Nebenkostenabrechnung halbjährlich?

Dieses Thema im Forum "Fristen" wurde erstellt von Thez, 24.01.2011.

  1. Thez

    Thez Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich bin Vermieter einer größeren Immobilie die vorher in einer Verwaltung war. Die Verwaltung ist zum 30.06.2010 abgelaufen und ich habe das Objekt zum 01.07.2010 übernommen. Meine Frage ist jetzt, darf der Verwalter dann eine Nebenkostenabrechnung für den Zeitraum vom 01.01.2010 bis zum 30.06.2010 ausstellen? Mein Stand war bisher immer, dass eine NK-Abrechnung immer für ein ganzes Wirtschaftsjahr zählt und für dieses auch abgerechnet wird, d.h. vom 01.01. - 31.12.2010. Wie sieht hier der Sachverhalt aus? Oder gibt es hier Sonderregelungen?

    Vielen Dank für eure hilfe.

    Gruß
    Thez
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.740
    Zustimmungen:
    336
    Entschuldige bitte, aber das verstehe ich nicht.
    Aber abgesehen davon: Wenn der Mieter zum 30.06. ausgezogen ist, kann ihm der bisherige VM auch sinnvollerweise eine BK-Abr. für ein halbes Jahr machen.
    Ist der Mieter jedoch geblieben und der Vermieter/Verwalter hat zum 30.06./01.07. gewechselt, müsstest Du Dich m.M.n. mit dem vorherigen Vermieter/Verwalter in Verbindung setzen und Ihr eben zwei Halbjahresabrechungen machen, oder Du machst eine Abrechnung mit dem Mieter und gleichst intern mit dem Vor-Vermieter aus.
     
  4. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Ich verstehe das Problem nicht.

    Betriebskosten sind doch für den Verwalter nur ein durchlaufender Posten. Rechnungen werden vom Hauskonto bezahlt, wenn sie fällig sind. Wer da gerade Eigentümer, Verwalter etc. ist, ist doch dabei unerheblich.

    Wichtig ist nur, dass alle Unterlagen ordentlich übergeben werden und mögliche Vorauszahlungen oder offenen Rechnungen untereinander ausgeglichen werden.

    Macht es doch nicht immer komplizierter als nötig.
     
  5. Thez

    Thez Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Tut mir leid, Erklärungen sind nicht ganz meine Stärke.

    Die Mieter sind alle im Haus geblieben es ist keiner ausgezogen. Die Unterlagen sind leider alle sehr schwammig geführt worden, sodass der Überlick leider nicht sehr gut ist.


    Wie schon gesagt bin ich Vermieter, also kein Verwalter und das Objekt habe ich gekauft. Es ist ein reines Mietobjekt ohne WEG. Die Umschreibung im Grundbuch ist zum 30.06.2010 erfolgt.


    Der Vorbesitzer hat mit der Verwaltung des Objektes ein Unternehmen beauftragt und dieser Verwaltervertrag ist zum 30.06.2010 ausgelaufen.

    Mir ging es darum, ob zweimal jährlich abgerechnet werden darf(es wurde nämlich von der alten Verwaltung eine Abrechnung per 30.06.2010 durchgeführt), wenn alle Mieter weiterhin im Objekt wohnen geblieben sind.

    Mein Stand war nämlich jetzt so, dass ich dann die Nebenkostenabrechnung machen muss, da lt. Gesetzgeber derjenige dies übernehmen muss, der zum Jahresende (hier 31.12.2010 )Eigentümer ist.

    Ich hoffe das ich es diesmal ein bisschen besser erklären konnte und vielleicht einer dadurch steigt.


    Dankeschön.
     
  6. #5 77Carina, 25.01.2011
    77Carina

    77Carina Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Thez,

    natürlich kann man innerhalb eines Jahres zwei Abrechnungen (je Halbjahr) machen, das ist nicht verboten.

    Ich würde sogar sehr dazu raten, einen sauberen cut zu machen. Weil du ja ab 01.07.2010 der neue Eigentümer bist, und deine eigene Buchführung hast (sauber und ordentlich, wie es sich gehört).

    Die nächste Nebenkostenabrechnung machst du dann am besten Anfang 2011 für den Rest von 2010.

    Und ab Anfang 2012 dann ganzjährig, wobei man bei der Nebenkostenabrechnung nicht zwingend ans Kalenderjahr gebunden ist, das bedeutet, du könntest auch eine Abrechnungsperiode von Juli 2010 bis Juli 2011 starten. Was aber nicht so üblich ist.

    Ich hoffe, das war verständlich.
     
  7. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde die Abrechnung nun immer vom 1.6. bis zum 31.5. des Folgejahres machen.

    1. bezahlt Dir keiner die zusätzliche Abrechnung
    2. ist ein abweichender Abrechnungszeitraum besser da Du im Herbst lange mit dem Jahresabschluss durch bist und auch die Versorgerrechnungen eher vorliegen.
    3. ist eine Ablesung um den 1.6 immer problemlos während um den 31.12 es eher schwierig ist.


    Aber nein. Viele denken sie sparen Arbeit wenn die Nebenkosten mit dem Wirtschaftsjahr zusammen abgerechnet werden.
     
