Nebenkostenabrechnung Wasser

Diskutiere Nebenkostenabrechnung Wasser im Kaltwasserversorgung Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Kinder, lasst ihn doch sein Ding machen. Er ist mehr als ausreichend darauf hingewiesen worden, welche Folgen das haben kann, und ist nur auf der...

  1. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    9.022
    Zustimmungen:
    3.226
    Kinder, lasst ihn doch sein Ding machen. Er ist mehr als ausreichend darauf hingewiesen worden, welche Folgen das haben kann, und ist nur auf der Sucher nach einer Information.

    Geht los:

    Q = 2,5 * V * (tw - 10)

    V ist das Volumen des gesamten Warmwassers (Eingang Boiler)
    tw ist die Warmwassertemperatur, Schätzung ist zulässig.
    Q trägt die Einheit kWh.


    B = Q / Hi

    Q ist dabei das Zwischenergebnis der letzten Rechnung. Wenn man es richtig machen würde, wäre das der Ablesewert des WMZ.
    Hi ist 10 (Heizöl EL)
    B trägt die Einheit Liter.

    Die Gesamtheizkosten (also Brennstoffe, Wartung, Schornsteinfeger, ... - alles was einheitlich anfällt) werden nun aufgeteilt. Dazu benötigt man den Gesamtverbrauch an Heizöl, den ich G nenne:

    Ein Anteil von B / G entfällt auf die Warmwasserbereitung und der Rest auf die Heizung. Diesen Teilbeträgen werden dann noch die Kosten zugerechnet, die nicht einheitlich entstanden sind, im Fall des Warmwassers also insbesondere das Kaltwasser und dessen Entwässerung. Diese Beträge werden dann i.d.R. zu 30 % nach Wohnfläche oder beheizter Wohnfläche und zu 70 % nach den erfassten Verbräuchen auf die Wohnungen verteilt.
     
    Ferdl und immobiliensammler gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 sara, 06.12.2018
    Zuletzt bearbeitet: 06.12.2018
    sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.307
    Zustimmungen:
    621
    Ort:
    NRW
    Sorry, aber das verstehe wer will...
    In der Kostenaufstellung werden die gesamt Kosten für die Beheizung und Warmwasser angegeben und nicht ein m3 Preis für Wasser?
    Vor allem wird in der Heiz- und Warmwasserabrechnung nur die für die Erwärmung des Wassers benötigten Energiekosten ermittelt und aufgeteilt und nicht die Kaltwasserkosten verrechnet.

    Wird denn die Nebenkostenabrechnung auch von dem Unternehmen mit erstellt?

    Am besten stellst du anonymisiert mal so eine Aufstellung die du weiterreichst und die dazugehörige Abrechnung des Unternehmens das diese erstellt ein.

    @Andres, diese deine Erklärung der Formel habe ich als Link auch schon eingestellt... :-)
     
  4. Penant

    Penant Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.12.2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Versuche das mal einzustellen. Mache so was nicht so oft, Klappt nicht immer
    Ich hoffe, daß alles dabei ist. Auf einigen Rechnungen,kannst du sehen, daß immer wieder die Wasserzähller und Wärmezähler berechnet werden, Obwohl unser Eigentum ( selbst gekauft ) Oder Wärmezähler, den es nicht gibt. IMG_20181206_163121.jpg IMG_20181206_163234.jpg IMG_20181206_163346.jpg IMG_20181206_163705.jpg IMG_20181206_164025.jpg IMG_20181206_164159.jpg
     
  5. #24 sara, 06.12.2018
    Zuletzt bearbeitet: 06.12.2018
    sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.307
    Zustimmungen:
    621
    Ort:
    NRW
    also soweit ich die Heizkostenabrechnung beurteilen kann ist diese korrekt.
    Auf der Rückseite ist bestimmt der Schlüssel für die Ermittlung der anteiligen Warmwasseraufbereitung und Verteilung.
    Diese Aufteilung zwischen Heiz- u. Warmwasserkosten kann dich eigentlich nicht weiter interessieren.
    Aber es sind in dieser Abrechnung die von dir angegeben 10m3 Warmwasser verrechnet worden.

