auszug von anderen Mietern anpassen

    Nebenkostenabrechnung bei Ein- und Auszug von anderen Mietern anpassen: Guten Tag, ich würde gerne wissen ob mir jemand helfen könnte. Und zwar geht es um folgendes: 1 Wohnimmobilie hat 5 Wohnungen die alle...
  2. Hausverwaltung und Wohnungsverwaltung - 2 verschiedene Firmen. Funktioniert sowas?

    Hausverwaltung und Wohnungsverwaltung - 2 verschiedene Firmen. Funktioniert sowas?: Hallo liebe Forumsmitglieder, ich war diese Woche beim Rechtsanwalt und habe so lapidar gefragt, wie man seine Verwaltung los wird. Er sagte mir...
  3. Weisungsgebundene Vollmacht an Hausverwalter?

    Weisungsgebundene Vollmacht an Hausverwalter?: Hallo zusammen, in Kürze findet bezüglich der WEG, in der ich selbst wohne, die jährliche Versammlung statt. Ich bin an diesem Termin anderweitig...
  4. WEG-Hausverwaltung verweigert Eigentümer vollständige Einsicht in Unterlagen - Wie vorgehen?

    WEG-Hausverwaltung verweigert Eigentümer vollständige Einsicht in Unterlagen - Wie vorgehen?: Hallo, angenommen ein Hausverwalter einer WEG verweigert einem Eigentümer einen vollständigen Einblick in die Buchhaltung, bzw. in die...
  5. Nebenkostenabrechnung 2015 nicht erhalten - Auszug - Nebenkosten komplett zurückfordern oder warten

    Nebenkostenabrechnung 2015 nicht erhalten - Auszug - Nebenkosten komplett zurückfordern oder warten: Hallo, ich bin Anfang März 2015 in eine Mietwohnung Ein- und Ende November 2016 wieder ausgezogen. Während meiner Mietzeit habe ich brav neben der...