Nebenmieterin

Dieses Thema im Forum "Räumungsklage" wurde erstellt von salud, 02.06.2012.

  1. salud

    salud Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich habe folgende Situation, meine damaligen Freundin und ich haben uns eine Wohnung gemeinsam gemietet.Ich habe am Anfang alle Mietekosten püntklich immer bezahlt,

    bis wir uns dann getrennt haben (haben ca 5-6Monate zusammen gelebt).Als ich dann aus der Wohnung ausgezogen bin, habe ich noch extra einmal die Miete bezahlt, als

    übergang.Und wie es natürlich kommen sollte, hat sie dann kein Cent mehr bezahlt und das etwa 10 Monate. Eine Gesamtschuld von 4500€! ohne Schadensforderung. Da wir

    beide im Mietvertrag standen, wollen jetzt natürlich die Gläuber auch an mein Geld.Das Problem an der ganzen Sache ist jetzt, das ich wieder studieren gehe.Und ergo

    daher kein Cent mehr habe. Sie macht jetzt ihre Ausbildung im diesen Monat fertig! Nur leider macht sie garkeine Anstalten auch irgendwie mit den Gläubern in

    Verbindung zusetzen.Ich hin gegen besuche regelmäßig mein Rechtsanwalt und auch Schuldnerberatung! Ich bemühe mich meine Mitschuld in der Miet Angelegenheit

    zubegleichen.Sie hat auch noch andere Mietschulden bei einer vorherigen Wohnung von ca 4000€, das hatte ich dann hinterher erfahren.
    Und sie sitzt daheim oder geht auf Partys weis der Geier und lässt sich feiern, auf Anrufe,Briefe,Mahnung,Vollstrecken etc reagiert sie garnicht! Habe ihr sogar

    angedroht das ihre Ausbilder bzw Personalchef mal paar Infos zu ihren Personal bekommt, sprich kopien von den ganzen Mahn und Vollstreckungsbescheiden, darauf reagiert

    sie ja garnicht.Sie arbeitet in einer Altenpflegeheim und das kommt ja garnicht gut an?!Habe ich rechtlichen Anspruch auf Anzeige wegen Mietbetrugs? Bzw gibt es noch

    andere möglichkeiten, um sie dazu zuzwingen zubezahlen?


    Mfg
    Stephan
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 02.06.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.603
    Zustimmungen:
    828
    das ist rechtlich völlig korrekt. du bist gesamtschuldnerisch haftbar, d.h. du bist für die GESAMTE summe haftbar. da bei deiner ex anscheinend nichts zu holen ist, konzentrieren sich die "gläuber" halt auf dich, ist ja verständlich.

    das ändert leider nichts an deinen schulden, die wirst du trotzdem bezahlen müssen.

    muss sie auch nicht. und wer würde das schon an ihrer stelle?

    wenn du ohnehin schon einen rechtsanwalt hast, dann würde ich dir DRINGEND empfehlen mit dem zu sprechen, wie du sinnvoll vorgehst um wenigstens die hälfte des geldes von deiner ex zu bekommen.

    wie soll sie auch darauf reagieren? man könnte ihr gehalt pfänden lassen, aber dazu müsste der vermieter entsprechend vorgehen. daran scheint der aber kein interesse zu haben, der versucht jetzt erstmal das geld von dir zu bekommen, was ja verständlich ist.

    du hast das recht alles und jeden wegen allem und jedem anzuzeigen. die frage ist nur ob das was bringt.
    du wurdest nicht betrogen, also ergibt das wenig sinn.
    dass wenn ein pärchen zusammenzieht, eine/r der beiden für die gesamte miete aufkommt, kommt oft vor (ist in den meisten ehen immernoch so). dem vermieter ist es egal wer die miete bezahlt, den vermieter interessiert nur dass sie bezahlt wird.

    frag deinen anwalt. natürlich kannst du versuchen das geld von ihr zurückzubekommen, aber das müsst ihr unter euch ausmachen, da ist der vermieter aussen vor, der will jetzt das geld von dir.

    ich frag mich nur warum der vermieter 10 monate gewartet hat - er hätte ja kündigen können als keine miete mehr kam...
     
  4. salud

    salud Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Naja mein RA empfehlt mir die Gesamtschuld zubegleichen und danach könnte ich von ihr die hälfte von der Mietschuld heraus klagen! Nur wenn Sie jetzt schon kein Bock hat die Schulden abzutragen dann wird sie es später auch nicht tun.Und was will dann der Gerichtsvollzieher in ihrer Wohnung dann pfänden ? Ihre Sperrmöbel und Laptop etc ? Und warum der Vermieter so lange gewartet hat, bleibt mir auch ein Rätsel...

    Beim Vermieter liegt zZ auch ein Angebot vor.Nur ob er eingeht ist eine andere Sache. Naja das muss ich wohl als teure Erfahung abstempeln.
     