  8. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.740
    Zustimmungen:
    336
    Ich meine, das kommt ganz auf die Umstände und die Rechenkünste und "Lust" des VM an.
    Bei meinem Objekt ist der Abrechnungszeitraum 01.06.-31.05., übereinstimmend mit dem EVU, der Versicherung und der Gartenpflege.
    Die Grundbesitzabgaben muss ich allerdings aufteilen: 7/12 in diesem Jahr, 5/12 im Folgejahr, einfachste Dreisatzrechnung.
     
  9. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Jupp. Jeder der mit dem Tachenrechner umgehen kann und sich 5min Zeit nimmt kann die jährlichen Kosten abgrenzen.

    Genauso wie man die anderen Kosten bei einer Abrechnung vom 1.1-31.12 abgrenzen müßte.

    Nur hat mal im Januar-März meist genug zu tun als sich auch noch mit der NK Abrechnung zu beschäftigen, stimmts?
     
  10. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.740
    Zustimmungen:
    336
    Letzteres lässt sich locker vermeiden: Sobald ich neue Daten/Werte/Preise/Rechnungen bekomme, werden sie sogleich im Excel-"Gesamt"-Datenblatt eingetragen.
    So bspw. (er-)warte ich dieser Tage den Grundbesitzabgabenbescheid (Grundsteuer, Strassenreinigung, Müll) [special info for losti]. :tuschel.
     
  11. #10 77Carina, 25.01.2011
    77Carina

    77Carina Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Supi, ihr seid Profis,
    ich bin noch am Lernen, (Zur Zeit in der Weiterbildung bei der IHK zum Immobilienverwalter, bzw. Immobilienverwalterin).

    Grüßle 77Carina
     
Thema: Nebenkostenabrechnung halbjährlich?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zwei nebenkostenabrechnungen in einem jahr

    ,
  2. nebenkostenabrechnung halbes jahr

    ,
  3. betriebskostenabrechnung halbjährlich

    ,
  4. nebenkosten halbjährlich,
  5. nebenkostenabrechnung halbjährlich ,
  6. nebenkostenabrechnung für ein halbes jahr,
  7. nebenkostenabrechnung für halbes jahr,
  8. nebenkostenabrechnung 2 mal im jahr,
  9. nebenkostenabrechnung nach halben jahr,
  10. halbjährliche betriebskostenabrechnung,
  11. heizkostenabrechnung für halbes jahr ,
  12. nebenkosten halbes jahr,
  13. Betriebskostenabrechnung für halbes Jahr,
  14. betriebskostenabrechnung halbes jahr,
  15. halbjährliche nebenkostenabrechnung,
  16. 2 nebenkostenabrechnungen in einem jahr,
  17. kalender halbjährlich,
  18. betriebskostenabrechnung 2 mal im jahr,
  19. heizkostenabrechnung halbes jahr,
  20. nebenkostenabrechnung nach einem halben jahr,
  21. betriebskostenabrechnung für ein halbes jahr,
  22. zwei nebenkostenabrechnung pro jahr,
  23. nebenkostenabrechnung nach halbem jhr,
  24. ist eine halbjährige Nebenkosten Abrechnung zulässig,
  25. nebenkosten halbjährlich abrechnen
Die Seite wird geladen...

Nebenkostenabrechnung halbjährlich? - Ähnliche Themen

  1. Nebenkostenabrechnung bei einer Wärmepumpe

    Nebenkostenabrechnung bei einer Wärmepumpe: Hallo, bei mir ist eine Wärmepumpe inkl. 2 Warmwasserspeicher vorhanden. In jeder Etage sind je Wohnung 1 Kalt, 1 Warm und 1 Heizkostenzähler...
  2. Nebenkostenabrechnung Pelletsheizung

    Nebenkostenabrechnung Pelletsheizung: Hallo zusammen. Letztes Jahr habe ich ein Zweifamilienhaus gekauft welches jetzt soweit renoviert ist, dass ich die eine Wohnung vermieten kann....
  3. Verjährungsfrist für Nachforderungen des Vermieters an den Mieter aus Nebenkostenabrechnung?

    Verjährungsfrist für Nachforderungen des Vermieters an den Mieter aus Nebenkostenabrechnung?: Angenommen bei der Nebenkostenabrechnung 2014 ergab sich für den Mieter eine Nachzahlung in 3-stelliger Höhe. Die Nebenkostenabrechnung wurde dem...
  4. Verjährung Guthabenrückzahlung Nebenkostenabrechnung?

    Verjährung Guthabenrückzahlung Nebenkostenabrechnung?: Angenommen ein Vermieter hat seinem Mieter eine Nebenkostenabrechnung 2014 irgendwann im Juli 2015 zugeschickt. Darin wurde ein Guthaben für den...
  5. Vorbesitzer stellte jahrelang Nebenkostenabrechnung falsch aus

    Vorbesitzer stellte jahrelang Nebenkostenabrechnung falsch aus: Hallo zusammen, ich bin neuling hier und wohl auch im GewerbeVermieten. Bei der Erstellung der Nebenkostenabrechnung habe ich festgestellt, dass...