    Du lässt aber auch die Nebenkostenabrechnung mit erstellen.
    Da habe ich nur ein Problem, die Wasserkosten Gesamt in der Höhe zu beurteilen. Denn 159,39€ kommen mir sehr wenig vor für ein 3 Familienhaus und den von dir genannten:
    was wohl nicht Warmwasser sondern Kaltwasser heißen soll?
    Hast du bei der Angabe des Betrages für das Kaltwasser evtl. die abgelesenen Warmwasserzähler rausgerechnet? Hier sollte der gesamte im Jahr gezahlte Betrag der Wasserkosten vom Versorger stehen.
    Oder ist bei euch das Wasser und auch Abwasser wirklich so preiswert?
    Außerdem sind verschiedene Posten der Nebenkosten nicht umgelegt so z. B. Müll etc.? Warum?
    Die Aufstellung der Nebenkosten und die Verteilung ist erklärungsbedürftig, erschließt sich mir nicht so richtig ???

    Die in Rechnung gestellten Kosten für die Erstellung der Abrechnung, sind soweit auch nicht auffällig, außer dem Posten "Ablesung" den ihr ja selbst vornehmt und du ja auch wieder nach Reklamation erstattet bekommen hast, wie du schriebst.
    Denke das ist zumindest für mich, alles nachvollziehbar und ich finde auch nicht überteuert.
    (Da ich die Abrechnungen von Brunata bei mir kenne, da ist die Heizkostenabrechnung schon teurer gewesen. Allerdings habe ich nicht selbst abgelesen. Nebenkostenabrechnung immer selbst erstellt.)
     
  6. #25 Penant, 06.12.2018
    Zuletzt bearbeitet: 06.12.2018
    Penant

    Penant Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.12.2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Danke für deine Antwort
    Es ist schon nervend, über 10 Jahre, jedes Jahr immer wieder zu reklamieren, daß die Wasserzäler mein Eignetum sind und auch der Wärmezähler den ich nicht habe , in Rechnung gestellt zu bekommen. Den Posten Ableserechnung über 105 € ist mir noch gar nicht aufgefallen, da muß ich mal nachsehen was das ist, Habe mal als Bild angehängt. Das sind so viele verschiedenenPosten die da auftauchen und sehr verwirrend sind .M.E könnte man das vereinfachen. Aber soll so sein Noch Nachtrag zur Erstattung Erstattet wird Abrechnen Warmwasserzähler und Sonderzähler das sind 35,30 €
    Was die Wasserpreis angeht, sind die bei uns 2,,36 für Frischwasser+7% Mwst. Schmutzwasser kostet 2,18€ Dann haben wir noch Niederschlagwasser das wird nach Quadratmeter bebauter Fläsche berechnet 0,79 € m2.
    Zum Wasserverbrauch noch Anmerkung . Wir benutzen für die Toiletten Regenwasser ( Anlage gebaut ) Und die 3 Pateien sind auch nur 4 Personen insgesamt . Das mit den Zahlen : sollte kaltwasser heisen. Die Zahlen waren keine echten Werte, habe die nur angenommen, um zu zeigen, wie was in die Formel einzu tragen ist, und wohin.
    MFG
     
  7. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.307
    Zustimmungen:
    621
    Ort:
    NRW
    + Grundgebühren ?
    Bei uns sind das zwar auch nur so knapp über 2 Euro Wasser, aber die Grundgebühr ist ziemlich hoch, so dass ich auf einen m3 Preis von 5 € komme.
    Abwasser bei uns 2,86€, Regenwasser auch höher 1,35€
    Aber klar wenn ihr Regenwasser für die Toilette nutzt dann ist das schon einiges weniger, denn gerade bei den Toiletten wird viel Wasser im Grunde verbraucht.
    Die Müllgebühren werden nicht umgelegt?
    Der Betrag von 32,30 nur in der Aufstellung kommt mir auch zusätzlich als gering vor. Aber er wird auch nicht umgelegt. :152:
     
  8. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    9.022
    Zustimmungen:
    3.226
    Ich weiß, aber das scheint nicht eingeschlagen zu haben. Das kurz aus dem Kopf zu tippen, hat mich keine 2 Minuten gekostet und wenn's glücklich macht ...