  5. #4 lostcontrol, 02.06.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.603
    Zustimmungen:
    828
    richtig, das ist letztendlich die einzige möglichkeit die du hast.

    da siehst du mal mit welchen problemen vermieter sich so rumschlagen müssen... was glaubst du wohl warum sich der vermieter an dich hält?

    was hast du ihm denn angeboten? dass du deine hälfte der schulden übernimmst? also 5 monate miete bezahlst? wenn du bis zum auszug deiner ex noch mit im mietvertrag standest, dann bist du für die ganzen 10 monate haftbar, warum sollte er darauf verzichten?
     
  6. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.844
    Zustimmungen:
    496
    Hi,

    aber später befindet sie sich nicht mehr in der Ausbildung und irgendwann wird auch deine Ex-Freundin mal Geld verdienen wollen, sodass die Chancen gut stehen, das es irgendwann mal was Pfändbares gibt.

    Und ob es ihr weiterhelfen wird, wenn die erstmal die EV abgibt, weil sie z.Z. nichts Pfändbares hat, das wage ich zu bezweifeln. Letztlich tut sich deine Ex-Freundin damit auch keinen großen gefallen.

    Das der Vermieter sich nun an dich wendet, ist logisch & nachvollziehbar.
     
  7. salud

    salud Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Naja ich glaube daran nicht das sie auch nur ein Cent bezahlt, weil die Pfändungtabelle was anderes sagt, da sie schon ein Kind hat! Eine EV würde ich auch nicht abgeben wollen, da ich selber noch Wohneigentum besitze. Ich habe ihn angeboten das ich meine Mietschuld ab Januar 13 bezahle, da ich dann wieder in Vollzeitarbeit gehen werde. Weil was Pfändbares habe ich ja selber nicht und das habe ich ihn auch schnell klar gemacht. Ich bin mir auch komplett im klaren das ich Mitschuldner bin. Nach dem Motto "mit gegangen, mit gefangen".
     
  8. #7 lostcontrol, 02.06.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.603
    Zustimmungen:
    828
    hol dir wenigstens 'nen titel gegen sie - der gilt dann erstmal 30 jahre lang (und in dieser zeit kann sich viel verändern) und danach kannst du ihn auch noch verlängern. oder schreib das geld ab.
    mehr (legale) möglichkeiten hast du nicht.

    du schriebst doch grad du hättest wohneigentum? wie wär's denn mit 'ner hypothek darauf? unter diesen umständen kannst du doch garkeine EV abgeben, das steht also garnicht zur debatte.

    da wär ich jetzt ein bisschen vorsichtig, das könnte man dir auch als betrug auslegen...
     
  9. salud

    salud Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Nein, ich meinte damit das ich Nachweise über Einnahmen und Ausgaben mit abgegeben habe, bei der Schuldnerberatung. Auf dem Wohneigentum ist eine Tilgung drauf.

    Was meinst du mit Titel`gegen Sie?
     
  10. #9 lostcontrol, 02.06.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.603
    Zustimmungen:
    828
    na dann tilgste halt nicht ganz so schnell sondern bedienst erst deinen ex-vermieter. der wird dir den vogel zeigen wenn er hört dass du erstmal dein haus abzahlen willst, bevor du deine mietschulden begleichst.

    na mahnbescheid => titel usw.
    sag bloss du hast noch nicht mal 'n mahnbescheid beantragt?
     
  11. #10 Pharao, 02.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 02.06.2012
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.844
    Zustimmungen:
    496
    Hi Salud,

    das sich der Vermieter an dich wendet, dürfte geklärt sein, oder ? Solltest du dich weiger zu zahlen, dann wird der Vermieter versuchen den Titel gegen dich zu erwirken, damit ggf bei dir gepfändet werden kann. Das könntest du nur aufhalten mit einer EV. Da du Wohneigentum hast, macht eine EV bei dir keinen Sinn. Denn dort musst du ALLES angeben was einen Wert hat, also auch dein Wohneigentum, deine Goldmünzensammlung oder deinen Picasso an der Wand !

    Wenn du jetzt die Mietschulden bezahlst, dann kannst du ja einen Teil von deiner Ex-Freundin einfordern. Gleiches Prozedere wie oben, verklagen, Titel erstreiten und dann ggf den Gerichtsvollzieher beauftragen. Klar, evtl gibt es bei deiner Ex zu Zeit nix zu holen, aber dann muss sie eben auch die EV abgeben.

    Spätestens mit Abgabe der EV fangen die Probleme an für deine Ex. Will sie mal wieder Umziehen ==> viele Mieter verlangen eine Selbstauskunft oder eine Schufa-Auskunft. Will Sie ein neues Bankkonto, dann fragt die Bank auch bei der Schufa nach, usw.

