€nergiesparplan für den Energiepass

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Cesar, 19.02.2007.

  1. Cesar

    Cesar Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.10.2006
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    1
    Für Heitzer & Nebenkosten!


    Energie sparen, Lebensqualität gewinnen Wer möglichst frühzeitig sein Energieeinsparpotenzial ausschöpft, dem bleiben natürlich besonders viele Kosten erspart.

    Damit werden finanzielle Spielräume frei, die sich wiederum für Modernisierungsmaßnahmen oder andere Projekte nutzen lassen, die die Lebensqualität erhöhen. Und am Ende hat nicht nur die eigene Immobilie einen höheren Wert, sondern es bleibt auch noch mehr Geld zum Leben übrig.

    Investieren und gleichzeitig sparen - wie funktioniert das? Zusammen mit uns lassen Sie Ihre Immobilie auf Energieverbrauch überprüfen und Energieeinsparpotenzial lokalisieren.
    Dazu machen wir Ihnen bei Bedarf ein attraktives Angebot für eine Modernisierungsfinanzierung. Da die Finanzierungszinsen zurzeit besonders niedrig sind, haben Sie gute Chancen, dass die Finanzierung für Sie auf Dauer günstiger ist als es ein gleichbleibend hoher Energieverbrauch ohne Reduktion durch Modernisierung wäre!

    Fazit: Ihre mit uns modernisierte Immobilie bringt Ihnen mehr ein als Sie investieren. So attraktiv und vorteilhaft ist unser Energiesparplan!


    Grüße!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 19.02.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    wie jetzt? wie soll das gehen, dass durch ausgaben finanzielle spielräume freiwerden?

    gewerblich geht das natürlich... aber privat? no way!

    und wo werden dann "finanzielle spielräume frei"? ich seh da nur 'ne finanzielle abhängigkeit, wenn ich monatlich zinsen zahlen und tilgen muss...

    mach mal 'n rechenbeispiel bitte.

    zudem interessiert mich, wieso ich lebensqualität gewinnen sollte, wenn ich im mietshaus energie einspare... fürs privathaus würde ich das ja evtl. sogar noch gelten lassen (auch wenn mein finanzieller spielraum durch einen kredit / ein darlehen logischerweise EXTREM eingeschränkt würde) - aber für ein mietobjekt?
    da gewinnen natürlich die mieter an lebensqualität, aber ich zweifle daran, dass ich davon tatsächlich selbst etwas hätte...
     
  4. Cesar

    Cesar Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.10.2006
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    1
     
  5. #4 lostcontrol, 19.02.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    cesar - du hast nicht auf meine fragen geantwortet, sondern lediglich den werbetext ein bisserl umformuliert. es bleibt aber weiterhin unklar, wo hier bitte die finanziellen spielräume liegen sollen, die man dadurch plötzlich angeblich bekommt.

    und das mit dem rechenbeispiel war bezogen auf das angebot, das hier gemacht wird.
    also z.b. sowas wie:
    wir machen ihnen eine analyse (€ 1.000,--) und empfehlen ihnen eine aussendämmung (€ 10.000,--) und vermitteln ihnen hierfür einen kredit (zu € 10.000,-- à 5% effektiver jahreszins auf 10 jahre / konditionen / tilgung usw.) und dann die monatliche belastung kontra den angeblichen finanziellen spielraum usw.

    sprich: ich wollte eine wirtschaftlichkeitberechnung, keinen werbetext...

    also wenn du hier schon werbung machst, dann solltest du auch die entsprechenden argumente haben, wenn nachgefragt wird, gelle?

    und: wenn du den threat hier schon mit "energiepass" überschreibst, dann solltest du nicht am schluss mit "eigenheim" argumentieren wollen - dafür braucht man nämlich KEINEN energiepass!
     
  6. Cesar

    Cesar Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.10.2006
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    1
    Klar ist das ein Werbetext!" Ein sehr interessanter sogar. Lost...... verstehst Du nicht, dass man Geld einspart wenn man energie Sparen kann?