    Ich suche in der eingestellten Abrechnung übrigens noch die angeblichen Kosten für die Miete der Wasserzähler oder des WMZ. Ich habe nur eHKV gefunden.
     
  9. Penant

    Penant Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.12.2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Es hat schon eingeschlagen Andres . Leider habe ich noch einige andere Arbeiten und sitze nicht so oft am PC. Du hast es wirklich toll erklärt, so daß ich es verstanden habe. Ich hatte zwar schon die Formel bei Google gesehen, wußte aber nicht wie und was da zur Anwendung kommt. Jetzt ist das 100 % von mir verstanden worden.
    Zu den Wasserzählern und Sonder zähler ; sind auf Bild 1 beide aufgeführt Abrechnen Warmwasserzähler und Abrechnen von Sonderzähler .Auch Sara möchte ich nochmals danken, war alles was du geschrieben hast auch für einen alten Mann vertändlich.
    zu den Müllgebühren : Bei uns bekommt der Vermieter die Grundgebühren der Müllbehälter mit auf seine Rechnung. Die Leerungen bzw. Kosten, bekommen die Leute dann eigene Rechnung.
    Da ich nun weiß wie alles so berechnet wird, überlege ich mir nochmals ob ich weiterhin bei der Abrechnugsfirma bleiben wede, oder ob ich wie Bekannte von mir Die Heizkostenverteiler miete und dann die Werte im Iternet abrechnenlasse, die Firma bietet Heizungsabrechnung für 19,99 € an pro Mieter und Nebenkostenabrechnung zu 11.99€ an . Weil jedes Jahr mit der Firma wie bisher über die Kosten zu diskutieren, mag ich nicht mehr.
    MFG
     
  10. #29 Papabär, 07.12.2018
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    6.618
    Zustimmungen:
    1.318
    Ort:
    Berlin
    Hey, tolle Logik!

    In meinem Auto ist der Airbag kaputt. Reparieren ist mir viel zu unbequem. Diese nervige Warnleuchte im Armaturenbrett habe ich entfernt. Ich fahre so schon seit drei Jahren durch die Gegend und bisher hatte ich noch keinen Unfall.
     
    dots und immobiliensammler gefällt das.
  11. Penant

    Penant Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.12.2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Tut mir leid, aber dieser Vergleich ist ein Witz. Bezieht sich zwar nicht direkt auf meinen Beitag, aber ich finde so was unpassend.

    NUn nochmals unseren Fall.Wir haben hier eine Heizkosten abrechnung, aus der geht hervor;1020 heizkosten und 95 € WW. Kosten. Alle 3 Pateien fühlen sich nicht beschissen, Wir wissen, was der Wärmezähler kostet . Wieviel gewinnt oder verliert der einselne?? wenn mit Wärmezähler abgerechnet wird? Diese Heizung wurde eingebaut, als das nicht Vorschrift war. Es war schon schwierig genug in das alte Haus Heizung und warmwasser zu verlegen, Alles sehr eng. Und nun kommt nach vielen Jahren einer drauf,: mit Wärmezähler ist das genauer. Und alle haben zu springen. Mir fehlt hier die Logig und deshalb werden wir nicht springen.
    Ein Fall aus der Vergangenheit:Vor Jahren kam einer auf die Idee, daß die Leute die Kunstoff Öltanks haben, müssen das melden Die müssen über prüft werden. Ich habe das damals angemeldet. Ich wurde in meinem Betrieb ausgelacht. keiner hat das gemacht , ich war der einzige . Der Gutachter klingelte an der Haustüre, fragte was für Tanks ich denn Hätte. Ich sagte GFK Tanks von Mannschot.. Antwort: Dann ist alle ok, braucht man nicht überprüfen. Quittungsblock aus der Tasche gezogen und ich habe 80 Dm bezahlt. Und weg war er. ohne die Tanks anzusehen. Und meine Kollegen??
    Die haben nichts bezahlt und keiner hat sich weiter darum gekümmert. Aber das nur so neben bei.

