Nebenkostenabrechnung; Trennung WW und Heizung

Dieses Thema im Forum "Heizung" wurde erstellt von pallomino33, 09.02.2013.

  1. #1 pallomino33, 09.02.2013
    pallomino33

    pallomino33 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich habe in meinem alten Haus die Elektroheizungen gegen eine Gasheizanlage im Keller ausgetauscht. Diese versorgt jetzt 3 Wohnungen mit Wärme und Warmwasser.
    Für die Heizung sind je wohnung Wärmemengenzähler angebracht worden. Ausserdem gibt es je Einheit Kalt- und Warmwasseruhren.


    Wenn ich es richtig verstanden habe, muss ich die Kosten fürs ww nach der formel in § 9 Abs. 2 Heizkostenverordnung berechnen. Kann mir jemand diese Formel erklären.

    Muss ich ab 2014 auf für die Heizung Wärmemengenzähler einbauen?


    Bin dankbar für jede Antwort!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 marcus.peine, 09.02.2013
    marcus.peine

    marcus.peine Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2011
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    31241 Ilsede
    Hallo pallomino33,

    die beiden relevanten Formeln sind:
    Q = 2,5 · kWh · V · (tw – 10 °C) / (m3 · K)

    sowie B = Q / Hi

    Q ist die benötigte Energiemente für die Warmwasserbereitung. 'kWh' sowie 'm³' und 'K' sind nur die Einheiten. Für 'V' setzt du das Warmwasser-Volumen ein (z.B. 100m³). 'tw' ist die Temperatur der Warmwassers (im Zweifel 60°).

    Wenn du im Jahr 90m³ Wasser auf 60° erhitzt hast, ergibt das 11.250 kWh.

    Jetzt kommt die zweite Formel ins Spiel die dir sagt, wieviel Brennstoff du dafür benötigt hast. Bei Gas als 9 oder 10 (siehe Tabelle in §9), also 11.250 / 10 = 1.125 m³ Gas. Da du ja den Gesamt-Gastverbrauch kennst, dann sind 1.125m³ Gas für's Warmwasser gewesen und der Rest für die Heizung.

    marcus.peine


    2,5 * (60° - 10) * 96m³
    10 kWh/l
     
  4. #3 Tobias F, 09.02.2013
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.573
    Zustimmungen:
    90
    Knapp daneben ;-)
    Du musst einen Wärmemengenmesser einbauen lassen, der die für die Warmwassererzeugung benötigte Energie misst.

    "So besteht ab dem 31. Dezember 2013 eine Pflicht zum Einbau eines Wärmezählers für die Messung des Energieverbrauchs der Warmwasserzeugung. Ausgenommen von dieser Regelung sind nur die Heizungsanlagen, bei denen ein unvertretbar hoher Aufwand erforderlich ist den Wärmezähler nachzurüsten. "
     
  5. #4 pallomino33, 10.02.2013
    pallomino33

    pallomino33 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    super, vielen dank euch beiden für die schnelle hilfe...
     
  6. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.732
    Zustimmungen:
    332
    Ja, und zwar zwei WMZ, welche dann durch Vergleich anzeigen, wv. % der Heizenergie (=Heizkosten) für die Heizung bzw. WW_Bereitung verbraten wurden.
     
  7. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Wo steht das? In der HKVO ist nur von einem Zähler die Rede der die Heizenergie für WW-Bereitung misst.
     
  8. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.732
    Zustimmungen:
    332
    Und wie willst Du zuverlässig die beiden Verbräuche aufteilen?
     
  9. #8 Tobias F, 10.02.2013
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.573
    Zustimmungen:
    90
    Gesamt Gasmenge, bei uns steht auf der Rechnung die kW, minus kW des Warmasserzählers = kW für Heizung.
     
  10. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo Berny


    Außerdem hat der TE schon drei WMZ für die einzelnen Wohnungsheizkreise.


    VG Syker
     
  11. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.732
    Zustimmungen:
    332
    Soweit richtig. Ich hätte besser nicht nach dem Brennstoff, sondern nach den Gesamtheizkosten gefragt, also bspw. im Ergebnis mit 2 WMZ: von 3000€ 75%=2250€ für Heizung und 25%=750€ für WW_Bereitung.
    Die Heizkosten werden dann mithilfe der 3 WMZ auf die 3 Wohnungen verteilt, die WW-Bereitungskosten mithilfe der 3 WW_Zähler auf die 3 Wohnungen. - Mal so ein Denkanstoss...:unsicher016:
     
  12. #11 Tobias F, 10.02.2013
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.573
    Zustimmungen:
    90
    Es ist doch wirklich kein Problem anhand der Gesamtheizkosten (ich habe auf der Gasrechnung ja nicht nur Gesamt EUR sondern auch Gesamt kW), wenn ich weiß wieviele kW für die Warmwassererzeugung benötigt wurden, diese Gesamtgaskosten aufzuteilen in Heiz- und Warmwasserkosten.
     
