Neu-Vermieter sucht "Mieter-Haftpflicht" Versicherung -> BHVG empfehlenswert?

Diskutiere Neu-Vermieter sucht "Mieter-Haftpflicht" Versicherung -> BHVG empfehlenswert? im Wohngebäudeversicherung Forum im Bereich Versicherungsforum; https://bhvg.de/Unser-Programm/Haftpflichtversicherungen/Vermietete-Eigentumswohnung.php Diese Versicherung habe ich von einem befreundeten...
  • Neu-Vermieter sucht "Mieter-Haftpflicht" Versicherung -> BHVG empfehlenswert? Beitrag #1

mazemaniaffm

Benutzer
Dabei seit
25.04.2022
Beiträge
35
Zustimmungen
7

Diese Versicherung habe ich von einem befreundeten Vermieter gefunden. Würdet ihr sie empfehlen?

Es geht darum: 1 Wohnung, 66m², ruhige Lage, guter Einzel-Mieter, aber für den Fall der Fälle (Mieter lässt versehentlich Wasser laufen, Kerze führt zu Brand etc.) möchte ich nicht ggf. auf seiner Haftpflicht, die vielleicht nicht zahlt etc., hängen bleiben?

Würde mich 45€ im Jahr kosten, was ja ok ist, allerdings habe ich die Police noch nicht gesehen.
Eure Erfahrungen und Tipps?
Bei dem Antrag kommt es gar nicht auf die Wohnungsgröße an, macht das Sinn?

Danke:)
maz
 
  • Neu-Vermieter sucht "Mieter-Haftpflicht" Versicherung -> BHVG empfehlenswert? Beitrag #2

ehrenwertes Haus

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
13.10.2017
Beiträge
7.825
Zustimmungen
4.218
WIe immer kommt es auf dein persöhnliches Sicherheitsbedürfnis an.
Wenn es dir 45 € im Jahr wert ist und du damit besser schlafen kannst, passt das.

Pauschal kann dir niemand solche Fragen beantworten, da viel von den persönlichen Verhältnissen abhängt.
Es gibt nur die Fausregel Nichts versichern, was man selber stemmen kann, oder andersrum nur das versichern, was dich in den Ruin treiben könnte.

Überleg dir einfach mal wovon Versicherungen leben. Bestimmt nicht von an ihe Kunden ausgezahlte Beträge, sondern von der Nichtinanspruchnahme ihrer verkauften Policen.
 
  • Neu-Vermieter sucht "Mieter-Haftpflicht" Versicherung -> BHVG empfehlenswert? Beitrag #3

Ferdl

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
14.09.2015
Beiträge
3.633
Zustimmungen
1.729
Ort
Westerwald
Hier liegt scheinbar ein, oder mehrere Missverständnisse vor.

In der Überschrift ist die Rede von "Mieter-Haftpflichtversicherung" was immer das sein mag
Der Link im Text bezieht sich auf eine Vermieter Haftpflichtversicherung
Der TE spricht von einer Sachversicherung
Und @ehrenwertes Haus hat scheinbar noch etwas anderes verstanden.

Vielleicht sollte @mazemaniaffm die Verwirrung aufklären oder sich die Versicherungsbedingungen ansehen oder den verlinkten Link nutzen um zu verstehen wovon er redet :unsicher001:
 
  • Neu-Vermieter sucht "Mieter-Haftpflicht" Versicherung -> BHVG empfehlenswert? Beitrag #4

ehrenwertes Haus

Erfahrener Benutzer
Dabei seit
13.10.2017
Beiträge
7.825
Zustimmungen
4.218
  • Neu-Vermieter sucht "Mieter-Haftpflicht" Versicherung -> BHVG empfehlenswert? Beitrag #5
Andres

Andres

Moderator
Dabei seit
04.09.2013
Beiträge
12.956
Zustimmungen
6.425
Es geht darum: 1 Wohnung, 66m², ruhige Lage, guter Einzel-Mieter, aber für den Fall der Fälle (Mieter lässt versehentlich Wasser laufen, Kerze führt zu Brand etc.) möchte ich nicht ggf. auf seiner Haftpflicht, die vielleicht nicht zahlt etc., hängen bleiben?
Diese Schäden sind nicht von dieser Versicherung abgedeckt. Sie sind stattdessen von der Gebäudeversicherung erfasst, die ggf. den Mieter in Regress nehmen wird, aber das ist ja nicht dein Problem.

allerdings habe ich die Police noch nicht gesehen.
Die Versicherungsbedingungen sind unten auf der Seite einsehbar. Sobald du in eigenen Worten erklären kannst, was die Versicherung umfasst, können wir darüber reden, ob du diese Versicherung brauchst. ;)

Bei dem Antrag kommt es gar nicht auf die Wohnungsgröße an, macht das Sinn?
Die versicherten Risiken sind weitgehend unabhängig von der Wohnungsgröße.

Würdet ihr sie empfehlen?
Nein. Die Versicherung enthält Komponenten, die man m.E. versichern sollte (ganz besonders wenn man Eigenleistungen erbringt), aber das kann in die private Haftpflicht integriert werden. Andere Komponenten werde ich nicht versichern, ganz besonders den Forderungsausfall, weil das immer zu diesen Bedingungen ablaufen wird und ich darauf keine Lust habe. Wenn die Versicherung die Rechtsverfolgung bis zur Vermögensauskunft bzw. Privatinsolvenz durchführen möchte, kann sie das gerne tun, mir ist das bei offensichtlichen Pleitegeiern zu blöd, noch dazu bei 10 % Selbstbehalt.
 
Thema:

Neu-Vermieter sucht "Mieter-Haftpflicht" Versicherung -> BHVG empfehlenswert?

Oben