    Selbstverständlich, aber meinst Du solch eine "Wirtschaftlichkeitberechnung" sei umsonst?

    Es ist ja nicht Werbung im Sinne von WERBEN, sondern rein Informativ!


    Nochmal extra für Dich,
    wer einen Energiepass benötigt.

    Jeder der ein Haus Vermietet, aber nur bei einem Mieterwechsel.
    Jeder der sein Haus verkaufen möchte.

    Der Energieausweis muss dem Kaufvertrag oder dem Mieter vor Vermietung zur Ansicht vorgelegt werden, es besteht eine Vorlagepflicht gem. EnEV 07 § 16. Öffenliche Gebäude und Gebäude mit einer Nutzfläche von mind. 1000 m2 müssen den Energiepass für alle sichtbar aushängen.

    Gruß
     
  7. #6 lostcontrol, 19.02.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    also nochmal:

     
  8. #7 lostcontrol, 19.02.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    cesar - ich versteh das schon, aber du wendest dich hier explizit an eigentümer von mietshäusern (für eigenheime braucht man ja keinen energiepass).
    cesar - verstehst du denn nicht, dass das einsparen von energie im mietshaus den mietern zugute kommt und nicht dem eigentümer?
    du argumentierst mit einem werbetext, der so tut, als hätte vermieter/eigentümer plötzlich eine höhere lebensqualität, nur weil er einen kredit aufnimmt, um sein mietshaus z.b. zu dämmen. das stimmt einfach nicht. im gegenteil: er muss einen kredit abzahlen, und das mindert die lebensqualität meiner ansicht nach GEWALTIG.
    man könnte also sagen der werbetext ist irreführend und somit zumindest ansatzweise rechtlich auf der kippe.

    ich weiss dass das nicht umsonst ist.
    nur: üblicherweise haben unternehmen, die mit solchen werbetexten arbeiten, ein typisches beispiel zur hand, das sie nennen können.
    das ist ja immer eine einzelfallberechnung, wenn's dann ernst wird.
    glaub mir, ich weiss das, ich hab jahrelang solaranlagen verkauft. selbstverständlich hatten wir da beispiel-wirtschaftlichkeitsberechnungen für potentielle kunden.
    ich finde das äusserst eigenartig, wie du hier wirbst.
    jedem von uns ist klar, wie sowas läuft. aber ohne beispiele wüsste ich nicht, warum man sowas über euch machen sollte, denn: eine energie-analyse können mir viele leute machen (siehe die threats zum energiepass). da steht dann auch drin, wo man per baulicher massnahme was verbessern könnte (dafür sind solche analysen ja da). und einen kostenvoranschlag für eine aussendämmung gibt's vom stukkateur um die ecke umsonst. den kredit kann mir die bank meines vertrauens vermitteln oder direkt geben. dass die kfw-förderbank da besondere kredite anbietet weiss man spätestens nachdem man einen energieberater eingeschaltet hat (die bringen üblicherweise auch die entsprechenden infoblättchen mit bzw. empfehlen das zumindest).

    komisch - oben schreibst du noch "klar ist das ein werbetext". aber sonderlich informativ finde ich den nicht - im gegenteil. da werden glasklar falsche erwartungen geweckt. das ist in sachen UWG (gesetz gegen unlauteren wettbewerb) zumindest schon mal irreführend, da es einen falschen eindruck hervorruft. denn: durch die aufnahme eines kredits können privatleute nicht sparen.

    ist ja nett von dir dass du das nochmal schreibst, aber ich weiss das. wie du leicht auch anderen threats hier hättest entnehmen können.
    aber genau durch dieses posting zeigst du auch, dass du da zumindest nicht 100% informiert bist, denn:

    a) nicht jeder der ein haus vermietet ist bei einem mieterwechsel verpflichtet, einen energiepass zu haben. manche häuser fallen da schlicht komplett raus (guck dir mal das EnEV KOMPLETT an, und nicht nur in teilen).
    bei den von mir betreuten 4 objekten brauche ich tatsächlich nur für eines davon aktuell überhaupt einen energiepass, und da auch nur den absolut lächerlichen bedarfsbezogenen (das hat sich übrigens in den jahren, in denen sowas wie ein "energiepass" thema ist, mehrfach geändert).