  13. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.732
    Zustimmungen:
    332
     
  14. #13 Tobias F, 10.02.2013
    Tobias F

    Tobias F Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2010
    Beiträge:
    1.573
    Zustimmungen:
    90
    Natürlich, aber es geht doch darum ob man mit einem Wärmemengenmesser erst ein mal die benötigte Heizenergie ermitteln kann. Natürlich müssen dann auch die Heiznebenkosten im selben Verhältnis auf Heiz- und Warmwasserkosten verteilt werden.
    Und selbstverständlich ist es ein wenig umständlicher, erfordert es mit nur einem Wärmemengenmesser für Warmwasser etwas mehr mehr Berechnungen. Aber es ist dennoch problemlos machbar.
     
  15. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    bisher wird ja an hand der WW verbräuche der Brennstoffverbrauch über eine Formel ermittelt. Due umrechnung von Warmwasser in kWh entfällt und stattdessen kommt der Ablesewerte des Zählers zum tragen. Die restliche Berechnung des Brennstoffverbrauches bleibt erhalten. So sieht es die aktuelle HKVO vor.

    Aus technischer Sicht hat berny natürlich Recht. Zwei WMZ ergäben eine genaue Aufteilung. Ist aber so nicht gewollt im Gesetz.
     
Thema: Nebenkostenabrechnung; Trennung WW und Heizung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Warmwasserkostenabtrennung

    ,
  2. warmwasserkosten abtrennung

    ,
  3. trennung heizkosten warmwasserkosten

    ,
  4. abrechnung wärmemengenzähler formel,
  5. wärmemengenzähler für warmwasser,
  6. nebenkosten warmwasser formel,
  7. hka trennung Heizung warmwasser,
  8. Heizkosten von Nebenkosten trennen,
  9. nebenkostenabrechnung warmwasser formel,
  10. trennung kosten heizung warmwasser,
  11. zweifamilienhaus heizung trennen,
  12. regelung zur warmwasserkostenabtrennung,
  13. warmwasserkosten abtrennung betriebskosten,
  14. einbau von wohnungwärmemengenzähler,
  15. heizung warmwasser trennen,
  16. trennung heizung warmwasser,
  17. abrechnung warmwasser 2014,
  18. wärmezähler für warmwasserkostenabtrennung,
  19. wärmemengenzähler warmwasser pflicht unvertretbar hoher aufwand,
  20. wärmemengenzähler zur trennung der heiz und warmwasserkosten,
  21. Vermieter nebenkosten trennung leitungen,
  22. Wär memengenzähler Warmwasser Trennung,
  23. trennung warmwaser und heizkosten,
  24. trennung abrechnung heizung warmwasser bei wärmepumpe,
  25. nebenkostenabrechnung warmwasser berechnung
Die Seite wird geladen...

Nebenkostenabrechnung; Trennung WW und Heizung - Ähnliche Themen

  1. Wäre das für euch ein Grund, die Heizung-/ Sanitär Firma zu wechseln?

    Wäre das für euch ein Grund, die Heizung-/ Sanitär Firma zu wechseln?: Also, die Firma hat den Auftrag regelmäßig nach den Heizungen zu schauen. Jetzt ist im 2. UG schon seit einer Woche nass. Ich dachte es kommt von...
  2. An Alle MFH´ler, in denen Heizung per WMZ abgerechnet wird.

    An Alle MFH´ler, in denen Heizung per WMZ abgerechnet wird.: Hallo, bei mir im MFH sind die WMZ´s für die Heizung jeder Wohnung alle zentral im Heizraum. Geht da auf dem Weg zu den Wohnungen viel Energie...
  3. Heizung Vorlauf auf welche Raumtemperatur einstellen?

    Heizung Vorlauf auf welche Raumtemperatur einstellen?: Hallo, ich bin nur Mieter in einem MFH, mache dort nebenberuflich die Hausmeisterdienste. Mich würde mal interessieren, wie die Eigentümer im...
  4. Neue Heizung = Mieterhöhung?

    Neue Heizung = Mieterhöhung?: Hallo, ich werde demnächst in meiner Mietwohnung die alte Heizung von 1960 gegen eine neue mit A++ austauschen lassen. Eine Firma hatte ich schon...
  5. WEG-Verwaltung muss Betriebsstrom Heizung korrekt abrechnen

    WEG-Verwaltung muss Betriebsstrom Heizung korrekt abrechnen: aktuelle BGH-Entscheidung dazu:...