nebenkostenabrechnung wenn kein mietvertrag existiert?

Diskutiere nebenkostenabrechnung wenn kein mietvertrag existiert? im Abrechnungs-/Umlagmaßstab Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Hallo, ich bin neuer eigentümer eines Hauses in dem meine Mutter im Erdgeschoß Wohnrecht hat(Nebenkostenvorauszahlungen sind schriftlich...

  1. mofa

    mofa Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2014
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    6
    Hallo,
    ich bin neuer eigentümer eines Hauses in dem meine Mutter im Erdgeschoß Wohnrecht hat(Nebenkostenvorauszahlungen sind schriftlich geregelt) und mein Bruder seit über zehn Jahren im Dachgeschoß wohnt und einen großen Raum noch beruflich nutzt(ohne schriftlichen Mietvertrag) wofür er bisher "pauschal" eine gewisse Summe im Monat nur für die Nebenkosten bezahlt hat. Er hat allerdings seine Zahlungen eingestellt, seit ich der neue Besitzer bin(vorher gehörte das Haus meiner Mutter, die auf Schriftliches leider verzichtete), weil er behauptet, ich müßte erst eine Nebenkostenabrechnung machen, bevor er zahlen muß.
    Das Ganze ist sowieso recht kompliziert, allerdings möchte ich natürlich nicht seine Nebenkosten mitbezahlen, wenn ich schon keine Miete bekomme. Wie soll ich jetzt am Besten vorgehen?Hat jemand einen Tipp?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 alibaba, 29.12.2014
    alibaba

    alibaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    Berlin
    @ mofa

    ich würde ersteinmal alle Nebenkosten aufrechnen ,damit er weiss wie auch du

    was die Kosten sind ,die im Jahr anfallen und dann drüber reden das er sein Anteil

    dazu beisteuert , wenn er schon keine Miete zahlen möchte :erschreckt005:

    wenn der Nebenkostenanteil nicht so richtig moralisch fruchten will , dann bleibt wohl

    nur ein weg der des Anwalts .

    Gruss
    alibaba :smile050:
     
  4. #3 Glaskügelchen, 29.12.2014
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2014
    Beiträge:
    1.035
    Zustimmungen:
    1
    Ich gehe jetzt mal davon aus, dass die bisherige Zahlung einer Nebenkostenpauschale durch den Bruder nicht strittig ist. Sind Pauschalen vereinbart, muss der Vermieter nicht abrechnen.
    Problem sind die Heizkosten, denn über die muss abgerechnet werden. Und das würde ich an deiner Stelle dann einfach tun.
     
  5. #4 Pharao, 30.12.2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.12.2014
    Pharao

    Pharao Gast

    Hi Mofa,

    wenn dein Bruder dir jetzt schon so kommt, würde ich mir eher Gedanken machen, wie bekommt ich den raus :? Die Nebenkosten wären mir hier völlig egal ...

    Ansonsten hat "Glaskügelchen" ja schon alles gesagt.
     
  6. mofa

    mofa Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2014
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    6
    Danke schon mal für die Antworten.Und Pharao hat natürlich recht. Aber so wie ich das sehe, ist das ja nicht so einfach, jemanden "rauszubekommen".Und innerhalb der Familie natürlich ein ganz heißes Eisen!
    Übrigens zahlt er seine "Nebenkosten" schon seit 1,5 Jahren nicht mehr und meine Mutter hat das halt so hingenommen.
    Kann ich eigentlich nur das "anmahnen" was aufgelaufen ist, seit ich das Haus habe oder auch das vom Ganzen "restlichen" Jahr?
     
  7. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    7.254
    Zustimmungen:
    1.755
    Habe ich das richtig verstanden: Im Moment zahlt er gar nichts? Dann würde ich mich mal auf den Standpunkt stellen, dass gar kein Mietverhältnis besteht. Der Rest ist Hausrecht ...

    Bei chronischer Uneinsichtigkeit wäre das eine denkbare Argumentation.


    Unbestritten. Wenn man noch vernünftig miteinander reden kann, sollte man daher die bestehenden Rechtsverhältnisse einfach mal schriftlich festhalten. Im Moment ist das alles eine Diskussion ohne Substanz - was für eine Art von Betriebskostenvereinbarung (Vorauszahlungen, Pauschale, gar nichts) hier möglicherweise vorliegen könnte, wird nicht zu klären sein.


    Sollten Vorauszahlungen mit Abrechnung vereinbart sein, wäre das sogar zulässig. Weigert sich der Vermieter dauerhaft, eine Abrechnung zu erstellen, darf der Mieter die Vorauszahlungen einstellen.


    Nur das, was dir zusteht. Der Rest sind Verbindlichkeiten gegenüber deiner Mutter.
     
  8. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    8.564
    Zustimmungen:
    612
    Ja, einen Anwalt einschalten, denn dann bleiben Emotionen aussen vor.
     
  9. mofa

    mofa Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2014
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    6
    Ja, das werde ich.:smile041::smile041::smile041:
     
  10. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    8.564
    Zustimmungen:
    612
    btw, mofa, besitzer der DG-Whng ist Dein Bruder, Eigentümer bist Du.
     
Thema: nebenkostenabrechnung wenn kein mietvertrag existiert?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kein mietvertrag nebenkosten

    ,
  2. Nebenkostenvorauszahlung Wohnrecht

Die Seite wird geladen...

nebenkostenabrechnung wenn kein mietvertrag existiert? - Ähnliche Themen

  1. Mietvertrag Ergänzung um die Streichung der Garage

    Mietvertrag Ergänzung um die Streichung der Garage: Hallo alle zusammen, ich bin neu hier im Forum und besitze mit meiner Familie seit anfang Juli eine Immobilie. Doch kurz zur Vorgeschichte. April...
  2. USt. zurück bei Nebenkostenabrechnung

    USt. zurück bei Nebenkostenabrechnung: Liebe Gemeinschaft, kleine allgemeine Frage Ich habe von Januar bis Dezember 2016 jeden Monat meine Nebenkostenvorauszahlung geleistet. Diese...
  3. Nebenkostenabrechnung - Outsourcen?

    Nebenkostenabrechnung - Outsourcen?: Hallo meine Lieben, ich habe mehrere Gewerbeimmobilien für die ich von den jeweiligen Hausverwaltungen die Jahresnebenkostenabrechnung erhalten...
  4. Kündigungsfristen bei alten Mietverträgen aus 1994

    Kündigungsfristen bei alten Mietverträgen aus 1994: Hallo zusammen, Haus und Grund Mietvertrag aus 1994. Gesetzliche Kündigungsfristen. Damals " kann von jedem Teil unter Einhaltung der...
  5. Mieterin geht ins Altersheim, bisher pflegender Enkel möchte in Mietvertrag eintreten

    Mieterin geht ins Altersheim, bisher pflegender Enkel möchte in Mietvertrag eintreten: Vor ca. 18 Monaten ist ein Enkelkind bei unserer etwas älteren Mieterin eingezogen. Nun muss die Mieterin ins Pflegeheim, und der Enkel ist der...