    Ich möchte mich nochmals bei allen hier bedanken, die mich mit Ihren Antworten unterstütz haben, und mir weiter geholfen haben. Leider kann ich das nicht von allen sagen.
    MFG
     
  12. #31 Papabär, 07.12.2018
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    6.618
    Zustimmungen:
    1.318
    Ort:
    Berlin
    Witz? Eher eine Metapher ... aber das haben Vergleiche nunmal so an sich.


    Gut erkannt - denn ich hatte Benni.G zitiert.


    Es geht zunächst einmal generell um das Totschlagargument "Machen wir schon immer so - ist noch nie etwas passiert - daher ändern wir nichts". Nach dieser Logik bräuchte jemand, der noch nie schlechte Erfahrungen mit Mietern gemacht hat, doch eigentlich auch keinen schriftlichen Mietvertrag abfassen, nich´ar?

    Übrigens:
    Abrechnen ist nicht Miete. Und von einem angeblichen Wärmemengenzähler steht da nun immer noch nichts. Mit Abrechnung Sonderzähler dürfte die Aufrechnung der Heizölmenge gemeint (Heizölzähler steht ja auch da). Das 17,04 € für so eine relativ einfache Berechnung etwas ähm ... "großzügig" erscheint, steht auf einem anderen Blatt. Und auch die Warmwasserzähler wurden abgerechnet. Man kann sich sicherlich über die Höhe der Kosten ärgern - aber die Kostenarten als solche scheinen mir hier fehlerfrei angesetzt worden zu sein. Wenn Extern sich hier die Taschen vollstopft, wird man das bei der nächstmöglichen Vertragsvergabe durchaus würdigen können.
     
  13. Penant

    Penant Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.12.2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Danke für deine Antwort.
    Wenn zu mir Leute kommen, die ich nicht kenne, werde ich immer Mietvertrag abschliesen. Menschen die ich gut kenne,würde bei mir auch Handschlag genügen. Habe in meinem Leben immer erst das Gute in Leuten gesehen .Nun nochmals zu den Heiz und Wasserkosten. Wenn hier ein neuer Mieter einzieht,erkläre ich ihm natürlich daß es eine Verordnung gibt, diesen Zähler ein zu bauen. Ich sage ihm aber auch, was der Zähler kostet und daß das umgelegt wird . Gleichzeitig zeige ich ihm die Abrechnungen der letzten Jahre , was der Verbrauch so ist, und was das so ungefähr kostet. Ich habe noch keinen bisher getroffen, der bei eine Wasserverbrauch um die 100 € im Jahr, auf diesem Zähler besteht. im Gegenteil. Es wäre für mich wirklich mal zu erfahren, was so ein Wärmezähler anders ausrechnet, bzw. wie weit die Abweichung zur jetzigen Rechnug sein wird ? 10 € ? pro Haushalt ??? mehr oder weniger für eine Patei ? Die Kosten des Zählers stehen für uns in keinem Verhältnis zu irgend einer Erparnis.Wenn ich einen Nutzen sehen würde( etwas für die Umwelt oder sonstige gute Taten ) würde ich darüber nachdenken. So streuben sich bei mir die Haare. Vor 10 Jahren hätte ich evt. das Ding eingebaut. Aber da ich leider nicht mehr so fit bin und einen Handwerker brauche, ist das schon eine Frage des Preises. Bei meiner Nachbarin war vor einer Woche die Umwälzpumpe Warmwasser defekt. Es wurde eine neue Wilo Pumpe eingesetzt, Näturlich 50 € teurer als im Internet, und Arbeitszeit, 2 drei viertel Stunden. und naturlich da es samstags war noch Wochenendzuschlag.. Die Frau hat knapp 1000 € Rente, Vor 10 Jahren, hätte ich diese Pumpe bestimmt in max. 30 Minuten gewechselt. Aber das ist wieder andere Baustelle.
    Es wäre nett, wenn du mir erklären könntest, wie oder was die abrechnung evt. mit diesem Wärmezähler verändert hätte??? In €
    MFG
     
  14. #33 Papabär, 07.12.2018
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    6.618
    Zustimmungen:
    1.318
    Ort:
    Berlin
    Sie wäre korrekt - und damit nicht angreifbar gewesen.

