Nebenkostenzahlung

Dieses Thema im Forum "VF - Ankündigungen!" wurde erstellt von casandra, 04.07.2014.

  1. #1 casandra, 04.07.2014
    casandra

    casandra Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.07.2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Der Fall:
    In 2013 hatten wir einen Hochwasserschaden in einem 5 Familienhaus (alle Wohnungen vermietet).
    Alles wurde ordnungsgemäß abgewickelt: Arbeitsstunden der Mieter wurden von der Versicherung bezahlt, Hotelunterbringung wurde bezahlt.
    Die Kellerabteile waren vollständig abgesoffen.
    Als das Wasser noch Niedrigstand hatte, haben wir alle Mieter angerufen und aufgefordert, ihre Gegenstände in Sicherheit zu bringen.
    Wir haben den Mietern dann die Anträge für die Opfer-Soforthilfe des Landkreises zukommen lassen. 1500 € pauschale Entschädigung wurden vom Landkreis gezahlt - aber als Vermieter erhalten wir darüber keinen Nachweis (Datenschutz) ob und wie unsere Mieter entschädigt wurden.
    Der Keller war vollständig überflutet und ist inzwischen mit 60 T€ saniert worden inkl. Hochwasserfenstern.
    Jetzt haben wir die NK 2013/2014 vorgelegt.
    Nun werden aufeinmal Schäden geltend gemacht, die gegen die NK Nachzahlung verrechnet werden sollen.
    In einem besonders dreisten Fall 10.000 € Schadensnachforderung 12 Monate nach dem Hochwasser!
    Wir haben nun den Nachweis angefordert (Rechnungen) und geltend gemacht, dass wir - wenn überhaupt - den Zeitwert der Sachen entschädigen müssten, sofern nicht bereits anderweitig entschädigt wurde bzw. eigenes Verschulden der Mieter vorliegt.
    Frage: ist es sinnvoll die Behörden, die damals die Opferhilfen ausgezahlt haben, im Falle des Rechtsstreits (wovon ich ausgehe) als Zeugen zu benennen, ode können die sich da auch auf den Datenschutz berufen?

    Danke für Eure Rückmeldungen
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Raimond, 04.07.2014
    Zuletzt bearbeitet: 04.07.2014
    Raimond

    Raimond Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.06.2014
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke nicht dass du dafür aufkommen musst. Wenn es ein großes Hochwasser war, dann dürfte das unter höherer Gewalt oder ähnlichem laufen.

    Guck mal hier: Klick
    Und der Absatz:
    Rai
     
  4. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.707
    Zustimmungen:
    1.248
    Da du die Schäden bestreitest, ist das nicht zulässig, § 390 BGB.


    Die Verjährungsfrist beträgt drei Jahre. Wenn der Mieter sich selbst ins Knie schießen will, indem er die Forderung erst spät geltend macht, was den Nachweis sicher nicht erleichtert, dann ist das seine Sache.

    Jedenfalls hat das nichts mit den Nebenkosten zu tun.


    Bis auf die Nummer mit dem Zeitwert ist das richtig. Solltet ihr den Schaden ersetzen müssen, seid ihr zuerst verpflichtet, den ursprünglichen Zustand wiederherzustellen. Erst danach kommt die Entschädigung in Geld ins Spiel.


    Es ist noch nicht einmal der Schaden nachgewiesen - warum macht ihr euch da schon Gedanken, ob die Mieter das Geld anderweitig ersetzt bekommen haben?
     
  5. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.256
    Zustimmungen:
    315
    Zahlt das nicht die Hausratversicherung des Mieters? Was sagt denn Deine Versicherung dazu?
     
Thema:

Nebenkostenzahlung

Die Seite wird geladen...

Nebenkostenzahlung - Ähnliche Themen

  1. Vermieter behauptet offene Mietschulden -> Nebenkostenzahlungen - Erstellt keine Abre

    Vermieter behauptet offene Mietschulden -> Nebenkostenzahlungen - Erstellt keine Abre: Hallo, ich habe folgendes Problem. Zunächst das wichtigste: Ich lebe zusammen mit meiner Mutter in einer Wohnung eines 6 Parteien Hauses....
  2. Säumige Nebenkostenzahler

    Säumige Nebenkostenzahler: Hallo wir haben folgendes Problem: Eine von vier Personen (zwei Erwachsene (beide Hartz 4), zwei Kinder) bewohnte Wohnung hat seit mehreren...
  3. Mieter verweigern Nebenkostenzahlungen

    Mieter verweigern Nebenkostenzahlungen: Hallo, zur Zeit wollen wir unserem Haus eingies Anpacken und deshalb haben wir Eigentümer viele Gespräche. Nun habe ich von einem Miteigentümer...