Nebenkostenabrechnung nach Eigentümerwechsel

Dieses Thema im Forum "Hausgeldabrechnung und Wirtschaftsplan" wurde erstellt von Jansen, 20.07.2015.

  1. Jansen

    Jansen Gast

    Hallo zusammen,

    ich habe eine Wohnung gekauft und bekomme jetzt die Nebenkostenabrechnung. Die Wohnung ist vermietet, war vorher vom Käufer bewohnt, der Eigentümerwechsel fand im Oktober statt.

    Ich habe jetzt €500 nachzuzahlen, war aber letztes Jahr faktisch aber nur 12 Wochen Eigentümer. Kann ich den Verkäufer der Wohnung noch in die Pflicht nehmen?

    Grüße,
    Jansen
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.249
    Zustimmungen:
    314
    Es muss ein Leistungszeitraum Oktober-Dezember drin stehen. Davor muss der Voreigentümer zahlen.
     
  4. #3 Martens, 20.07.2015
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Der Eigentümer, der zum Zeitpunkt der Beschlußfassung über die Abrechnung selbiger ist (ggfs. im Grundbuch nachsehen), trägt die Abrechnungsspitze der kompletten Abrechnungsperiode, also die Differenz zwischen Kosten nach Wirtschaftsplan und tatsächlichen Kosten in der Abrechnungsperiode. Das ist seit 1988 durch den BGH mit V ZB 10/87 festgelegt... hat sich aber noch nicht allgemein rumgesprochen.

    Ob der Erwerber dann mit dem Verkäufer irgendwie abrechnet, ist Sache zwischen diesen Parteien, nicht Sache der WEG.

    Christian Martens
     
    Syker gefällt das.
  5. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    90
    In Deinem Kaufvertrag sollte der Termin zum "Lastenübergang" benannt sein. Das heißt der Verkäufer trägt bis zu diesem Zeitpunkt die Kosten, erst ab diesem Zeitpunkt trägst Du sie. Allerdings wie Martens beschrieben hat, bekommst Du die Rechnung der WEG und musst diese auch an die WEG bezahlen, denn der Ausgleich zwischen Verkäufer und Käufer ist Eure Sache.
     
  6. Jansen

    Jansen Gast

    OK, es zählt also die Beschlussfassung/Datum der Abrechnung und nicht der Verbrauchszeitpunkt.
    Kann dann der vorherige Eigentümer, der diese Wohnung selbst bewohnt hatte, denn im Zweifel wie ein Mieter behandelt werden und entsprechend für den Mehrverbrauch "belangt" werden?

    Viele Grüße und danke schon mal!
     
  7. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    198
    Ort:
    NRW
    genau so sollte es sein.
    Du kannst ja mal eine Aufteilung vornehmen, dabei solltest du aber beachten, dass die Heizkosten, falls da keine Zwischenablesung mit Aufteilung vorgenommen wurde, du 3 Wintermonate hattest.
    Außerdem wird die Grundsteuer in der Regel jährlich vom Eigentümer eingezogen, diese Kosten hat bestimmt der Vorbesitzer für das ganze Jahr bezahlt und ist dann auch anteilig gegen zu rechnen.
     
  8. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    90
    Also der Kosten Lastenübergang im Kaufvertrag regelt wann die Kosten der Wohnung vom Verkäufer auf den Käufer übergehen, dies hat mit der WEG nichts zu tun.
    Das Datum der Beschlussfassung über die Abrechnung hat wiederum nur so viel zu tun, dass entsprechend dem Datum der Versammlung entweder noch der Verkäufer oder aber auch schon der Käufer die Abrechnung für das Wirtschaftsjahr mit seiner Stimme genehmigen oder nicht.

    Nicht wie ein Mieter, denn der Mieter zahlt keine Verwaltungskosten etc.
    Also Datum des Kosten Lastenübergang regelt ab wann Du die Kosten für die Wohnung zu zahlen hast. Wurde eine Zwischenabrechnung bei den Heizkosten gemacht, so ist es einfach die Kosten zu zu ordnen. wurde dies nicht gemacht so könnt Ihr nach Gradzahltagen die Heizkosten verteilen und abrechnen.
     
  9. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.247
    Das kann man zwar alles machen, aber ohne Vereinbarung im Kaufvertrag wäre das die reine Gutmütigkeit des Verkäufers. Schuldner der Abrechnungsspitze ist der Eigentümer zum Zeitpunkt der Fälligkeit.
     
    Syker gefällt das.
  10. #9 Martens, 21.07.2015
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    ...und vor allem die Abrechnungsspitze zu zahlen hat oder im Falle eines Guthabens einstreichen darf.

    Christian Martens
     
Thema: Nebenkostenabrechnung nach Eigentümerwechsel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nebenkostenabrechnung muster eigentümerwechsel

    ,
  2. eigentümerwechsel während der abrechnungsperiode ausgleich käufer verkäufer

    ,
  3. nebenkostenabrechnung eigentümerwechsel

    ,
  4. nebenkostenabrechnung wohnung verkäufer,
  5. weg nebenkostenabrechnung und eigentümerwechsel
Die Seite wird geladen...

Nebenkostenabrechnung nach Eigentümerwechsel - Ähnliche Themen

  1. Eigentümerwechsel - Neuregelung Mietkaution

    Eigentümerwechsel - Neuregelung Mietkaution: Hallo, ich werde zum 1.12.2016 neuer Eigentümer und Vermieter einer vermieteten Wohnung. Mieter bleibt unverändert. Bisher wurde die Mietkaution...
  2. Nebenkostenabrechnung bei einer Wärmepumpe

    Nebenkostenabrechnung bei einer Wärmepumpe: Hallo, bei mir ist eine Wärmepumpe inkl. 2 Warmwasserspeicher vorhanden. In jeder Etage sind je Wohnung 1 Kalt, 1 Warm und 1 Heizkostenzähler...
  3. Nebenkostenabrechnung Pelletsheizung

    Nebenkostenabrechnung Pelletsheizung: Hallo zusammen. Letztes Jahr habe ich ein Zweifamilienhaus gekauft welches jetzt soweit renoviert ist, dass ich die eine Wohnung vermieten kann....
  4. Eigentümerwechsel und Kündigung. Neu und unerfahren. Brauche dringenden Rat!!!

    Eigentümerwechsel und Kündigung. Neu und unerfahren. Brauche dringenden Rat!!!: Hallo Zusammen, Ich bin neuer Eigentümer eins Mehrfamilienhauses und stehe vor folgendem Problem: Der alte Eigentümer bewohnt die Wohnung im...
  5. Abrechnungszeitraum, Eigentümerwechsel, neuer Mietvertrag

    Abrechnungszeitraum, Eigentümerwechsel, neuer Mietvertrag: Mitte 2015 habe ich eine Wohnung gekauft. Mit der Mieterin habe ich einen neuen Mietvertrag verhandelt, der ab dem Kaufdatum gültig sein sollte....