Neu und ganz viele Fragen

Dieses Thema im Forum "WEG - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Ephelides, 22.06.2009.

  1. #1 Ephelides, 22.06.2009
    Ephelides

    Ephelides Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.06.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Guten morgen...

    Da ich mich ganz neu in diese Materie hereinfuchse, habe ich auch gleich ganz viele Fragen. Ich hoffe ich stelle diese auch im richtigen Forum. Falls nicht, bitte ich vielmals um Entschuldigung.

    Also, kurz zu unserer "Situation": Unser Haus wird von uns (3 Personen, OG) und meinem Schwiegervater (EG) bewohnt. Im Garten hat angrenzend an unser Haus die Schwester meines Mannes gebaut.

    Jetzt hat mein Schwiegervater das Haus auf meinen Mann umgeschrieben mit lebenslangem Wohnrecht in der OG-Wohnung.

    Nun ist es leider so, das meine Schwägerin keine eigene Heizung hat und auch Strom und Wasser von unseren Anschlüssen bezieht. Da uns ja jetzt das Haus gehört haben wir natürlich keine Lust, ihre Kosten mitzutragen!
    Schwägerin hat ihren eigenen Stromzähler bei uns im Keller und auch einen Wasserzähler.

    Wie und welche Kosten können wir nun gerecht auf sie umlegen?!

    Wir heizen im Winter mit Holz und einer Holzheizung. Können wir den verbrauchten Strom vom Holzspalter zum Holzmachen und dem Ofen auf sie anteilig umlegen?

    Wie können wir das Wasserkostenproblem lösen?

    Wie wird der Strom vernünftig abgerechnet? Pauschale Abschlagszahlung? Weil meine Schwägerin jeden Monat ihren Zähler bei uns im Keller abliest und uns dann ihren Verbrauch zahlt.

    Fragen über fragen.. Vielen Dank schon mal für´s lesen und hoffentlich beantworten. :Blumen
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Michael_62, 22.06.2009
    Michael_62

    Michael_62 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    0
    Du kannst hier doch alles privatrechtlich vereinbaren, was du willst. Es handelt sich doch nicht um WEG?

    Ihr habt doch nur einen Teil der Technik des einen Hauses mit dem des anderen verbunden.

    Da kannst du vereinbaren was du willst. Wenn du Ärger haben willst, dann kannst du sogar einseitig die Lieferung einstellen und Sie auffordern eine eigene Versorgungslösung zu schaffen.

    Sie kann auch machen was Sie will und sich ggf einen eingenen Gasanschluss legen lassen.

    Wenn das alles nach WEG geteilt ist, muss es sonst doch Versammlungen, Protokolle und Kostenbeschlüsse geben an die du dich halten musst.

    Sinnvoll ist diese Konstellation nicht. Da ist meist Ärger vorprogrammiert. Spätestens wenn du die ersten Abrechnungen gemacht hast und siehst wie lange du daran hängst das genau nach Preisperioden aufzudröseln dann hast du den Spass.
    Richtig lustig für dich wird das im Falle des Vermögensverfalls deiner Verwandten. Überdenke das mal schrittweise.

    Gemeinschaftseigentum: ´Ein steter Quell der Freude.........´
     
  4. #3 Ephelides, 22.06.2009
    Ephelides

    Ephelides Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.06.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo..

    Danke erstmal für Deine Antwort...

    Also eine WEG haben wir nicht. Das Grundstück wurde geteilt, sie hat ihren Teil und wir unsers.

    Wir wollten das halt nur gerecht halten..

    Das mit dem Versorgungsnetz kappen hatten wir auch schon überlegt, selbst weil das Verhältnis nicht das Beste ist. Aber dann gibt es ja noch mehr Ärger und das wollen wir (noch) vermeiden.

    Also können wir ihr im Prinzip alles zur Hälfte in Rechnung stellen was die gemeinsamen Ausgaben betrifft? Stromkosten für den Holzofen, für den Holzspalter, das Holz selber,...

    Gibt es vielleicht ein gutes Buch über dieses Thema welches mir jemand empfehlen könnte?

    Liebe Grüße
     
  5. #4 Michael_62, 22.06.2009
    Michael_62

    Michael_62 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    0
    Ohne vertragliche Vereinbarung kannst du gar nichts in Rechnung stellen.

    Du musst auch berücksichtigen, dass ggf ein älterer Zivilvertrag mündlicher Form vorliegen könnte.

    Wenn du Klärung willst, an einen Tisch und los geht das Hauen und Stechen, oder den Zustand ändern.
    Am Ende Protokoll und von beiden unterzeichnen.

    Wenn das nicht geht sitzt Ihr irgendwann an einem anderen Tisch mit einem in Robe dabei.

    Ein Buch hilft dir wenig.
     
Thema: Neu und ganz viele Fragen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. stromkosten holzspalter

    ,
  2. stromkosten spaltmaschine

    ,
  3. vermieter-forum.com stromzähler einliegerwohnung

    ,
  4. vermieter kappt uns den keller strom
Die Seite wird geladen...

Neu und ganz viele Fragen - Ähnliche Themen

  1. Hallo ... Neu hier

    Hallo ... Neu hier: Hallo, Ich bin Martin und neu hier. Wir haben uns eine vermietete Wohnung als Kapitalanlage zugelegt, und werden wohl viele Fragen haben. Da muss...
  2. Frage zu Sondernutzungsrecht

    Frage zu Sondernutzungsrecht: Hallo, ich habe eine Wohnung mit im Grundbuch eingetragenem Sondernutzungsrecht an einem Carport erworben. Dieser Carport wurde aber nie...
  3. Ideen für neuen Küchenboden

    Ideen für neuen Küchenboden: Hallo, ich werde demnächst im selbstgenutzen EFH einen Durchbruch von der Küche in den Nebenraum schaffen - also 2 Räume zusammenzulegen zu einer...
  4. Frage zu § 25 WEG Stimmrecht

    Frage zu § 25 WEG Stimmrecht: Hallo liebe Gemeinschaft, ich lese hier schon seit einiger Zeit gerne Beiträge in diesem Forum und konnte mit der Suchfunktion nichts finden,...
  5. Immer Leerstand zwischen altem und neuem Mieter?

    Immer Leerstand zwischen altem und neuem Mieter?: Hallo, ich hatte bei meinem letzten Mieter das Problem, dass dieser zwar zum 01. Mai gekündigt hatte, aber nicht im Traum daran dachte auch...