Neu in der Branache!

Dieses Thema im Forum "Was nicht passt - der Small-Talk" wurde erstellt von Blackboard, 05.04.2012.

  1. #1 Blackboard, 05.04.2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 05.04.2012
    Blackboard

    Blackboard Gesperrt

    Dabei seit:
    05.04.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Guten Tag Leute,

    ich bin neu in der Branche. Und als Neuling wüsste ich gerne wie das abläuft, klar ich habe einen Mietvertrag alles gemacht was in den Vorschriften drinne ist.
    Also, ich vermiete zurzeit zwei Wohnungen, schön und gut denke ich mir.
    Problem ist nur, der Papierkram wächst mir über den Kopf!
    Deswegen suche ich jetzt nach einer guten Sortier/Ablage verfahren.
    Ich wollte mir dafür auf Akten Ordner kaufen.
    Die Leute zahlen ja für verschiedene Bereiche "Wasser/Strom/Miete" sollte ich dann in Erwähnung ziehen die Ordner entsprechend zu benennen oder sollte ich alles in eins packen? Dazu kommen natürlich auch noch Steuern die ich entrichten darf, für die Miet einnahmen. Dafür würde sich ja auch noch ein weiterer Lohnen, dazu würde ich dann die Kontoauszüge packen!
    Was haltet ihr von der Idee? Oder wie würdet ihr das angehen?

    Grüße
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pharao, 05.04.2012
    Zuletzt bearbeitet: 05.04.2012
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    sorry, ich versteh deine Frage nicht. Willst du die Ordner dem Mieter in Rechnung stellen ? Das geht so nicht ! Du kannst die Ordner bei der Steuer evtl angeben als Bürobedarf.

    Und ansonsten ist es dein Ding wie du Ordnung in deine Verwaltung reinbringst. Wenn`s rein um`s Abheften geht, dann solltest du es trennen, also Mietverträge und evtl Schriftverkehr mit Mietern in einen Ordner und alles was Steuer angeht (also zB Rechnungen) in einen zweiten Ordner. Wichtig dabei ist m.E. nur die Buchhaltung, denn ansonsten findest du die Belege eh nie mehr, wenn diese nur wahllos irgendwo abgeheftet werden. Wobei, bei nur 2 Mietswohnungen dürfte die Verwaltung jetzt nicht das Problem werden ....
     
  4. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.297
    Zustimmungen:
    91
    für jedes Jahr einen neuen Ordner, erleichtert Dir die Herausgabe an den Steuerberater.
     
  5. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.742
    Zustimmungen:
    338
    Was mache ich denn bloss, wir haben keinen Steuerberater... - Habe gestern die EStErklärung gemacht, dauerte eine Stunde (war ja bereits über's vergangene Jahr auf Excel vorbereitet...).
    Für jeden unserer sechs Mieter gibt es eine Mappe/Hefter (die mit bunten Rücken und Klarsichtfront). Für's ganze Haus reicht ein Ordner mit Unterteilungen: EVU, Grundbesitzabgaben, Schorni, Heizkostenverteilung, Sonstiges.
    Mein Nachbarhausbesitzer mit vier Mietern (für den ich die BetrkAbr. mitmache) kommt in seinem Tohuwabohu nur schwerlich zurecht.
    Wer Ordnung hält, ist zu faul zum Suchen, soo einfach ist das.
     
  6. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Ich dachte der Satz geht so: "Nur kleine Geister halten Ordnung, Genies überblicken das Chaos" :huepfend002:
     
  7. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.742
    Zustimmungen:
    338
    Hat ja zugegebenerweise auch etwas für sich...
     
  8. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Also ich würde so einen elektrischen Ordner nehmen, der das Papier selbst einzieht und platzsparend im Inneren ablegt. Und wenn der Voll wird wird der Inhalt in den großen blauen Ordner umgelagert, der im Hof steht. Die Stadt holt sich den Inhalt dann selbst ab und Du brauchst nix mehr fürs Finanzamt etc. aufzuheben ;)
     
  9. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.742
    Zustimmungen:
    338
    zerdepperte gestern beim Abholen die Glasscheibe in der Haustür.
    ... und latürnich war's niemand gewesen...
     
  10. #9 immodream, 08.04.2012
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    459
    Hallo Berny,
    das war sicherlich der Wind gewesen.
    Glasscheiben werden niemals durch Einwirkung von Mietern zerstört.
    Grüße
    Peter
     
  11. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.742
    Zustimmungen:
    338
    Richtig, jedoch von der Müllabfuhr:
    Vergangene Woche von der PapierPappeTonnenAbfuhr, vergangenes Jahr von der RestmüllTonnenAbfuhr. :-(
     
  12. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    :wink5:

    wie war das gleich noch aus dem anderen Thread ?

    Zitat: "Es wird auch gemunkelt, dass Glasversicherungen für die Versicherer ein prima Geschäft sind, da sie nur recht selten überhaupt in Anspruch genommen werden."
     
  13. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.742
    Zustimmungen:
    338
    Richtig! Gemeint war hier die Glasversicherung als Zusatz zur Hausratversicherung.
     
  14. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Dann sollte man sich mal gedanken darüber machen warum dies passiert. Das Mülltonnen sperrig und unhandlich sind und die Müllmänner unter Zeitdruck die Dinger entleeren sollte bekannt sein.

    Wenn da die selbstschließende Haustür im Weg ist, kann die Tonne da schonmal mit Schmackes dagegenknallen.

    Entweder stellt man die Tonnen vorher selbst raus, wie das vielerorts üblich ist oder man schafft an der Tür Abhilfe.
     
Thema: Neu in der Branache!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ordner für mieter

    ,
  2. geschäfts branachen

    ,
  3. ordner anlegen für mietsachen wie benennen

    ,
  4. was muss alles in einen ordner für vermieter,
  5. branache
Die Seite wird geladen...

Neu in der Branache! - Ähnliche Themen

  1. Hallo ... Neu hier

    Hallo ... Neu hier: Hallo, Ich bin Martin und neu hier. Wir haben uns eine vermietete Wohnung als Kapitalanlage zugelegt, und werden wohl viele Fragen haben. Da muss...
  2. Ideen für neuen Küchenboden

    Ideen für neuen Küchenboden: Hallo, ich werde demnächst im selbstgenutzen EFH einen Durchbruch von der Küche in den Nebenraum schaffen - also 2 Räume zusammenzulegen zu einer...
  3. Immer Leerstand zwischen altem und neuem Mieter?

    Immer Leerstand zwischen altem und neuem Mieter?: Hallo, ich hatte bei meinem letzten Mieter das Problem, dass dieser zwar zum 01. Mai gekündigt hatte, aber nicht im Traum daran dachte auch...
  4. Neue Heizung = Mieterhöhung?

    Neue Heizung = Mieterhöhung?: Hallo, ich werde demnächst in meiner Mietwohnung die alte Heizung von 1960 gegen eine neue mit A++ austauschen lassen. Eine Firma hatte ich schon...
  5. neuer Mietvertrag - allgemeine Fragen

    neuer Mietvertrag - allgemeine Fragen: Hallo zusammen, wir besitzen und bewohnen ein EFH mit Einliegerwohnung. Zum Haus gehören auch 3 Garagen, von denen eine an die Mieter zusammen mit...