Nebenkostenabrechnung

Dieses Thema im Forum "Abrechnungs-/Umlagmaßstab" wurde erstellt von rotho2000, 09.09.2007.

  1. #1 rotho2000, 09.09.2007
    rotho2000

    rotho2000 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.08.2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    ich hab´da ein Problem (wie wahrscheinlich viele hier...):

    Ich habe im zweiten Jahr eine Wohnung vermietet und einen sog. "Standardmietvertrag" hierfür verwendet. Hierin ist geregelt, dass neben der Miete "folgende Betriebskosten i.S.d. § 27 der zweiten Berechnungsverordnung umgelegt und durch Vorauszahlung mit Abrechnung erhoben werden":

    - Wasserversorgung, Entwässerung, gemeinschaftlicher Strom, Zentralheizung und Warmwasserversorgung, laufende öffentliche Abgaben (z.B. Grundsteuer, Straßenreinigung, Müllabfuhr), Kaminkehrer, Kabelfernsehen, Versicherungen.

    - Vorauszahlungen werden einmal jährlich abgerechnet, sobald dem Vermieter die Unterlagen vorliegen.

    - Werden öffentliche Abgaben neu eingeführt oder entstehen Betriebskosten neu, so können diese vom Vermieter im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften umgelegt und angemessene Vorauszahlungen festgesetzt werden.

    Wie gesagt: ein sog. "Standardmietvertrag"...



    Und jetzt geht´s los:

    Da sich die Wohnung in einer Wohnanlage befindet, wurde von der Eigentümergemeinschaft seit Jahren die gleiche Hausverwaltung beauftragt. In der von der Hausverwaltung erstellten Jahresabrechnung wurden u.a. folgende Ausgabepositionen aufgeführt:

    - Löhne und Gehälter (Hausmeister)
    - Gartenpflege/Material u.sonst.
    - Aufzugswartung
    - Aufzug Notruf
    - Umlegb. Betriebskosten - Material

    Diese Posten sind identisch mit der Vorjahresabrechnung. Im Vorjahr hatte mein Mieter die NK-Abrechnung ohne Widerspruch akzeptiert (!).

    In diesem Jahr wurden von ihm sämtliche o.g. Posten gekürzt. Begründung: Die im Mietvertrag getroffene Aufzählung sei abschließend. Auch die Vereinbarung hinsichtlich neuer Kosten (Standardformulierung) würde nicht greifen, da es sich bei den zusätzlich in Rechnung gestellten Kosten nicht um NEUE Kosten handelt.

    Jetzt bin ich etwas ratlos, da im Vorjahr offenbar Einverständnis über die jedes Jahr gleich erstellte NK-Abrechnung herrschte.

    Wie ist die Rechtslage? VIELEN DANK!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Die Rechtslage ist relativ einfach... Ohne Vereinbarung auch keine Umlage.
    Im Mietvertrag sind nach der Sachverhaltsdarstellung die umlagefähigen Betriebskosten aufgezählt. Was dort nicht genannt ist, muss auch vom Mieter nicht bezahlt werden. Durch ein Anerkenntnis von Abrechnungen über mehrere Jahre kann eine Vereinbarugn durch mehrjährige Übung angenommen werden. Die Rechtsprechung dazu ist nicht eindeutig. Es werden Zahlen zwischen 2 und 5 Jahren genannt. Die Anerkenntnis einer einzelnen Abrechnung wird aber keinesfalls für dei Annahme einer Vertragsänderung durch konkludente Handlung genügen.
     
Thema: Nebenkostenabrechnung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nebenkosten aufzug notruf

    ,
  2. aufzugnotruf kosten

    ,
  3. aufzugnotruf nebenkosten

    ,
  4. aufzugsnotruf nebenkosten,
  5. miete notruf aufzug,
  6. nebenkosten notruf aufzug,
  7. betriebskostenabrechnung aufzug notruf,
  8. nebenkosten aufzugswartung,
  9. Miete Notrufsystem Aufzug,
  10. betriebskosten notruf aufzug,
  11. kosten aufzugnotruf,
  12. betriebskosten Aufzug Notruf,
  13. kapitalersatzkosten betriebskostenabrechnung notrufsystem fahrstuhl,
  14. Betriebskosten Aufzugnotruf,
  15. nebenkostenabrechnung aufzug notruf,
  16. nebenkosten aufzugnotruf,
  17. material betriebskosten ,
  18. gerätemiete für notruf in fahrstühlen,
  19. betriebskosten aufzugsnotruf,
  20. betriebskostenabrechnung notruf aufzug,
  21. wie kann ich kosten für aufzugnotruf auf die mieter umlegen,
  22. betriebskosten notrufanlage aufzug,
  23. aufzug notruf betriebskosten,
  24. kosten liftnotruf,
  25. notruf aufzug betriebskosten
Die Seite wird geladen...

Nebenkostenabrechnung - Ähnliche Themen

  1. Nebenkostenabrechnung bei einer Wärmepumpe

    Nebenkostenabrechnung bei einer Wärmepumpe: Hallo, bei mir ist eine Wärmepumpe inkl. 2 Warmwasserspeicher vorhanden. In jeder Etage sind je Wohnung 1 Kalt, 1 Warm und 1 Heizkostenzähler...
  2. Nebenkostenabrechnung Pelletsheizung

    Nebenkostenabrechnung Pelletsheizung: Hallo zusammen. Letztes Jahr habe ich ein Zweifamilienhaus gekauft welches jetzt soweit renoviert ist, dass ich die eine Wohnung vermieten kann....
  3. Verjährungsfrist für Nachforderungen des Vermieters an den Mieter aus Nebenkostenabrechnung?

    Verjährungsfrist für Nachforderungen des Vermieters an den Mieter aus Nebenkostenabrechnung?: Angenommen bei der Nebenkostenabrechnung 2014 ergab sich für den Mieter eine Nachzahlung in 3-stelliger Höhe. Die Nebenkostenabrechnung wurde dem...
  4. Verjährung Guthabenrückzahlung Nebenkostenabrechnung?

    Verjährung Guthabenrückzahlung Nebenkostenabrechnung?: Angenommen ein Vermieter hat seinem Mieter eine Nebenkostenabrechnung 2014 irgendwann im Juli 2015 zugeschickt. Darin wurde ein Guthaben für den...
  5. Vorbesitzer stellte jahrelang Nebenkostenabrechnung falsch aus

    Vorbesitzer stellte jahrelang Nebenkostenabrechnung falsch aus: Hallo zusammen, ich bin neuling hier und wohl auch im GewerbeVermieten. Bei der Erstellung der Nebenkostenabrechnung habe ich festgestellt, dass...