    b) nicht jeder möchte sein eigenheim verkaufen. und selbst wenn: ich wette mit dir, dass ein potentieller käufer da sehr gerne die kosten für ein entsprechendes gutachten übernehmen wird (bzw. der makler). oder er kauft das haus so oder so - ob mit energiepass oder ohne. das entzieht sich schlicht und ergreifend der staatlichen kontrolle und somit sind energiepässe für eigenheime als diskussionsgrundlage völlig uninteressant.
    aber in einem hast du diesbezüglich recht: hier lohnt sich die analyse durch einen energieberater tatsächlich, und hier kann man tatsächlich direkt etwas sparen, weil man ja die vorteile einer energiebezogenen sanierung konkret im geldbeutel spürt (den unter umständen dafür notwendigen kredit allerdings auch - das hängt aber logischerweise von der art der sanierung ab, ob's da um aussendämmung geht oder um den einbau einer neuen heizung etc.).

    ich setze mich schon seit einigen jahren intensiv mit dieser thematik auseinander, weil ich ja (entgegen jeder wirtschaftlichen logik) in sachen ökologie durchaus bereit bin, da ziemlich viel zu investieren. dabei geht mir aber - sorry der ausdrucksweise - der energiepass völlig am arsch vorbei. wenn's den dann auch noch braucht - von mir aus. ich werde aller wahrscheinlichkeit nach auch für alle objekte einen anfertigen lassen - und zwar nicht nur den verbrauchsorientierten, von dem ich ja ohnehin nichts halte.

    erstmal kommt jetzt ohnehin der staatlich gesponsorte energieberater vorbei und macht die analyse für einen preis, der mit sicherheit DEUTLICH niedriger liegt als eurer.

    DAS wäre zum beispiel eine interessante information: dass papa staat derzeit für energieberatung zuschüsse gibt.
    ist mir schon klar, dass ihr geld verdienen wollt.
    aber fairerweise hättest du DAS dann ja auch gleich schreiben können, oder?
     
Thema: €nergiesparplan für den Energiepass
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Brauch man fuer ein denkmalgeschuetztes Haus einen Energiepass

    ,
  2. was verlangt die kfw von stukkateurfirma

Die Seite wird geladen...

€nergiesparplan für den Energiepass - Ähnliche Themen

  1. Energiepass nur bei Anfrage oder grundsätzlich?

    Energiepass nur bei Anfrage oder grundsätzlich?: Hallo zusammen, seit 1. April sind Mieter bei mir eingezogen. Da nie die Frage nach einem Energiepass aufkam, haben wir nie darüber gesprochen....
  2. Energiepass bei anstehender Neuvermietung?

    Energiepass bei anstehender Neuvermietung?: Hallo, der Mieter in meinem 2-Parteien-Haus (die andere Wohnung wird von mir als Vermieter bewohnt) hat zum Jahreswechsel gekündigt. Nun stellt...
  3. Rechnung vom Verwalter für Kopie des Energiepass?

    Rechnung vom Verwalter für Kopie des Energiepass?: Hallo, ich habe vor kurzem eine Kopie des Energieausweises vom Verwalter angefordert, da ich in Kürze meine bis jetzt selbst bewohnte Wohnung...
  4. Wie bekommt ein WEG-Miteigentümer zum Energiepass?

    Wie bekommt ein WEG-Miteigentümer zum Energiepass?: Frage: Wie kommt ein Wohnungseigentümer IN DER PRAXIS! zum Energiepass, wenn - ein NEUER Mieter diesen sofort verlangt? - ein Käufer diesen sofort...
  5. Energiepass

    Energiepass: Hallo zusammen. Demnächst steht ja der Energiepass an und habe mich auch schon schlau gemacht. Meine zukünftigen Mieter können sich ja die...