    Und da deine Ex-Freundin noch "jung" ist, irgendwann verdient sie evtl mal mehr Geld, irgendwann ist auch mal das Kind ausgezogen und irgendwann bekommst du dann schon dein Geld, wenn du den Titel dir erstritten hast vor Gericht. Klar, das kann ziehmlich lange dauern, aber andere Wege gibt es nicht.

    Lass dir das ggf nochmals von deinem Anwalt dir erklären.
     
  12. salud

    salud Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ich sehe schon garnicht so einfach. Also mein Wohneigentum gehört der Erbengemeinschaft von meiner Familie an. Also da ich ja noch Student (Dez 2012) bin, kann ich natürlich für die Tilgung nix bezahlen, sondern das machen die andere beiden Partein.Und das ist auch alles geregelt.

    Ich kann jetzt schon eine Mahnverfahren gegen meine Ex schon anstreben?Obwohl ich persönlich, noch selber kein Cent an den Vermieter gezahlt habe sondern, was ab Januar 2013 ihn was in aussicht gestellt habe? Dies hatte ich auch meiner Anwältin mal gefragt und da hat sie gemeint, das wäre unlogisch und nicht so einfach durch zusetzen.Entweder ist Sie zu unerfahren oder hat einfach eine soziale Ader....

    Ich habe auch vor das ich ein Teil von meiner Ex zurückhole, so einfach will ich es ihr mit Sicherheit nicht machen.Nur ich weis das sie ihr Konto schnell auf ein P-Konto umgestellt habe, das hatte sie mir während unserer Beziehung erzählt und als ich mal bei ihr eine Schublade mit Mahnungen,Forderungen etc aufgemacht habe, wusste ich warum. Verdammt und ich dummkopf habe ihr auch noch geglaubt, als sie meinte das ihr EX Freund damals ihr immer Sachen bestellt hat.... Nagut ist auch anderes Thema.
     
  13. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.844
    Zustimmungen:
    496
    Hi,

    das ist m.E. schön für dich, aber trotzdem hast DU Wohneigentum. Wir ihr das untereinander geregelt habt, also wer was abgezahlt, das ist eurer privates Ding.

    Meiner Meinung nach geht das nicht. Du kannst erst was von deiner Ex fordern, wenn du es auch erst ausgelegt hast. Also erst bezahlen an den Vermieter und dann wieder den Teil von deiner Ex einfordern. So wäre nach meinem Verständnis der Weg.

    Das ist m.E. uninteressant. Das es bei deiner Ex zu Zeit nix zu holen gibt, ist klar, wenn sie kein Vermögen zu Zeit hat und unter der Pfändungsgrenze verdient und nicht freiwillig was zahlen will. Aber wie schon geschrieben, den "Titel" den du dir ggf gerichtlich erstreitest, bleibt eine ganze Weile bestehen und irgendwann ändern sich die Verhältnisse mal bei deiner Ex.

    Irgendwann zieht das Kind mal aus, irgendwann Verdient sie evtl auch mal mehr, irgendwann Gewinnt sie evtl im Lotto, ect. Sorry, ich kann nicht Hellsehen, aber die Wahrscheinlichkeiten sind gut für dich, da deine Ex noch jung ist und sich bis zum Ableben viel ändern kann.
     
  14. #13 lostcontrol, 03.06.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.603
    Zustimmungen:
    828
    deswegen könntest du trotzdem 'ne hypothek darauf aufnehmen. und damit deine schulden bezahlen.
    im gegensatz zu deiner ex bekommst du einen kredit, weil du sicherheiten hast - sie aber offensichtlich nicht.
     
  15. #14 kathi, 03.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 03.06.2012
    kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Nicht nur das, soweit ich weiss könnte man auch einen Verkauf erzwingen, wenn der Rest der Erbengemeinschaft einen nicht auszahlen will oder kann. Gibt einen Fachausdruck dafür, aber der fällt mir grade nicht ein.
    ... Teilungsversteigerung heissts glaub ich
     
  16. #15 lostcontrol, 03.06.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.603
    Zustimmungen:
    828
    ich weiss den begriff grad auch nicht, aber ich weiss ebenfalls dass es sowas gibt, wir hatten die diskussion sogar schon in der eigenen familie weil man sich bezüglich einer erbengemeinschaft nicht einigen konnte.
     
  17. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo zusammen,

    Soweit ich weis heißt dieses Verfahren:
    Zwangsversteigerung zum Zwecke der Aufhebung der Gemeinschaft

    VG Syker
     
  18. #17 lostcontrol, 03.06.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.603
    Zustimmungen:
    828
    @ kathi, @ syker:

    aber irgendwie bin ich mir absolut sicher, dass die erbengemeinschaft des TE ihm dann eher das geld von privat leihen würde, damit er seine schulden begleichen kann, damit die immobilie nicht verkauft werden muss. die gefahr bestünde nämlich natürlich, sofern der TE dann seinen pflichten aus der hypothek nicht nachkommen könnte und die bank den verkauf erzwingt um an ihr geld zu kommen.
     
  19. salud

    salud Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Danke erstmal für eure Antworten.

    Soweit ich meiner Rechtsberatung zugehört habe, wäre das fast nicht möglich wenn sich der Vermieter mit ins Grundbuch eintragen lässt, weil solange auf dem Objekt ein Kredit etc läuft und wenn ich es verkaufen muss.Bekommt zuerst die Bank ihr Geld danach erst in dem Fall der Gläuber aus der Mietgeschichte. Und der Restkredit ist höher als die Forderung von dem Vermieter würde er am Ende auch nix bekommen. Abgesehen davon bin ich ja gewillt ihm das Geld zuzahlen. Nur der Vermieter weis von allen ja garnix, ich müsste ja erst die e.V. abgeben, was ca eine Bearbeitungszeit von bis zu 1 Jahr daueren (lt RA) und bis dahin bin ich wieder flüssig. Ich mein ich könnte mein Teil an mein Bruder verkaufen, da macht aber automatisch die Vaterstaat die Hand auf und möchte dann das ich von den Erlös mein Studentenleben weiter finanziere. Wie rum ich es drehe, am ende wäre ich vllt fein raus, aber naja der Gläuber nicht.
     
  20. #19 lostcontrol, 03.06.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.603
    Zustimmungen:
    828
    es wäre auch reichlich dämlich vom vermieter sich da eintragen lassen zu wollen - da hätte er 'ne menge kosten die möglicherweise deine schulden sogar übersteigen. schwachfug also. mal ganz abgesehen davon dass er daran wohl kaum interesse haben wird, er will nur sein geld. er kann aber verlangen dass du 'nen kredit aufnimmst, z.b. über eine hypothek.

    ja dann mach doch! dann kannst du auch einen titel gegen deine ex beantragen!

    du kannst doch garkeine EV abgeben, du hast doch eigentum!
    meines wissens läuft das mit der EV doch darauf raus, dass man öffentlich macht dass man eben KEIN eigentum, nichts pfändbares, GARNIX hat. du hast aber. weiss dein anwalt überhaupt dass du immo-eigentum hast?

    ja selbstverständlich! oder wie finanzierst du dein studium jetzt gerade, sag bloss du lässt dir bafög zahlen? na dann hol dir mal gleich nochmal 'n rechtsanwalt, das wäre dann nämlich sozialbetrug bzw. veruntreuung von staatsgeldern. das ist KEIN kavaliersdelikt!

    nö, der "gläuber" (das heisst übrigens "gläubIGer") könnte genauso einen titel gegen dich erwirken und bis zu deinem lebensende hinter dir her sein. frag doch mal hier rum wie viele von uns vermietern hier stapelweise solche titel in ihren schubladen haben und immer mal nachhaken.
     
  21. salud

    salud Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Nein kein Bafög würde mir ja auch nicht zustehen, sondern eher MeisterBafög das ist was anderes, weil das ja unabhängig vom Einkommen ist, aber das Ding beziehe ich auch nicht. Mein Lebensunterhalt bekomme ich vom Staat finanziert im Form von der ARGE bzw Jobcenter. Sprich wenn ich was dazu verdienen will, wird mir ja bekanntlich alles angerechnet, weil auf Nebenjobtrip war ich auch schon. Und Schwarzarbeit ist ja bekanntlich verboten und das würde auch zur Kündigung vom Bildungsgutschein machen.Und kurz vor den Prüfungen habe ich dazu keine Lust, das sie mir wegen sowas kündigen.
    Ja mein RA kennt meine Immobiliensache, dieser hatte mir auch dazu geraten Schuldnerbeartung zugehen,persönlich gehe ich nur noch zur Schnuldnerberatung, weil mir dort bessere Auskünfte etc erteilt wurden sind. Und über die Schuldnerberatung verläuft auch zZ das ganze Schriftverkehr.
     
Thema: Nebenmieterin
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. erbengemeinschaft gesamtschuldnerisch haftbar. jetzt soll bei mir gepfändet werden. was tun

    ,
  2. was für rechte hat eine nebenmieterin

    ,
  3. Ev abgeben muss ich das dem Vermieter sagen

    ,
  4. meine Freundin und ich haben zusammen eine Wohnung gemietet jetzt will sie ausziehen geht das ,
  5. darf sich der jobcenter ins grundbuch eintragen lassen,
  6. bildungsgutschein privatvermögen,
  7. verkauf von wohneigentum aus erbengemeinschaft heraus,
  8. teilungsversteigerung pfändung