    Nochmal: Es geht nicht darum, wie toll es bei Euch regelmäßig funktioniert, sondern darum was schief laufen KÖNNTE. Andres hatte das bereits zusammengefasst.
    Niemand verpflichtet Dich, Dich gegen ein Risiko abzusichern. Ist wie beim Auto ... in den allermeisten Fahrzeugen wird so ein Airbag nie ausgelöst und solange es keinen Unfall gibt, ist das Teil nur unnötiges Zusatzgewicht, das für teure Treibstoffkosten mit herumkutschiert wird.
     
    immobiliensammler gefällt das.
  15. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    4.098
    Zustimmungen:
    1.817
    Ort:
    Münsterland
    Trotzdem darf ein Mieter einfach Mal so 15% pauschal kürzen, wenn nicht nach Vorschrift abgerechnet wird - selbst wenn der Mieter gestern noch mit der "falschen", aber günstigeren Abrechnung einverstanden war.

    Du hast weiter oben sinngemäß geschrieben, dass du dem Mieter kündigen wirst, wenn er eine korrekte Abrechnung fordert. Das ist nicht möglich, da du einen gültigen Kündigungsgrund dazu brauchst.
    Du wirst also so lange dem Mieter 15% seiner Kosten aus eigener Tasche zahlen müssen, bis du dann doch irgendwann korrekt (und teurer) abrechnest.
     
    immobiliensammler und Papabär gefällt das.
  16. #35 ehrenwertes Haus, 07.12.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    2.353
    Zustimmungen:
    1.424
    Lasst es doch gut sein.
    Der User ist auf die Risiken einer nicht korrekten Abrechnung hingewiesen worden.

    Es ist seine Entscheidung, wenn er sich nicht an die offiziellen Regeln halten will.
    Mit den möglichen Folgen muss er leben...

    Bei Beschwerden ist dann nicht der uneinsichtige Vermieter schuld, sondern der ignorante Mieter, der auf sein Recht besteht.
     
    immobiliensammler gefällt das.
Thema: Nebenkostenabrechnung Wasser
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. abrechnung nebenkosten wasser

Die Seite wird geladen...

Nebenkostenabrechnung Wasser - Ähnliche Themen

  1. Neuerwerbung Mehrfamilienhaus, bisherige Nebenkostenabrechnungen falsch

    Neuerwerbung Mehrfamilienhaus, bisherige Nebenkostenabrechnungen falsch: Liebe Gemeinschaft, ich habe folgende Frage an euch: Ich habe zum 01.10.2018 ein Mehrfamilienhaus mit 3 Wohneinheiten erworben. Im Rahmen des...
  2. Nebenkostenabrechnung

    Nebenkostenabrechnung: Hallo, ich hoffe ich bin hier im richtigen Bereich? Ich habe den Unterschied zwischen diesem Board und "Betriebs- und Heizkostenvorauszahlung"...
  3. Kann der Mieter gezwungen werden heisses Wasser zu spülen wg.Legionellen?

    Kann der Mieter gezwungen werden heisses Wasser zu spülen wg.Legionellen?: Angenommen in (nur) einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses wurden bei der Wasserprobenentnahme erhöhte Legionellen-Werte festgestellt. Kann der...
  4. [S] Software für Betriebskostenabrechnung/Nebenkostenabrechnung

    [S] Software für Betriebskostenabrechnung/Nebenkostenabrechnung: Hallo, welche Software könnt Ihr für die Abrechnung der Nebenkosten und Betriebskosten empfehlen ? Die Abrechnungssoftware muss auch Wärmepumpen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden